Rheindürkheim - Bodenfund eines Flugzeugwracks

Diskutiere Rheindürkheim - Bodenfund eines Flugzeugwracks im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; RHEINDÜRKHEIM Ein im Zweiten Weltkrieg aus bisher ungeklärter Ursache abgestürztes deutsches Militärflugzeug ist gestern in der Nähe von...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Bleiente, 10.11.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    RHEINDÜRKHEIM Ein im Zweiten Weltkrieg aus bisher ungeklärter Ursache abgestürztes deutsches Militärflugzeug ist gestern in der Nähe von Rheindürkheim gefunden worden. Ein Baggerfahrer entdeckte bei Renaturierungsarbeiten in der Nähe des Mückenhäuser Hofes etwa 50 Zentimeter unter der Erdoberfläche Flugzeugteile und informierte daraufhin sofort den Kampfmittelräumdienst. Dessen Leiter Bernd Heuer schaltete sich in die Bergung der Flugzeugteile ein.
    Bei weiteren Grabungen wurde in fast drei Metern Tiefe des sumpfigen Geländes ein Flugzeugmotor mit Typenschildern entdeckt, die den Bau des Flugzeuges auf Oktober 1940 datieren. Uwe Benkel (Kaiserslautern), der Leiter der vor allem im Südwesten tätigen Arbeitsgruppe Vermisstenforschung, identifizierte den Motor als einen Junkers Jumo 211 A. Da dieser Motor in mehrere Flugzeuge eingebaut wurde, weiß Benkel noch nicht sicher, um welchen Flugzeugtyp es sich handelt. "Es ist auf jeden Fall ein sehr seltener Flugzeugtyp", sagt er.
    Außerdem wurden zwei Propellerblätter aus Aluminium und Plexiglasbruchstücke der Kanzel entdeckt. Dazu Benkel: "Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Schulmaschine handelte." Sollte dies der Fall sein, könnten im Erdreich auch noch die Überreste der Flugzeugbesatzung - meist ein Fluglehrer und sein Schüler - liegen. "Wir haben allerdings keine Knochen gefunden."
    Benkel hofft nun, dass sich aus dem Raum Worms Zeitzeugen melden, die sich an den Absturz des Flugzeugs erinnern können. Denn wann das Flugzeug abstürzte und ob die Besatzung hinterher geborgen wurde, weiß niemand. Interessant wäre auch die Frage, ob es seinerzeit im Raum Worms eine Flugschule gab. Dies würde die Theorie, dass es sich um ein Schulflugzeug handelte, stützen. "Der Motor ist unwahrscheinlich gut erhalten. Der Lehmboden hat ihn konserviert", sagte der Hobby-Flugzeughistoriker. Die AG Vermisstenforschung hat bisher 80 Flugzeuge und 28 vermisste Piloten aufgespürt. Erst vor zweieinhalb Wochen hatte die Gruppe ein Flugzeug aufgrund von Augenzeugenberichten entdeckt. Uwe Benkel ist in Heltersberg bei Kaiserslautern unter der Telefonnummer (06333) 602570 zu erreichen.
    http://www.wormser-zeitung.de/region/objekt.php3?artikel_id=2125481
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fly_Flap, 10.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2007
    Fly_Flap

    Fly_Flap Kunstflieger

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    Frage?

    Hallo Bleiente,

    habe Deinen Artikel gerade gelesen. Bin immer sehr interessiert an solchen Artikeln. Vor allem interessieren mich natürlich die Hintergründe der Abstürze. Von welcher Ausgrabung, die vor zweieinhalb Wochen stattfand, war im Artikel die Rede? Hast Du oder hat ein anderer geneigter Leser dieses Forum Informationen zu dieser Aktion der AG Vermisstenforschung?

    Vielen Dank und eine schöne verbleibende Woche,
    FF
     
  4. #3 Ghostrider111, 12.11.2005
    Ghostrider111

    Ghostrider111 Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.08.2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Neustadt
    Die Maschine die in Rheindürkheim gefunden wurde war eine STUKA und ist in der Luft mit einer anderen Kiste auf einem Schulungsflug zusammen gestoßen. Die zweite Maschine konnte bei Frankenthal in der Pfalz landen. Der Pilot der Stuka kam bei der Landung ums Leben und der Bordfunker konnte aussteigen. Der Bordfunker war übrigens der Vater des Schauspielers Uwe Ochsenknecht, der den Ausstieg auch überlebte. Die Maschinen waren früher in der Nähe des heutigen AKW Biblis stationiert...
     
  5. #4 Bleiente, 13.11.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Hallo Fly_Flap,
    nein leider habe ich in Augenblick keine Ahnung um welchen Absturz bzw. um welchen Fund des bei diesem geht.
     
