Roter Strich bei Jets

Diskutiere Roter Strich bei Jets im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Moin. Was bedeutet eigentlich dieser rote Strich, der sich über den ganzen Rumpf zieht. bei der Phantom kurz vor dem Seitenleitwek und beim...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 bluechip, 29.04.2002
    bluechip

    bluechip Berufspilot

    Dabei seit:
    28.06.2001
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität
    Ort:
    München
    Moin.

    Was bedeutet eigentlich dieser rote Strich, der sich über den ganzen Rumpf zieht. bei der Phantom kurz vor dem Seitenleitwek und beim Tornado vor dem Höhenleitwerk. hat das irgendetwas mit dem Triebwerk zu tun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Phantom, 29.04.2002
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    1.925
    Ort:
    Großefehn
    Soweit ich weiß kann man dort das Heck abnehmen um dann das Triebwerk ausbauen. Jedenfalls ist bei der F-100 so.
     
  4. #3 Friedarrr, 29.04.2002
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.558
    Zustimmungen:
    1.648
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Das ist die Kennzeichnung (Gefahrenbereich) für die am höchsten (schnellsten) drehenden Triebwerkteile (Hochdruckverdichter/Hochdruckturbine)!
    Beim Toni und der F-4 lassen sich die Heckteile nicht so einfach abbauen!
     
  5. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    wieso ist da eine Warnmarkierung, bedeutet die, dass man sich nicht neben diesen "Strichen" aufhalten sollte, da es bei einem Schaden zuerst hier knallt?
     
  6. #5 phantommike, 29.04.2002
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Man sollte diesen Bereich von der Markierung in Flugrichtung nach vorn tunlichst meiden. Warum dieser Abschnitt nicht auch nach vorne nicht genau abgegrenzt ist, weiß ich auch nicht. Aber es wird vielleicht vorausgesetzt, dass man als Techniker weiß, wie lang die Turbine und damit der Gefahrenbereich ist. Und da, wie Friedarrr bereits sagte, die Turbine das Bauteil eines Triebwerkes ist, dass am meisten belastet wird, ist dort die Gefahr am größten, das heißt, dass es durchaus sein kann, dass Turbinenschaufeln durch die Triebwerksschalen und dann natürlich auch durch die Zelle nach außen marschieren, und dann bleibt kein Auge trocken. Bei der F-4 kann das Rumpfhinterteil nicht abgebaut werden. Beim J-79 ist es übrigens so, dass im Gegensatz zum Trw. des Tornados die Turbine die gleiche Drehzahl hat wie der Verdichter.


    Gruß

    Michael
     
  7. #6 phantommike, 29.04.2002
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    So sieht die Markierung an der 104 aus und der gelbe Pfeil zeigt die Linie, an der das Rumpfhinterteil (Aft section) abgebaut wird.
     

    Anhänge:

  8. #7 Friedarrr, 30.04.2002
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.558
    Zustimmungen:
    1.648
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    @Hi Phantommike,
    warst ja lang nicht mehr hier, bist jetzt wieder Daheim?

    >>Bei der F-4 kann das Rumpfhinterteil nicht abgebaut werden.>>

    Naja, bei Toni eigentlich auch nicht, aber es gibt ja Bohrer, Sägen und Flex....! :)
    Ich meine nur das es schon gehen würde um z.B. eine Crash-Mühle wieder flott zu machen!

    >> Beim J-79 ist es übrigens so, dass im Gegensatz zum Trw. des Tornados die Turbine die gleiche Drehzahl hat wie der Verdichter.>>

    Das aber versteh ich nun im besten Willen nicht!
     
  9. #8 bluechip, 30.04.2002
    bluechip

    bluechip Berufspilot

    Dabei seit:
    28.06.2001
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität
    Ort:
    München
    Danke für die Aufklärung. Hab mir schon gedacht, dass es eventuell etwas mit den Triebwerken zu tun hat, aber so genau wusste ich es auch nicht.
    Beim EF fehlen nun aber diese Striche ganz!
     

    Anhänge:

  10. #9 bluechip, 30.04.2002
    bluechip

    bluechip Berufspilot

    Dabei seit:
    28.06.2001
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität
    Ort:
    München
    Hier der EF! :D
     

    Anhänge:

    • ef.jpg
      Dateigröße:
      10,7 KB
      Aufrufe:
      178
  11. kodak

    kodak Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Baden Württemberg
    @ bluechip

    u.U. vielleicht deswegen, weil es sich bisher nur um Prototypen handelt - mit Einführund des EF in die Bw könnte sich dies noch ändern! Stellt sich nun die Frage, wie unsere MiGs diesbezüglich behandelt werden - haben die den roten Streifen?? Ich glaube nicht!
     
  12. Alpha

    Alpha Testpilot

    Dabei seit:
    16.06.2001
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    D
    Ich glaube, Phantommike hat das etwas komisch ausgedrückt. Denn das Rb.199 ist ein 3-Wellen-Triebwerk (das J-79 nur ein 1-Wellen-Triebwerk), daher rotiert der vorderste Fan (Bläser) und der Niederdruckverdichter langsamer, als die Turbine der Hochdruckstufe.


    Aber der Bläser dreht natürlich genauso schnell, wie "seine" Turbine, also sein Turbinenrad. Und der Hochdruckverdichter genauso schnell wie die Hochdruckturbine usw usw...
     
  13. #12 Jens F., 30.04.2002
    Jens F.

