Revell Email Farben für Airbrush verdünnen

Diskutiere Revell Email Farben für Airbrush verdünnen im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hi Leute, ich besitze die 14ml Revell Döschen und ne Flashe Color Mix. Jetzt würde ich gerne wissen in welchen Mischungsverhältnis Farbe und...
TOMCAT-ALLEY

TOMCAT-ALLEY

Berufspilot
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
63
Zustimmungen
0
Ort
MG
Hi Leute,
ich besitze die 14ml Revell Döschen und ne Flashe Color Mix. Jetzt würde ich gerne wissen in welchen Mischungsverhältnis Farbe und Verdünnung stehen damit ich losbrushen kann. :)
P.S.: Wie viel benötige ich an Farbe für ne 1:48 F-14 (kompletter Rumpf)?
Vielen Dank!
René
 
104FAN

104FAN

Testpilot
Dabei seit
29.09.2002
Beiträge
963
Zustimmungen
457
Ort
Augsburg
Das Mischungsverhältnis muß du selbst herausfinden, ein genereles Verhältnis gibt es nicht, da jede Farbe eine etwas andere Konzistenz bestizt. Die Farbe sollte etwa fließen wie Vollmilch.
Auch bei der Menge ist eine genelle Aussage nicht zu machen. Das sind normalerweise Erfahrungswerte. Aber lieber etwas mehr mischen, da es sehr ärgerlich ist wen während dem lackierens die Farbe ausgeht.
Ich würde für einen F-14 Rumpf mindestens ein Drittel des Döschen mischen.


Gruß

der 104FAN
 
TOMCAT-ALLEY

TOMCAT-ALLEY

Berufspilot
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
63
Zustimmungen
0
Ort
MG
Danke, das hat mir schon weitergeholfen! Hab nur vorher nie Erfahrung mit Airbrush gemacht, wüsste daher nicht wieviel ich an Verdünnung benötige. Ich könnte doch mit einer Einwegspritze die Farbe in das Airbrushglas spritzen und anschliesend die Verdünnung dazu oder?
 
104FAN

104FAN

Testpilot
Dabei seit
29.09.2002
Beiträge
963
Zustimmungen
457
Ort
Augsburg
So mach man das auch normalerweise. Devor du auf das Modell gehst, mache eine Lackierprobe auf einem Abfallstück, da siehet du dann ob das Mischungsverhältnis stimmt. Und immer nur dünne Schichten lackieren, das heißt mindestens zwei lagen Farbe, besser drei.

Gruß

der 104FAN
 
T.Rex

T.Rex

Space Cadet
Dabei seit
23.02.2007
Beiträge
1.167
Zustimmungen
12
Ort
LEJ
Danke, das hat mir schon weitergeholfen! Hab nur vorher nie Erfahrung mit Airbrush gemacht, wüsste daher nicht wieviel ich an Verdünnung benötige. Ich könnte doch mit einer Einwegspritze die Farbe in das Airbrushglas spritzen und anschliesend die Verdünnung dazu oder?
Servus,
das mit den Spritzen ist ne super Sache!!!( In Apoheken nach abgelaufener Ware fragen, da kostenlos!!!)
Nie wieder Pipetten o.ä.!!!
Die Spritzen lassen sich auch gut reinigen...

Das Verhältniss der Mischung ist wirklich sehr individuell, auch abhängig davon, ob man auch die Farbe richtig aufgeschüttelt hat.

Zum Theme wieviel man an Farbe braucht, ist so pauschal nichts zu sagen.
Ich denke mal, wenn für eine 48er Phantom 14ml verdünnt (ca. 1:1)
für Rumpf und obere Tragflächen reichen, sollte es auch für die kleinere F-14 ausreichend sein...
Ich bin jetzt dazu übergegangen die ganzen 14ml zu verwenden, da ich sonst falls es dann doch nicht reichen sollte, oder man nachlackieren muss, den Farbton nicht mehr treffe.:(
Ist zwar teurer, aber man ärgert sich später vielleicht nicht darüber, dat Viech wieder abschleifen zu müssen:eek:
Wie du an meinem Status siehst, bin ich selbst in der Findungsphase...
Vielleicht ergänzen sich ja unsere Erfahrungen:) :)

Was hast du dir denn für eine Airbrush zugelegt???

