RLM83

Diskutiere RLM83 im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Hallo zusammen, an anderer Stelle gibt es derzeit auch eine lebhafte Diskussion zu dem Thema: Anbei zwei Bilder die dort gepostet wurden von...
Charly

Charly

Space Cadet
Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
1.038
Zustimmungen
3.147
Ort
Lkr. PAF
Hallo zusammen,

an anderer Stelle gibt es derzeit auch eine lebhafte Diskussion zu dem Thema:
Anbei zwei Bilder die dort gepostet wurden von David E. Brown:
Vor einigen Jahren versteigertes Rumpfsegment vermutlich einer Heinkel He 111 H des KG 26.

Laut der dortigen Diskussion wurde die Farbe eingesetzt für über See fliegende Bomber und Aufklärer und hat nichts mit dem in
verschiedener Literatur genannter late war RLM 83 zu tun.

"David E. Brown: I attach images of an He 111 H-? fragment painted in RLM 83 that was put up for auction several years ago. It is probable that the aircraft was with KG 26 (“1H+--“), and the yellow letter (‘F’, ‘P’ or ‘R’) indicates a 3., 6., or 9. Staffel aircraft. " (FB-Gruppe "Late war 109")



Off Topic: Lux millitary antiques hat immer wieder interssante Teile im Angebot. Im letzten Jahr zum Beispiel das Holzleitwerk einer späten 109 zum Preis eines Mittelklassewagens...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: RLM83. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.374
Zustimmungen
2.742
Seltsam. Da sehe ich unter dem Dunkelblau ein Hellblau vervorblitzen. (Schaut auf die Kratzer und Abplatzer).
Die Rückseite wäre interessant zu sehen und die Quelle des Originals zu kennen. Wie kommt man auf Typ und Einheit?
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.335
Zustimmungen
3.549
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Zuletzt bearbeitet:
Charly

Charly

Space Cadet
Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
1.038
Zustimmungen
3.147
Ort
Lkr. PAF
Und da gib es doch noch die in der Schweiz gelandete Ju-88 mit Määnder auf angeblich diesem RLM 83. Muss ich aber nochmal raussuchen (Merrick Band 1 und Ju-88 -Bomber at war von Medcalf)
 
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.709
Zustimmungen
1.663
Ort
SMÜ
Ok, das war doch bis jetzt schon etwas erhellend für mich.
Ich versteh das jetzt so, dass 1943 mit diesem Blau RLM83 bei Seeflugzeugen, insbesondere mehrmotorigen experimentiert wurde.
Aber es gab anscheinend wenige so lackierte Maschinen.
Und evtl. wurde die Farbnummer später wieder vergeben. Deshalb das grüne 83.
Das wäre für mich einleuchtend.
Spannend wäre jetzt natürlich, ob man genauer herausbekommen kann, welche Maschinen das konkret waren und wann sie so flogen. Das wird aber vermutlich kaum möglich sein. Dazu bräuchte man gesicherte Unterlagen oder Farbfotos.
Insofern wird man fleißig weiter spekulieren können.

Und nochmal - mir gefällt die He. Hast du toll gebaut, auch mit der Elektrifizierung. Diese Mäander waren sicher auch nicht einfach.
Ich hatte nur den Eindruck, dass aufdem Farbprofil eine Splittertarnung unter den Mäander steckt. Auf dem SW-Bild ist da nichts zu erkennen, genauso wenig, welche Farbe. Insofern kann das Modell schon so passen. Alles 👍.
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.374
Zustimmungen
2.742
@Friedarrr
Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl! (Wegen des Balkenkreuzes)
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.335
Zustimmungen
3.549
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
1943 wurde die gesamte Farbherstellung ob Lw oder Heer geändert. Von vielen Produktionsstätten wurde auf wenige übergegangen. Obwohl eine Gefährdung der Produktion durch Luftangriffe gegeben war. Beim Heer wurde vom überwiegenden Grau auf einen Gelbton gegangen.. Bei der Luftwaffe wurden die 80er Farbtöne ersonnen. Warum? Wenn ein 83 erst ein Blau gewesen sein soll, was waren dann 80, 81, 82 für Farben? Blieb es bei den Farbtönen? Das man erst 83 machte und dann die Niedrigeren entbehrt Logik und System.
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.335
Zustimmungen
3.549
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Die Bf108 zur Erklärung, dann kann man auch das Hakenkreuz auf ihrem SLW als eine Art Standard heranleiten. Ne, zu wenig! Und mal war es eine Seetarnfarbe und hier auf einer Bf108?? Wieviel Schiffe hat die wohl angegriffen? War die nicht eher RLM24??
 