  6. #5 Bleiente, 13.11.2005
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Experten streiten um den Absturz

    RHEINDÜRKHEIM "Ja, das war mein Vater". Uwe Ochsenknecht, der bekannte Schauspieler, bestätigte gegenüber der WZ, dass der Überlebende des bei Rheindürkheim 1944 abgestürzten "Stuka" sein Vater Werner war.
    Der Pilot, so erzählte der aus Mannheim stammende Mime aus seiner Erinnerung, habe das Unglück nicht überlebt. Sein Vater sei damals Bordfunker des Flugzeugs gewesen. Dieser lebe nicht mehr, er könne daher nichts Näheres mehr über den Absturz von ihm erfahren - er starb 1981 im Alter von 59 Jahren. Auch die Mutter Ingeborg und Schwester Beate des Schauspielers, die beide noch in Mannheim wohnen, bestätigten, dass ihr Mann und Vater der Bordfunker des Flugzeugs war. Er habe davon erzählt, jedoch nie eine wichtige Sache daraus gemacht.
    Jenseit dieser Neuigkeiten ist um die Ausgrabung und Bergung des Flugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg ein heftiger Experten-Streit entbrannt. Als "übelste Nachrede" hat Uwe Benkel (Heltersberg), Vorsitzender der Arbeitsgruppe Vermisstenforschung, den Vorwurf von Michael Balss aus Eich in einer von dem Autor (zur Thematik Flugzeugabstürze) versendeten Pressemitteilung zurückgewiesen, er und seine Arbeitsgruppe würden an Ausgrabungen abgestürzter Flugzeuge nur deshalb teilnehmen, "um den Motor und Schrott zu verkaufen".
    Benkel: "Das ist völliger Blödsinn, denn die Flugzeugteile aus dem jüngsten Fund lagern zurzeit bei der Feuerwehr Worms und gehören der Oberfinanzdirektion in Koblenz." Benkel, der die Vorwürfe als "Verleumdung" bezeichnete, warf dem Eicher umgekehrt vor, "seriöse und unseriöse Gruppen über einen Kamm zu scheren". Die Arbeitsgruppe Vermisstenforschung habe bisher 80 abgestürzte Flugzeuge geortet, ausgegraben und damit auch Vermisstenschicksale geklärt. Eine Maschine oder Teile seien "noch nie von uns als Schrott verkauft" worden.
    Benkel: "Wenn Balss seit Jahren von der Absturzstelle weiß und nicht die Behörden verständigt, ist das eine grobe Fahrlässigkeit. Denn es könnten gefährliche Munition im Boden liegen, Altlasten wie Ölreste den Boden verseuchen." Seine Seriosität sei allein schon dadurch bewiesen, dass er für seine Tätigkeit vom Land Rheinland-Pfalz die Verdienstmedaille erhalten habe.
    Mittlerweile hat Benkel ermittelt (was auch auch Balss bestätigt), dass es sich bei der Maschine um eine Junkers Ju 87 R 1 - einen so genannten "Stuka" - gehandelt hat. Die Maschine war in Biblis stationiert und stieß bei einem Trainingsflug am 18. Juli 1944 über dem südlichen Rheinhessen mit einem anderen Flugzeug zusammen. Während das andere Flugzeug - so Benkel - bei Frankenthal notlanden konnte, bohrte sich die "Ju 87" von der dritten Staffel des "Stuka"-Geschwaders 103 in den morastigen Boden bei Rheindürkheim.

    Balss hatte vermutet, dass der Pilot der abgestürzten Unglücksmaschine mit dem Fallschirm abgesprungen und unverletzt gelandet war, während sein Bordfunker bei dem Absturz ums Leben kam. Er sei auf dem Ehrenfeld des Bibliser Friedhofes beigesetzt.

    http://www.wormser-zeitung.de/region/objekt.php3?artikel_id=2129449
     
  7. #6 Fly_Flap, 14.11.2005
    Fly_Flap

    Fly_Flap Kunstflieger

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bayern
    Danke Männer

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die gelieferten Hintergrundinformationen. Zum letzten Beitrag von Bleiente läßt sich nur feststellen, daß unser Staat seine Glanzzeit hinter sich hat. Das macht dieser Artikel mehr als deutlich.

    Viele Grüße und eine schöne Woche!
     
  8. #7 Phantom, 14.11.2005
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    1.934
    Ort:
    Großefehn
    Das verstehe ich jetzt nicht!:?!:confused:
     
  9. #8 Bleiente, 16.01.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Hallo Fly_Flap,
    möglicherweise bezieht diese Aussage sich um die P-47 des USAAF Piloten Lieutentant Ronald Potter die in diesem Artikel erwähnt wird.

    http://www.belfasttelegraph.co.uk/news/features/story.jsp?story=676026
     
  10. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Zu den Flugzeugresten

    Weiß jemand wo der Schrott von der 87 nun ist?:rolleyes:
     
  11. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    BRDeutschland

    Tach, Si...

