RF-4B in RF-4E ???

Diskutiere RF-4B in RF-4E ??? im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Tach auch, hab heute sehr günstig ne RF-4B "U.S.M.C." von Hasegawa in 1:48 ergattert und mir stellt sich nun die Frage, w a s muß ich denn...

Moderatoren: AE
  1. #1 Marder-Mann, 24.05.2011
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    Tach auch,

    hab heute sehr günstig ne RF-4B "U.S.M.C." von Hasegawa in 1:48 ergattert und mir stellt sich nun die Frage, w a s muß ich denn alles ändern, um ne bundesdeutsche E-Version daraus zu bauen?
    Ich tippe mal auf die Reifen und Felgen, aber was sonst?

    Hat das jemand schon mal gemacht oder weiß dazu was?

    Danke und Gruß Patrick
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 104FAN, 24.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2011
    104FAN

    104FAN Testpilot

    Dabei seit:
    29.09.2002
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    415
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Augsburg
    Auf alle Fälle das Triebwerk, sprich die Nozzle. Das Höhenleitwerk.
    Und natürlich die Tragflächen. Wenn ich mich recht entsinne haben die RF-4B noch die Tragflächen ohne Verstärkung auf der Oberseite.
    Also man kann aus eine RF-4B nicht einfach eine RF-4E machen.
    Du könnest aus einer RF-4C recht leicht eine "E" machen. Aber das ist ein anderer Bausatz.
     
  4. #3 donnert, 24.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2011
    donnert

    donnert Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Querulant
    Ort:
    EDMD
    Da hat 104FAN leider recht, die RF-4B ist insbesondere wg. der Flächen relativ weit von der E weg. Lag m. W. auch am Fahrwerk.

    Die Rümpfe der B / C und E sind weitestgehend identisch, die sichtbarsten Unterschiede sind die jeweiligen Kameranasen und die Luftbetankungsanlagen (B: ausfahrbarer Ausleger für Basket, E: Klappe für Boom).

    Hier hat jemand eine schöne RF-4E gebastelt, leider aus dem Original-RF-4E-Bausatz von Hasegawa. Vielleicht hilfts, viele Detailaufnahmen:

    http://www.modellversium.de/galerie...onnell-douglas-rf-4e-phantom-ii-hasegawa.html

    Im Forum wurde übrigens mal der Unterschied zwischen RF-4C und E diskutiert:

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?39945-Unterschiede-zwischen-der-RF-4C-und-der-RF-4E
     
  5. #4 Marder-Mann, 25.05.2011
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    Also...ich war dann mal schnell in Gatow und hab 220 Fotos von der RF-4E gemacht, die da vor sich hin gammelt. Der Anblick ist echt traurig...

    Ich muß auf jeden Fall die "Kolonnenbeleuchtung" überall verspachteln und was die Höhenruder angeht, bin ich auch etwas überfragt. Den Beginn der Flächen kann ich nicht so recht zuordnen... Auch diese große Klappe kann ich mir nicht erklären (vielleicht Luftbetankung). Wie müßte die denn bei der BW aussehen. Ich konnte leider nicht auf die RF-4 raufklettern etc. und daher hab ich nur Bilder bis Höhe der Lufteinlässe. Da darf man nämlich nicht hoch und wenn, dann muß man ein Gerüst mitbringen und das alles mit ner Genehmigung beantragen...

    Die Nasenunterseite liegt zum Glück in zwei Versionen bei und eine davon stimmt auch für die E.
    Ich hab mal die Flügel der B mit denen meiner F verglichen und die sehen gleich aus. Die gleichen Ausbeulungen der Radkästen usw. Vielleicht könnte noch einer auf den genauen Unterschied eingehen, auf den ich hier achten müßte.
    Triebwerksnozzles sollen eh getauscht werden, denn die beiden beiliegenden Typen sehen beide nicht so toll aus...
    Die obere Kante des Seitenleitwerks ist auch drei Versionen dabei, hurra.


    Daher die Bilder im Anhang

    Wieso ist das Triebwerk innen grün? Ist echt so und hab mal versucht da etwas zu putzen...nix!
     

