RTF-104G1 - keine Zeichnungen??

Diskutiere RTF-104G1 - keine Zeichnungen?? im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Tag allerseits. Bin kürzlich darüber gestolpert, daß vor Einführung der RF-4E bei der Luftwaffe seitens Lockheed eine RTF-104G1 als zweisitziger...

Moderatoren: AE
  1. #1 marine104, 25.07.2013
    marine104

    marine104 Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Nähe Flensburg
    Tag allerseits. Bin kürzlich darüber gestolpert, daß vor Einführung der RF-4E bei der Luftwaffe seitens Lockheed eine RTF-104G1 als zweisitziger Aufklärer geplant war. Neugierig geworden ging nun das gegoogle los, allerdings ohne großen Erfolg. Gibt es denn wirklich keine Zeichnungen o.ä. zu der RTF-104G1, die als Grundlage für einen Umbau dienen könnte??? Bin sehr auf eure Antworten gespannt!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 atlantic, 26.07.2013
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    vieleicht wollte Lockheed ja nur einen Doppelsitzer passend umbauen.:TD:
     
  4. #3 flightman, 26.07.2013
    flightman

    flightman Space Cadet

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    877
    Ort:
    Guben
    Genauso hab ich das aus verschiedenen Quelle auch herrausgelesen.

    Die RTF-104G1 war ein Allwetter-Tag und Nacht-Aufklärung Entwicklung der TF-104G, die der Luftwaffe und ihren Anforderung vorgeschlagen wurde. Die RTF-104G1 sollte mit Foto-Kameras, Infrarot-Sensoren und mit einem seitwärts gerichteten Radar ausgestattet werden.
    Sie wurde jedoch nicht verwirklicht, weil die Luftwaffe dafür die RF-4E beschaffte.

    Das ganze war also nur ein Konzept .... was nie verwirklicht wurde. Deshalb wird man dazu wohl auch keine Zeichnungen finden.

    In der oben genannten Quelle sind weitere Quellen angegeben. Also vielleicht mal diese Quellen studieren.
     
  5. #4 marine104, 26.07.2013
    marine104

    marine104 Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Nähe Flensburg
    Was ja aus der Bezeichnung RTF-104 auch rauszulesen wäre! ;) Und so sollte es auch sein, wie eben auch flightman schon angemerkt hatte. Die Quelle war mir bekannt, das war einer der wenigen Ergebnisse in Sachen Nachforschungen bisher. Wie gesagt, mich hätte mal ne Zeichnung o.ä. interessiert. Wäre der seitwärts gerichtete Radar eigentlich äusserlich unter dem normalen Radome erkennbar gewesen?? Ich weiss, ist ne hochspekulative Frage. Ich frage mich eben in wiefern sich die RTF dann äusserlich von der TF unterschieden hätte.
     
  6. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    2.582
    Ort:
    im Norden
    So extrem spekulativ ist das nicht.
    Die RTF-104G-1 wäre eine zweisitzige Version der RF-104G-1 geworden.
    Und die RF-104G-1 wurde gebaut und getestet:
    916 Starfighter
    Auffällig die extrem lange Nase und der Behälter für das SLAR.

    Auch hier unter: Projekt zur Allwetter- und Abstandsfähigkeit
    F-104G Starfighter, das G steht (nicht) fuer Germany
     
  7. #6 Der durstige Mann, 27.07.2013
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Damals in der FLUG REVUE

    Hallo!