    Jens F. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.04.2001
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    bei EDDP oder zuhause
    wenn man das heck nicht ziehen kann ( also abbauen) wie wird denn da ein triebwerk gewechselt ?:?!
    so ein teures teil wird doch auch mal überholt werden müssen.
     
  14. Hog

    Hog Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    3.234
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Flughöhe 0 ;-)
    Ort:
    Südhessen
    bei der F-4 können die Teile des Unterrumpfes/Rumpfbodens weggeklapt werden, über denen das Triebwerk liegt, wodurch es auch recht gut zugänglich ist.
    Ich hab den klappbaren Bereich auf dem Bild hier mal markiert (rot)
     

    Anhänge:

    • backb.jpg
      Dateigröße:
      14,8 KB
      Aufrufe:
      127
  15. #14 Jens F., 30.04.2002
    Jens F.

    Jens F. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.04.2001
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    bei EDDP oder zuhause
    ich meinte ja mehr .....wie baut man dann so ein tw aus?
    bei der MiG war das (relativ) einfach. heck ziehen einige luken aufschrauben um an diverse verbindungen zu kommen die gelöst wurden, TW-wagen drunter fahren und positionieren TW-aufhängungen lösen und mit wagen aus dem flieger ziehen. das wars , jedenfalls so ungefähr.
    aber wenn man kein heck nicht ziehen kann , wie bekommt man dann das TW aus dem flieger???
     
  16. kodak

    kodak Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Baden Württemberg
    Noch viel "einfacher" - die von Hoggy rot gekennzeichenten klappen öffnen, Wagen drunter schieben, Schrauben lösen und Triebwerk auf Wagen wegziehen - ganz so doof waren die westlichen Entwickler nun auch wieder nicht. Natürlich könnte man den ganzen Vogel auch wegwerfen und einen neuen kaufen, wenn eines der Triebwerke Probleme macht.

    Bitte nicht ernst nehmen :D
     
  17. #16 Jens F., 01.05.2002
    Jens F.

    Jens F. Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.04.2001
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    bei EDDP oder zuhause
    ach so. alles klar.


    wäre auch `ne lösung.:p
     
  18. #17 bluechip, 01.05.2002
    bluechip

    bluechip Berufspilot

    Dabei seit:
    28.06.2001
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität
    Ort:
    München
    Hier ien Bild von der Montage des ersten deutschen EF Serienflugzeugs!

    hier sieht man sehr schön, wie man das Triebwerk ein/ausbauen kann!
     

    Anhänge:

    • ef2.jpg
      Dateigröße:
      33,8 KB
      Aufrufe:
      114
  19. Strike

    Strike Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Forchheim/Obfr.
    Die F-14 hat auch die roten Linien.
    Hier noch ein Bild vom Triebwerkswechsel einer F-15E. Quelle: steht untendrunter
    [​IMG]
    Da wurde anscheinend irgendetwas an der UNterseite des Rumpfes weggeklappt/abmontiert so wie's aussieht.
    Aber was mich wundert : warum müssen die das Triebwerk per Hand rausziehen? haben die keinen Wagen dazu?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Friedarrr, 09.05.2002
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.558
    Zustimmungen:
    1.648
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    <<Aber was mich wundert : warum müssen die das Triebwerk per Hand rausziehen? haben die keinen Wagen dazu?>>

    1.Na, per Hand hat man doch etwas mehr Gefühl wenn mal was verhakt.
    2. Extra ein "Schlepper" holen nur um den Karren raus zu ziehen ist doch mehr Arbeit und dann auch noch in der Enge rangieren!?
     
  22. Strike

    Strike Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Forchheim/Obfr.
    Na das man mehr Gefühl hat mag schon stimmen, aber ist so ein Triebwerk nicht etwas schwer?
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Roter Strich bei Jets
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. roter strich am flugzeug

    ,
  2. roter strich turbine

Die Seite wird geladen...

Roter Strich bei Jets - Ähnliche Themen

  1. An-2, D-FONE "Roter Baron", Air Albatros (90er Jahre)

    An-2, D-FONE "Roter Baron", Air Albatros (90er Jahre): Im Titel hab ichs vergessen... der Bausatz ist von Revell und in 1:72. Hallo... Ich habe heute das leicht bewölkte Wetter genutzt um ein paar...
  2. Roter Streifen auf Luftwaffen-Phantom?

    Roter Streifen auf Luftwaffen-Phantom?: Kann mir jemand sagen, was für eine Bedeutung der rote Streifen hat, der bei den deutschen Phantom quer über den Rumpfrücken läuft? Bei den...
  3. Anstrich Bf 110 F-4 - nur 74/75/76?

    Anstrich Bf 110 F-4 - nur 74/75/76?: Guten Abend! Als Neuer in diesem Forum stelle ich mich kurz vor: Ich bin Charlie, komme aus Westfalen und baue seit langen Jahren Flugzeuge...
  4. F-4 F Phantom II 38+57 im Norm 81 B Anstrich

    F-4 F Phantom II 38+57 im Norm 81 B Anstrich: Hier ein Mini Rollout meiner Tamiya Phantom die zur F 4 F umgebaut (einige Teile sind von einer Revell Phantom)worden ist . Bauzeit ,tja war von...
  5. Geschoßanstrich nach L. Dv 521/1 MG 131 Munition Deutsche Luftwaffe WWII

    Geschoßanstrich nach L. Dv 521/1 MG 131 Munition Deutsche Luftwaffe WWII: Hallo Modellbaukollegen, für ein kleines Szenario in 1/72 mit einer FW-190 A8 (von Eduard) benötige ich einen Rat von euch. Mich plagt gerade...