Russische News

Diskutiere Russische News im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Was heißt das nun im Klartext? Sind die Anflüge aktuell noch die selben wie im Mai 2013? Nach meiner Meinung nach sollen die Anflüge wie bis 2013...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Moderatoren: TF-104G
  1. #521 Volodymyr, 22.02.2019
    Volodymyr

    Volodymyr Space Cadet

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    1.584
    Beruf:
    Dipl.Ing Mechatronik Raumfahr- & Flugzeugtechnik
    Ort:
    Kiew
    Nach meiner Meinung nach sollen die Anflüge wie bis 2013 ohne Änderung bleiben, weil der Anflug von ukrainischer Grenze nur in der Tag gestatten ist.
    Das ist die ukrainische Sperrzone für Luftverkehr.

    Anhänge:

     
    Naphets und Airboss gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Russische News. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Airboss

    Airboss Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.769
    Zustimmungen:
    1.732
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    Die Karte ist wesentlich interessanter. Aber was hat es mit der Meldung nun auf sich? Gab es einen Überflug oder nicht? Gab es eine Falschmeldung oder nicht? Versehentlich oder absichtlich?
     
  4. #523 Volodymyr, 22.02.2019
    Volodymyr

    Volodymyr Space Cadet

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    1.584
    Beruf:
    Dipl.Ing Mechatronik Raumfahr- & Flugzeugtechnik
    Ort:
    Kiew
  5. #524 Volodymyr, 22.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2019
    Volodymyr

    Volodymyr Space Cadet

    Dabei seit:
    24.07.2016
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    1.584
    Beruf:
    Dipl.Ing Mechatronik Raumfahr- & Flugzeugtechnik
    Ort:
    Kiew
    Kein. Siehe: Операція об'єднаних сил / Joint Forces Operation

    Google Übersetzung

    Am 19. Februar 2019 wurde in einer offiziellen Ankündigung der OSZE-Sonderüberwachungsmission angegeben, dass am 15. Februar 2019 um 10:00 Uhr die SMM-Patrouille, die sich am südwestlichen Rand von STAROBESHEV (nicht kontrolliertes Territorium der Ukraine) befindet, einen Flug eines Flugobjekts aufgezeichnet hat, das mit optischen Mitteln identifiziert wurde ein Tu-95 oder Tu-142 Flugzeug.

    Am selben Tag verzeichneten Beobachter der Mission östlich ihrer Position einen Flug der Tu-95 (Tu-142), der von Norden nach Süden und in die entgegengesetzte Richtung flog, während sie sich im Gebiet von Lyubivka (Gebiet außerhalb der Kontrolle der Ukraine) befanden. .

    Pressezentrum der Vereinten Nationen gibt bekannt.
    Am 15. Februar 2019 wurde das von den regulären Einheiten der United Nations Radio Troops bei 9.56 in der Nähe des Flughafens TAGANROG identifizierte Luftziel als Langstrecken-Tumorflugzeug der Tu-142-Streitkräfte der Russischen Föderation identifiziert. Das designierte Flugzeug führte einen Testflug um den Flugplatz TAGANROG mit einer Annäherung an die Staatsgrenze der Ukraine in einer Entfernung von bis zu 10 km durch. Während der gesamten Strecke wurde das Flugzeug von Radarstationen der United Nations Radio Troops begleitet. Die Flugzeuge der Tu-142 der russischen Streitkräfte verließen die Zone nahe der Staatsgrenze der Ukraine um 12.30 Uhr im Bereich des Flugplatzes TAGANROG. Das Flugzeug Tu-142 überschritt keine ukrainische Staatsgrenze und betrat nicht den Luftraum der Ukraine.
     
    Tiefenwirkung 73 und Naphets gefällt das.
  6. #525 Naphets, 22.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2019
    Naphets

    Naphets Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    3.694
    Beruf:
    Entspannter ÜV
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    Gut, es werden wohl nicht so oft Testflüge von Tu-142 durchgeführt, da insgesamt nur noch rund 20 Maschinen im Dienst stehen.
    Trotzdem sind Testflüge in diesem Gebiet mit der Tu-142 seit rund 40+ Jahren normal.
    Die Maschinen wurden hauptsächlich in Taganrog gebaut, modifiziert und überholt.
    Um was ging es denn nun eigentlich bei all der Aufregung und was sind United Nation Radio Troops ?
     