    Ich besitze die FLUG REVUE 11/1968. In dieser Ausgabe wurde auf fünf Seiten über die RF-104G-1 (Einsitzer) sowie die RTF-104G (Zweisitzer) berichtet. Aus diesem Bericht zitiere ich:

    Von Lockheed wird die einsitzige RF-104G-1 eigentlich nur noch als Erprobungsträger für das neue Aufklärungssytem angesehen. Nachdem sich die Luftwaffe ernsthaft für die zweisitzige RF-4E interessiert, wird seit einiger Zeit die RTF-104G vorgeschlagen, denn für Aufklärungseinsätze zu jeder Tageszeit und bei jeder Wetterlage hält man einen zweiten Mann, den Navigator, für unbedingt erforderlich. Diese Maschine wäre mit der im gegenwärtigen Truppendienst stehenden TF-104G praktisch identisch, sie würde lediglich die verlängerte Rumpfspitze und die zenrale Rumpfgondel erhalten. Allerdings enthält dieser Reconnaissance Pod jetzt nur noch das Seitenradar, denn die Schrägsicht- oder Panoramakamera soll aus Platzgründen in einem kleinen Stauraum unter dem Cockpit eingebaut werden.

    So weit das Zitat. Nach meiner Auffassung wird es eine Zeichnung nicht geben, da es sich nur um einen Vorschlag handelt. Eine Seite des Berichts ist mit einer Zeichnung der RF-104G-1 versehen (EB+121), der Maßstab des Drei-Seiten-Risses ist relativ groß (er füllt die ganze Seite). Wenn Interesse an dieser Zeichnung besteht ....

    Es grüßt der durstige Mann
     
  8. #7 marine104, 27.07.2013
    marine104

    marine104 Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Nähe Flensburg
    Hey!
    Danke euch für eure Meinung. Dann könnte man ja mutmaßen, daß eine TF mit langen Radome und diesem hässlichen Buckel unten drunter das grobe äußere geprägt hätte. Plus einer Panorama-Kamera im Rumpf. Ein interessanter Ansatz für ein "what-If"-Modell.
     
  9. #8 marine104, 28.07.2013
    marine104

    marine104 Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Nähe Flensburg
    Gibt es eigentlich Bilder zu dem SLAR, der in dem Buckel der RF-104G-1 verbaut worden ist? Kann da ( mal wieder ) nichts im Netz finden. Oder evtl. gibt es ja sogar ein Bild, Zeichnung o.ä. zu den Innereien dieses Buckels, also zur Anordnung der Geräte. Das würde das Nachbauen doch erheblich vereinfachen.
     
  10. #9 Der durstige Mann, 28.07.2013
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Der "Buckel"

    Hallo!

    In dem von mir erwähnten Bericht steht: "... ähnlich der VICOM-Gondel ..." Bilder vom Innenleben des Behälters besitze ich nicht.
    Von der VICOM-Gondel wirst Du sicherlich einige Bilder im Netz finden - sie gehörte zur Ausrüstung der CF-104.
    Die von Dir erwünschte Kopie der Zeichnung wird morgen versendet. Dann kannst Du dir selbst ein Bild von der Gondel machen.

    Es grüßt der durstige Mann
     
  11. Jemiba

    Jemiba Testpilot

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    84
    Vor ein paar Jahren habe ich mal diese Zeichnung erstellt, genau so, wie von
    EDCG beschrieben, als Kreuzung aus TF-104 und RF-104G. Vielleicht nützt's was .
     

    Anhänge:

  12. #11 Der durstige Mann, 29.07.2013
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Die EB+121

    Hallo!

    Und wenn die obige Zeichnung mit dieser Zeichnung aus der genannten Flug Revue kombiniert wird, könnte durchaus ein passables Modell entstehen.

    Es grüßt der durstige Mann
     

    Anhänge:

  13. #12 marine104, 29.07.2013
    marine104

    marine104 Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Nähe Flensburg
    Wow, sehr schön! Danke euch allen für die Zeichnungen, da kann man wirklich was mit anfangen.
    Was mir aber bei allen Zeichnungen irgendwie fehlt ist die erwähnte Seitensichtkamera, ich denke da an die der späten RF-104G der Marine. Na ja, der Fantasie wären da ja auch keine Grenzen gesetzt.
     
