Russische News

Diskutiere Russische News im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Eine Latenz von einer Minute entspricht nicht annähernd meiner persönlichen Erfahrung.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.227
Ort
Niederrhein
Auch Flightradar muss man einordnen, da die Anzeige ja keine Echtzeit sind und bei 900 km/h macht schon eine Minute Differenz einen Unterschied von 15 km aus.
Eine Latenz von einer Minute entspricht nicht annähernd meiner persönlichen Erfahrung.
 
#
Schau mal hier: Russische News. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
2.891
Ort
bei Bayreuth
Сили та засоби протиповітряної оборони Об'єднаних сил постійно перебувають на бойовому чергуванні та готові до виконання завдань за призначенням.

Разом переможемо!


Слава Україні!
Schöne, kämpferische Ansage!
 
Naphets

Naphets

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2008
Beiträge
1.527
Ort
wo die Sonne aufgeht
Modernisierung von Tupolews in Taganrog inklusive Testflüge.
Also Wind um nichts.
Rock River,
die ukrainische Sprache kann man bestimmt auch außerhalb der Ukraine, auch wenn ich sie die letzten 12 Jahre in Bremen nie gehört oder in Schriftform gesehen habe. Vielleicht hilft es in der Sache, die Beiträge im Kontext zu betrachten. Gerade die von Volodymyr, darin war alles enthalten :wink2:
 
Volodymyr

Volodymyr

Space Cadet
Dabei seit
24.07.2016
Beiträge
1.148
Ort
Kiew
Ich bin zwar nicht direkt angesprochen, aber für mein Empfinden mit dem Auge und Bildschirm ist es so, dass es sich wirklich nur um wenige Sekunden Verzögerung handeln kann.
Das Radar 36D6M ist heute dort eingesetzt. Die Verzögerung soll bei dem Scann-Winkel von 30 Grad unter 20 Sekunden oder bei 6 Grad unter 5 Sekunden liegen.



Siehe die technischen Angaben von Radar 36D6M.
The vehicle-carried three-dimensional air surveillance radar system 36D6-M
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.823
Ort
bei Köln
@Sens
Welche Rolle spielt denn hier Flightradar ?
Komme gerade nicht ganz mit.
Es gibt ja Spotter, die Überflüge fotografieren und mit der Hilfe von Flightradar am PC/Smartphone deren Identität absichern oder in Erfahrung bringen. Je nach Land und Region gibt es da unterschiedliche Latenzen, die nicht nur technische Gründe haben. Ein nicht repräsentatives Beispiel: Meine Tochter war schon in Köln-Bonn gelandet, als ihre Maschine noch im Landeanflug gezeigt wurde. Lag es daran, dass ich als nicht zahlender Nutzer eine höhere Latenz akzeptieren musste, was die Anzeige angeht, oder gab es einen andere Grund? Deshalb auch meine Frage an LFeldTom, welche Latenzen er so erlebt hat.
Immerhin für alle Nutzer eine aktuelle Option Details zu bekommen, die es nicht gab. Sicherlich auch zum Ärger derer, die jetzt eine weitere unabhängige Kontrolle beachten müssen, wenn sie Details verschweigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naphets

Naphets

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2008
Beiträge
1.527
Ort
wo die Sonne aufgeht
Danke@Sens.
Hatte den Zusammenhang zwischen ukrainischen Radardaten und Flightradar nicht verstanden.
Ja und siehe #507 von Volodymyr.
 
Mirka73

Mirka73

Space Cadet
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
1.506
Ort
Saal (Mecklenburg Vorpommern)
Ic
Das Radar 36D6M ist heute dort eingesetzt. Die Verzögerung soll bei dem Scann-Winkel von 30 Grad unter 20 Sekunden oder bei 6 Grad unter 5 Sekunden liegen.



Siehe die technischen Angaben von Radar 36D6M.
The vehicle-carried three-dimensional air surveillance radar system 36D6-M
Wir sollten ein neues Thema aufmachen. Ich glaube wir meinen nicht dasselbe Problem . Ich weiß jetzt nicht was du genau meinst mit Verzögerung. Wenn sich die Antenne dreht z.B. die P37 habe ich alle 10 Sekunden ein aktuelles Zielzeichen in fast Echtzeit. Ich vernachlässige jetzt mal die Laufzeit des Impulses und Rechenzeit. :-D Kann mir nicht vorstellen, dass ein modernes 3D Gerät mit 20 Sekunden Verzögerung arbeiten soll,das ist ja unsinnig. Das war nicht einmal bei der veralteten ST68 der Fall. Was sicherlich verzögert war früher 80er/90er Jahre , war die "Zielweitergabe" in der Peripherie ..sprich vom FutK Saal Richtung ...FutB Pudagla ...Richtung 3.LVD Neubrandenburg später Cölpin. Oder das Anzeigen der Ziele auf dem Planchet im GS durch die Planzeichner , die die gesprochenen Daten aufzeichen mussten. (alles verzögert). Ich glaube so etwas Ähnliches war hier gemeint beim Flightradar , sprich Verzögerung durch "analoge" damals, heute digitale Flaschenhälse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rock River