    Tiefenwirkung 73 und Volodymyr gefällt das.
  7. gringo

    gringo Testpilot

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    358
    Ort:
    Neubrandenburg
    … und nicht nur mit Tu-142, sondern auch z.B. mit A50U, deren Modernisierung schließlich im gleichen Werk (ТАНТК им. Gm Г.М. Beriev) abläuft.
    Da wäre ggf. eher Aufregung nachvollziehbar.
     
    me109a und Naphets gefällt das.
  8. Hagewi

    Hagewi Space Cadet

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    777
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Wietmarschen
    Wo bleibt der Erkenntnisgewinn aus der Diskussion der letzten Tage???

    Hier wird doch nur mit der Stange im Nebel gestochert.
     
    me109a und ManfredB gefällt das.
  9. Naphets

    Naphets Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    3.694
    Beruf:
    Entspannter ÜV
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    Der Erkenntnisgewinn besteht darin, daß einige- gewollt oder nicht gewollt- user gerne Mücken aufblasen.
    Schon ganz am Anfang dieser Taganrog/ Tu-142 Geschichte war ersichtlich, daß diese Flüge normal und nicht außergewöhnlich sind.
    Nun provoziert die Mischung aus OSZE, Ukraine & Rußland geradezu, daß da etwas Unrechtmäßiges ( durch Putin:sleeping1::evil:) stattgefunden haben muß.
    Bei sachlicher Betrachtung aller hier gezeigten Karten, Artikel etc. wird schnell klar, daß eben alles normalno abgelaufen ist.
    Eben nix Nebel. Wer sich so ein bisschen mit der Fliegerei und deren Dokumentation auskennt sieht, alles Sonnenschein.
     
    Hptm d. R., me109a, Tiefenwirkung 73 und 4 anderen gefällt das.
  10. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.764
    Zustimmungen:
    4.366
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Wollte ich auch schon fragen - habe mich aber nicht getraut ;-)
     
    me109a, Tiefenwirkung 73, Tschaika und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #530 eggersdorf, 19.03.2019
    eggersdorf

    eggersdorf Space Cadet

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    1.464
    Ort:
    Bleitsch
    Laut TASS wurde ein Staffel mit Tu-22M3 auf dem Flugplatz Gwardejskoje auf der Krim stationiert. Oder hat vor es zu tun.
    В Совфеде назвали причину размещения Ту-22М3 в Крыму
    Derartige Flugzeuge waren bis Mitte der neunziger Jahre auf den beiden benachbarten Flugplätzen Oktjabrskoje und Weseloje stationiert, nicht aber in Gwardejskoje. Der Flugplatz wurde ab 1986 nur teilweise zur Aufnahme derartiger Flugzeuge vorbereitet.
    2nd Guards Maritime Missile Aviation Division
     
    Monitor gefällt das.
  12. #531 Sens, 19.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.298
    Zustimmungen:
    1.098
    Ort:
    bei Köln
    In der Region ist unter den aktuellen politischen Bedingungen nichts normal. Siehe dazu, die von russischer Seite verhängten Beschränkungen für den Hafen Mariupol. Jetzt wurde eine für beide Seiten Gesichts wahrende Erklärung gefunden. Hätte es tatsächlich, wie vereinbart, eine offizielle Ankündigung der Landung in Taganrog gegeben, die die Tu-142 in der unmittelbare Nähe der Grenze führte, dann hätte es auch keine Meldung darüber gegeben.
    Russland und die Ukraine - Zuspitzung am Asowschen Meer
    Beobachtung durch die OSZE ist schwierig
    Russische News
    Die Karte zeigt ja keine friedliche Grenze sondern eine Zone der hybriden Kriegsführung.
     
