Rote Plätze - Russische Militärflugplätze in Deutschland

Diskutiere Rote Plätze - Russische Militärflugplätze in Deutschland im Aktuell & Neuerscheinungen Forum im Bereich Bücher u. Fachzeitschriften; ROTE PLÄTZE gibbet nun :HOT *delete*
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.567
Zustimmungen
191
Ort
Berlin
ROTE PLÄTZE gibbet nun :HOT

*delete*
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

ColdWar

Flieger-Ass
Dabei seit
02.05.2007
Beiträge
466
Zustimmungen
61
Ort
Berlin
Lutz Freundt Sowjetische Fliegerkräfte

Buch "Rote Plätze" - keine Irritationen!
Wo ist der unterschied zwischen den alten vier einzelheften und dieser Ausgabe?

10 Jahre weitere Recherche! Vollkommen neu sind jetzt auch die Plätze in den Ostprovinzen des Deutschen Reiches (schon vergessen?- Ostpreußen, Schlesien, Pommern und Ost-Brandenburg!) und auch weitere Flugplätze in der SBZ und späteren DDR mit aufgenommen. Neue Gliederung - viel übersichtlicher nach Regionen mit übersichtlicher Illustration; neue Fotos, viele jetzt auch in Farbe und größer, mehr Luftbilder. Erweiterte Erläuterungen zu den Russischen Militärflugplätzen (ja... sowjetische!) - Konzepte, Schemata und Bauten. Neues zum Thema Schutzbauten/Bogendeckungen etc.
Was die Flugplätze betrifft - vergessen Sie "Sowjetische Fliegerkräfte..." (vielleicht jetzt bei ebay anbieten?!). :HOT
 

tifnat

Flugschüler
Dabei seit
06.01.2005
Beiträge
3
Zustimmungen
1
Ort
Berlin
Details:

Rote Plätze
Russische Militärflugplätze, Deutschland 1945-1994
Fliegerhorste - Aerodrome - Militärbrachen

Das einzige alles umfassende Buch zur Thematik der sowjetisch/russischen Militärflugplätze in Deutschland!

Rote Plätze, mit 575 Abbildungen, darunter 110 Luftbildern sowie hochinformativen Illustrationen und Tabellen. Alles in einem Buch auf 300 Seiten, Format: 26x20 cm.
Autoren: Lutz Freundt (Hrsg.)/ Stefan Büttner.

Preis: 39,90 EUR
Verfügbar im Buchhandel oder auch bestellbar unter: http://shop.hidden-places.net

Beste Grüße
Tifnat
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ColdWar

Flieger-Ass
Dabei seit
02.05.2007
Beiträge
466
Zustimmungen
61
Ort
Berlin
Rote Plätze

Das wirklich einzige Fragezeichen für mich ist die Einleitung. Klar ist es schwer, gerade so ein Buch unkommentiert ins Rennen zu schicken. Doch diese politischen Gratwanderungen und das Tauschen der Farben von ehemals schwarz in weiß und umgekehrt macht mir schon seit Jahren Bauchschmerzen. Ich denke, die Wahrheit liegt immer dazwischen... (?)

FIND ICH GUT, DASS MAL EINER DIE EINLEITUNG (bei mir steht allerdings "VORWORT") GELESEN HAT. Was ist allerdings mit "politischer Gratwanderung" und dem "Tauschen der Farben von ehemals schwarz in weiß und umgekehrt" gemeint? Geht es in dem Buch nicht um "Rote Plätze"...
Aber vielleicht ist ja das Vorwort auch dazu da, um die Gemüter im positiv gemeinten Sinne mal ein wenig aufzuwecken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
6.935
Zustimmungen
1.809
Ort
Deutschland
Ist das Buch auch was, wenn man schon die alten Bände 1 bis 4 hat? Wieviel Prozent sind denn geschätzt neu?
 

