Revell Heinkel He 162 in 1:32

Diskutiere Revell Heinkel He 162 in 1:32 im Jets ab 1/32 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; So, nu isses so weit. Aus dem Baubericht ist nix geworden, weil: Es gab nix zu berichten. Stattdessen gibts ein paar Bilder aus dem...

Moderatoren: AE
  1. #1 McRiff, 08.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2007
    McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    So, nu isses so weit. Aus dem Baubericht ist nix geworden, weil: Es gab nix zu berichten. Stattdessen gibts ein paar Bilder aus dem Cockpitinneren. Der Vogel baut sich zwar nicht von selbst, aber die Passgenauigkeit ist das Beste, was mir je unter die Finger geraten ist. Man kann das Modell fast schon ohne Klebstoff zusammenstecken, echt genial. Ein grosses Lob an Revell, mehr davon....Vorschläge hätte ich noch genug.

    Ich habe mich nicht wie üblich für die Lackierung der "Nervenklau" entschieden, sondern die gelbe11 des JG1 von Obltn. Emil Demuth gewählt. Er war Gruppenkommandeur der 1.Gruppe vom 15.1.45 bis zum 12.4.45. Diese Maschine war wie alle anderen gegen Kriegsende in Leck/Holstein stationiert. Von dieser Maschine gibt es auch Originalaufnahmen. Leider sieht man deshalb auch, wo ich beim Lackieren gepatzt habe. Seis drum....

    Fangen wir also mit dem Innenleben an. Das Bugfahrwerk ist schön detailliert, aber leider nicht mehr zu sehen, wenn man den Bugkonus nicht abschneidet. Für die "Alle Deckel Auf" Fans ein nettes Beiwerk.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      53,5 KB
      Aufrufe:
      188
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 McRiff, 08.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2007
    McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Hier sieht man mal die linke Cockpitinnenseite mit dem installierten Bugfahrwerk. Prima sind die vielen Bedienungshinweise. Die Ecken und Kanten habe ich etwas gedrybrusht.
    Damals übrigens schon mit Schleudersitz!
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      36,2 KB
      Aufrufe:
      186
  4. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Die Instrumententafel ist an Simplizismus nicht zu überbieten. Wirklich sehr schlicht, im Original aus Sperrholz gefertigt. Das mit dem Abziehbild hab ich schnell zu den Akten gelegt.
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      Dateigröße:
      48,1 KB
      Aufrufe:
      181
  5. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Auf diesem Bild kann man prima den Bugradfahrwerkskasten erkennen. Schön zu sehen ist auch das Kontrollfenster. Die zerkratzen Kanten der Seitenkonsolen habe ich wieder schön gemacht, weil.......die auch aus Holz waren und nicht wirklich alt geworden sind.
    Auch das REVI ist schön dargestellt.
     

    Anhänge:

    • 4.jpg
      Dateigröße:
      60,4 KB
      Aufrufe:
      176
  6. #5 McRiff, 08.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2007
    McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Der Hauptfahrwerksschacht sieht auch sehr detailliert aus. Mehr gabs im Original auch nicht zu sehen. Auf den mir vorliegenden Originalfotos sind die ovalen Löcher übrigens verschlossen. Hier fehlen natürlich noch die Fahrwerksbeine. Diese entstammten übrigens der Bf 109....
    Die Nieten hab ich aber nicht auf Vollständigkeit geprüft ;-)
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      Dateigröße:
      45,7 KB
      Aufrufe:
      174
  7. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Wie ja vielleicht einige wissen bin ich stolzer Besitzer eines eigenen Flugfeldes;) , leider sind bisher meine Anträge zum Abriss der im Hintergrund ersichtlichen Gebäude im Nirvana verlaufen. Die labern immer was von "Diorama" und "in den Wald gehen"...keine Ahnung, was die meinen:D

    ...hat übrigens grad geregnet...das Frühjahr 1945 war ja auch nicht so doll.
    Die backbordseitige Wartungsklappe für die MK108 kann man übrigens geöffnet darstellen. Ist aber so grausig im Innenleben, daß ich den Deckel gleich wieder zugemacht habe. (geklemmt, nicht geklebt)
     

    Anhänge:

    • 6.jpg
      Dateigröße:
      53,4 KB
      Aufrufe:
      170
  8. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    hier mal die Steuerbordseite von vorn
     

    Anhänge:

    • 7.jpg
      Dateigröße:
      53,7 KB
      Aufrufe:
      160
  9. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Die Abschussmarkierungen wurden vom Piloten übrigens nicht mit der He 162 gemacht, sondern mit Fw 190. Opfer waren überwiegend B-17. Meinen Quellen zufolge sollten eigentlich 17 Markierungen dargestellt sein, die letzte vom 30.01.45. Es sind aber nur 16. Nun ja,.....
     

