Revell ME-262 in 1:32 !Anfänger!

Diskutiere Revell ME-262 in 1:32 !Anfänger! im Jets ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; HI Leute Ich bin ein absoltuer Anfänger was Modellbau an geht . Die Me-262 von Revell ist mein aller erstes Modell . Ich würde euch...

Tanis25

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Ort
Marl nähe Gelsenkirchen
HI Leute

Ich bin ein absoltuer Anfänger was Modellbau an geht .
Die Me-262 von Revell ist mein aller erstes Modell .

Ich würde euch gern zeigen wie das Cockpit aussieht das ist mir aber ein wenig zu peinlich .

Daher zeig ich schon den zusammen geklebten Rumpf inkl. Cockpit und schon gespachtelt . Ich hoffe ich bekomm das alles so hin wie es geplant ist :confused:
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

Tanis25

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Ort
Marl nähe Gelsenkirchen
....so .....weiter gehts ....

Für die seitlichen "Ausbeulung" vorne sollten normalerweise Löcher gebohrt werden....naja da ich leider keinen so kleinen Bohrer habe ...musste ich mir mit einen Feuerzeug und einer Büroklammer helfen
Hat wunderbar funktioniert nur leider war mein Daumen ein wenig im Weg :HOT
 
Anhang anzeigen
schleckie

schleckie

Testpilot
Dabei seit
08.07.2004
Beiträge
995
Zustimmungen
136
Ort
Rheine
Die Propeller der "Schwalbe" würden mich mal interessieren :p !!
 

Tanis25

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Ort
Marl nähe Gelsenkirchen
Teil 3

Meni grösstes Problem hatte ich mit dem Fahrwerksschacht vorne . Man musste 2 Teile aus dem Rumpf ausschneiden und 2 wieder ankleben . Da das alles hinten und vorne nicht gepasst hat musste ich alles schön dick verspachtel und werde es dann grade und passend abschleifen. Der Rumpf ist von innen Gebrushed.
 
Anhang anzeigen

Tanis25

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Ort
Marl nähe Gelsenkirchen
Teil 4 / vorderes Fahrwerk


Das ist das vordere Fahrwerk ist noch nicht ganz fertig ich poste es trotzdem schon mal . Vielleicht könnt ihr mir noch ein paar Tips geben .


Ich hoffe ich habe alles richtig Gepostet . Wenn nit ... bitte sagen wie richtig :red:
 
Anhang anzeigen
schleckie

schleckie

Testpilot
Dabei seit
08.07.2004
Beiträge
995
Zustimmungen
136
Ort
Rheine
:confused: Bin ich jetzt ganz verwirrt? Das stand doch vorhin noch in der Rubrik Props ab 1/48, oder ??? Bitte um Antwort. Ich mache mir langsam sorgen um mich.
@Tanis25: Ansonsten, klasse Modell ausgesucht. Ich werde diesen Thread auf jeden Fall im Auge behalten, da ich ebenfalls ein Neuling in Sachen Modellbau bin und ich diese Mühle auf jeden Fall auch noch mal bauen werde.
 
schleckie

schleckie

Testpilot
Dabei seit
08.07.2004
Beiträge
995
Zustimmungen
136
Ort
Rheine
Tanis25 schrieb:
Hi
Das ist schon richtig bei Jets :) hatte mich vertan . Die Me-262 ist ja n Jet :red:

Dann bin ich ja beruhigt. Danke Dir!! :TD:
 
Maverick66

Maverick66

Alien
Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
6.441
Zustimmungen
1.274
Ort
Hamburg
Ich glaube Du würdest Dir einen Gefallen tun, wenn Du die aufgetretenen Spalten nicht ganz so stark verspachteln würdest. Es besteht dabei immer die Gefahr zuviel von den vorhandenen Details (wie z.B. Gravuren) mit wegzuschleifen. Häufig kann man kleine Spalten schon mit der Verwendung von Flüssigkleber vermeiden, da sie das Plastik „anschmelzen“ und „verschmelzen“ die Teile sind dann wirklich für immer und ewig zusammen. Leider hat man eine nicht solange Reaktionzeit wie z.B. bei dem normalen Revellkleber. Bei Flüssigkleber sind Kleinteile schon nach 1-3 Minuten Bombenfest und zum lackieren bereit, bei größeren Flächen sollte man allerdings ein bißchen länger warten, so 3-4 Stunden, wenn man auf Nummer sicher gehen will sollten man einen Tag warten, aber nur bei sehr großen Klebeflächen. Kannst Du ja mal ausprobieren. So lässt es sich jedenfalls sehr sauber arbeiten und man hat hinterher nicht soviel Arbeit mit dem Schleifen. Ich bin gespannt wie es weiter geht, sieht aber schon gut aus.

bis dann Sven
 

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.347
Zustimmungen
121
Ein Küchenarbeitsplatz. Kenne ich ja irgendwo her :engel:.

