Revell Omega

Diskutiere Revell Omega im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tips u. Tricks; Guten Morgen :) Mein Revell Omega Kompressor verliert seit gestern Abend Öl und zwar beim Überdruckventil. Das hat er jetzt über ein Jahr nicht...

Moderatoren: AE
  1. #1 Dondy, 25.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2004
    Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Guten Morgen :)

    Mein Revell Omega Kompressor verliert seit gestern Abend Öl und zwar beim Überdruckventil. Das hat er jetzt über ein Jahr nicht gemacht, deswegen bin ich etwas in Sorge...
    Kann mir da einer von euch evtl. sagen was dort kaputt ist oder ist das nach ner Zeit "normal" ? Sollte ich evtl. mal das Öl wechseln? Nachgefüllt habe ich das Öl vor ca. 1-2 Monaten.

    Ich hoffe einer von euch kann mir da weiterhelfen.

    Gruß
    Dominik
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schrammi, 25.11.2004
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Revell Omega verliert Öl

    Hi Dominik,

    hatte vor ein paar Wochen ein ähnliches Problem: beim Ausschalten blubberte es aus dem Überdruckventil. Die Lösung ist einfach: neben dem Überdruckventil ist eine Rändelschraube. Die einfach mal aufschrauben, Behälter drunter halten und Kondenswasser ablassen (kommt ne Menge raus). Zuschrauben und nu ist alles wieder schön! Das ganze dann regelmäßig machen, weil sonst das Druckrohr von innen verrostet.
     
  4. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Revell Omega verliert Öl

    Hi Schrammi,

    danke für die Antwort :)

    Bin grad dabei das Wasser abzulassen. Ich dachte das Wasser sammelt sich oben in dem "Druckbehälter" (ich kenn mich mit Kompressoren nicht aus ;))
    Ich hoffe mein Druckrohr ist innen noch nicht allzusehr verrostet, die Brühe die da bei mir rauskommt ist ganz schön braun...
    Aber da du dich mit dem Kompressor ein bisschen auskennst, gleich nochmal ne Frage von mir: Muss ich da jetzt oben bei dem kleinen "Druckbehälter" die Schraube, welche unten dran ist, "offen" oder "zu" belassen wenn ich spritze?

    Schonmal im Voraus Danke für deine Antwort! :)
     
  5. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.621
    Zustimmungen:
    2.329
    Revell Omega verliert Öl

    Es ist nicht unnormal, dass im Behälter etwas Öl durch die Luft mitgebracht wird. Der Behälter ist regelmäßig zu Entwässern und dabei wird auch das Öl mit abgelassen. Wenn plötzlich aus dem Überdruckventil Öl austritt lässt das auf langsam aufgebende Dichtungsringe schließen.
     
  6. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Revell Omega verliert Öl

    Naja (zum Glück) ist es bei mir wohl doch nur etwas Rost, das da mitkommt. Habe das wohl am Anfang falsch als Öl betrachtet. Nur hoffe ich jetzt wie gesagt, dass dort nicht zu viel verrostet ist. :(
     
  7. #6 pasch72, 27.06.2006
    pasch72

    pasch72 Sportflieger

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Revell Omega - Kein Handbuch & Probleme

    Hallo zusammen. Ich habe mir vor kurzem den Kompressor Omega von Revell in eBay ersteigert. Leider habe ich den Kompressor ohne Handbuch bekommen. Also wenn mir ein Revell Omega Besitzer das Handbuch per PDF-Datei zusenden könnte, wäre ich schon mal sehr dankbar dafür. Auf der Homepage von Revell habe ich nichts gefunden. Wie dem auch sei, habe ich versucht den Kompressor ohne Handbuch in Betrieb zu nehmen. Kompressor-Öl hat es wie gewünscht bis zur Markierung im Gerät. Wenn ich nun den Kippschalter auf Ein schalte, dann gibt es ein Klick und wenige Sekunden dann nochmal eins. Weiter passiert jedoch nicht. Ich denke, dass der Kompressor doch irgendwie Luft ansaugen sollte und die Nadel im Druckanzeige steigen sollte. Aber nichts dergleichen. Ich habe schon überall geschraubt und gedrückt, aber nichts hilft.
    Kann mir vielleicht irgendein Revell Omega Besitzer weiterhelfen? Gruss Patrick.
     
  8. #7 F-14_Tomcat, 27.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2006
    F-14_Tomcat

    F-14_Tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Ort:
    Sorsum / Niedersachsen
    Revell Omega - Kein Handbuch & Probleme

    Wegen dem KLICK oder so..hast du den Luftfilter(liegt in der Tüte mit bei) vorne an den Kompressor drangeschraubt(wenn du von Vorne guckst, da wo der Druckanzeiger ist! Also unter dem Druckanzeiger am Tank..LINKE Seite...ist so ein Rohr wo ein Gummistutzen drauf ist!!! dort den Luftfilter drann machen;) )!!!Hoffe du verstehst das so?
    Oder du hast vergessen den Regler für den Druck zu betätigen!!!???
     
