Revell´scher Klarlack

Diskutiere Revell´scher Klarlack im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Moinsen Kollegen, ich hab grad mit dem Revell´schen Klarlack glänzend sprühen wollen. Vorne aus der Düse kam was raus, auf dem Testpapier sah...

Moderatoren: AE
  1. n/a

    n/a Guest

    Moinsen Kollegen,

    ich hab grad mit dem Revell´schen Klarlack glänzend sprühen wollen. Vorne aus der Düse kam was raus, auf dem Testpapier sah man das auch, aber kurze Zeit später wurde das Zeug WEISS und rund herum bildeten sich lange weiße Fäden, sah aus wie ein Spinnennetz. Glänzen tut das Papier an der Stelle auch net. Als ich letzte Woche das Zeug verarbeitet hatte ging das ohne Probleme....

    Was ging da heute schief??? verträgt der die Hitze net?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shadow

    Shadow Space Cadet

    Dabei seit:
    13.04.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik (TU)
    Ort:
    Sickte
    Ich hatte mit dem Klarlack und Mattlack von Revell auch immer Ärger, im Gegensatz zu den Farben, die ja noch ganz brauchbar sind.

    Seitdem ich auf die beiden Lacke von ModelMaster umgestiegen bin, ist wieder alles OK...

    Jens
     
  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.791
    Zustimmungen:
    18.126
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ..hatten wir glaube ich schon mal!?
    Der Klarlack von Revell ist Schei..! Steig auf was anderes um!:)
     
  5. n/a

    n/a Guest

    Obi :D
    leider stellen die irgendwie Sortiment um, ich find den Glanz-Klarlack auf Wasserbasis einfach nimmer :(
     
  6. Jan

    Jan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2001
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    136
    Beruf:
    WW-VC
    Ort:
    D-NDS
    Revell Klarlacke haben ja das "NichtaushärtenwollenProblem".
     
  7. Akira

    Akira Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67890
    Das Spinnweben-Problem hatte ich auch. Der Flieger sah aus wie aus Frankensteins Gruselschloß:D

    Wenn man den Lack aber sehr verdünnt (fast so flüssig wie Wasser) und den Airbrush-Druck erhöht klappts. Am besten an einem Schrottmodell testen, solange verdünnen bis es nicht mehr "verspinnwebt"

    Akira
     
  8. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    das "Spinnweben"-Problem gibts auch mit Revell Metalizern (einmal und nicht wieder!!), da bleibts zwar nicht auf dem Modell hängen aber nervig ist es allemal! :rolleyes:
     
  9. #8 Starfighter, 20.06.2002
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    561
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    revell metalizer? wattn dattn??hab ich ja noch nie gesehen!!:?! :confused:
     
  10. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    kann auch sein, dass es gar kein richtiger Metalizer ist (was ich vermute, ist z.b. mit normaler Verdünnung verarbeitbar und, metalizer untypisch, sehr zähflüssig!), jedenfalls gibts das Zeug in silbernen Döschen, müsste ab Nummer 90 losgehen...
     
  11. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.611
    Zustimmungen:
    488
    Ort:
    Thüringen
    das ist normale email-farbe
     
  12. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    Neo: jo, kann auch sein, allerdings muss das irgendne andere Mischung/ein zusätzlicher Stoff sein, denn diese ganzen Probleme hatte ich mit normalen Revell-Farben noch nie! (auch wenn ich selbige nur selten verwende)
     
  13. #12 Starfighter, 20.06.2002
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    561
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    ja, alle metallic-farben von revell verhalten sich sehr bizarr.
     
  14. Akira

    Akira Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67890
    wohl wahr! Gute Erfahrung hab ich mit Zitadell/Games Workshop Farben gemacht. Vor allem die Metallic Farben sind viel besser als die Revellfarben und lassen sich mit Wasser verdünnen. Bloß die Namen der Farben sind etwas strange: Koboldgrün, Eitergelb und so weiter. Ist halt für deren Fantasyfiguren gedacht.

    Akira
     
  15. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.791
    Zustimmungen:
    18.126
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ...Eitergelb! Hört sich gut an!:p Wozu braucht man das?
     