Rock River

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.158
Ort
Bremen
Modernisierung von Tupolews in Taganrog inklusive Testflüge.
Also Wind um nichts.
Rock River,
die ukrainische Sprache kann man bestimmt auch außerhalb der Ukraine, auch wenn ich sie die letzten 12 Jahre in Bremen nie gehört oder in Schriftform gesehen habe. Vielleicht hilft es in der Sache, die Beiträge im Kontext zu betrachten. Gerade die von Volodymyr, darin war alles enthalten :wink2:

Ich höre sie hier auch eher selten.
Dank des links steigt die Wahrscheinlichkeit, das 'nix war', stark an, wohl wahr. Ein schlußendlicher Beweis findet sich jedoch nicht; nicht auf einer facebook-Seite.
Wie gesagt, das kann man immer so weiter machen. Will ich aber nicht.
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.010
Ort
Magdeburg
Ein schlußendlicher Beweis findet sich jedoch nicht
Genau! Kein Beweis für gar nichts! Und im Zweifelsfall ist auch gar nichts passiert.
Im Übrigen steht auch in der Originalmeldung nichts von einer Grenzverletzung, sondern lediglich das die OSZE-Beobachter die Tu östlich ihrer Position von Nord nach Süd und zurück fliegen gesehen haben. Die Position des OSZE-Teams 43km süd-östlich von Donetzk Nahe des Dorfes Liubivka liegt aber auch nur 20km von der Grenze entfernt.
Lediglich die Zusammenfassung von @eggersdorf war ein bisschen ... naja!
 

gringo

Testpilot
Dabei seit
13.02.2004
Beiträge
540
Ort
Neubrandenburg
Nun wird es verständlicher, wenn man sich erinnert, dass in TAGANROG z.Zt. die Modernisierung der Tu-142 läuft.
Hier wird es sich wohl auch um eine weitere Tu-142MK, also einem U-Boot-Jäger/Bekämpfer, gehandelt haben, der hier wahrscheinlich Erprobungs-/Abnahmerunden gedreht hat, um abschließend wieder in der Nordflotte in Dienst zu gehen.
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&u=https://rg.ru/2018/11/20/reg-ufo/modernizirovannyj-tu-142-pereletel-iz-taganroga-na-severnyj-flot.html&prev=search
Welchen anderen sinnvollen Auftrag ein rundendrehender U-Jäger unweit der ukrainischen Grenze sonst noch erfüllen kann, erschließt sich mir ansonsten nicht wirklich ...
Und TARANROG nebst Flugplatz ist nun mal nur 50 Km von der Grenze entfernt …, das Umrunden dieses von der Flugzeugwerft benutzen Platzes ist also ein sich immer wiederholender Normalvorgang.
Also, die (Fach-) Leute von der ukr. Luftverteidigung wissen das wg. der Routine und kippen sich da 'nen Kaffee nach, während andere Schlaumeier wie wild am Rad drehen.
Edit:
Taranrog war und ist evtl. mehr bekannt unter Berijev-Werk für Wasserflugzeuge (ПАО "ТАНТК им. Г. М. Бериева"), - siehe Produktion Be-200:

Quelle: https://www.ruaviation.com/multimedia/photo/1/50/203/?h
Hier noch was zur Umstrukturierung für die (Neben-) Ausrichtung Modernisierung/Grundüberholung Tu-142:
Google Übersetzer
 
