Roden Albatros D. II

Diskutiere Roden Albatros D. II im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; nachdem ein "hiesiger Kollege" erfreulicher Weise mal sein Modell in einem Nachbarforum vorgestellt hat, gestatte ich hiermit mal einen...

Moderatoren: AE
  1. #1 Wolfgang Henrich, 09.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2004
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    nachdem ein "hiesiger Kollege" erfreulicher Weise mal sein Modell in einem Nachbarforum vorgestellt hat, gestatte ich hiermit mal einen Gegenbesuch ab und zeige meinen kürzlich fertiggestellten Albatros D.II
    Der Bausatz ist von der Firma Roden und stellt doch im Gegensatz zu so manchem betagten WW.1 Bausatz von ESCI, Revell oder Airfix einen großen Schritt nach vorne da. Allerdings ist auch aber auch dieser kein einfacher zusammschüttel Bausatz. Das liegt insbesondere daran, dass Roden einen Basis Bausatz herausgebracht hat, mit dem sich mit entsprechenden Zusatzteilen die ganze Serie vom D.I bis zum D.Va bauen lässt, welches natürlich zur Folge hat, dass nicht immer alles so ohne weiteres zusammenpasst. Besonders im Bereich der Motorpartie war doch einges zu tricksen. Ansonsten ist das weiche Plastik von zu erwartender Short Run Qualität.
    Der Bausatz erlaubt den Bau von 9!! verschiedenen Versionen. Allerdings sind die Decals von eher schlechter Qualität. Sie neigen schnell dazu zu reißen und sind dennoch so dick und steif dass sie sich auch mit Hilfe von viel Weichmacher nur ungerne in die Fugen legen.
    Die von mir ausgewählte Maschine stellt das Flugzeug von Karl Schäfer dar.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    hmmm...das mit den Bildern habe ich noch nicht so ganz geblickt. Kann man mit IMG nicht direkt Bilder verlinken?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flogger, 09.02.2004
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    657
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    :TOP: sieht Klasse aus!
     
  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.011
    Zustimmungen:
    19.200
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Klasse Modell und schöner Drahtverhau! :TOP:
    Gruß an die Kollegen vom MB! ;)
     
  5. Toche

    Toche Space Cadet

    Dabei seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    492
    Beruf:
    CNC Dreher/Fräser
    Ort:
    Zerbst
    Hallo
    Also da kann man nur gratulieren,vor allem da es in 72 ist.Ichstaune immer über die verdrahtung dieser maschienen.Der rumpf schaut auch klasse aus.Man muss wohl viel gedult mit bringen um einen 1WW flieger zu bauen.Tarnung,holzmasserung usw....... !
    Also respekt!!:TOP:
    Gruss Toche
     
  6. #5 ruebensau, 14.02.2004
    ruebensau

    ruebensau Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentlicher Dienst
    Ort:
    Mitteldeutschland
    Hervorragend!

    Frage: Wie hast Du verspannt?


    Horrido
    Ruebensau
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Wolfgang Henrich, 15.02.2004
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.941
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    Köln
    zur Versapannung habe ich sogenanntes unsichtbares Nähgarn genommen. Das ist kein Garn im üblichen Sinne sondern ein 0.1mm dünner Polyamidfaden. Der hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen muss man nicht mühselig Fäden selber ziehen und zum anderen ist er wesentlich belastbarer. die Fäden wurden soweit das möglich war in kleine vorgebohrte Löcher an der Flügeloberseite mit Sekundenkleber eingeklebt. Im Rumpf und in dem unteren Flügel wurden die Löcher entsprechend durchgebohrt. Dann wurde der Oberflügel aufgeklebt und nach dem Trocknen die Fäden durch die vorgebohrten Löcher gezogen und mit Sekundenkleber fixiert. Die Klebestellen wurden anschließend mit Farbe retouchiert, sofern das nötig war.
     
  9. rider

    rider Berufspilot

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    52
    Ort:
    Tübingen
    suppiee :TOP: :TOP: :TOP:

    Sauber gebaut, echt klasse.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Roden Albatros D. II

Die Seite wird geladen...

Roden Albatros D. II - Ähnliche Themen

  1. Albatros D.I - Roden 1.72

    Albatros D.I - Roden 1.72: [ATTACH] [ATTACH] Beim Modellbau ist es wie mit dem Essen: Es gibt Massenkost, schnell zubereitete Snacks und natürlich Delikatessen, das Letztere...
  2. Albatros D.I - Roden 1:72

    Albatros D.I - Roden 1:72: Ich möchte hier wieder einem kleinen Grüppchen Drahtverhau-Liebhaber einen Baubericht zeigen!:smile_1: Bevor ich mit einer nächsten Fokker D.II -...
  3. Albatros D.III Oblt. Hans Berr 1:32 von Roden

    Albatros D.III Oblt. Hans Berr 1:32 von Roden: Oberleutnand Hans Berr Geb. in Potsdam am20.5. 1890 War der Erste Staffelführer der Jasta 5 am 4.12 1916 bekam Hans Berr den Pour le Me´rite.
  4. Roden 1/32 Albatros D.III Jasta 5

    Roden 1/32 Albatros D.III Jasta 5: Ich denke, es Zeit, Euch mit einem neuen Baubericht von mir zu belästigen. :FFTeufel: Es soll eine Maschine werden, die so im Juli 1917 bei der...
  5. Roden 1/72 Albatros D.III Oeffag s.53.2

    Roden 1/72 Albatros D.III Oeffag s.53.2: Hallo Freunde, nachdem die fliegenden Drahtverhaue hier deutlich unterrepräsentiert sind, und mein letztes Elaborat gerade fertig geworden ist,...