    Anhänge:

    • 8.jpg
      Dateigröße:
      36,4 KB
      Aufrufe:
      149
  10. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    und mal von links
     

    Anhänge:

    • 9.jpg
      Dateigröße:
      37 KB
      Aufrufe:
      150
  11. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    nochmal von vorn
     

    Anhänge:

    • 10.jpg
      Dateigröße:
      41 KB
      Aufrufe:
      146
  12. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Wenn man genau hinschaut, erkennt man die Zugöse des Riedel- Anlassers im Einlaufkonus des BMW 003.
     

    Anhänge:

    • 11.jpg
      Dateigröße:
      46 KB
      Aufrufe:
      85
  13. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Bitte einsteigen...
     

    Anhänge:

    • 12.jpg
      Dateigröße:
      57,6 KB
      Aufrufe:
      85
  14. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    schön, wenn die Sonne auch noch mal rauskommt.
     

    Anhänge:

    • 13.jpg
      Dateigröße:
      40,7 KB
      Aufrufe:
      84
  15. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Ja,ja...ich weiß.....:red:

    ist wahrscheinlich ein Austauschtriebwerk. Die hatten ja nicht so tolle Laufzeiten damals;)
     

    Anhänge:

    • 14.jpg
      Dateigröße:
      45,4 KB
      Aufrufe:
      83
  16. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Hier mal der Triebwerkseinlauf etwas näher
     

    Anhänge:

    • 15.jpg
      Dateigröße:
      39,8 KB
      Aufrufe:
      82
  17. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    Von oben sieht man mal die kompakten Maße des Vogels. Der Spalt in der Triebwerksverkleidung lässt sich leider nicht verhindern, dafür klemmt der Deckel sogar loopingtauglich....
     

    Anhänge:

    • 16.jpg
      Dateigröße:
      53,7 KB
      Aufrufe:
      80
  18. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Leider merkt der Kenner, daß die Aufnahmen in irgendeinem deutschen Museum der Nachkriegszeit gemacht worden sein müssen: Ohne Hoheitszeichen lief bis 1945 nix...:FFTeufel:

    Grüße
    FredO
     
  19. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    kurz nach dem Abheben....
     

    Anhänge:

    • 17.jpg
      Dateigröße:
      20,8 KB
      Aufrufe:
      80
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld
    ....der Kenner würde auch wissen, daß leider keine He 162 in einem deutschen Nachkriegsmuseum zu besichtigen ist. Noch nicht.....:engel:

    Aber glücklicherweise gibt es in Deutschland Menschen, die wieder eine He 162 herrichten. Schön, wenn man einen davon kennt. Ich werde dann bei Gelegenheit die Katze aus dem Sack lassen.;)

    Vielleicht bietet sich ja dann so ein Anblick in echt...(und etwas schärfer).

    So, das war´s....ich haben fertig.

    ....demnächst Bf 109 K-4 von Revell in 1:32

    Ciao Marco
     

    Anhänge:

    • 18.jpg
      Dateigröße:
      46,2 KB
      Aufrufe:
      77
  22. McRiff

    McRiff Testpilot

    Dabei seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Projektleiter, Elektromeister und Ausbilder
    Ort:
    Bielefeld

    Anhänge:

    • 19.jpg
      Dateigröße:
      29,4 KB
      Aufrufe:
      74
    Aeronaut gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Revell Heinkel He 162 in 1:32

Die Seite wird geladen...

Revell Heinkel He 162 in 1:32 - Ähnliche Themen

  1. Heinkel He 111 H-22 & Fi 103 Revell / Bronco

    Heinkel He 111 H-22 & Fi 103 Revell / Bronco: Hallo FF User, nach meinem Einstand mit der HPH Models Fw189 möchte ich mein neuestes Werk vorstellen. Das Modell stellt eine Heinkel He 111...
  2. Heinkel He 70 F-2 (Revell1/72)

    Heinkel He 70 F-2 (Revell1/72): Die Tage sind jetzt länger hell, die Temperaturen steigen und durch die Sanierung meines Hauses sind sämtliche angefangenen Bausätze gut verpackt....
  3. Heinkel 111 H-6 Revell ehemals Hasegawa

    Heinkel 111 H-6 Revell ehemals Hasegawa: Hallo ich wollte nach langer Zeit noch mal was reinsetzten hier ist eine he 111 h 6 von Revell ehemals Hasegawa. es ist ein super Bausatz passt...
  4. Heinkel He-111 H-20, Revell 1/48

    Heinkel He-111 H-20, Revell 1/48: Ich hab mal was ganz anderes wie sonst gebaut, eine Heinkel 111 H-20 von Revell.
  5. 1/72 Heinkel He-111 H6 (Revell)

    1/72 Heinkel He-111 H6 (Revell): Hallo Modellbaufreunde, ich möchte euch meine He-111 von Revell vorstellen. Es handelt sich um die Hasegawa-Form, die auch von Revell angeboten...