    Du greifst also wieder Aktiv an, prima.:TOP: :HOT

    Ich denke Du hast doch noch genug Kontakte um das herauszufinden was mit den Wrackteilen geschehen ist.

    Gruss
    78587?
     
  12. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Im Stress

    Diese verfluchten Klausuren nehmen mir alles:

    Im Moment die Fliegerei (na ja scheißegal eh Winter....
    den Kontakt (zu meinen lieben Museumsfreunden) ....

    was mir bleibt ist grad mal das Forum. Aber die schlimme Zeit hat bald ein Ende dann bin ich wieder überall anzutreffen. Momentan gilt nur .........im Minimum sein und überleben.

    Na und wenn ich mal Ju-87 - Schrott höre.............kennst mich ja, dann muss ich immer mal nachfragen.

    Aber mal zu Dir, da Du mich offensichtlich kennst, und auch hier mit den anderen liebevollen Menschen Kommunikation betreibst...........warum gibst Du als Namen nur eine Nummer preis..........bist Du so geheimnisvoll?

    Wenn Du aus Finow bist, dann gib meiner Yak-28 mal nen Schmatzer. :red:

    Ich könnt mir auch vorstellen das Du aus dem holden Sauerland bist und nen Jumo als Wohnzimmertisch missbrauchst.............

    ach da ich da des Rätselns nur überdrüssig werde lasse ich es.

    Du bist auf jeden Fall niemand, der den Leuten bei EADS klar machen kann das die schwarze Zwei eigentlich mir gehört, weil ich die einzige bin die sie wirklich gern hat.:p

    Wer oder was Du auch bist, Herr Nummer

    schönen Tach noch:HOT

    PS Du kannst meinen schönen Namen SIMONE ruhig ausschreiben.:TD:
     
  13. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    hallo

    OK ich glaub ich habs raus
    grüß Dich Klaus?:p

    Hab doch tatsächlich noch darüber nachgedacht....................typisch weib gell ? Neugierig wie die sau.....................:HOT

    Kennt 109 wie die Westentasche
    Kennt den Dirk.....................
     
  14. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    BRDeutschland

    Jow, Simone, die beiden Kenne Ich auch,:D

    Was macht Dein Nachwuchs.?

    Gruss
    Hilmar
     
  15. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Mein Nachwuchs

    Steht auf Flugzeuge...............hat "meine" Gene (Gott sei dank).

    Besonders Ju-87 weil die so schön grinst ;-)

    Weiß schon so in etwa wie ein Triebwerk funktioniert. ..das mit 2 1/2 hat mit ihren kleinen Fingerchen schon annem ollen zwotakter rumgebastelt........und herausgefunden das da Kolben und Pleuel drin sind :TD:

    Hatte sie letztens im Institut für Strahlantriebe dabei gehabt, da hat die Kleine die technische Zeichnung eines dreistufigen Verdichters als Triebwerk interpretiert, auch so benannt. Das war ne Schwarz/WEiße Rißzeichnung. Und vorher hat sie immer nur Echte gesehen.

    Meine Arbeitskollegen haben den Mund nicht mehr zu bekommen. Mama natürlich janz stolz auf dat Klind.

    Hoffe das sie bald auf Puppen umsteigt, sonst gibts Ärger mit den vielen kleinen Flugzeugen in dieser Wohnung.
    Oder Ponys oder sowas, oder Meerschweinchen?

    Sie malt rosa Flugzeuge hä hä hä voll geil.

    Und selbst was macht die Kunscht so bei Dir? Was machen die Projekte alles im Lot läuft was? Weißt Du was über den 87 R Schrott wars wirklich ne R ?
    Die Grinsemäulchen sind mir auch am liebsten...

    Ich würd ja so gerne wieder meine Hände in schmutzigem Schrott baden, muss aber erst noch das Kind drauf takten, sonst hab ich nur Ärger:HOT Im übrigen läuft mir die Zeit davon.......................komm ja auch schon in die Jahre wo man den Arsch an die Wand kriegen muss...................sonst is nix mit , Me-109, Villa und Pool und Benz und so. :FFEEK:

    Hau rin und lass was von Dir hier mal hören.............:TOP:
     
  16. #15 Carlos G., 20.01.2006
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Toll, mal weiblichen Akzent hier im forum zu hören...

    Wäre echt zufrieden wenn mein 17J alter Sohnemann sich so für Motoren interessieren würde wie die 2 1/2 jährige von Simone... Seine "Motoren" sind seine Fies zum treten auf die Pedale (nee... nicht von ner Cub sondern von seinem Maunten Baike).