Wenn Du Spalte verspachtelst, kannst Du vorher auch mit Klebeband arbeiten. Damit klebst Du die Naht sauber ab, so daß der Spachtel nur dort und ich auf dem restlichen Modell landet. So sparst Du viel Schleifzeit und (wie schon vorher geschrieben) zerstörst nicht die umliegenden Gravuren.

Ansonsten sind wir hier ganz lieb, Du kannst Dein Cockpit ruhig zeigen :). Es muß Dir nichts peinlich sein. Wichtig ist, das Dir das Bauen Spaß macht und Dich das Ergebnis erfreut.

Warum sprühst Du den Rumpf von innen?
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Der Bausatz kommt mir bekannt vor - ich habe mal die 1a/U4 gebaut - oder besser gesagt versucht zu bauen :rolleyes:

Die Revell-Me 262 in 1/32 ist nicht unbedingt ein Anfängermodell - andererseits, kann man auch nicht mehr viel vermurksen. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg, und lass Dir von dem Modell nicht den Spaß vermiesen - es gibt bessere, die einfacher zu bauen sind.
 

Tanis25

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Ort
Marl nähe Gelsenkirchen
und weiter gehts

Hi Leute
So ich hab mich mal wieder an meine Mühle gewagt.

Ich habe auf unter sowie ober Seite den Spachtel weggeschliffen .Naja dabei ist mir aufgefallen das war ein wenig zuviel des Guten :( 1 ich glaub ich hab jetzt ne Staublunge und 2 hab ich das gefühl das ich nun das Modell verhunzt hab :(
In zukunft werde ich die Spachtelstellen abkleben und nur notwendige Stellen spachteln .

Aber seht selbst:
 
Anhang anzeigen

Tanis25

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Ort
Marl nähe Gelsenkirchen
Ah ....fast vergessen
Ich hab auch die Tragflächen schon dran . Diese waren nicht grad sauber gegossen wie ich finde . Hier und da steht ein wenig was über obwohl ich schon schön engratet habe .
An machen Stellen muss ich wieder mit Spachtel ran weil recht schöne lücken entstanden sind . Am schlimmsten ist es im vorderen Teil des Flugzeuges wo man sägen musste usw. das passt es vor und hinten nicht

Was könnte ich noch verbessern ... so ich will Kritik :p

Hier ein Bild :
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.800
Zustimmungen
3.793
Kritik ?

Die wichtigste kam schon als Tip : das mit dem Spachtel. Aber deswegen ist das Modell noch lange nicht "verloren".
Baue weiter, verschleife jetzt vor allem sauber. Letzter Schliff wenigstens 800er Körnung.
Für Modellbaueinsteiger habe ich mal einen längeren Thread gemacht ( Ja, ich weis-Eigenwerbung - aber dafür war es eben damals auch gedacht) :
http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=11889
In den anderen Bauberichten findest Du natürlich auch viele und gute Hinweise.
Dann eben schön regelmässig hier aussagekräftige Bilder posten und Deine Probleme beschreiben - dann wirds schon ! :TOP:
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Das Modell hat von vornherein teilweise wirklich riesige Lücken zwischen den Teilen, da muss man tatsächlich viel spachteln - oder mit Plastikmaterial auffüllen. Du gibst Dir ja richtig viel Mühe.

Ich bin gespannt wie Du die Triebwerksgondeln anbringst :rolleyes:

Hast du daran gedacht in den vorderen Rumpfbereich etwas Ballast einzubringen ? Modelle der Me 262 neigen zur Hecklastigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Hab ich Dich jetzt völlig aus derm Konzept gebracht ?
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.188
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Oh cool! Das wird ja nen Aufklärer! :TOP:
Da gibt es ja wirklich klasse Tarnungen. Nur für Modellbauanfänger werden die ganz schön schwierig sein. :?!
Ansonsten laß Dich nicht wuschig machen wegen der schlechten Passung! Lieber vorher dreimal trocken anpassen und eventuell mit ein paar Feilstrichen nachhelfen als nachher tonnenweise Spachtet drauftun zu müssen. Und falls es doch unumgänglich ist, zu spachteln dann mach das lieber in mehreren dünnren Schichten als gleich mit einem Mal fett aufzuspacheln! Gerade Revells Spachtel, den Du benutzt, ist ziemlich scharf und löst das Plastik ziemlich stark an.
Also wie gesagt schön dranbleiben und weitermachen! Das wird schon.;)
 
