Revell Wasserwürfel und zugehörige Verdünnung nicht mischbar?

Diskutiere Revell Wasserwürfel und zugehörige Verdünnung nicht mischbar? im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo miteinander, kürzlich wollte ich ein seidenmattes Hellgrau aus den mittlerweile bekannten Revell Wasserwürfeln zusammenmischen und eine...

Moderatoren: AE
  1. hecko

    hecko Kunstflieger

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erndtebrück - Röspe
    Hallo miteinander,

    kürzlich wollte ich ein seidenmattes Hellgrau aus den mittlerweile bekannten Revell Wasserwürfeln zusammenmischen und eine airbrushfähige Viskosität erzeugen. Hierzu habe ich extra die von Revell angebotene Verdünnung benutzt. Beim verrühren der beiden Farben bildeten sich jedoch Krümel und Schlamm, so das der Lack unbrauchbar wurde. Der Versuch, den Lack durch Filtern zu reinigen scheiterte an der Tatsache, das sich der Filter sofort zusetzte. Hat schon jemand eine solche Erfahrung gemacht? Hat jemand einen Tip? Was habe ich falsch gemacht? Danke für jede Antwort!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hpstark, 25.01.2012
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.043
    Zustimmungen:
    735
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Dieses Phänomen kenne ich von 301 Seidenmatt Weiß Aqua Color.

    Ich nehme nur noch Wasser o. Glasreiniger.

    Oder Weiß Matt 05 da passiert das auch nicht. Kaufe mir allerdings dieses Color-Mix Zeug auch nicht mehr, wenn meines dann mal leer ist.
     
  4. #3 Wolfgang Henrich, 25.01.2012
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    Falsch gemacht hast du wohl nichts.
    Das ist ein mittlerweile bekanntes Problem. Allerdings behauptet Revell dass dieses Problem nur mit Metallfarben auftritt. Mehrere Anwender haben aber auch schon darüber berichtet, dass auch diverse normale Farben davon betroffen sind.

    Da hilft es nur, auf eine andere Verdünnungsmöglichkeit auszuweichen. (Wasser oder Wasser mit Fensterreiniger)
     
  5. #4 hpstark, 25.01.2012
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.043
    Zustimmungen:
    735
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Da frage ich mich aber ernsthaft, ob deren Laborpersonal streikt oder krank ist, oder die haben alle Urlaub.

    Es kann doch nicht sein, das da Sachen auf den Markt gebracht werden, die sich offensichtlich nicht vertragen. Oder wird das vorher nicht ausprobiert ??
     
  6. #5 Augsburg Eagle, 25.01.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.352
    Zustimmungen:
    37.100
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Wieso, reicht doch, wenn der Kunde testet.:)
     
  7. #6 hpstark, 25.01.2012
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.043
    Zustimmungen:
    735
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Ist scheinbar doch gängige Praxis mitlerweilen.

    Wird dann wenigstens was getan auf Herstellerseite ??
     
  8. #7 Wolfgang Henrich, 25.01.2012
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    Vvielleicht ist es auch einfac nur ein Zulieferer Problem und betrifft nur eine größere Charge. Obige Info stammt aus einem anderen Forum von einem User der nach eigenen Aussagen Revell angeschrieben hat und angeblich dieses als Antwort erhalten hat.
    Aber was jetzt wirklich ist?
     
  9. #8 Friedarrr, 25.01.2012
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Mit den frühen Revellverdünnungen gab es keine Probleme, erst ab einem bestimmten Zeitpunkt und dann, zumindest bei mir, mit allen Revell Aqua-Farben! Der Verdünner ist unbrauchbar.

    Beste Ergebnisse erziele ich aus einer Mischung destilliertem Wasser, Fensterputzmittel und dem Verzögerer von Schminke!


    Es gibt überdies noch viele andere spezielle Modellbauartikel die schlecht oder nicht brauchbar sind!

    Wäre vielleicht mal ein eigenes Thema wert?
     
