RLT-Studium in Deutschland

Diskutiere RLT-Studium in Deutschland im Ausbildung und Jobs Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo Leute, bin ein Maschinenbau-Student mit Bachelor und überlege mir mein Masterstudium in der RLT-Richtung abzuschließen. Vor allem...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 rattenfaenger, 19.09.2010
    rattenfaenger

    rattenfaenger Flugschüler

    Dabei seit:
    18.09.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pilsen
    Hallo Leute,

    bin ein Maschinenbau-Student mit Bachelor und überlege mir mein Masterstudium in der RLT-Richtung abzuschließen. Vor allem interessieren mich Dinge wie Ares I oder Saturn V, also große Träger - ihre Konstruktion, die Mechanik des Fluges, usw. Da sich aber mehrere Möglichkeiten dieses Studiums in Deutschland anbieten, suche ich nach Referenzen, Erfahrungen anderer Studenten und Absolventen. Könnt ihr mir bitte von euren Eindrücken erzählen? Soviel ich weiß, gibt es dieses Fach als Studienrichtung an der TU Berlin, TU München, in Braunschweig und an der HAW in Hamburg. Kennt ihr noch weitere Unis mit dieser Spezialisierung, fügt bitte diese meiner Liste zu.

    An der TU Chemnitz hab ich mir fächer wie Strömungslehre und Rheologie eingeschrieben. Im Laufe des Semesters hab ich leider festgestellt, dass diese nur wenig taugen. Der Prof hatte einfach keine Lust uns Studenten mehr als das Notwendigste beizubringen. Übungen hat es nur 2 Stunden alle 14 Tage gegeben, was ich bei einem solchen (nicht gerade leichten) Fach mangelhaft und unverantwortlich finde. (Auf der anderen Seite sind die Kontinuumsmechanik, FEM und andere Fächer der Festigkeitslehre unterrichtet vom Herrn Prof. Ihlemann sehr empfehlenswert! Aber das ist die Richtung, wo ich mich halt nicht dermaßen spezialisieren will.) Eben aus diesem Grund möchte ich mir zuerst eure Erfahrungen anhören, bevor ich mich für eine bestimmte Uni entscheide.

    Vielen Dank!

    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Martin,

    herzlich willkommen hier im Forum.

    Zuerst verate doch mal, was RLT genau heißen soll? Es ist vielleicht spitzfindig, aber ich kenne nur Luft- und Raumfahrttechnik-Studiengänge.

    Desweiteren empfehle ich Dir wirklich, einfach mal mit der Suchfunktion nach "Studium" zu suchen. Es gab schon viele vor Dir, die ähnliches gefragt und ausführliche Auskünfte erhalten haben.

    Und was Deine Liste angeht, da fehlen noch so einige...RWTH Aachen, UNi Stuttgart, TU Dresden, FH Bremen...auch hier hilft mal gezieltes suchen im Internet.
     
  4. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    Ich kenne es nur als "LRT", also plain-vanilla "Luft- und Raumfahrttechnik".

    Die FH Aachen bietet ebenfalls einen Master in diesem Bereich an.
     
  5. #4 Schorsch, 20.09.2010
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Schau auch mal TUHH - also TU Hamburg Harburg.
    Raumfahrt ist da aber unterrepräsentiert.
    Würde aber sowieso von "Raumfahrttechnik" abraten, die meisten Aufgaben in der Raumfahrttechnik sind Systemtechnik-Aufgaben, die kein spezielles Raumfahrtstudium erfordern. Gleiches gilt mehr und mehr für die Luftfahrt.

    Pilsen liegt meines Wissens in der Tschechei. Aber studieren scheinst Du an der TU Chemnitz. Korrekt?
     
  6. #5 rattenfaenger, 21.09.2010
    rattenfaenger

    rattenfaenger Flugschüler

    Dabei seit:
    18.09.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pilsen
    Ich danke euch allen für eure Beiträge!

    Zuerst beantworte ich die Fragen. Ja, ich stamme aus Pilsen in Tschechien, wo ich auch studiere. An der TU Chemnitz hab ich ein Jahr im Rahmen des Erasmus-Programms verbracht.

    Unter RLT oder LRT meine ich natürlich die Luft- und Raumfahrttechnik. Hab nur die Abkürzung ein Bisschen verwechselt. Danke Dir Schorsch für die Andeutung, dass sich das Studium heute immer mehr mit Systemsteuerung und ähnlichem beschäftigt. Dies ist gerade die Branche, die mir keinen Spaß macht... Ich suche eher einen Gemisch aus Mechanik (Flugdynamik, Schwingung), Aerodynamik, Simulation allgemein (Fluent, MATLAB, hoffentlich lerne ich weitere Software kennen), dazu vielleicht etwas Konstruktion und Materialwissenschaft - Titan, Alu, Verbundwerkstoffe.

    Danke auch für die Uni-Tipps, VJ101. Ich werde weiter suchen und überlegen. Trotzdem möchte ich gerne noch ein Paar Worte zu meiner Frage hören, und zwar von denen, die schon eine konkrete Erfahrnung mit dem Studium an einer der genannten Unis gemacht haben.

    Danke, Leute!
    Gruß Martin
     
  7. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Das wird schwierig bis unmöglich. Solche Jobs haben glaube ich viele von uns sich gewünscht, aber das ist eher der klassische Flugzeugingenieur, den es heute so nicht mehr oft gibt, leider. Am nächsten kommt man dem vielleicht noch in Versuchsabteilungen oder Forschungseinrichtungen (Uni, DLR, WTD, etc.) als Doktorand oder Versuchsingenieur.