ColdWar

Flieger-Ass
Dabei seit
02.05.2007
Beiträge
466
Zustimmungen
61
Ort
Berlin
Ist das Buch auch was, wenn man schon die alten Bände 1 bis 4 hat? Wieviel Prozent sind denn geschätzt neu?
Prozente - schwer zu sagen. Gänzlich neu sind die Ostprovinzen mit aufgenommen (20 Seiten). Grüße aus einer inzwischen "vergessenen Zeit". Wo bitte liegt Sorau, Mohrin oder Schippenbeil? Deutlich erweitert ist mit 35 Seiten auch das Kapitel II (russ. Militärflugplätze - Konzepte, Schemata und Bauten).
Und dann natürlich die Plätze in der DDR. Man kann das hier nicht alles erläutern. Sicher ist - wer sich für die Thematik interessiert, braucht dieses (Hand-)Buch.
Mehr Farbe ist jetzt erfreulicherweise auch drin. Auch neue Luftbilder (1949!, z.B. Schönwalde bei Berlin, voll mit IL-Russenfliegern, schlug...).
Erstaunlich ist auch (nicht gewußt!): In der DDR gab es bei der sowj. Luftarmee schon in den 1960er Jahren "Marschflugkörper" (siehe Karte S. 183).
Nochmal Prozente: Die 3 Bände hatten, was die Flugplätze betrifft, etwa 80 oder 90 Seiten. Jetzt sind es in "Rote Plätze" rund 300 Seiten. Ist doch wat.
Eines ist auf jeden Fall erstaunlich: Mit diesem Buch bin ich gut "über Russen in Deutschland" informiert. Etwas derartiges gibt es z.B. über die US-Luftwaffe in Deutschland nicht!! (habe ich was verpasst?) Das ist sicher ein Phänomen.
:HOT
 

Volker31

Flieger-Ass
Dabei seit
21.04.2003
Beiträge
301
Zustimmungen
25
Ort
Berlin
Eines ist auf jeden Fall erstaunlich: Mit diesem Buch bin ich gut "über Russen in Deutschland" informiert. Etwas derartiges gibt es z.B. über die US-Luftwaffe in Deutschland nicht!! (habe ich was verpasst?) Das ist sicher ein Phänomen.
:HOT
könnte ja der Anfang für ein Projekt werden. Dann hätten wir ja auch noch die Briten und Franzosen. Und auf diese Art eine Komplettübersicht über die deutschen Flugplätze.

Volker
 

ColdWar

Flieger-Ass
Dabei seit
02.05.2007
Beiträge
466
Zustimmungen
61
Ort
Berlin
Rote Plätze S. 84 zeigt Mi-24 mit Bordnummer 128 (sieht aus wie rot). Bis jetzt waren uns nur 100 und 101 als dreistellige Bordnummern (Sperenberger An-24) aus Deutschland bekannt. Weiß jemand näheres zur "128" zu sagen? Auch im viel zitierten Band IV (Sowj. Fliegerkräfte...) ist über eine derartige Maschine nichts zu lesen.:confused:

könnte ja der Anfang für ein Projekt werden. Dann hätten wir ja auch noch die Briten und Franzosen. Und auf diese Art eine Komplettübersicht über die deutschen Flugplätze.

Volker
Na ja, zumindest über die RAF gibt's ja was: ROYAL AIR FORCE GERMANY since 1945. Leider kommen die Flugplätze etwas zu kurz darin. Es bleibt ein Phänomen mit den Russen in Deutschland. Alles war so, so geheim und bei den Amis immer so, so zugänglich. Und heute - wenn's um die Plätze geht, keiner weiß bescheid.
Noch mal: Taylor, Bill: RAF Germany since 1945 echt empfehlenswert. (online nachforschen, ist bestimmt noch erhältlich, war 2003 erschienen).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
2.892
Zustimmungen
1.450
Ort
Thüringen
Da hier nach Unterschieden bezüglich der älteren vier Ausgabe gefragt wurde...

Im Band 1-4 gibt es (ganz grob):
- Typenliste des eingesetzten Fluggerätes (ab 1945) mit beschreibendem Kurztext
- Alle dislozierten Einheiten, wieder als Liste mit beschreibendem Text
- Liegenschaften, dito

Rote Plätze beschränkt sich auf
- Liegenschaften
dieses aber in einer wesentlich detaillierteren Art und Weise.

Ich bin begeistert :HOT

Wer also die vier Bände hat, wird sie trotz "Rote Plätze" aller Wahrscheinlichkeit nach behalten.

Übrigens, danke an Veith für DIE Information.
 
Zuletzt bearbeitet:
DM-SMD

DM-SMD

Fluglehrer
Dabei seit
18.12.2005
Beiträge
218
Zustimmungen
15
Ort
Mecklenburg
Bei der Beschreibung der Flugplätze finde ich die Unterteilung in Regionen sehr gut. Das macht das Ganze übersichtlicher. :TOP:
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
6.935
Zustimmungen
1.809
Ort
Deutschland
Und wieviel Prozent der Fotos sind ungefähr neu?

(Ich muss es wohl mal in der Hand halten.)
 

