RLM83

Diskutiere RLM83 im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; So, jetzt hab ich nochmal den Abschnitt in Ullmanns Buch über die Farben 81, 82 und 83 durchgelesen. Dabei ist mir aufgefallen, daß er zwar immer...
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.715
Zustimmungen
1.667
Ort
SMÜ
So, jetzt hab ich nochmal den Abschnitt in Ullmanns Buch über die Farben 81, 82 und 83 durchgelesen. Dabei ist mir aufgefallen, daß er zwar immer von einem grünen RLM83 schreibt, die Auszüge aus div. Dokumenten aber immer nur von 81 und 82 als Ersatz für 70/71 sprechen. Alles 1944. Somit bleibt er uns in dem Buch letztlich einen Beweis, ob es überhaupt ein RLM83 gab schuldig, somit auch was für Farbton das ggf. gewesen sein könnte.
Ihr seht mich verwirrt 🤔
 
#
Schau mal hier: RLM83. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.016
Zustimmungen
2.932
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Ich hatte auch das Buch von Ullmann aus dem Regal gezogen und da ist nur von grünem RLM83 die Rede. Meine Version ist allerdings von 1997, vielleicht gibt es noch eine neuere? Das blaue RLM83 war jedenfalls im letzten Jahrtausend noch nicht angesagt :wink2:.
 

Ledeba

Flieger-Ass
Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
341
Zustimmungen
392
Ich finde diese absolute Aussage auch etwas problematisch, da er in seinem Buch noch klar schrieb, daß RLM83 ein Grün sei, inkl. Farbchip....Oder sehe ich das falsch?
Das kann ich so nicht bestätigen: Ich habe mir mal m.H. des Stichwortverzeichnisses alle Einträge zu RLM 83 angeschaut. Bis S. 275 verwendet er kein einziges Mal das Wort Dunkelgrün im Zusammenhang mit der Bezeichnung RLM 83. Lediglich die erwähnte Verbindung zu Jagdflugzeugen impliziert selbiges. Erst auf S.275 bringt er beides zusammen ... allerdings OHNE ein Hinweis auf die Datenherkunft, die bei allen andern Farbnummern erwähnt wird (mit Ausnahme von RLM 77). Seine Fußnote auf S.276 lautet: "Für die Farbtöne 77 und 83 stehen mir keine Originaldokumente zur Verfügung die diese Farbbezeichnung bestätigen. Ich benutze die in der einschlägigen Literatur verwendeten Bezeichnungen." --- also Sekundärliteratur und damit prinzipiell zu hinterfragen. Das heißt auch der Farbchip ist nicht mehr und nicht weniger als "educated guess". Gleiches gilt demzufolge auch für die Auflistungen auf S.280 bzw. 281.

Interessant wäre vielleicht nach der Dokumentenlage bei AGO zu fragen, ob des dort Originaldokumente gibt, die einen Anstrich mit RLM 83 belegen. Dunkelblau bei Jagdflugzeugen halte ich auch für eher unwahrscheinlich. Allerdings finde ich es schon recht eigenartig, wenn der größte Produzent von Bf 109 für seine Maschinen nicht einen einzige Tropfen RLM 83 verwendete, obwohl diese Farbe der Tabelle von S.58 zufolge gerade für diese Maschinen vorgesehen war. Nein ... statt dessen verwendete er die bei der Me 262, Fw 190, Do 335 einzusetzende Kombination RLM 81/82 ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Moquai

Moquai

Fluglehrer
Dabei seit
27.12.2013
Beiträge
132
Zustimmungen
211
Ich folge hier gespannt eurer Diskussion, denn ein Modell in "Dunkelblau" ist mal was anderes (wobei ich sowohl Exemplare der He-111, als auch Ju-88 gesehen habe), aber auf jeden Fall "sehr ungewöhnlich" für 's Auge, um nicht zu sagen ein
"Fremdkörper"....
Zum Thema "Erinnerungen an Farben von Veteranen" fiel mir das Buch "Duell unter den Sternen" ein, wo W. Johnen von seiner weißen Bf-110 schreibt!?
 