Zuletzt bearbeitet:
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
1.858
Ort
Bleitsch
Die Position des OSZE-Teams 43km süd-östlich von Donetzk Nahe des Dorfes Liubivka liegt aber auch nur 20km von der Grenze entfernt.
Ich bin beeindruckt. Wie weit OSZE-Augen gucken können. Das die überhaupt russische Technik identifizieren können ist ja schon ein Wunder. Und dann auch noch bis in den russischen Luftraum. :biggrin1:
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.010
Ort
Magdeburg
Ich bin beeindruckt. Wie weit OSZE-Augen gucken können.
Na ich denke das ist gar nicht sooo außergewöhnlich. Persönliche Erfahrung: Ich habe von meiner Wohnung aus ein Propellerflugzeug gehört und dann auch gleich gesehen. Ich habe es als An-12 erkannt. Daraufhin habe ich bei FR24 geschaut und tatsächlich war da eine An-12 gut 20 km östlich meines Standortes in FL200 im Sinkflug auf Leipzig. Wenn ich jetzt an eine Tu-95/142 denke, die wesentlich lauter und optisch markanter ist, dann erscheint mir die Beobachtung des OSZE-Teams konsistent.
Ich war übrigens selber sehr überrascht wie weit das Flugzeug weg war.
 

LFeldTom

Space Cadet
Dabei seit
01.08.2002
Beiträge
2.227
Ort
Niederrhein
Welche Erfahrung hast Du denn gemacht? Das es eine Latenz gibt weist Du ja.
Exakt vermessen habe ich das nicht - aber Überflüge über unser Habitat passen in FR24 ziemlich gut räumlich zur visuellen Erfassung. Fühlt sich klar nach kleinem einstelligem Sekundenbereich an. Aber ob 1 Sek und 7 Sek ist natürlich ohne wirkliches Messen reines Gefühl.
Dass es Seiten gibt die bewusst ein Delay einstreuen weiß ich - FR24 scheint aber nicht dazu zu gehören.
 
Volodymyr

Volodymyr

Space Cadet
Dabei seit
24.07.2016
Beiträge
1.148
Ort
Kiew
TU-142 ist auf das russische Territorium geflogen, weil das OSZE-Team in Starobeschewo mehr als 30% aus russischen Bürgern hat.
OSZE-Team hat zufällig bzw absichtlich falsche Mitteilung geliefert. Wozu? Das ist heute noch offen geblieben.
Flughafen Taganrog Juschnyj soll zur Grenze mit der Ukraine wenige Flugverkehr haben.
Siehe Flughafen Taganrog Juschnyj.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
2.891
Ort
bei Bayreuth
Was heißt das nun im Klartext?
Sind die Anflüge aktuell noch die selben wie im Mai 2013?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Russische News

Russische News - Ähnliche Themen

  • Stand russischer Technologie in Raumfahrt und Luftfahrtindustrie

    Stand russischer Technologie in Raumfahrt und Luftfahrtindustrie: Auf Anregung aus Suchoi baut Kampfjet der 5. Generation - PAK-FA / T-50 mal dieser Thread. Also es geht um den Stand russischer Technologie in...
  • Sovietische oder russische Instrumenpanele türkisblau?

    Sovietische oder russische Instrumenpanele türkisblau?: Hallo, wenn man die Innenaufnahmen der diversen Flugeräte anschaut, Panels nicht schwarz sondern türkis-blau, warum, nur Mode, Gestaltung...
  • Begegnung mit russischem Spionage(Fernmeldeaufklärungs)schiff

    Begegnung mit russischem Spionage(Fernmeldeaufklärungs)schiff: Während einer Ostseekreuzfahrt vor einer Woche konnte ich von Bord unseres Schiffes auf Höhe von Gotland in ca. 2-3 km Entfernung ein russisches...
  • Russische Behälter für Bombe mit Fallschirm (Stabischirm)

    Russische Behälter für Bombe mit Fallschirm (Stabischirm): Hallo,bei welchen russischen Bomben wurden diese Behälter mit Fallschirm (Stabischirm) verwendet. Danke für eine Info und LG
  • Russische Behälter mit Fallschirm (Stabischirm)

    Russische Behälter mit Fallschirm (Stabischirm): Hallo,bei welchen russischen Bombentypen,wurden diese Behälter mit Fallschirm (Stabischirm) verwendet ? Wie war die Funktionsweise ? Danke für...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    flugabwehrtechnik

    ,

    chibiny system

    ,

    russisches strsystem

    ,
    krasukha
    , global hawk, chibiny, an-124 latakia, basisa schaikowka, russische geheimwaffe eloka, chibiny syrien, bomber nato-luftraum, chibiny donald cook, wo liegt das russische schif mir, aegis kann su 24 nicht erfassen, russische Luftkampfflugzeuge, besonderheit von SU24 flugzeug, störbehälter russland, SPS-141 nva, russische eloka, Su24, ellektronische jammer khibini, donald cook chibiny, su-24 donald cook, donald cook, khibiny wie funktioniert

    Neue Themen

    Neueste Antworten

    Oben