Grüße
T.Rex
 
papasierra

papasierra

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.639
Zustimmungen
178
Ort
Mandelbachtal
Wenn ich jetzt nichts überlesen habe, musst du die Farbe nur verdünnen und nicht etwa aus verschiedenen Farbdöschen zusammenmischen?

Dann ist es doch egal wieviel du anrührst. Wenns nicht reicht einfach eine neue Ladung verdünnen. Der Farbton ändert sich dadurch nicht.

Gleich eine sicher ausreichende Menge herzustellen ist vor allem wichtig, wenn tatsächlich eine Mischfarbe gebraucht wird.
 
T.Rex

T.Rex

Space Cadet
Dabei seit
23.02.2007
Beiträge
1.167
Zustimmungen
12
Ort
LEJ
JAAAAA,
papasierra hat recht, war auf dem Farbmischtrip:red:
Hab das mit der Erfahrung verwechselt, nie wieder den Farbton treffen zu können...
Sorry:)

Wenn du aber Mischgläser verwendest, kannst du ja auf Vorrat mischen.
Der nächste Flieger kommt bestimmt...;)
Was will man sonst mit der restlichen Farbe machen, die sonst antrocknet...:D
 
TOMCAT-ALLEY

TOMCAT-ALLEY

Berufspilot
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
63
Zustimmungen
0
Ort
MG
Hi T.Rex

ich hab ne Revell Professional Vario vor nem Jahr zu Weihnachten bekommen aber bisher noch nicht gebaut. Da ich nun mit diesem Hobby anfangen möchte, hab ich mich bis jetzt so gut es eben geht über Inet informiert und falls Fragen offen waren, sie hier gestellt.
Viele sagen das die Revell Airguns nicht so gut seien. Hast du mal Erfahrungen mit der gemacht?
Das einzige was ich bisher besprüht hab, war ne Karosse von nem RC-Verbrenner Auto via Dose. Und einzeln die Airbrush Farben zu kaufen geht natürlich ins Geld!
 
TOMCAT-ALLEY

TOMCAT-ALLEY

Berufspilot
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
63
Zustimmungen
0
Ort
MG
Mal ne dumme Frage zum Mischungsverhältnis:
1:1 würde doch dann heißen z.B.: 14ml Farbe & 14ml Verdünnung
Oder auch: 50ml Farbe & 50ml Verdünnung.
2:1 würde dann beispielsweise heissen: 50ml Farbe und 25ml Verdünnung oder?
Wie gesagt, hab selten gemischt... :red:
 
Viking

Viking

Astronaut
Dabei seit
21.04.2001
Beiträge
3.346
Zustimmungen
1.205
Ort
Im Norden
Mal ne dumme Frage zum Mischungsverhältnis:
1:1 würde doch dann heißen z.B.: 14ml Farbe & 14ml Verdünnung
Oder auch: 50ml Farbe & 50ml Verdünnung.
2:1 würde dann beispielsweise heissen: 50ml Farbe und 25ml Verdünnung oder?
Wie gesagt, hab selten gemischt... :red:
Genau. :TOP:
 

n/a

Guest
Hi T.Rex
Viele sagen das die Revell Airguns nicht so gut seien. Hast du mal Erfahrungen mit der gemacht?
Gut ist immer relativ. Auf alle Fälle kann man damit gut arbeiten, und was zum Schluss rauskommt hängt vor allem erstmal von dem ab, der die Pistole benutzt. Für 1/48 reicht sie aber locker. Persönlich finde ich, dass sie nicht so gut in der Hand liegt wie manch andere, aber das hängt stark von der Größe der Hand ab.
Aber wie gesagt, man kann problemlos sehr gute Ergebnisse damit erzielen, nur beim sauber machen gibt es besseres.
 
T.Rex

T.Rex

Space Cadet
Dabei seit
23.02.2007
Beiträge
1.167
Zustimmungen
12
Ort
LEJ
Hi T.Rex
Viele sagen das die Revell Airguns nicht so gut seien. Hast du mal Erfahrungen mit der gemacht?
Lass dich nicht irre machen!
Ich habe soviel vorher gelesen, dass ich mir 10 Stück (Aztek; Steenbeck usw.) hätte kaufen können;)
Die von Revell ist schon o.k., da sie bestimmt ein Badger Derivat ist...
Und Badger ausn USA ist einer der Marktführer für Airbrushes.
Sicherlich hat die eine oder andere Piatole ihren Vor/Nachteil.
Aber wir fangen ja erst an, und die von Revell ist sicherlich nicht der letzte Dre...
Was das Handling angeht, musst du sicherlich etwas Geschick mit der Haltung mitbringen. Ansonsten läuft dir die Farbe aus dem Deckel-Loch...