rider

rider

Berufspilot
Dabei seit
09.01.2003
Beiträge
98
Zustimmungen
52
Ort
Tübingen
Unabhängig davob ob RLM 83 jetzt ein Blau oder ein Grün ist hat mich der Bericht über die blaue "Schweizer" Ju 88 faszniert. Wobei ich nachdem ich "Wasserblau" gegoogled habe auf RAL 5021 gekommen bin RAL dürfte vermutlich auch in der Schweiz bekannt gewesen sein. Nun das Blau jetzt doch gar nicht mehr so blau sonder mit starker grüneinfärbung.
z.B RAL 5021 | RGB: 007577 |
 
Charly

Charly

Space Cadet
Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
1.065
Zustimmungen
3.212
Ort
Lkr. PAF
Ergänzend zu dem #48 von Tracer noch folgende Bilder:






Ich weiss, das ist jetzt kein RLM 83. Mir geht es aber mehr um folgenden Punkt. Das ist die gleiche Maschine unter unterschiedlichen Lichtverhältnissen.
Wenn man jetzt bedenkt, dass ein subjektives Empfinden unter der Sonne Italiens oder evtl unter trüben Tagen in der Schweiz eine völlig unterschiedliche Beschreibung ergeben kann, dann glaube ich wird klar, wie schwer eine Farbermittlung auf Basis von Textbeschreibungen ist.
Solange keine weiteren Dokumente, Teile oder gute Farbbilder auftauchen wird es schwer sein den Sachverhalt vernünftig zu lösen.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.715
Zustimmungen
1.667
Ort
SMÜ
Sehr schönes Beispiel 👍
 

Markus Stüber

Kunstflieger
Dabei seit
01.04.2008
Beiträge
47
Zustimmungen
6
Ort
Hamburg
Hallo,
die He111 wird ihre normale RLM-70/71-Tarnung gehabt haben. Dazu wurden die Mäander aufgesprüht. Diese Praxis lässt sich beim KG26 häufiger beobachten. Zuletzt hatten die Maschinen der I. Gruppe Mäanderfelder über dem Grün. Das ist jedoch leider selten fotografisch dokumentiert. Im Gegensatz zu den Wellenmustern, die zuvor benutzt wurden. Die einzig bekanntere komplette Umlackierung der He 111 beim KG26 testete die II. Gruppe im Mittelmeerraum. Angeblich sind dort auch italienesiche Farben verwendet worden. Nachzulesen auch in "Die Spur des Löwen" :-)
Gruß
Markus
 
Rambotank

Rambotank

Testpilot
Dabei seit
24.09.2014
Beiträge
668
Zustimmungen
1.214
Ort
67308 Niefernheim , Herrwiese 2
blaue Farbtöne wurden auch bei der U-Boot Flotte getestet . U 333 wurde mit Cobaldblau bestriechen und im Atlantik eingesetzt .Deshalb finde ich die He 111 in Blau für möglich und die Tarnung gefällt mir sehr
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.205
Zustimmungen
1.477
Ort
Bayern Nähe ETSI
Eure Diskussion erinnert mich ein wenig an eine andere Discussion.

haben die NVA Mig´s nun Grün-Braune oder Grün-Grüne Oberseiten.:thumbup:
könnte es möglich sein das sich manche Farben mit der Zeit und den Umwelteinflüssen verändern und dann je nach Lichteinfall einen anderen Farbton suggerieren ?
 
T6G

T6G

Testpilot
Dabei seit
19.10.2005
Beiträge
556
Zustimmungen
487
Ort
Wuppertal
Es könnte nicht nur so sein, sondern es ist so. Lackhersteller heben immer ein Testgelände, wo die Lacke je nach Verwendung aufgebracht werden. So dass sie die Lackrezeptur überprüfen und auch an Uv-licht, Regen oder andere Umwelteinflüsse anpassen können.
 
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.715
Zustimmungen
1.667
Ort
SMÜ
haben die NVA Mig´s nun Grün-Braune oder Grün-Grüne Oberseiten.:thumbup:
könnte es möglich sein das sich manche Farben mit der Zeit und den Umwelteinflüssen verändern und dann je nach Lichteinfall einen anderen Farbton suggerieren ?
Das ist schon richtig und wurde ja schon mehrfach angesprochen.
Es beantwortet aber letztlich nicht meine ursprüngliche Frage, ob es ein Blau als Tarnfarbe bei der Luftwaffe gab und ob sie RLM83 hieß.
 
Thema:

RLM83

Oben