  10. #9 toty7584, 25.01.2012
    toty7584

    toty7584 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    kfz lackierer
    Ort:
    Düren/ NRW
    Hallo also falsch ist nicht ganz richtig ein Problem ist es auch nicht wenn man eine gute Kfz lackierwerkstat in der Nähe hat klappt alles gut. Wir habe bei uns im Betrieb einen Reiniger für wasserlack der klappt hervorragend. Und das ohne Probleme. Seht meine fast fertige 190 sämtlich töne stammen von Revell Aqua.

    Ps die flecken stammen vom Decal Haft Grund und Weichmacher


    Gruß
    Thorsten
     

    Anhänge:

  11. #10 Friedarrr, 25.01.2012
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.557
    Zustimmungen:
    1.647
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Das ist jetzt wieder eine Antwort?
    Es geht doch um Revell Aqua und deren Verdünner und nicht um KFZ Lackierwerkstätten?
     
  12. #11 toty7584, 25.01.2012
    toty7584

    toty7584 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    kfz lackierer
    Ort:
    Düren/ NRW
    richtig aber das zeug kostet nicht mal die hälfte und trocknet viel schneller wenn mann revell anschreibe kommt eh nichts ich selber warte seit 4 monaten auf eine reaktion von denen . bezüglich fragen und co
     
  13. #12 jabog38, 25.01.2012
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Ich habe 2 Fläschen davon gehabt, in einem zeitlichen Abstand von ca. 6 Monaten gekauft.
    Bei beiden Produkten trat das Problem auf, der Verdünner ist unbrauchbar.

    In einem anderen Forum las ich, dass einem Käufer eine Erstattung zugekommen ist, aber scheinbar schaltet man
    momentan bei Revell diesbezüglich auf stur, wenn ich den Kommentar von toty richtig deute?

    Ich helfe mir momentan in ähnlicher Art wie Friedarrr, das klappt ganz gut und die Revell- Acryls sind meiner Erfahrung
    nach auch ganz gutmütig und Experimenten gegenüber aufgeschlossen.
     
  14. #13 odlanair, 25.01.2012
    odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    343
    Ort:
    D
    Hallo,

    der Revell-Verdünner mit der kleinen Aufschrift "2 in 1" macht bislang definitiv bei allen Revell-Aquacolor Probleme, wie im Eingangsbeitrag beschrieben.
    Revell hat auf meine direkte Nachfrage ausweichend geantwortet und keine Problemlösung angeboten.

    Es hilft nur, mit dest. Wasser und sehr wenig Fensterputz zu verdünnen.
     
  15. #14 hpstark, 25.01.2012
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.043
    Zustimmungen:
    735
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Oder auf das Zeug für größere Lackierungen zu verzichten. Und auf Produkte zurückzugreifen, die keine Probleme machen.

    Ich finde es schade, weil die Revell Farben halt fast überall schnell verfügbar sind, nützt aber nix.

    Und soo billig sind die auch nicht. Von den Mischorgien mal ganz abgesehen und den völlig unterschiedlichen konsistenzen.
     
  16. #15 Chickasaw, 25.01.2012
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    97
    Mal so in den Ring geworfen: wofür haben wir eine direkte Verbindung zu Revell; den DPMV.
    Kann der da nicht mal explizit nachfragen???
     
  17. hecko

    hecko Kunstflieger

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erndtebrück - Röspe
    Da hast Du vollkommen recht! Kannst Du mir den ein paar alternativen nennen?
    Danke!
     
  18. #17 hpstark, 25.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2012
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.043
    Zustimmungen:
    735
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Gunze und Tamiya Farben gemacht. Die kosten nur unwesentlich mehr. 2,20 Eus je Glas.
    Blöderweise kommt der Versand dazu. 4,90 aber Ich bestelle mir die Farben immer mit wenn ich ohnehin bestelle, dann relativiert sich das.

    Gut ich muss sie bestellen, aber wenn ich ein Modell beginne, habe ich die Farben bis ich sie brauche.

