Revell Farbenverdunstung?

Diskutiere Revell Farbenverdunstung? im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hi erstmal, bin neu hier. Ich interessiere mich seit einiger Zeit für dieses Hobby und mit ´ner ESB100 bewaffnet Sprüh ich jetzt meine F-16. Da...

Moderatoren: AE
  1. Livius

    Livius Sportflieger

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzbergen
    Hi erstmal, bin neu hier.
    Ich interessiere mich seit einiger Zeit für dieses Hobby und mit ´ner ESB100
    bewaffnet Sprüh ich jetzt meine F-16. Da kam mir aber eine Frage auf - wenn ich die Revelldöschen so fest wie möglich verschließe, könnte dann troztdem etwas vom Nitroanteil verdunsten? Hat jemand eine Ahnung?

    mfg,
    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiG-Admirer, 18.05.2007
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.002
    Zustimmungen:
    4.128
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Also, wenn man sie nach Gebrauch wieder schön verschließt halten sie lange.
    Ich habe da einen Tip zur besseren Haltbarkeit.
    Bei neuen (neu gekauft) tue ich ein paar kleine Schräubchen hinein und ein wenig Verdünnung. So kann ich, gut verschossen, den Inhalt vor jedem Gebrauch gut durchschütteln. Somit halten, jedenfalls bei mir, sich die Dosen eigentlich sehr lange. Vorrausgesetzt, sie werden nach Gebrauch immer wieder fest verschlossen.
     
  4. Livius

    Livius Sportflieger

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzbergen
    Hehe das tun sie^^ Ich hab da so meine Methode.

    mfg,
    Christian
     
  5. #4 Hans Trauner, 19.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2007
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    376
    Ort:
    Nuernberg
    Würde ich abraten. Erstens ist in Revellfarben kein Nitro. Revellfarben sind "Enamels" und das sind Alkydharzfarben und das primäre Lösemittel dafür ist Testbenzin aka Terpentinersatz. Gut, auch Benzin verdunstet.

    Aber: Farbe trocknet nicht nur, sie härtet auch. Das Trocknen ist ein physikalischer Prozess und heisst dass das Lösemittel verdunstet. Aber dann gibts noch die 'Trocknung', Härtung durch einen chemischen Prozess, der dafür sorgt, dass die Farbe beieinander bleibt. Das ist in der Regel ein Oxidationsprozess. Dieser kann durch verschiedener Mittel beschleunigt ( Sikkative) oder verzögert werden ( Retarder). Man kanns nicht glauben, aber meist ist beides in den Farben. Schnell wirkende Retarder, die ein zu schnelles 'Trocknen' verhindert, aber auch Beschleuniger, die helfen, dass die Farbe nicht ewig klebrig ist.

    In diese Zusammensetzung und in diese Prozesse greift man ein, wenn man der Farbe Lösungsmittel zusetzt. Man kann dadurch die chemischen Prozesse 'auslösen' oder beschleunigen, egal ob die Deckel nun fest zu sind oder nicht. Wer hat noch keine gummiartige Ausflockung gehabt bei Enamels nach einiger Zeit und sich gewundert, dass in dem einem Töpfchen das passiert und im anderen nicht?

    Ich lass die Finger von der Lösemittelzugabe ( wobei ich Enamels nur noch eingeschränkt verwende und nur pinsele). Die Farben bleiben so fast ewig haltbar und wenn etwas zu dick, dann nehm ich soviel Farbe raus wie nötig und verdünne diese - ohne die Reste zurückzukippen. Man spart nix, läuft aber eher Gefahr, die Dose mit einem 'Härtungsprozess' anzustecken und dann ist alles zum Wegwerfen.

    H
     
  6. Livius

    Livius Sportflieger

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzbergen
    Ich habe tatsächlich das Problem der Gummibildung bei einer Dose gehabt. Ich verdünne mit Feuerzeugbenzin.
    Sollte ich die Farbe in der Dose also nicht verdünnen, sondern unverdünnt lassen und immer etwas in einen Behälter kippen wenn nötig?

    mfg,
    Christian
     
  7. #6 Hans Trauner, 19.05.2007
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    376
    Ort:
    Nuernberg
    Meiner Meinung nach: Ja, genau so.

    H.
     
  8. Livius

    Livius Sportflieger

    Dabei seit:
    13.05.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzbergen
    Danke für die Antwort.
    Ich habe schon viele Revelldöschen verdnnt - heißt das, dass ich mich von den Farben verabschieden kann? Es hat sich halt eben nur bie der Olivdose Gummi gebildet.

    mfg,
    Christian
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Hans Trauner, 19.05.2007
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    376
    Ort:
    Nuernberg
    Tja, wenn es nur auf alle Fragen eine einfache Antwort gäbe. Es kommt vor, dass die Enamels so reagieren, dass sich der 'Verfall' quasi durch Verdünnerzugabe beschleunigt. Ich sage nicht, dass ist immer so und grundsätzlich und innerhalb einer klar bemessbaren Frist.

    H
     
  11. #9 Agrarhummel, 23.12.2007
    Agrarhummel

    Agrarhummel Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.12.2004
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig, Landwirt
    Ort:
    Bautzen
    Hatte das Problem auch schon.
    Aber habe noch ein anderes mit den Revell-Airbrushfarben.
    Bis die richtig trocken sind vergehen 2 Tage.
    Ist das normal oder mache ich da was falsch???
    Bitte um Hilfe.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Revell Farbenverdunstung?

Die Seite wird geladen...

Revell Farbenverdunstung? - Ähnliche Themen

  1. F-15E Strike Eagle "Tiger Lead" Revell 1:48

    F-15E Strike Eagle "Tiger Lead" Revell 1:48: Hiermit möchte ich euch den längst überfälligen Rollout meiner Revell F-15E Strike Eagle präsentieren. Begonnen wurde der Bau bereits im Mai 2015...
  2. Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32

    Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32: Nachdem bei meinem eigentlichen Bau einer Tamiya F-4J JR in 1:32 einiges nicht so lief wie ich es mir vorgestellt hatte, brauchte ich ein kleines...
  3. 1/32 MIG-29A – Trumpeter VS. Revell

    1/32 MIG-29A – Trumpeter VS. Revell: Ich war mal wieder für das Kitchecker Journal tätig und habe einen großen Vergleichstest zwischen der kürzlich erschienenen Trumpeter MIG-29A und...
  4. Focke Wulf Fw 190 Nachtjäger Revell

    Focke Wulf Fw 190 Nachtjäger Revell: Hallo Zusammen, ich möchte euch heute meine neue Focke Wulf Fw 190 A8/R11 vorstellen. Das Modell entstand bis auf ein paar Sitzgurte von Eduard...
  5. MiG-29 A , Irak - AF , Revell 1/32

    MiG-29 A , Irak - AF , Revell 1/32: Hallo Bastler , heute mal etwas getarntes . Eine frühe Exportversion der MiG-29 A der "IRAQI-AF" . Es handelt sich um eine Mig 29 9-12 ,...