Rapier

Rapier

Space Cadet
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
1.834
Zustimmungen
743
Ort
Ilmenau
Sören hat's schon getroffen. Versuche dünne Spachtelschichten aufzutragen, bis zur benötigten Stärke. Der Revell Plasto lässt sich ganz gut mit Flüssigkleber verdünnen. Was nimmst Du zum Auftragen? Versuch's mal damit:

Schaschlykstab oder Holzzahnstocher in Klarlack tauchen. Aushärten lassen. Dann mit Rundfeile oder Cutter die gewünscht Form (flach, halbrund etc.) an der Spitze ausbilden und den wie oben verdünnten Spachtel vorsichtig reindrücken.

Keep building models!
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Jetzt habe ich aber langsam ein schlechtes Gewissen. Ich habe dich doch hoffentlich nicht völig entmutigt. Was ist los ?
 
Thema:

Revell ME-262 in 1:32 !Anfänger!

Revell ME-262 in 1:32 !Anfänger! - Ähnliche Themen

  • Me-262 A-1 (Revell)

    Me-262 A-1 (Revell): Hallo an´s Forum. Ich möchte sofort einleitend sagen, daß es aufgrund der momentanen Umstände nur wieder zu einem "Balkonrollout" gereicht hat...
  • Me 262 B-1/U-1 von Revell in 1:32

    Me 262 B-1/U-1 von Revell in 1:32: So jetzt ist mein zweiter Vogel fertig geworden. Es handelt sich um die Me262 B-1/U-1 von Revell. Der Bausatz an sich ist sch..., wenn man vorher...
  • Revell Me 262 B1-U1

    Revell Me 262 B1-U1: Hallo hier das neuste Werk von Gerd S. Triebwerk,Waffenschacht komplett verkabelt und mit Leitungen, Cockpit Eduard, Räder Brassin und Antennen...
  • 1/72 Revell Messerschmitt Me-262 B1 "Kommando Welter"

    1/72 Revell Messerschmitt Me-262 B1 "Kommando Welter": Schönen guten Tag. In der Rubrik 'Jets' bin ich ja eher selten anzutreffen, da mein Hauptinteressensgebiet auf der Luftfahrt des 2. Weltkriegs...
  • Me 262B-A1 (Revell 1971) in 1:32

    Me 262B-A1 (Revell 1971) in 1:32: Er kann es einfach nicht lassen! Wie ja schon beim Rollout der Bell X-5 angedroht, habe ich hier den nächsten Baubericht eines "Oldtimers"! Es...
  • Ähnliche Themen

    • Me-262 A-1 (Revell)

      Me-262 A-1 (Revell): Hallo an´s Forum. Ich möchte sofort einleitend sagen, daß es aufgrund der momentanen Umstände nur wieder zu einem "Balkonrollout" gereicht hat...
    • Me 262 B-1/U-1 von Revell in 1:32

      Me 262 B-1/U-1 von Revell in 1:32: So jetzt ist mein zweiter Vogel fertig geworden. Es handelt sich um die Me262 B-1/U-1 von Revell. Der Bausatz an sich ist sch..., wenn man vorher...
    • Revell Me 262 B1-U1

      Revell Me 262 B1-U1: Hallo hier das neuste Werk von Gerd S. Triebwerk,Waffenschacht komplett verkabelt und mit Leitungen, Cockpit Eduard, Räder Brassin und Antennen...
    • 1/72 Revell Messerschmitt Me-262 B1 "Kommando Welter"

      1/72 Revell Messerschmitt Me-262 B1 "Kommando Welter": Schönen guten Tag. In der Rubrik 'Jets' bin ich ja eher selten anzutreffen, da mein Hauptinteressensgebiet auf der Luftfahrt des 2. Weltkriegs...
    • Me 262B-A1 (Revell 1971) in 1:32

      Me 262B-A1 (Revell 1971) in 1:32: Er kann es einfach nicht lassen! Wie ja schon beim Rollout der Bell X-5 angedroht, habe ich hier den nächsten Baubericht eines "Oldtimers"! Es...

    Sucheingaben

    me 262 anfänger modell

    Oben