    LRT an der Uni Stuttgart ist ein Grundlagenstudium mit sehr viel Theorie. Und ob es ohne weiteres möglich ist, vom Maschinenbau Bachelor zum LRT Master zu wechseln, bezweifle ich mal pauschal.
    Zumindest an der Uni Stuttgart wären dazu garantiert noch einige Nachprüfungen nötig bzw Vorlesungen nachzubelegen, denn in erster Linie will man dort natürlich die eigenen Bachelor versorgen. Ich hab dort allerdings den guten alten Dipl.-Ing gemacht und kenn mich mit diesem neumodischen Bachelor/Master-Zeug nicht so aus.
    Anders sieht es vielleicht an Unis oder FHs aus, die sowieso über das Maschinenbaustudium zur Vertiefung in LRT gehen, so wie es eigentlich an fast allen anderen ausser in Stuttgart üblich ist.

    Daher müsste Dein erster Schritt darin bestehen, zu prüfen, ob ein Wechsel in ein LRT-Master-Studium einfach so möglich ist.
     
  8. #7 Schorsch, 23.09.2010
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    An der TUHH studiert man nicht klassisch Luft- und Raumfahrttechnik, sondern eher "Maschinenbau mit Hang zu Flugzeugen". Auch wenn man hinterher wenig Plan von Flugmechanik oder Aerodynamik hat, ist die Ausbildung in der Regel berufsqualifizierender als die meisten LRT-Studiengänge.
     
  9. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Arbeitslosigkeit muss jedenfalls keiner fürchten. Die wenigsten LRT-Absolventen landen in staubigen Uni-Büros und fristen ein tristes Forscherleben. Die meisten kommen in der freien Wirtschaft unter. Wenn man sich natürlich auf Elfenbeinturmfächer spezialisiert ist die Unikarriere aber oft vorgezeichnet.

    Und ich stelle mal pauschal in Frage, dass Uni-Studiengänge überhaupt berufsqualifizierend sind.
     
  10. #9 Reaper, 23.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2010
    Reaper

    Reaper Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Nord - Süd
    Ähnlich ist es bei der TU München. Das Grundstudium ist klassischer Maschinenbau und dann kommt das Hauptstudium mit Spezialisierung. So war es jedenfalls noch zu Diplom Studiengang Zeiten!
    Vorteil an dieser Uni man muss 2 Module a 6!? Fächern ablegen (z.B. wie ich Luftfahrt/Flugdynamik und Leichbau), die man aber frei anpassen kann. Man wählt einfach die Fächer, die man gut findet und am Ende kommen meistens dann die bestimmten Fachmodule raus. So muss man sich nicht sofort festlegen!
    Wenn man dann Aero, Flugdynamik, ... nimmt kommt das Modul Luftfahrttechnik/Flugdynamik und bei Luft/Raumfahrtstrukturen, Flugzeugentwurf... das Modul Leichtbau raus. Man kann aber Flugzeugentwurf auch in das Modul Luftfahrttechnik/Fd mit rein nehmen und dann einfach noch Kraftwerke machen.
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Schorsch, 23.09.2010
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Es geht darum, ob die im Studium vermittelten Fähigkeiten mit den Anforderungen des 80% Percentils im Job übereinstimmen. Und da sehen wir: kaum einer muss Strömungen berechnen.
    Wichtig sind Dinge wie strukturelle Analyse, Grundlagen der Flugmechanik (dazu gehört auch Flight Performance) und zwecks Verständnis des Gesamtsystems eine Portion Flugzeugentwurf. Speziell umfangreiche Vertiefung in Aerodynamik halte ich für überaus entbehrlich, man sollte die Prinzipien verstanden haben.

    Das werde ich gleich meinen Kollegen von der RWTH berichten. Die werden sicherlich traurig sein, dass sie keine "reinen" LRT-Ingenieure sind.
    Aber ernsthaft: frische Deine interne Liste mit TU München, TU Berlin, TU Braunschweig und HAW Hamburg auf.
     
  13. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    Die FH Aachen bietet einen reinrassigen LRT-Studiengang mit den Vertiefungsichtungen
    - Flugzeugbau
    - Flugbetriebstechnik
    - Triebwerkbau
    - Raumfahrttechnik
    an.

    Der Master ist stark auf den hiesigen BA aufbauend ausgerichtet - allerdings auf Angelsächsisch.
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

RLT-Studium in Deutschland

Die Seite wird geladen...

RLT-Studium in Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Liste mit Airlines aus Deutschland und EU?

    Liste mit Airlines aus Deutschland und EU?: Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach einer Auflistung aller aktuellen Airlines in Deutschland und EU, in der man auch sehen kann ob sie...
  2. Arado 196 Bordflugzeuge auf Deutschland-Klasse Panzerschiffen

    Arado 196 Bordflugzeuge auf Deutschland-Klasse Panzerschiffen: Moin! Ich will schon länger eine Arado 196 bauen. Maßstab ist jetzt erstmal egal, wsl. Revell 1/32. Bisher kannte ich immer nur die getarnten...
  3. Deutschland und Frankreich planen gemeinsamen Kampfjet

    Deutschland und Frankreich planen gemeinsamen Kampfjet: Aus dem Elysee Palast wird gemeldet, daß Deutschland unfd Frankreich gemeinsam einen Kampfjet entwickeln wollen. Dies ist ein Ergebnis der...
  4. Deutschlandflug 2017

    Deutschlandflug 2017: Der DAeC rief zum Deutschlandflug und dieser Ruf wurde auch auf dem Flugplatz Bronkow vernommen. Die Anmeldung erfolge noch im Januar 2017. Am...
  5. Verschrottung von US P-38 in Deutschland

    Verschrottung von US P-38 in Deutschland: Ich leite hier mal eine Frage aus dem Forum geschichtsspuren.de weiter. Evtl. hat einer der hier anwesenden Informationen dazu: ----------...