    :TD:
     
  17. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Nett willkommen zu sein.......

    Meine Tochter malt rosa Flugzeuge...................
    und zieht sich am liebsten rosa an.............(Gefahr)

    Kleine Kinder machen den Krams noch mit den die Mamas machen.............
    Irgendwann driftet das dann auseinander. Gehe mal schwer davon aus, wenn sie Ponys oder sowas entdeckt hat, oder Jungens.

    Ich versuche ihr trotzdem immer wieder mit allen Mitteln schmackhaft zu machen, das es nix besseres gibt als Fliegen und Flugzeuge.

    Sie hat schon in meinem Bauch mitbekommen wie sich 180 PS mit Propeller vorn dran bei Vollast anhören.......Und die vorletzte Jahresnachprüfung an unserer Vereinsmaschine haben wir auch noch zu zweit gemacht ;-)
    Ist schön wenn ein Bordbuch auch wie ein Tagebuch funktionieren kann.....

    Freu mich jedenfalls auf Zuspruch meiner weiblichen Person:TOP:

    Frau wird nicht immer so gerne gesehen (oder dumm von der Seite angemacht) wenn sie die oft abgesteckten Männlichen Reviere betritt.
    Dabei geht es da um geschlechtslose Objekte, denen ist es vollkommen wurscht wer mit ihnen fliegt oder bastelt.
    Ich kann mir heute nichts Interessanteres mehr vorstellen, obwohl ich oft manche Dinge mit Mühe anlesen muss um sie zu verstehen, das Flugzeug ist ein Packet Mathematik, Mechanik,Werkstoffkunde und Physik und diese Konstruktionen sind durch viele kreative Gedanken entstanden das ist immer wieder schön zu sehen.


    Ich selbst freue mich immer sehr wenn ich noch andere Frauen treffe die auch das Hobby Luftfahrt haben, finde da gibt es mehr zu quatschen als über Babybrei und Suppeneintopf...........oder rosa Meerschweinchen :D

    Und ich liebe Amelia, Hanna und Melli, Mellitta und Marga und Elly



    Kleiner Tipp: Ausflug auf Segelflugplatz? Mal mitfliegen? :TD:
     
  18. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    506
    Ort:
    BRDeutschland

    Ganz die Mama, die Kleine. he he:TD:

    Ja doch, geht vorran bei mir, hole mir morgen wieder richtig Ölige Hände.:HOT
    Muss ja drann bleiben, sonst kann Ich dich nicht auf ein neues Avatar-Bildchen unter einem Echten VDM Einladen.:D

    Wegen den Ju-87 Teilen werd Ich mal meine Fühler ausstrecken. Wenn Ich was genaues weiß, lasse ich Dir die Infos zukommen. Versprochen.!:!:


    Gruss
    Hilmar
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Danke

    Ich werde es zu schätzen wissen, und mich bei Gelegenheit als dankbar erweisen.

    Hast Du schon mitbekommen das ich male?

    Ich bin schon beim 4 Thema alles WKII - Flugzeuge, ist das Einzigste was ich machen kann im Moment, weil so mal nebenbei Zuhause, zwischen Formeln Herd und Kinderstube.

    Werde bestimmt mal eine Austellung machen, ziehe den aktiven Flugzeugbau da mit rein, sind zum Teil interessante Kombinationen. Macht auf jeden Fall Spaß und es kommen manchmal die verrücktesten Ideen dabei raus. :TOP:

    Also wie gesagt Ju-87 Schrott..............................immer zu Jusia, sonst wäre ich meinem Namen untreu. :engel:
     
  21. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Du hast ja so recht...............

    Wie gut das es Menschen gibt, die wissen wie man freundlich in die Schranken weisen kann..................ich weiß dies zu schätzen und akzeptiere es natürlich. :rolleyes:
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Rheindürkheim - Bodenfund eines Flugzeugwracks
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. uwe benkel streit

    ,
  2. flugzeugbodenfunde

    ,
  3. Plexiglas Kanzel p47d

    ,
  4. Flugzeugmotor Fund,
  5. benkel ochsenknecht flugzeug,
  6. aG vermisstenforschung,
  7. absturzstelle bodenfund
Die Seite wird geladen...

Rheindürkheim - Bodenfund eines Flugzeugwracks - Ähnliche Themen

  1. Emblem Bodenfund

    Emblem Bodenfund: [ATTACH] Hallo, das abgebildete Emblem stammt von der Absturzstelle einer Ju 352 aus der "Fliegerstaffel des Führers / der Reichsregierung". Es...
  2. Bodenfund Proppellerblatt

    Bodenfund Proppellerblatt: Hallo erstmal, Ich habe da mal eine Frage,kann mir jemand weiterhelfen an welchen Flugzeugtyp diese Luftschraube drann war? Habe mich schon in...