ColdWar

Flieger-Ass
Dabei seit
02.05.2007
Beiträge
466
Zustimmungen
61
Ort
Berlin
Und wieviel Prozent der Fotos sind ungefähr neu?

(Ich muss es wohl mal in der Hand halten.)
Also noch mal %te: etwa 200 neue Fotos. Wieviel nun eigentlich in den Bänden "Sowjetische Fliegerkräfte..." waren, entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht mal durchzählen. 1,2,3 usw. Animieren wir die Autorenschaft doch einfach dazu, mal ein "Bilderbuch" zum Thema herauszubringen. Vielleicht findet sich ja ein Verlag.:!:

Und wieviel Prozent der Fotos sind ungefähr neu?

(Ich muss es wohl mal in der Hand halten.)
Ist oftmals gut, ein Buch in der Hand zu halten. Spaß bei seite, es gibt sie noch, die guten Bücher - KAUFEN:FFTeufel:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
6.935
Zustimmungen
1.809
Ort
Deutschland
Die erste Reihe war einfach sensationell. Die habe ich. Dass ich jetzt aber erstmal ein paar Details erfrage, bevor ich mir -vielleicht- das Gleiche in neuem Aufguß kaufe, ist doch klar. Es liegt leider auch daran, dass Aerolit nur sehr unprofessionell über seine eigentlich tollen Bücher informiert.

Im Moment scheint es mir noch wie "1 bis 4 plus Ergänzungsband Ostgebiete". Die Meinung kann sich aber ändern, wenn ich es endlich mal im Laden sehe.
 

ColdWar

Flieger-Ass
Dabei seit
02.05.2007
Beiträge
466
Zustimmungen
61
Ort
Berlin
Die erste Reihe war einfach sensationell. Die habe ich. Dass ich jetzt aber erstmal ein paar Details erfrage, bevor ich mir -vielleicht- das Gleiche in neuem Aufguß kaufe, ist doch klar. Es liegt leider auch daran, dass Aerolit nur sehr unprofessionell über seine eigentlich tollen Bücher informiert.

Im Moment scheint es mir noch wie "1 bis 4 plus Ergänzungsband Ostgebiete". Die Meinung kann sich aber ändern, wenn ich es endlich mal im Laden sehe.
Informationen unprofessionell stimmt.
Die arbeiten wohl mehr an den PROFESSIONELLEN Inhalten, was ja auch nicht schlecht ist, hi, hi...
Ein paar Infos gibt es auch im Beitrag #3 u. 12 zulesen und auch bei www.hidden-places.net findet sich etwas.
Also allgemein ist der Buchhandel in Deutschland so eine Sache. "Rote Plätze" ist ein Buch für "Fachidioten" (natürlich ist das absolut positiv gemeint!) und ernsthaft Interessierte an diesem Thema. An den "paar Tausend" ist der Buchhandel wohl nicht wirklich interessiert. Ist halt KEIN Harry Potter.
 

Volker31

Flieger-Ass
Dabei seit
21.04.2003
Beiträge
301
Zustimmungen
25
Ort
Berlin
Das ist sehr traurig, das solche seriöse und aufwendig recherchierte Fachliteratur schlecht beworben ist. Ganz im Gegensatz zu den selbsternannten Historiker wie Guido und Hubertus.

Volker
 

ColdWar

Flieger-Ass
Dabei seit
02.05.2007
Beiträge
466
Zustimmungen
61
Ort
Berlin
Vielleicht sollten wir uns mehr um die Inhalte kümmern. Dann kommen auch nicht immer wieder die Fragen, was in "Rote Plätze" drinsteht.
Was ist den nun mit der 3-stelligen Bordnummer an einer sowjetischen Mi-24 (RP, Seite 84) in Deutschland, weiß jemand etwas dazu zu sagen?
Längst nicht alles steht in Sowjetische Fliegerkräfte oder Rote Plätze. Diese Tatsache ist wohl auch der "Gemeinschaft" geschuldet. Alle gemeinsam hätten wir das Zeug schon längst zusammen.;)

Die erste Reihe war einfach sensationell. Die habe ich. Dass ich jetzt aber erstmal ein paar Details erfrage, bevor ich mir -vielleicht- das Gleiche in neuem Aufguß kaufe, ist doch klar. Es liegt leider auch daran, dass Aerolit nur sehr unprofessionell über seine eigentlich tollen Bücher informiert.

