Roland D VIa 1:48 Fly

Diskutiere Roland D VIa 1:48 Fly im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo und Hellau oder Allaf oder wies auch immer heißt. Mal wieder ein Doppeldecker von mir. Den Kit hab ich vor 2 Jahren in Schleißheim von...

Moderatoren: AE
  1. #1 Rampf63, 19.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Hallo und Hellau oder Allaf oder wies auch immer heißt.
    Mal wieder ein Doppeldecker von mir. Den Kit hab ich vor 2 Jahren in Schleißheim von einem Händler gekauft, der Ihn im Vergleich zum deutschen Kollegen nebenan nicht um 25,--€ sondern um 15,-- € angeboten hat. Das Fliegersche hat mir gefallen und schwups gekauft.
    Der Kit ist Prima ausgestattet. Die kompletten Tarnstoffdecals sind dabei. Ein erstklassiger Motor sowie diverse Kleinteile aus Resin von Artillery und ein kleiner Bogen Ätzteile sind auch mit drin. Es lassen sich die beiden Versionen a und b bauen. Die Lackierungen sind sehr schön auf der Packung aufgedruckt, Alles in allem ein empfehlenswerter Kit.
    Die Passform ist übrigens Spitze.
    Hier noch einige Informationen zum Original:
    Der von Dipl.-Ing Tantzen bei der Luftfahrzeug-Gesellschaft m.b.H. entworfene Prototyp der Roland D.VI hatte den für LFG typischen Wickelrumpf, bei dem konische, keilförmige Holzleisten in Klinker-Bauweise wie ein Bootsrumpf zusammengefügt waren. Dieser Rumpf hatte sich mit seiner großen Festigkeit bereits bei der C.II wie bei der D.II bewährt. Unter dem Rumpf war ein kleiner Kiel angebracht, an dem die unteren Tragflächen befestigt waren. Die Maschine war von einem 160 PS starken Mercedes D III-Reihenmotor angetrieben. Der Prototyp, übrigens das 1.000. von L.F.G. hergestellte Flugzeug, flog erstmals im November 1917. Es kam zwar zu keiner Serienproduktion, aber zwei Vorserienflugzeuge - D.VIa und D.VIb, das eine mit dem Mercedes D III, das andere mit Benz Bz III (150 PS), wurden beim Jagdflugzeugwettbewerb in Adlershof im Januar/Februar 1918 intensiven Tests durch erfahrene Frontpiloten unterzogen. Die Roland-Jäger blieben eindeutig im Schatten der erfolgreichen Fokker D.VII, dennoch erhielt die L.F.G. eine kleine Bestellung, da man für den Fall von Lieferschwierigkeiten bei Fokker nicht nur auf einen Hersteller allein setzen wollte. Im Mai/Juni wurde die D.VI auch zum zweiten Flugzeugwettbewerb nach Adlershof geschickt, konnte sich jedoch nicht gegen die stärkeren Wettbewerber durchsetzen.

    Insgesamt wurden 353 Maschinen produziert; neben den drei Prototypen 150 D.VIa mit 180 PS-Mercedes D.III-Motoren und 200 D.VIb, letztere mit 200 PS starken Benz-Motoren, die ab Mai geliefert wurden. Beide Typen wurden auch an die Marine zur Sicherung ihrer Stützpunkte gegen feindliche Bomber geliefert.


    Und ein Originalbild.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rampf63, 19.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Gebaut wurde ooB wobei man sagen muss, die Details sind auch so schon prima.
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      Dateigröße:
      67,9 KB
      Aufrufe:
      198
  4. #3 Rampf63, 19.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Der Rumpf ist sehr schön strukturiert, die Wartungsklappen sind prima dargestellt und auch die "Bretter" sind sauber voneinander abgetrennt.
     

    Anhänge:

    • 02.jpg
      Dateigröße:
      63,6 KB
      Aufrufe:
      196
  5. #4 Rampf63, 19.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Die Querruder sind für beide Versionen beigelegt, wobei die der "b" am Flügel angespritzt sind, die "a" Querruder liegen separat bei. Also: abtrennen und die losen verwenden
     

    Anhänge:

    • 03.jpg
      Dateigröße:
      60,8 KB
      Aufrufe:
      197
  6. #5 Rampf63, 19.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Leider sieht man vom erstklassigen Motor nicht mehr viel beim fertigen Modell.
     

    Anhänge:

    • 04.jpg
      Dateigröße:
      71,4 KB
      Aufrufe:
      198
  7. #6 Rampf63, 19.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Die Verspannung ist wieder mit unsichtbarem Nähgarn gemacht. Also Vorlage habe ich allerdings die Anleitung von Wingnut Wings verwendet. Bei denen kann man diese Superanleitungen runterladen und damit sein Modell noch besser gestalten:courage:
     

    Anhänge:

    • 05.jpg
      Dateigröße:
      45,9 KB
      Aufrufe:
      197
  8. #7 Rampf63, 19.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Lachiert wurde wie bei mir in letzter Zeit üblich komplett mit Revell AquaColor. Als Verdünnung verwende ich Spiritus oder den originalen Thinner und hab keine Probleme damit. Einzig "Kupfer" ist mir körnig geworden, darum habe ich den Kühler und die Leitung oben in Messing ausgeführt. Unter der Tragfläche ist er Kupfer. Aber ich glaub man siehts kaum, oder:witless:
     

    Anhänge:

    • 06.jpg
      Dateigröße:
      48,1 KB
      Aufrufe:
      196
  9. #8 Rampf63, 19.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Hier mal ein Blick von unten, beim "Kopfstand". Die Decals haben sich prima verarbeiten lassen. Es steht aber nicht drauf wer sie gedruckt hat.
     