Grüße und vieeeeel Spaß
T.Rex
 
T.Rex

T.Rex

Space Cadet
Dabei seit
23.02.2007
Beiträge
1.167
Zustimmungen
12
Ort
LEJ
Frage:

Was hast Du denn eigentlich für die Luftzufuhr angedacht???

Kompressor, Flaschen oder sogar Reifen???:?!
 
TOMCAT-ALLEY

TOMCAT-ALLEY

Berufspilot
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
63
Zustimmungen
0
Ort
MG
Also ich hab mir ne grosse (revell) Flasche gekauft. Dachte zuerst man muss sie "nur" vor Gebrauch schütteln, aber zwischendurch muss dies auch sein... Also ein 2 Mann-Job sozusagen. Wie lang dauert's denn bis so ne Buddel leer ist (so grob geschätzt)?
 
T.Rex

T.Rex

Space Cadet
Dabei seit
23.02.2007
Beiträge
1.167
Zustimmungen
12
Ort
LEJ
Kann ich so jetzt nicht sagen, geht aber recht flott...
GEFAHR: Wenn der Druch nachlässt, oder dat Viech vereist,
spuckt die Airbrush nur noch!!!:FFTeufel: :FFTeufel: :FFTeufel:
Ich dachte nämlich auch mal, das die Flasche einfach leer wird...:mad:
Zudem wollte ich auch nicht glauben, dass das Arbeiten mit Flaschen schnell ins Geld geht, und ein Kompressor sich schon nach einigen Modellen gelohnt hätte. Zumal der auch nicht einfach aufhört Luft zu liefern!!!:D

Ich musste erst einmal 50 EUR verplempern bis es bei mir gezündet hat:!:
Vor Nachahmung wird gewarnt!!!

Du hast dir eine prof. Airbrush schenken lassen, also solltest du dir auch eine prof. Luftzufuhr gönnen.(ein mittlerer Kompressor für ca. 150 EUR sollte reichen...)

Grüße
T.Rex
 
TOMCAT-ALLEY

TOMCAT-ALLEY

Berufspilot
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
63
Zustimmungen
0
Ort
MG
Ja stimmt, da hast du auf jeden Fall Recht! Vor allen Dingen weil der Druck konstant ist. Auf Dauer käme es natürlich auch günstig, stimmt schon! Gäb es da etwas worauf man achten sollte, was der Kompi hat?
Dann wird dies meine nä. Anschaffung sein, hehehe! :FFTeufel:
 
T.Rex

T.Rex

Space Cadet
Dabei seit
23.02.2007
Beiträge
1.167
Zustimmungen
12
Ort
LEJ
Hallo TOMCAT-ALLEY,
ist alles eine Sache des Geldbeutels.
Wenig Kohle, ohne Drucktank... (Kompi läuft ohne Pause)
Viel Kohle, mit Drucktank...
Ansonsten sollte es meiner Meinung nach schon ein Kolben-Kompressor sein...
Glaube der Hersteller ist recht wurscht, da es auch hier wieder viele Meinungen und Geschmäcker gibt...
(Preise in den einzelnen Qualitätsstufen sind alle irgendwie ähnlich...)

Habe mich fürs Erste für einen einfachen Revell Standard-Kompressor entschieden. Die Kiste ist schon vom Preis und von der Leistung o.k..
Er hat einen Wasserabscheider und ein Manometer, Lautstärke geht so...
Aber wie gesagt, das kannst nur du entscheiden,wieviel du bereit bist aufn Kopp zu kloppen:FFTeufel: :FFTeufel: :FFTeufel:

Grüße
T.Rex
 
TOMCAT-ALLEY

TOMCAT-ALLEY

Berufspilot
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
63
Zustimmungen
0
Ort
MG
Was ich auch noch fragen wollte:
Kann ich Metall-Farben (z.B. Revell 90,91,99) ganz normal verdünnen (auch für Airbrush), wie alle anderen Revell Farben auch?
 