Im Moment scheint es mir noch wie "1 bis 4 plus Ergänzungsband Ostgebiete". Die Meinung kann sich aber ändern, wenn ich es endlich mal im Laden sehe.
Wohnort? Nächster Fachbuchhandel? Bei uns in Berlin gibt es ein paar Läder, wo die Schwarte geduldig auf Käufer wartet. HAUPTSTADT!:FFTeufel:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ColdWar

Flieger-Ass
Dabei seit
02.05.2007
Beiträge
466
Zustimmungen
61
Ort
Berlin
Der Fliegerladen, Tempelhofer Damm (Bez. Tempelhof/Schöneberg)
Flügelrad, Stresemannstraße (Kreuzberg/Mitte)
MOTAG, Straßburger Str. (Prenzlau)
Aviation Center Berlin, Kantstr. (Charlottenburg) od. auch
Hidden-Places, Oberfeldstr. (nach Anruf!, Biesdorf)
Das sind hier die Orte, wo derartige Literatur im Normalfall schnell zu finden ist.
Besser vorher anrufen, übernehme keine Gewähr:)
 
Thema:

Rote Plätze - Russische Militärflugplätze in Deutschland

Rote Plätze - Russische Militärflugplätze in Deutschland - Ähnliche Themen

  • Zustand MiG-21M, Rote 532, des JG-8 bei Abgabe

    Zustand MiG-21M, Rote 532, des JG-8 bei Abgabe: Auch wenn die sog. Geheimoperation Aleppo (Kompensation der syrischen Verluste im Jom-Kippur-Krieg in 1973) divers aufgearbeitet wurde und so...
  • Let L-410UVP, Inter. Rotes Kreuz, AZ Model 1:72

    Let L-410UVP, Inter. Rotes Kreuz, AZ Model 1:72: Hallo zusammen Vor einigen Jahren hab ich mal den Bausatz der L-410 gebraucht gekauft, es fehlten die Resin Nase und die Ätzteile. Dabei waren...
  • Me-109 mit roten Stern

    Me-109 mit roten Stern: Hallo zusammen Für ein Projekt welches ich in nächster Zeit anvisiere hätte ich für die Experten mal eine Frage. Flog die Me-109 als...
  • Rote Markierung am Rumpf

    Rote Markierung am Rumpf: Hallo zusammen, hätte mal eine Frage zu dieser oft gesehen roten Linie am hinteren Rumpf von Kampfflugzeugen... gemeint ist die dünne Linie, die...
  • Rote Plätze - wo bestellbar?

    Rote Plätze - wo bestellbar?: Hallo zusammen, ich warte seit Wochen auf eine Rückmeldung vom Aerolit Verlag. Ist das Buch auch alternativ zu bestellen? Im Internet habe ich...
  • Ähnliche Themen

    • Zustand MiG-21M, Rote 532, des JG-8 bei Abgabe

      Zustand MiG-21M, Rote 532, des JG-8 bei Abgabe: Auch wenn die sog. Geheimoperation Aleppo (Kompensation der syrischen Verluste im Jom-Kippur-Krieg in 1973) divers aufgearbeitet wurde und so...
    • Let L-410UVP, Inter. Rotes Kreuz, AZ Model 1:72

      Let L-410UVP, Inter. Rotes Kreuz, AZ Model 1:72: Hallo zusammen Vor einigen Jahren hab ich mal den Bausatz der L-410 gebraucht gekauft, es fehlten die Resin Nase und die Ätzteile. Dabei waren...
    • Me-109 mit roten Stern

      Me-109 mit roten Stern: Hallo zusammen Für ein Projekt welches ich in nächster Zeit anvisiere hätte ich für die Experten mal eine Frage. Flog die Me-109 als...
    • Rote Markierung am Rumpf

      Rote Markierung am Rumpf: Hallo zusammen, hätte mal eine Frage zu dieser oft gesehen roten Linie am hinteren Rumpf von Kampfflugzeugen... gemeint ist die dünne Linie, die...
    • Rote Plätze - wo bestellbar?

      Rote Plätze - wo bestellbar?: Hallo zusammen, ich warte seit Wochen auf eine Rückmeldung vom Aerolit Verlag. Ist das Buch auch alternativ zu bestellen? Im Internet habe ich...

    Sucheingaben

    militärflugplätze deutschland

    ,

    rote plätze

    ,

    flugplaetze der russen in deutschland

    ,
    tu-22m
    , rote plätze lutz Freund, rote plätze russische militärflugplätze, rote plätze kaufen, amazon rote plätze, flugplatz russen Ludwigslust , tarasenko Luftwaffe , russische militärflugplätze deutschland, aktive militärflugplätze deutschland, militärflugplätze ostpreussen heute, rote plätze pdf, flugplatz mohrin
    Oben