    Und das was man für die inneren Bereiche braucht, kann man ja mit den RA machen, und außerdem bleibt immer etwas übrig und so wächst die Palette. Und diese Gunze Gläschen sind super zum mischen von etwas mehr als einem Fingerhut voll , oder für verdünnte Farben . Und dann halten die gemischten Farben genauso wie die Urtöne, man muss sie halt beschriften ( Modell / Grundton )

    Wenn Revell das so möchte, kann man damit leben.
     
  19. #18 Hans Trauner, 25.01.2012
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Ein grundsätzlich und überall auftretendes Problem ist das nicht. Ich habe Revell Aqua Color vor mir und eben den Revell Aqua Color Mix. Funzt einwandfrei.
    http://www.ipmsdeutschland.de/FirstLook/Revell/Rev_Tools_Aqua_Color_Mix/Rev_Aqua_Color_Mix.html

    Ich habe definitiv alte und neue Chargen sowohl der Farbe als auch des Aqua Color Mixes da und nix passiert.

    Vielleicht erklärt das auch etwas die Hilflosigkeit bei Revell bzw des Farbenherstellers (ist ja nicht Revell selber).

    Zudem gibts mehr als eine brauchbare Alternative zu diesem Verdünner, deshalb die Farben komplett abzulehnen ist Quark.

    H
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Kann nach "Verlust" von 2 "Würfeln" 36194 (gold metallic) für die Kinder-Bühnendekoration (Frau Holle's Goldmarie) Wolfgang in #3 für Metallic-Farben beitreten. Eine schleimig-blaue Flüssigkeit und ausfällte Pigmente - aber nichts was irgendwie spritzbar war. Dachte zuerst (Außeneinsatz) es wäre Frost in die Farbe gekommen, aber die zweite wurde bei Zimmertemperatur "verdünnt" - genau das gleiche.

    Bei Mattfarben aber das ganze Gegenteil. 36108 ließ sich unproblematisch verdünnen und trocknete nach homogener Auftragsoberfläche gleichmäßig matt auf.

    Dennoch werde ich den Color Mix nicht nachkaufen und benutze eine ca. Halb/Halb-Mischung von destilliertem Wasser und der transparenten Variante eines bekannten Fensterreinigers im Nachfüllpack.
     
  22. #20 hpstark, 25.01.2012
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.043
    Zustimmungen:
    735
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Man soll mich da nicht falsch verstehen,ich habe sie immer gerne benutzt, bis das mit diesem komischen verhalten begonnen hat.

    Wobei ich das nur bei Glanz und - Seidenmatttönen beobachtet habe. Metall kann ich nix zu sagen und bei Mattlacken gibts kein Problem.

    Wenn sicher ist , dass das alles so funktioniert wie es soll, gerne wieder, nur ich geb kein Geld für die Tonne aus.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Revell Wasserwürfel und zugehörige Verdünnung nicht mischbar?

Die Seite wird geladen...

Revell Wasserwürfel und zugehörige Verdünnung nicht mischbar? - Ähnliche Themen

  1. MiG-25 RBT Revell

    MiG-25 RBT Revell: Hallo an´s Forum. Eigentlich wollte ich keinen BB machen, aber es sind doch etliche Fragen im Raum, die ich nicht vernünftig beantworten kann....
  2. Revell Farbkatalog

    Revell Farbkatalog: Gibt es sowas als PDF oder andere Datei ?
  3. Revell Boeing 767-375 ER VARIG 1:144

    Revell Boeing 767-375 ER VARIG 1:144: So,die Modellbaupause ist vorbei und die Airlinerproduktion geht wieder weiter.:biggrin: Habe ja noch einige zu bauen ( ca. 70Stück). Das ist...
  4. F-15E Strike Eagle "Tiger Lead" Revell 1:48

    F-15E Strike Eagle "Tiger Lead" Revell 1:48: Hiermit möchte ich euch den längst überfälligen Rollout meiner Revell F-15E Strike Eagle präsentieren. Begonnen wurde der Bau bereits im Mai 2015...
  5. Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32

    Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32: Nachdem bei meinem eigentlichen Bau einer Tamiya F-4J JR in 1:32 einiges nicht so lief wie ich es mir vorgestellt hatte, brauchte ich ein kleines...