T.Rex

T.Rex

Space Cadet
Dabei seit
23.02.2007
Beiträge
1.167
Zustimmungen
12
Ort
LEJ
Hi, das würde mich auch interessieren.
Habe aber irgendwo schon einmal gelesen, dass es mit Revell-Farben da einige Probleme geben kann (ziehen wohl Fäden).
Bisher habe ich die Stellen mit dem Pinsel gemeistert. Auch größere Flächen, wie Bleche an den Triebwerksauslässen sehen mit dem Pinsel bearbeitet recht passabel aus...

Grüße
T.Rex
 
TOMCAT-ALLEY

TOMCAT-ALLEY

Berufspilot
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
63
Zustimmungen
0
Ort
MG
Yo, das mit den Fäden kenn ich. Wenn sie grad beim antrocknen ist...! :mad: Wieso weiß ich auch nicht! :confused:
Macht so ein Gelb von Revell auch...so ein Neon-Gelb, hab grad die genaue Nummer nicht parat.
Hmmmm wer weiß da mehr? ;)
 
Thema:

Revell Email Farben für Airbrush verdünnen

Revell Email Farben für Airbrush verdünnen - Ähnliche Themen

  • Frage zu Revell-Farbe

    Frage zu Revell-Farbe: Hallo zusammen, zwecks Ausbesserungen und Lackierung einiger Schrauben und Anbauteile von meinem TF-104G Instrumentenbrett möchte ich wissen, ob...
  • Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32

    Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32: Nach langer Abstinenz, möchte ich wieder einmal loslegen. Als damals die HE-162 1/32 von Revell herauskam, war ich ganz heiß auf dieses Modell...
  • Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell

    Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell: So liebe Modellbaukollegen, hier zeige ich euch den Jubiläums-EF in 1/72 von Revell, alte Form, mit HaHen- Decals. Die Decals lassen sich sehr gut...
  • F-14D Super Tomcat, Revell, 1:144

    F-14D Super Tomcat, Revell, 1:144: Hallo zusammen Nach langem Unterbruch und entsprechend langer Bauzeit ist die Tomcat fertig geworden. Diesmal im mir etwas ungewohnten Massstab...
  • Was gibt es an Zubehör für den NH-90 Revell?

    Was gibt es an Zubehör für den NH-90 Revell?: Hallo Gibt es für den NH90 TTH von Revell die Filter vor den Triebwerken als Zubehör? Gruß, Christian
  • Ähnliche Themen

    • Frage zu Revell-Farbe

      Frage zu Revell-Farbe: Hallo zusammen, zwecks Ausbesserungen und Lackierung einiger Schrauben und Anbauteile von meinem TF-104G Instrumentenbrett möchte ich wissen, ob...
    • Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32

      Heinkel HE-162 in der Version A-10, Revell Maßstab 1/32: Nach langer Abstinenz, möchte ich wieder einmal loslegen. Als damals die HE-162 1/32 von Revell herauskam, war ich ganz heiß auf dieses Modell...
    • Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell

      Eurofighter “125 Jahre Oswald Boelcke“ 1/72 Revell: So liebe Modellbaukollegen, hier zeige ich euch den Jubiläums-EF in 1/72 von Revell, alte Form, mit HaHen- Decals. Die Decals lassen sich sehr gut...
    • F-14D Super Tomcat, Revell, 1:144

      F-14D Super Tomcat, Revell, 1:144: Hallo zusammen Nach langem Unterbruch und entsprechend langer Bauzeit ist die Tomcat fertig geworden. Diesmal im mir etwas ungewohnten Massstab...
    • Was gibt es an Zubehör für den NH-90 Revell?

      Was gibt es an Zubehör für den NH-90 Revell?: Hallo Gibt es für den NH90 TTH von Revell die Filter vor den Triebwerken als Zubehör? Gruß, Christian

    Sucheingaben

    revell email farben verdünnen verhältnis

    ,

    revell email color airbrush

    ,

    revell farben verdünnen

    ,
    revell email airbrush
    , revell farben airbrush, revell email farben verdünnen airbrush, mischungsverhältnis revell email, revell email color verdünnen, email farben airbrush, revell email verdünnen, revell farben verdünnen für airbrush, revell color mix mischungsverhältnis, airbrush revell farben verdünnen, revell farbe verdünnen airbrush, revell airbrush farben mischverhältnis, email color verdünnen, mischungsverhältnis revell airbrush, revell email verdünnen airbrush, revell email farben airbrush, revell email farben verdünnen, welche revell farbe für airbrush, revell airbrush farben, email farben für airbrush, revell farben mischen für airbrush, revell farben verdünnen airbrush
    Oben