  9. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Revell Omega - Kein Handbuch & Probleme

    Der Verschluß auf dem Bild muss gegen dem Uhrzeigersinn gedreht werden. (Jedenfalls funktioniert dann der Omega bei mir :D)
    Schalt einfach mal den Kompressor ein und dreh auch oben ein bisschen auf und danach dreh unten mal rum. Und erschreck nicht, wenn du den Verschluß reindrückst, dann entweicht Luft ;)
    Mehr kann ich im Moment leider auch ned dazu sagen. Ich hoffe es klappt!
     

    Anhänge:

  10. #9 pasch72, 27.06.2006
    pasch72

    pasch72 Sportflieger

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Revell Omega - Kein Handbuch & Probleme

    So wie ich das verstanden habe, kommt auf dem Röhrchen, wenn man von vorne her schaut und welches zum Druckluftbehälter führt, ein Luftfilter drauf. Einen solchen lag nicht in der Schachtel dabei, als ich den Kompressor per Post bekam. Weiters habe ich den schwarzen Dreh-Regler (Push Lock 0-12 Bar) herausgezogen und hineingedrückt in Uhrzeiger- sowie in Gegenuhrzeigerrichtung gedreht, ohne Erfolg. Auch habe ich das weisse Rädchen unterhalb des Plexiglasbehälters in Gegenuhrzeigersinn gedreht. Nichts. Der Kompressor Klickt lediglich, dann scheint er Luft ansaugen zu wollen, klickt dann aber nach 1-2 Sekunden wieder (abschalten?) und dann geschiet eine Minute lang nichts mehr.
     
  11. #10 F-14_Tomcat, 27.06.2006
    F-14_Tomcat

    F-14_Tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Ort:
    Sorsum / Niedersachsen
    Revell Omega - Kein Handbuch & Probleme

    Schau mal das ist der Luftfilter der Mitgeliefert wiert!!!
     

    Anhänge:

  12. #11 F-14_Tomcat, 27.06.2006
    F-14_Tomcat

    F-14_Tomcat Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Ort:
    Sorsum / Niedersachsen
    Revell Omega - Kein Handbuch & Probleme

    Und dort muss er drann!!!
     

    Anhänge:

  13. #12 pasch72, 27.06.2006
    pasch72

    pasch72 Sportflieger

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ok! Denn Luftfilter habe ich definitiv nicht miterhalten. Aber deswegen wird doch nun nicht gleich der ganze Kompressor nicht funktionieren. Ein Luftfilter, nun ja... der ist ist ja hauptsächlich dazu da, um die Luft zu filtern, oder?

    Vielen Dank an Euch beiden, Dondy und F-14 Tomcat (einfach ein geiles Flugzeug!) Nachdem ich den Kompressor trotz eurer eifrigen Hilfe nicht zum Laufen bringen konnte, brachte ich das Teil meinem Motorrad-Mechaniker. Der fand heraus, dass der Kompressor wegen längerem Nichtgebrauch (der Vorbesitzer benutzte ihn nur ein-, zweimal) einen Standschaden hatte. Das heisst, da der Kompressor nie lief, rostete der Motor bereits vor sich hin. Zum Glück ist mein Mechaniker ein wahrer Bastler. Es liess im keine Ruhe, bis er den Kompressor wieder zum Laufen brachte. Somit möchte ich den Tipp meines Mechaniker an an alle weitergeben, die diesen Forumsbeitrag lesen. Solltet ihr einen ölgeschmierten Kolbenkompressor haben, wie z.B. den Revell Omega, dann solltet ihr ihn bei längerem Nichtgebrauchen trotzdem alle 2-3 Monate einmal für ein paar Minuten einschalten. Somit wird der Motor wieder geschmiert und ihr verhindert Rostbildung.
     
  14. JAS

    JAS Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Deutschland
    Revell Omega und SIL-AIR 20 Export baugleich??

    Hallo zusammen,

    eine Frage bitte:

    Ist der Revell Omega und der SIL-AIR 20 Export baugleich:confused:

    Die Sache ist die, ich könnte sehr günstig an einen Revell Omega kommen und da er nicht mehr von Revell angeboten wird, habe ich meine Bedenken wegen evtl. Verschleiss- bzw. Ersatzteile.

    Optisch sehen die beiden recht gleich aus und die technischen Daten stimmen auch soweit überein, also doch baugleich:confused:

    Vielen Dank für eine Antwort!:TOP:
     

    Anhänge:

  15. JAS

    JAS Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Deutschland
    Revell Omega und SIL-AIR 20 Export baugleich??