  14. #13 marine104, 19.11.2017
    marine104

    marine104 Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    537
    Ort:
    Nähe Flensburg
    Moin zusammen. Aus aktuellen Anlass hätte ich zu diesem Thema eine weitere Frage. Wozu eigentlich das vergrößerte Radome!?? Welchen Zweck hätte ein vergrößertes bzw. verlängertes Radome gehabt? Man wird ja sicher nicht einfach aus Jux heraus die Nase verlängert haben bei der RF-104G1?
     
  15. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.254
    Zustimmungen:
    2.582
    Ort:
    im Norden
    Siehe Post #5, 2. Link. Da steht:

    "Im Zuge der Modifikation erhielt die Zelle eine um ca. 1m verlängerte Nase zur Aufnahme der neuen Spezialantenne."
     
  16. #15 WaS, 21.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2017
    WaS

    WaS Testpilot

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Erlangen
    Das ergibt aber nur dann einen Sinn, wenn in der Nase das SLAR gewesen wäre! Das SLAR sollte sich bei der hier diskutierten Version aber im Behälter unter dem Rumpf befinden. Oder musste das Bug-Radar weiter nach vorn wandern, weil zwischen Radar und Cockpit Platz für die Kameras gebraucht wurde?

    Was ich in bisher über die vorgeschlagenen bzw. getesteten Aufklärer-Versionen der F-104 gelesen habe, ist alles etwas widersprüchlich. Ich kanns mir nur damit erklären, dass es mehrere verschiedene Ideen und Versuchsmuster gab. Hier im Thread geht's um den (nie realiserten) Doppelsitzer; der verlinkte Beitrag bezieht sich auf ein einsitziges Versuchsmuster. Und auch bei letzterem wurden m.W. verschiedene Anordnungen der Aufklärungs-Sensoren ausprobiert.
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    807
    Ort:
    Im Norden
    Zumindest hat Zippermech hier erklärt, warum es eine kurze und lange Nase bei der Erprobung der besagten einsitzigen Aufklärerversion gab.
     
  19. WaS

    WaS Testpilot

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    393
    Ort:
    Erlangen
    Danke, Viking, das hatte ich irgendwie im Kopf, aber den Thread nicht gefunden.
     
Moderatoren: AE
Thema:

RTF-104G1 - keine Zeichnungen??

Die Seite wird geladen...

RTF-104G1 - keine Zeichnungen?? - Ähnliche Themen

  1. 30.08.2016: Lama der Air Glaciers abgestürzt - keine Verletzten

    30.08.2016: Lama der Air Glaciers abgestürzt - keine Verletzten: Glück im Unglück hatte die Besatzung heute Morgen gegen 0730h bei Martigny (VS), als ein Hindernis bei der Baustelle Nant de Drance den Flug...
  2. Hybrid-Luftschiff Airlander gecrasht - keine Verletzten

    Hybrid-Luftschiff Airlander gecrasht - keine Verletzten: In einer wahren "Slow-Mo-Action" hat sich das Luftschiff im Endanflug nach vorn geneigt und ist mit dem Vorderteil der Gondel aufgeprallt. Die...
  3. GAR-keine Positionslichter in der Nacht "AN" und nah über denn Baumkronen schwebend?

    GAR-keine Positionslichter in der Nacht "AN" und nah über denn Baumkronen schwebend?: Hallo! Darf folgendes ein Hubschrauber tun, ob Militär oder von der Polizei.... ?? :FFEEK: Vor einigen Nächten, oder mal so...
  4. Warum keine T-tails mehr?

    Warum keine T-tails mehr?: Dc-9, MD-80, 727, 1-11 Caravelle - sie (als Konzept) prägten ganze Dekaden und sind nun doch (bis of eine Hand voll Fokkers) verschwunden....
  5. R44 verunfallt - keine Personenschäden

    R44 verunfallt - keine Personenschäden: Nummer 29 in diesem Jahr. http://aviation-safety.net/wikibase/wiki.php?id=177815