Rote Junkers Ju 52?

Diskutiere Rote Junkers Ju 52? im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Wir hatten dieses Thema schon einmal, nur finde ich es nicht mehr wieder, bzw. weiß ich nicht mehr wie es ausgegangen ist. Zur Frage: Zum...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 quarter, 17.08.2006
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Wir hatten dieses Thema schon einmal, nur finde ich es nicht mehr wieder, bzw. weiß ich nicht mehr wie es ausgegangen ist.
    Zur Frage:
    Zum "Fuhrpark" der Reichsmarschalls Hermann "Meier" Göring soll eine über alles rote Ju 52 gehört haben die er als Reisemaschine genutzt haben soll.
    Dieses Reiseflugzeug soll der Namen "Manfred von Richthofen" und eine recht auffällige Heizungsleitung an der Außenwand gehabt haben.
    Ganz dunkel erinnere ich mich an einen Bericht in einer alten Flugzeug oder Modell Magazin Ausgabe.
    Googeln hat nix gebracht, wer von Euch kann weiter helfen?
    Danke im voraus für Eure Mühen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bleiente, 17.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
  4. #3 ChrisMAg2, 18.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2006
    ChrisMAg2

    ChrisMAg2 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Lehrte, Nds.
    Das ist nicht ganz korrekt, da der gute Herr ingesamt 3 (drei!) rote Reisemaschinen hatte (nacheinander, wohlgemerkt!). Die von "mopf" gezeigte Maschine war die erste.
    Die zweite Reisemaschine erhielt in Krieg eine Zivilkennung und Tarnanstrich. Sie ging im Einsatz als Transporter, vor Stalingrad verloren, als Teil eine zbV Transportgruppe. Die
    anderen beiden, gingen -nach ablauf der Benutzung durch HG- an die DLH zurück.

    Deine Erinnerung trügt dich nicht, ein Bericht war tatsächlich in der Ausgabe "modell magazin 7/78".

    Und es gab noch eine weitere Maschine, in braun, die der SA als Reisemaschine gedient haben soll.

    Details findest du hier:
    http://www.luftwaffe-experten.org/forums/index.php?showtopic=1941

    Gruß
    Christian M. Aguilar
     
  5. #4 quarter, 18.08.2006
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Na das doch schon mal ein Anfang, danke an alle die geholfen haben!:TD:
    Nun zu den Details: Aus welchem Heft/ Buch stammt der Profilescan und wer kann mir von Euch den Bericht in der Modell Magazin kopieren und zuschicken?
    Nein herzlichster Dank schleicht schon mal untertänigst voraus....:red:
     
  6. #5 ChrisMAg2, 21.08.2006
    ChrisMAg2

    ChrisMAg2 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Lehrte, Nds.
    Fehlt vielleicht noch der Hinweis, daß diese "D-2527" nur so bemalt ist. Und das auch in wichtigen details falsch. Auch ist sie nicht die originale 2527, sondern (wahrscheinlich) eine ehem. CASA Ju52. Auch scheint mir der Rotton nicht dem originalen zu entsprechen.

    Gruß
    Christian M. Aguilar
     
  7. Pewi

    Pewi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.10.2002
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Mainz
    Über den Rot-Ton kann ich nichts sagen, das könnte auch am Foto liegen. Aber es dürfte eine Casa sein, sie hat diese kleinen Hutzen auf den Motorgondeln, und es fehlt dieser für eine "echte" Ju 52 typische durchbrochene Lüftungsring auf den Motoren.

    Hab' auf die schnelle nur dieses Bild gefunden, ich hoffe, Ihr seht, was ich meine.

    http://www.aircraftresourcecenter.com/Gal5/4601-4700/gal4670_Ju-52_Meier/07.jpg

    PeWi
     
  8. #7 Dr. Seltsam, 21.08.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    In Sinsheim oder Speyer sind Originale genauso exotisch, wie die Bemalungen der meisten Exponate ;)
     
  9. Jusia

    Jusia Testpilot

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Aachen
    Aufpassen.........

    Dem kann ich nur zustimmen.........da muss man wirklich aufpassen was man da so zu sehen bekommt.........Da stehen noch mehr seltsam angemalte 52 iger rum...........

    und niemals glauben was da geschrieben steht.....lieber selber nachgucken.
     
  10. #9 ChrisMAg2, 22.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2006
    ChrisMAg2

    ChrisMAg2 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Lehrte, Nds.
    Die Ju 88 ist ein anderes Problem: Original ist nur der Rumpf mit Leitwerk. Die Cockpitsektion ist eine (sehr schlechte) Rekonstruktion.

    Die Bemalung der Ju 52 ist in mehreren Punkten "nicht dem Original entsprechend":
    Tragflächen waren Silber/ Alufarben und nicht weiß.
    Die Steuerflächen der Tragfläche waren Rot/ Silber gestreift und nicht weiß über alles.
    Die Kontur des schwarzen Mittelmotorabschlusses ist in Sinsheim falsch.
    Die schwarzen Hauben der Haupträder fehlen, die Felge hätte auch schwarz sein sollen.
    usw....