  16. Akira

    Akira Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67890
    Der Hersteller von den Farben macht diese Wargaming Figuren, Warhammer 2000 oder so ähnlich. Da gibts dann alle möglichen und unmöglichen Kreaturen, vom Zombie über Oger bis zum SciFi Space Marine und Alien. Na und die werden dann eben mit Eitergelb angemalt (z.B. wenn einer dieser Oger einen eitrigen Pickel auf'm Ar*** hat, dann braucht man eben Eitergelb :D )

    Also, nicht von den Namen der Farben abschrecken lassen, (die haben teilweise noch viel bessere Namen, klingt wie im Schlachthof :D ) Sieht man auch häufiger in großen Spielwarengeschäften.

    Unter www.warhammer.de kann man sich die Gestalten angucken. Sind teilweise spitze bemalt.

    Akira
     
  17. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    weitere interessante Farbtöne scheinen "Elf Flesh" (Elfenfleisch???) oder"skull white" (Schädelweiss) zu sein! :D
     
  18. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    irgendwie scheinen die bei revell neues zeugs reinzumachen - das mit den spinnweben passiert auch bei silber 90 - ich nehme schon seit langen keinen revell klarlack mehr da der vergilbt. ich nehme Humbrol und bin damit zufrieden.
     
  19. #18 derrapf, 17.01.2008
    derrapf

    derrapf Berufspilot

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo alle
    Ich habe heute auch auf diese Art und Weise mein Armageddon erlebt, als ich plötzlich Spinnweben gesprüht habe.
    Nach dem ich im Netz gesucht hatte, habe ich nun feststellen müßen, dass der Revell Klarlack scheinbar sch... ist.
    Soweit so gut.
    Nur: Was mach ich nun mit meinem halb angefangenen Modell?
    Kann ich mit irgend einem anderen Lack weitermachen? Wenn ja mit welchem?
    Oder soll ich den Revell-Schrott verdünnen und fuer dieses Modell weiterverwenden?

    Gruss Ralf
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 grisuchris, 17.01.2008
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    4.549
    Den Revell-Lack ganz trocknen lassen, dann leicht anschleifen (1000er) und dann mit Humbrol, Modelmaster oder Revell Aqua Color weitermachen und die Dose/Glas Revell Lack entsorgen
     
  22. #20 Tomcatfreak, 17.01.2008
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    4.698
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Also der Revell Klarlack ist nicht Schrott ;) Du wendest ihn bloß falsch an!Zum verdünnen nimmst Du am besten den originalen Revell Verdünner. Der Lack muss extrem verdünnt werden!!! Dann erhälts Du ein schönes mattes-seidenmattes Ergebnis :TOP: Siehe >hier<
    Und bevor ich einen neuen Lack oder Farbe ausprobiere, mache ich das an einem Probestück und nicht gleich am Modell. Das gleiche Problem mit den "Spinnweben" haben auch die Revell Metalliklacke wie silber, eisen...!
     
Moderatoren: AE
Thema: Revell´scher Klarlack
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell klarlack

    ,
  2. revell klarlack verdünnen

    ,
  3. Revell email Klarlack

    ,
  4. Klarlack,
  5. Klarlack für Revell Emil,
  6. modellbau mattlack glänzt,
  7. klarlack matt re,
  8. lösungsmittelfreies klarlack revall,
  9. email farbe klarlack,
  10. revell klarlack matt
Die Seite wird geladen...

Revell´scher Klarlack - Ähnliche Themen

  1. Klarlack ist klebrig

    Klarlack ist klebrig: Hallo, bräuchte mal Hilfe und Rat von den Profis hier im Forum.Habe mal eine Frage bezügl. Klarlackversiegelung. Vor ca. einem Jahr habe ich...
  2. Klarlack: Welches System und Marke

    Klarlack: Welches System und Marke: Hallo, ich stelle mir als Änfänger noch die Frage, mit welchen System bzw welcher Marke ich den Klarlack auf mein Modell bringen soll. Ich habe...
  3. Revell Farben und Klarlacke - Haltbarkeit

    Revell Farben und Klarlacke - Haltbarkeit: Hallo, ich wollte mal gerne wissen, wie lange beispielsweise Airbrush-Klarlacke und Airbrush-Farben nutzbar sind?! Ich habe bei den...
  4. Klarlack über Naturmetall-Effekt

    Klarlack über Naturmetall-Effekt: Moin, mal eine Frage: Wie lackiert ihr eigentlich über Alclad & Co., um die Decals zu versiegeln? Ich hab hier einen thread von '08 aufgetan,...
  5. Klarlack Humbrol

    Klarlack Humbrol: Habe meine F-16 der polnischen Luftwaffe fertig lackiert mit Farben von Tamiya und mit glänzendem Klarlack überzogen ebenfalls von Tamiya für die...