    Anhänge:

    • 07.jpg
      Dateigröße:
      49,2 KB
      Aufrufe:
      196
  10. #9 Rampf63, 19.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Die Rippensicherungsbänder sind ebenfalls mit dabei, und so hauchdünn wie man sie haben will.
     

    Anhänge:

    • 08.jpg
      Dateigröße:
      69,2 KB
      Aufrufe:
      195
  11. #10 Rampf63, 19.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Ich hab diesmal bei den Tragflächen auch nicht den Stoffstreifen, der am Nasenholm zur verstärkung aufgebracht ist, vergessen. Am besten sieht man den auf dem 4ten Bild.
    So und jetzt Feuer frei für eure Kritik.
     

    Anhänge:

    • 09.jpg
      Dateigröße:
      80,7 KB
      Aufrufe:
      195
  12. #11 Chrisse, 20.02.2012
    Chrisse

    Chrisse Berufspilot

    Dabei seit:
    23.09.2011
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    aaP
    Ort:
    Fürth/Hessen
    .

    Hallo,

    schöner Roland, toll gebaut!

    Gruß, Christian;-)
     
  13. #12 Klaus Lotz, 20.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2012
    Klaus Lotz

    Klaus Lotz Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Wesel
    Hallo,

    ich kann mich meinem Vorschreiber nur anschließen. Eine wirklich schön gebaute Maschine. Wie hast Du die Holzmaserung hinbekommen? Ist das ein Decal , oder nur Deine geniale Malkunst. Ich bin begeistert.
    Was mich im Moment noch von solchen Modellen abhält sind die Verspannungen, die sehen bei Dir auch klasse aus.

    Gruß

    Klaus
     
  14. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Schöne Roland! :TOP:

    Schade ist, daß Fly versucht hat aus einem Bausatz sowohl die a als auch die b Version zu machen und nur Querruder und Höhenflossen zu ändern. Dieser Kühler gehört nicht unter die Nase einer a Version. Hab ich leider bei meinem Modell auch erst gemerkt als ich fertig war. Mal sehen wenn ich ganz viel Lust zu habe schleife ich ihn plan und lackier das über.
     
  15. #14 Rampf63, 21.02.2012
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Abschleifen ist bei mir leider nicht, ist'n Metallgewebe
     
  16. #15 Fritz Rumey, 26.02.2012
    Fritz Rumey

    Fritz Rumey Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    78
    Beruf:
    Metall Facharbeiter
    Ort:
    Neustadt/Wied
    Suuperspitzenklasse :star::smiley_simmons:Deine Roland!

    Besonders die Holzmaserung weis zu überzeugen.:)

    @Klaus Lotz Bau doch eine Fokker DVII oder eine DRI die haben kaum Verspannung.
     
  17. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Fein Deine Roland :witless:


    Hotte
     
  18. #17 Klaus Lotz, 27.02.2012
    Klaus Lotz

    Klaus Lotz Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Wesel
    @Fritz Rumey: das werde ich auch machen. die Eduard DR1 habe ich mir geholt und die Gewehre von Master habe ich auch schon. Es kann also beginnen.

    Gruß

    Klaus
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Das waren aber eh Rippen bei der b und kein Wabenkühler.
     
  21. se5

    se5 Testpilot

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Rampf 63,

    erstklassige Roland! Gefällt mir ausgesprochen gut. Vom Holzrumpf hätte ich mir eine etwas größere Detailaufnahme gewünscht!
     
Moderatoren: AE
Thema:

Roland D VIa 1:48 Fly

Die Seite wird geladen...

Roland D VIa 1:48 Fly - Ähnliche Themen

  1. WingnutWings WNW Roland C.IIa "Weiße 7", Kasta 2

    WingnutWings WNW Roland C.IIa "Weiße 7", Kasta 2: Ich baue zur Zeit im Auftrag für einen Modellbau-Spez'l eine Roland C.IIa. Das Ding sollte doch hoffentlich bis zum Sommerurlaub fertig gebaut...
  2. Roland C.II von Wing Nut Wings

    Roland C.II von Wing Nut Wings: Da ich den Baubericht fertig habe hier nun das Rollout.
  3. Wing Nut Wings Roland C.II

    Wing Nut Wings Roland C.II: Da nun alle Teile die ich noch verbauen möchte eingetrudelt sind fange ich den Baubericht an.
  4. Aéroport de La Réunion Roland Garros Saint Denis (FMEE/RUN)

    Aéroport de La Réunion Roland Garros Saint Denis (FMEE/RUN): Im vergangenen Jahr verschlug es mich zu meinem Sommerurlaub auf die wunderschöne Insel Réunion im indischen Ozean. Bei der An- und Abreise über...
  5. Wingnut Wings Roland C.II

    Wingnut Wings Roland C.II: Hallo zusammen! Nach langer Zeit habe ich nun auch mal wieder ein Modell fertig bekommen. Es ist die Roland C.II welche von Rudolf Windisch...