    Hier der SIL AIR 20 Export zum Vergleich
     

    Anhänge:

  16. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Revell Omega und SIL-AIR 20 Export baugleich??

    Mal ganz profan und pauschal gesagt: Es gibt weder Verschleiß- noch Ersatzteile!
    Wenn er mal defekt sein sollte, geht er den Weg alles Irdischen... (denn dann ist nix mehr zu reparieren)!

    Grüße
    FredO
     
  17. #16 JAS, 28.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2009
    JAS

    JAS Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Deutschland
    Revell Omega und SIL-AIR 20 Export baugleich??

    Hallo Wilfried,

    noch brauche ich ja keine, aber vielleicht doch mal irgendwann diese Teile:confused:
     

    Anhänge:

    • 20.jpg
      Dateigröße:
      54,3 KB
      Aufrufe:
      377
  18. #17 Thorsten Wieking, 28.01.2009
    Thorsten Wieking

    Thorsten Wieking Testpilot

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Mannheim
    Revell Omega und SIL-AIR 20 Export baugleich??

    Damit es erst garnicht soweit kommt - wie wäre es mit einem stabilen (ggf. abschließbaren) Gehäuse?

    http://img.photobucket.com/albums/v43/thorwie/Leisten_Teil2.jpg
    http://img.photobucket.com/albums/v43/thorwie/Im_Kasten_teil2.jpg
    http://img.photobucket.com/albums/v43/thorwie/Boden_teil2.jpg

    http://www.modellboard.net/index.php?topic=17842.msg257730#msg257730

    Gruß
    Thorsten
     
  19. JAS

    JAS Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Deutschland
    Revell Omega und SIL-AIR 20 Export baugleich??

    @Perceval

    Ich denke, da langen schon zwei Terrorkrümel(sprich 8 jährige Zwillinge) plus genügend Nachbarskinder und mehrere Hunde, die mal wieder "Nachlauf"(sie nennen es halt so) IN unserem Haus spielen und dabei völlig durchdrehen!!


    @fatfrets

    Bei solch einem "Tollhaus":D plane ich halt immer die Ersatzteilversorgung vor!!:TD:


    @Thorsten

    Das ist die Idee!!!!:HOT: Vielen Dank!!:TOP:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Perceval, 28.01.2009
    Perceval

    Perceval Testpilot

    Dabei seit:
    28.01.2003
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Die Perle Mainfrankens!
    Revell Omega und SIL-AIR 20 Export baugleich??

    Das Gerät hat ein gewisses Eigengewicht. Da würde ich mir im geschilderten Fall schon eher Sorgen um das Wohlergehen Deiner Kids machen als um das Gerät :FFTeufel:

    Im Ernst, stelle das Ding ordentlich irgendwo auf, eventuell befestige es mit Schrauben am Tisch / Regal, dann solltest Du keine größeren Probleme haben.
     
  22. JAS

    JAS Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Deutschland
    Revell Omega und SIL-AIR 20 Export baugleich??

    Hallo Freunde,

    vielen Dank für Eure zahlreichen Vorschläge und Tips!!!!!:TOP::TOP::TOP:

    Habe nun den Kompi unter Verschluß und brauche nun endlich mir keine Sorgen mehr zu machen!!;)
     
Moderatoren: AE
Thema: Revell Omega
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. druckluft kompressor leiser machen

    ,
  2. revell omega kompressor anleitung

    ,
  3. kompressor omega

    ,
  4. revell kompressor omega ersatzteile,
  5. revell omega luftfilter
Die Seite wird geladen...

Revell Omega - Ähnliche Themen

  1. Infinity an Revell Omega Kompressor ?

    Infinity an Revell Omega Kompressor ?: Frage: läßt sich eine Infinity von Harder & Steenbeck an einem Revell Omega Kompressor betreiben ? Hintergrund: Z.Z. ist ein russischer...
  2. Revell Omega Kompressor - Ölwechsel

    Revell Omega Kompressor - Ölwechsel: Moin, ich habe ein Revell Omega Kompressor erstanden und wollte mir ein Öl im Baumarkt kaufen. Im Baumarkt wurde mir Liqui Moly - Hydraulik-Öl...
  3. Revell 2018

    Revell 2018: Ich habe gerade mal bei Google den Begriff "Revell Vorankündigungen 2018" eingegeben. Ich komme so zu einem Händler, weiß aber nicht ob ich den...
  4. Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways

    Eastern Express / Revell 1:144 Airbus 318 British Airways: Das ist jetzt der kleinste Airbus von der Familie und ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat. Jetzt habe ich die ganze a 320 Familie zusammen....
  5. MiG-25 RBT Revell

    MiG-25 RBT Revell: Hallo an´s Forum. Eigentlich wollte ich keinen BB machen, aber es sind doch etliche Fragen im Raum, die ich nicht vernünftig beantworten kann....