Revell Fw-190 F-8 Vorlackiert (profinish)

Diskutiere Revell Fw-190 F-8 Vorlackiert (profinish) im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; So, hier nun was zum Lächeln und Lästern. :FFTeufel: Es ist mein erstes vollständig fertiggestelltes Flugzeugmodell! Also gibt es noch sehr viel...
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.129
Zustimmungen
4.446
Ort
Nürnberg
So, hier nun was zum Lächeln und Lästern. :FFTeufel: Es ist mein erstes vollständig fertiggestelltes Flugzeugmodell! Also gibt es noch sehr viel zum besser machen. Habe einiges schon selber festgestellt.

Es ist die Fw-190 F-8 in 1:48 in der vorlackierten Version, was zwar erstmal prima ist, aber den Nachteil hat, dass man etwaige Lücken, die sich mangels bastlerischem Können - besonders im Cockpit-Bereich - aufgetan haben, nicht zuspachteln und übermalen kann, da die vorlackierte Farbe nicht mit der Revell-Farbe 17 übereinstimmt. :mad:

Es fehlen allerdings noch die Decals, aber das wird ein Abenteuer für sich. :)
 
Anhang anzeigen
Grünherz

Grünherz

Berufspilot
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
62
Zustimmungen
3
Ort
Sankt Ingbert
hallo mcnoch es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, nur Mut der Mensch ist ausbaufähig!!! meine ersten Modelle waren schlechter! Gruss Grünherz

:)
 
Klaus Lotz

Klaus Lotz

Fluglehrer
Dabei seit
25.03.2003
Beiträge
193
Zustimmungen
2
Ort
Wesel
Hallo mcnoch,

Wenn Du das Cockpit offen dargestellt hättest, wäre der Spalt nicht so aufgefallen und der Flieger würde gefälliger aussehen.
Warum ist die Glashaube nicht fest, oder stößt der Pilot dagegen?
Abhilfe würde ein Abfeilen des Allerwertesten bei dem jungen Mann bringen :p
Aber wie Grünherz schon sagte, es gibt wirklich schlimmere Modelle und für ein Erstlingsmodell ist es wirklich nicht schlecht.

Gruß

Klaus
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.129
Zustimmungen
4.446
Ort
Nürnberg
Klaus Lotz schrieb:
Hallo mcnoch,

Wenn Du das Cockpit offen dargestellt hättest, wäre der Spalt nicht so aufgefallen und der Flieger würde gefälliger aussehen.
Warum ist die Glashaube nicht fest, oder stößt der Pilot dagegen?
Abhilfe würde ein Abfeilen des Allerwertesten bei dem jungen Mann bringen :p
Aber wie Grünherz schon sagte, es gibt wirklich schlimmere Modelle und für ein Erstlingsmodell ist es wirklich nicht schlecht.

Gruß

Klaus
Das Problem liegt bei dem Teil, auf das das hintere Cockpitfenster aufgesetzt werden soll. Dieses Teil und beide Klarsichtteile vom Cokpit scheinen sich ziemlich verzogen zu haben (das Modell ist von 2000 und lag seitdem im Laden in einer Vitrine unter einem Halogen-Spot). Ich habe daraufhin die "Positionierungsstifte" abgefeilt, weil das mit schon gar nicht gepaßt hätte, aber das hat das Problem nicht wirklich lösen können. Ich habe jetzt einzelne Teile noch mal vorsichtig entfernt und versuche es noch mal, aber ganz weg kriegen werde ich es wohl im vierten Zusammensetzanlauf auch nicht mehr. Die Cockpitscheiben nehmen soviel Kleber übel. :mad: Vielleicht kann ich ja dann auch die gute Idee von Dir mit dem offenen Cockpit noch verwirklichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klaus Lotz

Klaus Lotz

Fluglehrer
Dabei seit
25.03.2003
Beiträge
193
Zustimmungen
2
Ort
Wesel
Hallo,

Vielleicht kannst Du ja bei Revell probieren, ob die Dir nicht die Cockpithaube als Ersatzteil zuschicken, dann kööntest Du den Fehler beheben.
Allerdings kommt dann wieder das Problem mit dem richtigen Farbton :FFTeufel:

Gruß

Klaus
 
Klaus Lotz

Klaus Lotz

Fluglehrer
Dabei seit
25.03.2003
Beiträge
193
Zustimmungen
2
Ort
Wesel
Hallo mcnoch,

so sieht der Vogel doch gleich stimmiger aus :TD:

Gruß

Klaus
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.129
Zustimmungen
4.446
Ort
Nürnberg
Ja, aber jetzt muss da - wenn ich all die Artikel hier richtig gelesen habe - noch Klarlack drüber, damit alles schön da bleibt wo es ist. Werde hierzu morgen mal in einen nahe gelegenen Modelbauladen gehen und mich beraten lassen.
 
