Revell F-84F Thunderstreak, 1./JaBoG 32

Diskutiere Revell F-84F Thunderstreak, 1./JaBoG 32 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallöchen! Da ich mich zur Zeit auf das Hauptthema „Bundesluftwaffe“ festgelegt habe, wollte ich mich mal an dem ersten Einsatzmuster der...

Moderatoren: AE
  1. #1 muesingman, 23.12.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    Hallöchen!
    Da ich mich zur Zeit auf das Hauptthema „Bundesluftwaffe“ festgelegt habe, wollte ich mich mal an dem ersten Einsatzmuster der Jabo-Verbände versuchen. Und weil man ja bekanntermaßen immer erst hinterher schlauer ist, habe ich in Unkenntnis des Umstandes, dass es von dieser Maschine offenbar einen Top-Resinbausatz (von PJ Models aus Belgien) gibt, einfach den „guten“ alten Revell/Italieri-Kit genommen. Also alt ja, gut… na ja… beim Öffnen der Box dachte ich zunächst noch: „wenig Teile – wird wohl schnell gehen - von wegen… allein das Cockpit erforderte einen völligen Neuaufbau in Eigenregie unter Zuhilfenahme von Zurüstteilen. Für diesen Kit gibt es wenigstens ein Fotoätzteileset von Airwaves, das auch Teile für ein Cockpit enthält. Noch besser jedoch erschien es mir, für das Cockpit eine Resinwanne zu nehmen, die eigentlich für eine F-84G vorgesehen ist. Dadurch brauchte ich dann „nur“ noch die rückwärtigen Abschottungen des Cockpits selber aus Plasticard „schnitzen“. Als Schleudersitz (soll einen MB Mk. 5 darstellen, der wurde in den deutschen F-84F ab 1959 nachgerüstet) habe ich kurzerhand einen MB Mk. 4 mit Abzugsgriffen aus dem Kit der Hasegawa-Phantom verwendet… am Ende vielleicht nicht zu 100% stimmig - aber immer noch besser als einen nackten „Klappstuhl“ zwischen ansonsten bodenlose Rumpfhälften zu kleben (so hätte der Bausatz das vorgesehen). Als ich vor dem Zusammenkleben der Rumpfhälften die Schubdüse einsetzen wollte, musste ich feststellen, dass der Bausatz gar keine enthält… also war auch hier wieder Eigenbau gefragt (Plastikröhrchen mit einem Turbinenkonus aus der Restekiste). Von vorne her wurden unschöne Einblicke ins Rumpfinnere durch eine „Turbinenscheibe“ aus dem oben erwähnten Airwaves-Kit unterbunden.
    Das Einzige, was man bei der „Herausgabe“ des Kits von Revell (1998) als „up to date“ hat bezeichnen können, war der Decalbogen; leider beschränkt sich dieser auf eine Maschine vom JaBoG 33 (und eine niederländische). Dankenswerterweise gibt es einen umfangreichen und auch gut verarbeitbaren Decalbogen von AirDoc, aus dem ich mich für eine Maschine des JaBoG 32 von 1962 entschieden habe. Lackiert wurde (wieder einmal) mit Pinsel, und zwar mit den Revell-Acrylfarben gemäß Revell-Farbenplan. Als Bewaffnung hätte ich unter die äußeren Pylone gerne die damals üblichen 500 kg-Bomben geklebt, leider waren im Kit auch für diese Station nur Außentanks vorgesehen. Ich habe also 2 M-117-Bomben aus dem Hasegawa Set I genommen und deren Heckflossen so verändert, dass sie wenigstens auf den ersten Blick wie die Originalbomben aussehen. Das Ganze habe ich dann auch meiner „Standardplatte“ fotografiert – dass das ganze „Drumherum“ historisch in keiner Weise zu dem Flugzeug passt, seht ihr mir hoffentlich nach, genauso wie die leicht "schummerigen" Indoor-Aufnahmen - draußen bei Schneeregen wären die sicherlich nicht besser geworden.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      116,6 KB
      Aufrufe:
      294
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 muesingman, 23.12.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    ...von rechts...
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      115,4 KB
      Aufrufe:
      290
  4. #3 muesingman, 23.12.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    ...Draufsicht...
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      115,6 KB
      Aufrufe:
      291
  5. #4 muesingman, 23.12.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    ...von unten...
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      116,8 KB
      Aufrufe:
      291
  6. #5 muesingman, 23.12.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    ...von vorne...
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      Dateigröße:
      109,9 KB
      Aufrufe:
      291
  7. #6 muesingman, 23.12.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    ... von hinten... man erkennt auf dem Foto immerhin, dass sich im Rumpfheck überhaupt eine Schubdüse befindet - wie gesagt, vom Bausatzhersteller aus hätte man bis zum Lufteinlass hindurchgucken können...
     

    Anhänge:

    • 6.jpg
      Dateigröße:
      116,5 KB
      Aufrufe:
      291
  8. #7 muesingman, 23.12.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    ... und das...
     

    Anhänge:

    • 7.jpg
      Dateigröße:
      116,8 KB
      Aufrufe:
      290
  9. #8 muesingman, 23.12.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    ...habe ich aus dem Cockpitbereich gemacht. Das war´s dann erst einmal wieder von mir... :angel:
     

    Anhänge:

    • 8.jpg
      Dateigröße:
      112,2 KB
      Aufrufe:
      292
  10. #9 Kolbenrückholer, 23.12.2012
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.518
    Ort:
    EDLX
    Hiho

    Ich bin beeindruckt was du aus manchem Modell alles rausholst. Und deine Lackierkünste hätte ich gern :FFTeufel::TD:

    bis denne
     
  11. #10 edivollgas, 24.12.2012
    edivollgas

    edivollgas Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    35708 Haiger
    Gefällt mir:TOP:
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Augsburg Eagle, 25.12.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.768
    Zustimmungen:
    38.067
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Mir auch!!
     
  14. #12 papillon, 26.12.2012
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Hätte nie gedacht, das ein Modell mit positiven Gravuren so gut aussehen kann!
    Klasse arbeit. :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema: Revell F-84F Thunderstreak, 1./JaBoG 32
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. F 84 F Thunderstreak JaboG 32

Die Seite wird geladen...

Revell F-84F Thunderstreak, 1./JaBoG 32 - Ähnliche Themen

  1. F-84F Revell 1:48

    F-84F Revell 1:48: So, es ist soweit. Meine F-84F ist fertig. Ein schöner Bausatz von Revell, zwar mit erhabenen Gravuren, aber mit einer sehr guten Passform. So...
  2. 1/48 F-84F – Revell

    1/48 F-84F – Revell: Zum Flugzeugmuster F-84F muss man nicht viel sagen, die meisten kennen die F-84 bereits durch viele verschiedenen Lektüren. Die F-84 wurde bei der...
  3. 1/72 F-84F Thunderstreak – Revell

    1/72 F-84F Thunderstreak – Revell: Ich konnte mal wieder mein Geld nicht in der Tasche lassen und hab mir einen reduzierten Kit geholt. Er stammt aus dem Jahr 1998 von Revell.
  4. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  5. Revell 2018

    Revell 2018: Ich habe gerade mal bei Google den Begriff "Revell Vorankündigungen 2018" eingegeben. Ich komme so zu einem Händler, weiß aber nicht ob ich den...