    Gruß
    Christian M. Aguilar
     
  11. #10 quarter, 22.08.2006
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Nix usw.! Alles was ich an Wissen über das Aussehen erhaschen kann nehme ich dankbar an, denn ich möchte die Ju schließlich nachbauen!
    Darüber hinaus ärgere ich mich schon das ich seinerzeit neben der Zivil Ju die ich dafür nehmen möchte auch noch eine Militärmaschine gekauft habe. Nich das mich das an sich wurmt, nur ist jetzt die Version mit der offenen Cockpithaube erschienen in der der Drehkranz für das MG befestigt ist.:mad:
    Das ist m.E. die interessantere Form der Ju und nu sitz ich auf der alten Schmette.:rolleyes:
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 ChrisMAg2, 22.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2006
    ChrisMAg2

    ChrisMAg2 Berufspilot

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Lehrte, Nds.
    Wohl usw.! Das bezieht sich auf "die anderen Seiten" (Backbord, Oberseite ...), die auf dem einem Foto nicht dargestellt sind. Da sie (die anderen Seiten) nicht dargestellt sind, kann ich dir auch nicht sagen, ob und was falsch ist.
    Abgesehen davon, hast mit den Fotos auf LEMB, und den Informationen hier schon fast alles zusammen. Ich hoffe, ich muss dein Kommentar nicht so verstehen, daß du verlangst dir alles vorgekaut vor die Nase zu setzen. ...oder?
    Ah ja, es gibt noch zwei sichtbare Fehler: Die weißen Ringe auf de Motorenstirnseite (Falls du das nicht schon aus den Fotos und Profilen ersehen hast können). Die sind falsch.
    Und der Lufthansa Schriftzug unter dem Cockpit ist falsch ausgeführt (Font).
    Der Name darunter wird wahrscheinlich auch falsch (ausgeführt) sein. Das kann ich aber so nicht erkennen!
    Das Beste wäre wirklich, du versuchst den mm-Bericht zu bekommen. Das würde alle (bis auf das genaue Aussehen der Radhauben) Fragen beantworten. Dann brauchst du mich auch nicht anmaulen!
    Ausserdem: Warum müssen wir hier ein schlechtes Vorbild besprechen? Du willst doch wohl das -wider besseres Wissen- nicht zu (d)einem Vorbild machen, nur weil es eine 1:1 Maschine in Sinsheim ist?
     
    1 Person gefällt das.
  14. #12 quarter, 23.08.2006
    quarter

    quarter Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.496
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Kundendiensttechniker für Feuerungs und Regelungst
    Ort:
    Braunschweig
    Danke für Deine Ausführung zu dem Thema, es war jemand so freundlich und hat mir etwas vorgekaut und mir die Berichte aus der MM zugesendet.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Rote Junkers Ju 52?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ju 52 D-2527

    ,
  2. ju richthofen

    ,
  3. ju 52 manfred von richthofen

    ,
  4. Ju 52
Die Seite wird geladen...

Rote Junkers Ju 52? - Ähnliche Themen

  1. Gerd Zeiger Vergleichsfliegen 2017 in Rotenburg/Wümme

    Gerd Zeiger Vergleichsfliegen 2017 in Rotenburg/Wümme: Vom 25. bis 28.05.17 findet das diesjährige Gerd Zeiger Vergleichsfliegen in Rotenburg/Wümme statt. [ATTACH]
  2. Die Bastelzwerge und das rote R

    Die Bastelzwerge und das rote R: Hallo Flugzeugforum, Wir die User Etmokel, Otty, Kai Reckstadt, Hofen85, Albatros D.Va, muol100 und svenmueller möchten euch hier an der...
  3. Sicherheitslandung in Rotenburg (Wümme) - EDXQ

    Sicherheitslandung in Rotenburg (Wümme) - EDXQ: Heute Mittag kam es zu einer Sicherheits-/Bauchlandung auf dem Flugplatz Rotenburg. Es ist alles perfekt abgelaufen, so dass alles unter...
  4. 1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14AS "Rote 1/JG77"

    1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14AS "Rote 1/JG77": [ATTACH] Schönen guten Tag, schon wieder eine Bf-109 von AZ Model! Diesmal die Version G-14AS in Markierungen des JG77. Die Decals kommen von...
  5. Bruchlandung einer Mooney M-20 auf dem Flugplatz Rotenburg (Wümme) - EDXQ

    Bruchlandung einer Mooney M-20 auf dem Flugplatz Rotenburg (Wümme) - EDXQ: Die Zeitung schreibt zwar von einem Absturz, das war es allerdings nicht. Die Maschine wurde nach einem Motoraussetzer noch relativ kontrolliert...