Klaus Lotz

Klaus Lotz

Fluglehrer
Dabei seit
25.03.2003
Beiträge
193
Zustimmungen
2
Ort
Wesel
Hi mcnoch,

was mir noch aufgefallen ist, daß Balkenkreuz auf der Rumpfseite ist etwas zu weit nach hinten gerutscht. Vieleicht solltest Du diesbezüglich mal Vorbildfotos anschauen, dann siehst Du was ich meine.
Vielleicht hast Du ja noch irgentwo ein paar Balkenkreuze in der Grabbelkiste und kannst den Fehler dann beheben.

Gruß

Klaus
 
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.430
Zustimmungen
705
Ort
BLN 12489
Ich denke mir schon, dass einige sehr gut wissen warum sie solche Dinger nicht in die Hand nehmen! :FFTeufel:
 
christoph2

christoph2

Space Cadet
Dabei seit
25.07.2002
Beiträge
1.946
Zustimmungen
66
Ort
Deutschland
BOBO schrieb:
Ich denke mir schon, dass einige sehr gut wissen warum sie solche Dinger nicht in die Hand nehmen! :FFTeufel:
Wieso? So wird dann wenigstens auch mal ein Modell FERTIG! :FFTeufel:
 
Klaus Lotz

Klaus Lotz

Fluglehrer
Dabei seit
25.03.2003
Beiträge
193
Zustimmungen
2
Ort
Wesel
Hallo Christoph,

wenn man dann im Laufe des Zusammenbau merkt, das man doch dei Hälfte nacharbeiten muß, und es doch keine Zeitersparnis ist, kommt man auch schneller zu dem Schluß, sofort alles selbst zu machen. :FFTeufel: :FFTeufel:

Gruß

Klaus
 
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.430
Zustimmungen
705
Ort
BLN 12489
christoph2 schrieb:
Wieso? So wird dann wenigstens auch mal ein Modell FERTIG! :FFTeufel:
Klar, dann nimm doch die 1/350ger, drei Teile kleben, in Farbe tauchen, fertig! :FFTeufel:
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.129
Zustimmungen
4.446
Ort
Nürnberg
Die Passgenauigkeit ist eigentlich recht gut gewesen, mal vom Cockpit aus angegebenen Gründen abgesehen. Wenn ich als Anfänger das alles noch hätte lackieren müssen, dann wäre ich wahrscheinlich nicht damit so motivierend schnell fertig geworden. Ein Anfänger sieht gern recht schnell, ob das was wird oder nicht. Die Geduld und Ansprüche der erfahrenen Modellbauer fehlen halt. Aber eigentlich war ich ganz zufrieden damit und werde nun was anderes basteln. Hätte ich gleich am Anfang so ein total aufwändiges Teil erwischt, hätte ich die Sache vielleicht gleich wieder begraben.
 
Klaus Lotz

Klaus Lotz

Fluglehrer
Dabei seit
25.03.2003
Beiträge
193
Zustimmungen
2
Ort
Wesel
Genau, als Einsteigermodelle sind diese Teile mit Sicherheit nicht schlecht.
Gerade bei der Lackierung werden die meisten Anfängermodelle verhunzt, was dann zu Frustrationen bzw. Aufgabe des,noch nicht angefangenen Hobbys, führt

Gruß

Klaus
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Ich denke, das ganze "Anfängerproblem" liegt ganz woanders.
Die meisten wollen ganz einfach in kurzer Zeit ähnliche Ergebnisse erzielen wie Modellbauer mit langjähriger Erfahrung. Heute kann jeder, vor allem durch das WWW, toll gebaute Modelle in Masse begutachten und sofort sehen, was so geht. Ich habe diese Möglichkeit lange Zeit nicht gehabt, und bin nicht böse darüber. Ich war zurfrieden mit dem, was ich hinbekam. Erst als meine ersten Modelle genauso aussahen wie im Katalog - da wollte ich dann mehr. Und da passte das : ich wusste wie man spachtelt und schleift und sauber verklebt und wie man Kanzeln sauber freihändig mit Pinsel bemalt ...
Ich habe gerade wieder so ein paar Teile in der Hand, die ich nun wieder "rette". Versaut wurden sie, weil ohne Beherrschung der Grundkenntnisse gleich mal das gemacht werden musste, was man eben erst macht, wenn man wirklich Erfahrung hat.
Die Ansprüche sollten zunächst am eigenen Können, nicht am insgesamt Möglichen festgemacht werden.
Ich persönlich halte solche vorlackierten Modelle - Mnoch möge mir verzeihen- für absolut keinen guten Einstand. Der Lern- und Erfahrungsfaktor ist gering.
Es gibt genug einfach gehaltene Plastikmodelle die auch nicht allzuviel kosten, die erste Bemalung muss keine 4-Farben-Tarnung sein.
Man wächst mit den Aufgaben - nicht mit den Erleichterungen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: neo
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.129
Zustimmungen
4.446
Ort
Nürnberg
Arne schrieb:
Ich denke, das ganze "Anfängerproblem" liegt ganz woanders.
Die meisten wollen ganz einfach in kurzer Zeit ähnliche Ergebnisse erzielen wie Modellbauer mit langjähriger Erfahrung. Heute kann jeder, vor allem durch das WWW, toll gebaute Modelle in Masse begutachten und sofort sehen, was so geht. Ich habe diese Möglichkeit lange Zeit nicht gehabt, und bin nicht böse darüber. Ich war zurfrieden mit dem, was ich hinbekam. Erst als meine ersten Modelle genauso aussahen wie im Katalog - da wollte ich dann mehr. Und da passte das : ich wusste wie man spachtelt und schleift und sauber verklebt und wie man Kanzeln sauber freihändig mit Pinsel bemalt ...
Ich habe gerade wieder so ein paar Teile in der Hand, die ich nun wieder "rette". Versaut wurden sie, weil ohne Beherrschung der Grundkenntnisse gleich mal das gemacht werden musste, was man eben erst macht, wenn man wirklich Erfahrung hat.
Die Ansprüche sollten zunächst am eigenen Können, nicht am insgesamt Möglichen festgemacht werden.
Ich persönlich halte solche vorlackierten Modelle - Mnoch möge mir verzeihen- für absolut keinen guten Einstand. Der Lern- und Erfahrungsfaktor ist gering.
Es gibt genug einfach gehaltene Plastikmodelle die auch nicht allzuviel kosten, die erste Bemalung muss keine 4-Farben-Tarnung sein.
Man wächst mit den Aufgaben - nicht mit den Erleichterungen ;)
Ja, auch diese Sicht hat etwas für sich. Darum habe ich ja noch den Ekranoplan, zum Techniken-üben. Spachteln, schleifen, feilen, kleben und so weiter. Ist auch völlig unlackiert.
 