Zuletzt bearbeitet:
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.709
Zustimmungen
1.663
Ort
SMÜ
Naja, kann man so sehen. Allerdings waren unter den 70ern auch grüne und graue Töne.
Scheint also nicht so gemacht worden zu sein wie bei den RAL-Tönen.
 
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.709
Zustimmungen
1.663
Ort
SMÜ
Schon klar. Aber das gibt's bei den 60er und 70er doch auch.
61 Braun, 62 Grün, 63 Grau
73 Grün, 74 Grau, 78 Grau, 79 Braun
Versteh mich nicht falsch, aber dein Argument ist nicht so ganz durchschlagend.
 
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.709
Zustimmungen
1.663
Ort
SMÜ
Oder geht's dir nur um die zeitliche Reihenfolge?
Dann hab ich dich falsch verstanden.
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.335
Zustimmungen
3.549
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Genau! Es geht nicht um die Farbtöne erst mal nur um die Nummern. Ich bin hier nur am Handy und nicht Daheim.
Hier wird von einem Blau ausgegangen.
Auch einem Blau bzw. das Blau soll RLM 83 sein.
Als Beweis eine Bf 108 und ein Rumpfstück einer 111 mit einem alten Balkenkreuz. Ja, einer Zeichnung anhand einer SW Bilderserie, die aber genau zeigt das an der Zeichnung einigeFehler sind. Wenn das insich fehlerfrei wäre dann würde ich schon lange ins Grübeln kommen. So muss noch mehr kommen!
 
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.709
Zustimmungen
1.663
Ort
SMÜ
Bezweifelt du letztlich, dass es ein Blau als Seetarnung gab oder eher dass es die 83 als Nummer hatte?
 

hugi08

Flugschüler
Dabei seit
07.11.2009
Beiträge
4
Zustimmungen
4
Ort
Affoltern am Albis/Schweiz
Hallo zusammen

es ist eine interssante Diskusion. Gerne gebe ich noch etwas dazu. Ob es RLM 83 war oder nicht, spielt für keine Rolle. Wichtig ist zu wissen, das die Farbe Blau an wenigen Typen verwendet wurde. Wie schon erwähnt landete am 21.10.1943 eine Ju-88 A4 in der Schweiz. Es gibt genügend Fotos und Berichte. Im Buch von Karl Ries „ deutsche Luftwaffe über der Schweiz“ ist auf Seite 49 die Beschreibung der Ju-88 aufgeführt. Darin wird die oberseite als unbekannter wasserblauen Tarnanstrich mit Mändermuster in Sandgelb angegeben. Ich gehe schwer davon aus, dass dies richtig und auch kein schreibfehler ist, zumal blau und grün doch einen markanten Unterschied ist. In einem englischem Buch wird unabhänig von Karl Ries berichtet, dass es es ein paar wenige Maschinen im Mittelmeerraum gab, welche einen blauen Oberanstrich hatten.
Dazu habe ich mir ein Modell der Ju88 von ICM gebaut. Ob der blauton richtig, ist, weiss ich nicht.

Grüsse aus der Schweiz
 
Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.709
Zustimmungen
1.663
Ort
SMÜ
Interessante Infos. Gibt es unter den von Dir erwähnten Fotos auch farbige?
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.374
Zustimmungen
2.742
@Friedarrr
Bezüglich der blauen 108 in RLM 24 bin ich voll bei dir.
Bei der Nummernfolge ist keine nachvollziehbare Logik zu erkennen.
Ich habe bin jetzt noch mehr der Überzeugung, dass die Nummer 1943 (im von dir geschilderten Zeitraum) gelöscht wurde und Mitte 1944 neu als Farb"nachbar" der 81 und 82 Töne vergeben wurde. Der neue Grünton konnte aber nicht geliefert werden, so bliebs erstmal (zumindest im Ring F4) bei 81 und 82.


@hugi08
Das ist schon recht kräftig, dein Blau.
Das geht mehr in Richtung 24... Bestätigt aber, dass es mehr als eine 88 mit diesem Erprobungsanstrich gab. Hab das Buch nicht. Von welcher Einheit stammte die A4?
 
Anhang anzeigen

hugi08

Flugschüler
Dabei seit
07.11.2009
Beiträge
4
Zustimmungen
4
Ort
Affoltern am Albis/Schweiz
Hallo zusammne
Farbfotos habe ich noch keine gesehen. Die Maschine ist eine Ju88 A4/trop. Kennzeichen B3-MH, 1./KG 54.
Gebe zu, dass das Wasserblau mutig ist. Man müsste den Orginalbericht im Bundesarchiv suchen. Dort gebe es vermutlich mehr details dazu.
 
Thema:

RLM83

Oben