    Anhänge:

  6. #5 Marder-Mann, 25.05.2011
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    nächstes Bild
     

    Anhänge:

  7. #6 Marder-Mann, 25.05.2011
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    und nochmal
     

    Anhänge:

  8. #7 RetiredF4, 25.05.2011
    RetiredF4

    RetiredF4 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    323
    Beruf:
    Jetpilot F4-F, RF-4E, pensioniert
    Ort:
    Müllheim
    Unterschiede

    Das grünliche im Nachbrennerbereich ist eine Keramikbeschichtung des Metalls.

    Unter der länglichen Klappe rechte Seite unterhalb der vorderen Haube ist der Luftbetankungsstutzen untergebracht. Zur Erinnerung, die RF-4B wurde bei der Navy geflogen, die hatten immer schon das männliche Teil (BOOM) am Flugzeug.

    Insoweit wirst Du bei deinem Bausatz die Luftbetankungsöffnung (ARR= Air refueling receptacle) der RF-4E auf dem Rumpfrücken nicht vorfinden.

    Daer Stabilator ist auch anders, die RF-4B hatte einen slotted stabilator, die RF-4E (zumindest die deutsche) nicht.

    franzl
     
  9. #8 Marder-Mann, 25.05.2011
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    Hallo franzl,

    Kann ich die betankungssonde auf dem rücken nachbilden oder nachgravieren? Hab davon kein Bild...

    Sorry, aber wo ist der Stabilisator? Wenn mein Kit nen slotted stabilator hat, wie soll der der E aussehen. Was ist denn mit den Höhenrudern? Die sehen für mich unpassend aus...
     
  10. #9 Chickasaw, 25.05.2011
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    98

    Das sollte passen. Bei der RF-4B gab es späte und frühe Baulose, deren Unterschied u.a. im verwenden der Tragflächen/Radkombination der F-4B bzw. der F-4C war.
    Im 72er Kit von Hasegawa hat man da die Wahl und beim 48er ist die späte Variante mit den breiteren Hauptfahrwerksrädern und damit auch mit den ausgebeulten Tragflächen darstellbar.
     
  11. #10 RetiredF4, 25.05.2011
    RetiredF4

    RetiredF4 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.02.2007
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    323
    Beruf:
    Jetpilot F4-F, RF-4E, pensioniert
    Ort:
    Müllheim
    Entschuldige meine "denglische " Ausdrucksweise.

    Stabilator = Höhenruder. Slotted= geschlitzte Vorderkante.

    Gebe in google einfach RF-4E ein und klickle auf Bilder, dann hast Du genügend Anschauungsmaterial.

    franzl
     
  12. #11 Marder-Mann, 25.05.2011
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    ach so, na kein Problem. Fotos hab ich genug in Gatow gemacht und daher war ich ja auch unschlüssig. Nur haben die der F-4F von Hasegawaw da oben noch solche komischen Dreiecke drauf, die ich auch noch nicht gesehen habe.
    Reicht das wenn ich das zu spachtele?
     

    Anhänge:

  13. #12 grisuchris, 25.05.2011
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    4.817
    Die Dreiecke sind Verstärkungen die bei vielen F-4 im Laufe der Zeit angebracht wurden. Hier braucht man Vorbildfotos ob die vorhanden sind oder nicht. Die RF-4E in Gatow war eine Ausbildungsmaschine die nach ihrer Lieferung nicht mehr geflogen ist, darum hat sie diese Verstärkungen nie bekommen.
     
  14. #13 Marder-Mann, 25.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2011
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    aha, na dann wäre es sicher am einfachsten, wenn ich die der F-4F einfach mal abgiesse. Und die passen auch an ne RF-4E, rein optisch und zeitlich und originalgetreu?
    Ich muß gestehen, ich hab die auf den mir bekannten Bildern nicht so recht entdecken können. Ab wann wurden die denn eingeführt?

    Ich hab mir mal die ganzen AirDoc Hefte besorgt und nicht ein Bild von diesen Dreiecken erkennen können...
     
  15. #14 donnert, 25.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2011
    donnert

    donnert Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Querulant
    Ort:
    EDMD
    Was für eine Maschine willst Du denn bauen? (z. B. 35+xx). Dann kann ich mal in meiner - übrigens sehr empfehlenswerten - Airdoc No. 08 nachschauen, ob Deine RF-4E die Verstärkung hatte. Farbgebung Norm 72 (Splittertarnung) oder Norm 83 (wrap around)?

