Russische Koordinatensysteme

Diskutiere Russische Koordinatensysteme im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo Leute! Ich suche Informationen über die kleinen Unterschiede zwischen russischen und westlichen Koordinatensystemen in der Aeronautik....

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Schorsch, 25.08.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Hallo Leute!

    Ich suche Informationen über die kleinen Unterschiede zwischen russischen und westlichen Koordinatensystemen in der Aeronautik.

    Im westlichen Raum gilt beispielsweise folgender Achsdefintion:
    x-Achse in Flugzeugrichtung positiv
    y-Achse nach rechts positiv
    z-Achse nach unten positiv

    Der Auftrieb ist somit eine negative Kraft in Z-Richtung. :TD:

    Nun, ich weiß, dass es bei den Russen anders ist, aber wie?

    Falls jemand noch mehr Infos hat über russiche Feinheiten, zum Beispiel bei der Definition von Beiwerten, wäre ich sehr dankbar. Mir da ist neulich was hochinteresantes auf den Rechner geplumpst. Nebst fehlenden Russischkenntnissen fehlen eben jenes Basiswissen, so dass ich wenig damit anfangen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hirsch, 25.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2006
    Hirsch

    Hirsch Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Ellrich/Thüringen
    Ob Du es glaubst oder nicht - bei Deinen eingestellten Abhandlungen zur Berechnung von Flugbewegungen (Reschpekt...!) ist mir das Thema der unterschiedlichen Koordinatensysteme ebenso aufgestoßen. Und der Zufall will es, dass ich gerade Ein paar Bemerkungen auf meine Seite geschrieben habe Koordinatensystem.

    • x: Längsachse, positiv nach vorn
    • y: Hochachse, positiv nach oben
    • z: Querachse, positiv nach links

    Die Anordnung der Achsen kommt wohl (vermutlich) von einer einfachen Erweiterung des uns aus der zweidimensionalen Mathematik bekannten Koordinatensystems mit x- und y-Achse. Die dritte, in der 2.Dimension nicht sichtbare Achse, hat man dann wohl einfach mit z für die Querachse versehen ... aber ich vermute auch, dass die historisch gewachsene Darstellung aus den 20er Jahre des letzten Jahrhunderts stammt, als man anfing, sich dortzulande intensiver mit der aerodynamischen Forschung zu befassen.

    Für die Winkel muss ich zu Hause noch mal wühlen. Aus dem Hut weiß ich noch
    • Theta: Längsneigung; positiv, wenn Längsachse "nach oben" zeigt
     
  4. #3 HorizontalRain, 25.08.2006
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    1.451
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    @ Schorsch

    Literaturtipp: "Grundwissen des Militärfliegers" Militärverlag der DDR - Berlin, 1999
    6. Kapitel Aerodynamik - Flugmechanik
    Dort wird auf rund 80 Seiten alles beschrieben, auch die Koordinatensysteme und die charakteristischen Winkel

    HR
     
  5. #4 Ghostbear, 25.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2006
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Ich hab mal in meiner Literatur vom "Deutschen Militärverlag" geblättert:
    Praktische Aerodynamik und Handbuch des Flugzeugtechnikers (beides aus dem Russischen übersetzt)... man sieht am Scan noch das lustige, grobkörnige Papier, das auch etwas "müffelt" :D
     

    Anhänge:

  6. #5 Ghostbear, 25.08.2006
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Nr.2
     

    Anhänge:

  7. #6 Ghostbear, 25.08.2006
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Nr.3
     

    Anhänge:

  8. #7 Ghostbear, 25.08.2006
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Noch etwas... :)
     

    Anhänge:

  9. #8 Ghostbear, 25.08.2006
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Und noch ein Bild...
     

    Anhänge:

  10. #9 Ghostbear, 25.08.2006
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Hab noch eins gefunden....
     

    Anhänge:

  11. #10 Ghostbear, 25.08.2006
    Ghostbear

    Ghostbear Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    273
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Südfrankreich
    Wenn man ein bisschen wühlt, kann man echt ne Menge schöner Zeichnungen finden....
     

    Anhänge:

  12. Hirsch

    Hirsch Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Ellrich/Thüringen
    Tja, das "Grundwissen des Militärfliegers" in allen Ehren - aber das Ding ist eine didaktische Katastrophe und man merkt ihm an, dass dort viele Köche ... geschrieben haben.
    Nicht zu allen Winkeln ist dort eine eindeutige Aussage zu finden, und sogar bei den von Ghostbear zitierten Grafiken ist ein Widerspruch in der z-Achse zu finden; ich interpretiere jetzt einfach mal meine Aufzeichnungen aus dem Unterricht bei GST & NVA.

    • Theta: Längsneigungswinkel, wie bereits beschrieben
    • Beta: Schiebewinkel
    • Gamma: Schräglage
    • Alpha: Anstellwinkel (beim Flugzeug zwischen Anströmung und Profilsehne, beim Hubschrauber entsprechend am Rotorblatt)
    • Psi: beschreibt die V-Form des Tragflügels
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Schorsch, 27.08.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Danke für die ausführlichen Antworten! :TOP:
    Ich werde Bescheid geben, wenn ich irgendwo steckenbleibe.
     
  15. #13 HorizontalRain, 27.08.2006
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    1.451
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    Wäre noch zu ergänzen:

    * Ny: Neigungswinkel der Flugbahnebene (spielte beim schrägen Looping keine ganz unbedeutende Rolle, Nichtbeachtung führte zu "Korkenziehern" denn zu einem schrägen Looping)

    HR
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Russische Koordinatensysteme

Die Seite wird geladen...

Russische Koordinatensysteme - Ähnliche Themen

  1. 26.10.17 Ein russischer Hubschrauber ( Mi-8 ) vor Spitzbergen abgestürzt

    26.10.17 Ein russischer Hubschrauber ( Mi-8 ) vor Spitzbergen abgestürzt: Vor der norwegischen Insel Spitzbergen ist ein russischer Hubschrauber mit 8 Insassen ins Meer gestürzt. Eine gross angelegte Suche hat bislang...
  2. Russische SU-24M2 in Syrien abgestürzt

    Russische SU-24M2 in Syrien abgestürzt: Heute ist augenscheinlich kurz nach dem Start auf der Hmeymim air base bei Latakia/Syrien eine SU-24M2 abgestürzt; die Besatzung konnte sich nicht...
  3. Russische Tu-22M3 in Schajkowka von Piste gerollt 09/2017

    Russische Tu-22M3 in Schajkowka von Piste gerollt 09/2017: Seit gestern kursieren Informationen über den Totalschaden der Tu-22M3 mit der Bordnummer 20 und der Kennung RF-94233. ✈ russianplanes.net ✈ наша...
  4. Zwei russische Kampfschiffe im Fehmarnbelt

    Zwei russische Kampfschiffe im Fehmarnbelt: Am letzten Donnerstag habe ich zwei russische Kampfschiffe bei der West Ost Passage des Fehmarnbelts beobachen können. Leider war der Akky vom...
  5. Uniform und Ausrüstung des sowjetischen\russischen Fliegers

    Uniform und Ausrüstung des sowjetischen\russischen Fliegers: Zu mir legen die Fragen über die Uniform vor. Ich sah in den Museen in Deutschland voll Set die Uniform des sowjetischen Fliegers nicht. Ich...