Thema:

Revell Fw-190 F-8 Vorlackiert (profinish)

Revell Fw-190 F-8 Vorlackiert (profinish) - Ähnliche Themen

  • Wiedereinstieg mit Modellbau: Revell Embraer 190 + 195 in 1:144

    Wiedereinstieg mit Modellbau: Revell Embraer 190 + 195 in 1:144: Hallo liebe Modellbaufreunde, zunächst eine kurze Vorstellung von mir: bin 45Jahre, wohne in Bayern mit meiner Familie und habe mich vor 2 Jahren...
  • Focke Wulf Fw 190 Nachtjäger Revell

    Focke Wulf Fw 190 Nachtjäger Revell: Hallo Zusammen, ich möchte euch heute meine neue Focke Wulf Fw 190 A8/R11 vorstellen. Das Modell entstand bis auf ein paar Sitzgurte von Eduard...
  • Revell embraer 190 Lufthansa 1:144

    Revell embraer 190 Lufthansa 1:144: Guten Morgen, Noch ein fertiges Modell was ich euch präsentieren möchte :biggrin: Wie ich finde ein sehr schöner Bausatz der mal...
  • 1/72 Revell Focke Wulf Fw-190 F8

    1/72 Revell Focke Wulf Fw-190 F8: 1/72 Focke Wulf Fw-190 F8 Stab II/SG4, Russland, Sommer 1944 Kit: Revell Decals: Aeromaster AMD 72053 'Butcher Birds Pt.III' Resin Cockpit &...
  • Focke Wulf Fw 190 D-9, Revell, 1/32

    Focke Wulf Fw 190 D-9, Revell, 1/32: Hallo, hier ein paar Bilder einer Focke Wulf 190 D im Maßstab 1:32 - gebaut aus dem Revell (ex Hasegawa) Bausatz. Dargestellt ist diesmal die Fw...
  • Ähnliche Themen

    • Wiedereinstieg mit Modellbau: Revell Embraer 190 + 195 in 1:144

      Wiedereinstieg mit Modellbau: Revell Embraer 190 + 195 in 1:144: Hallo liebe Modellbaufreunde, zunächst eine kurze Vorstellung von mir: bin 45Jahre, wohne in Bayern mit meiner Familie und habe mich vor 2 Jahren...
    • Focke Wulf Fw 190 Nachtjäger Revell

      Focke Wulf Fw 190 Nachtjäger Revell: Hallo Zusammen, ich möchte euch heute meine neue Focke Wulf Fw 190 A8/R11 vorstellen. Das Modell entstand bis auf ein paar Sitzgurte von Eduard...
    • Revell embraer 190 Lufthansa 1:144

      Revell embraer 190 Lufthansa 1:144: Guten Morgen, Noch ein fertiges Modell was ich euch präsentieren möchte :biggrin: Wie ich finde ein sehr schöner Bausatz der mal...
    • 1/72 Revell Focke Wulf Fw-190 F8

      1/72 Revell Focke Wulf Fw-190 F8: 1/72 Focke Wulf Fw-190 F8 Stab II/SG4, Russland, Sommer 1944 Kit: Revell Decals: Aeromaster AMD 72053 'Butcher Birds Pt.III' Resin Cockpit &...
    • Focke Wulf Fw 190 D-9, Revell, 1/32

      Focke Wulf Fw 190 D-9, Revell, 1/32: Hallo, hier ein paar Bilder einer Focke Wulf 190 D im Maßstab 1:32 - gebaut aus dem Revell (ex Hasegawa) Bausatz. Dargestellt ist diesmal die Fw...

    Sucheingaben

    flugzeugmodelle vorlackiert

    ,

    revell profinish

    ,

    revell 1:48 pro finish

    Oben