    Es hatten übrigens auch nicht alle F-4F das Dreieck, außerdem wurden die Stabilator m. W. nach auch schon mal zwischen den Maschinen durchgetauscht.
     
  16. #15 grisuchris, 25.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2011
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    4.817
    z.B. Airdoc 08 RF-4E S.42u die 35+18 und S.57u die 35+74 und Airdoc 07 F-4F S.7u die 38+11
    Die Verstärkungen gibt es auch auf der Unterseite der Stabis, aber auch hier nicht bei allen.
     
  17. #16 Marder-Mann, 25.05.2011
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    ich hab aus AirDoc 09 drei Maschinen, zwischen denen ich mich nicht so recht entscheiden kann:

    QUelle: AirDOC 09
     

    Anhänge:

  18. #17 Marder-Mann, 25.05.2011
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    2. QUelle: AirDOC 09
     

    Anhänge:

  19. #18 Marder-Mann, 25.05.2011
    Marder-Mann

    Marder-Mann Berufspilot

    Dabei seit:
    16.05.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Faßberg
    3. QUelle: AirDOC 09

    Obwohl ich eher zu den ersten zwei tendiere, weil die optisch interessanter wirken...
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 donnert, 25.05.2011
    donnert

    donnert Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Querulant
    Ort:
    EDMD
    Extra für Dich zwei Fotos von der landenden 35+36 mit schööön gezogenem Höhenruder:

    http://www.5053phantoms.com/photos/displayimage.php?album=30&pid=3506#top_display_media

    http://farm3.static.flickr.com/2724/4390311197_541f4670b4.jpg

    Weder in Norm 72 noch im Versuchskleid Dreiecke zu sehen...

    Somit kannst Du zumindest die beruhigt bauen, der Lizzard demoliert in meinen Augen ohnehin nur die Linie der Phantom. Ich persönlich tendiere ja mittlerweile zur Norm 72. Fand ich in jungen Jahren zwar immer altbacken, mit zunehmendem Alter wird man aber scheins sentimental...
     
  22. #20 donnert, 25.05.2011
    donnert

    donnert Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Querulant
    Ort:
    EDMD
    Obwohl...

    Beim zweiten Bild bin ich mir jetzt gar nicht mal sicher, ob da nicht doch eins zu sehen ist... Was ist das eigentlich für eine Tarnung? Norm 83 Vorläufer?
     
Moderatoren: AE
Thema:

RF-4B in RF-4E ???

Die Seite wird geladen...

RF-4B in RF-4E ??? - Ähnliche Themen

  1. RF-4E = RF-4B???

    RF-4E = RF-4B???: Moin allerseits. Mich juckt es mal eine RF-4E in 1:48 zu bauen. Dummerweise scheint Hasegawa deren Bausatz aus dem Programm genommen zu haben, die...
  2. Äusserliche Unterschiede RF-4E/RF-4B

    Äusserliche Unterschiede RF-4E/RF-4B: ich wollte das ganze eigentlich schonmzl fragen, habe aber nach den unterschieden RF-4E - RF-4C gefragt (das kommt davon, wenn man seine...
  3. RF-4B;Hasegawa; Marines

    RF-4B;Hasegawa; Marines: Nach vielen Phantoms sind nun die Photo-Phantys dran, als erstes die RF-4B von Hasegawa des Marine Corps in einer farbenfrohen Lackierung. Der...
  4. 1/72 F-4 B/C/D/E/EJ/G/J/N/S RF-4B/C/E F-110A Phantom II – Hasegawa

    1/72 F-4 B/C/D/E/EJ/G/J/N/S RF-4B/C/E F-110A Phantom II – Hasegawa: 1989 brachte Hasegawa innerhalb der KA-Serie die F-4 Phantom II - Reihe heraus. Es wurden zunächst 11 Bausätze herausgebracht die allesamt per...
  5. RF-4B im Maßstab 1:32; ein einfacher Umbau der Revell RF-4C.

    RF-4B im Maßstab 1:32; ein einfacher Umbau der Revell RF-4C.: Die bereits betagte RF-4C von Revell im großen Maßstab habe ich bereits vor einiger Zeit in eine RF-4B umgebaut, konnte aber die Fehler des...