  13. #532 Naphets, 19.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2019
    Naphets

    Naphets Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    3.694
    Beruf:
    Entspannter ÜV
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    Ach Sens,
    warum kannst du nicht akzeptieren, daß das Flugzeugwerk in Taganrog viel länger existiert als der Konflikt Ukraine & Rußland. Überholte und modernisierte Maschinen führen überall auf der Welt Testflüge u.a. in festgelegten Zonen, möglichst u.a. frei von zivilen Luftstraßen, durch. Es ist nichts Außergewöhnliches und hat so gar nichts mit dem Konflikt zu tun. Deutschlandfunk also...
    Wo steht bitte, daß aktuell jede Landung in Taganrog/Rußland von Rußland bei der Ukraine angemeldet werden muß?
    Langsam wird es doch etwas bizarr.
     
    Mirka73 und me109a gefällt das.
  14. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.298
    Zustimmungen:
    1.098
    Ort:
    bei Köln
    So bastelt sich jeder seine eigene Wirklichkeit. Was für Taganrog gilt, das gilt auch für Mariupol.
    "Am 19. Februar 2019 wurde in einer offiziellen Ankündigung der OSZE-Sonderüberwachungsmission angegeben, dass am 15. Februar 2019 um 10:00 Uhr die SMM-Patrouille, die sich am südwestlichen Rand von STAROBESHEV (nicht kontrolliertes Territorium der Ukraine) befindet, einen Flug eines Flugobjekts aufgezeichnet hat, das mit optischen Mitteln identifiziert wurde ein Tu-95 oder Tu-142 Flugzeug."
    Airboss hat ja die entscheidende Frage gestellt.
     
  15. #534 Naphets, 19.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2019
    Naphets

    Naphets Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    3.694
    Beruf:
    Entspannter ÜV
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    Sens,
    ich will dir nicht zu nahe treten, aber all diese Fragen wurden in dem entsprechenden Thema bereits behandelt.
    Vielleicht ist es die Erfahrung über die Jahre auch im Bereich der Fliegerei, die mich einige Dinge anders sehen lassen, als es heute allgemein erwünscht wird.
    Anflüge nach Taganrog fliegen nicht über ukrainisches Territorium, egal welche Landerichtung aktuell beflogen wird. Gut es sei denn, das ukrainische Militär läßt seine Technik in Taganrog überholen. Kleiner Spaß am Rande...
    Aussagen in diese Richtung sind also falsch. Genau so falsch ist die Aussage, daß sich die Maschine zu dicht an der ukrainisch-russischen Grenze befunden hat. Aussage der ukrainischen LV.
    Um was geht es dir hier eigentlich? Aber du hast in einer Frage recht, es sind schon wieder Mücken unterwegs.
     
    Hptm d. R., Mirka73, me109a und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #535 flogger23, 19.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2019
    flogger23

    flogger23 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    1.000
    Ort:
    Bernau
    Und die russischen Mücken sollen besonders aggressiv sein. Im Hochsommer sollen sie sogar schon einen us-amerikanischen Head-Hunter, der nur mit seinem Laptop sprach, aus einem Moskauer Hostel vertrieben haben. Da Mücken fliegende Wesen sind, blieb ich auch im Thema.
     
  17. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.298
    Zustimmungen:
    1.098
    Ort:
    bei Köln
    Monitoring in der Ukraine | Schwerpunkte | ZIF - Zentrum für Internationale Friedenseinsätze
    Dort wird in einer sensiblen Region das Verhalten der Ukraine und Russlands beobachtet. Darunter fallen besonders Waffensysteme in der Grenz-Region und alle Seiten wissen das. Im Geiste guter Zusammenarbeit kann man ja einen Einflug in die Grenzregion ja anzeigen, erst recht, wenn es um einen Flug nach Taganrog geht. Für die Beobachter des OSZE ist das ansonsten ein UFO, dass sich in Richtung Grenze bewirkt. Die dann so etwas wie eine Tu-95/Tu-142 beobachten. Da war Twitter wohl schneller als der Dienstweg.
    Da wir inzwischen auch die Uhrzeit kennen, da können wir ja jenen Flug auch auf Flightradar anschauen.
     
  18. Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    9.777
    Zustimmungen:
    4.597
    Ort:
    Potsdam
    Tu-95 machen immer Ärger.
    Egal, ob sie im internationalen Luftraum rumfliegen, jetzt sogar schon im Inland. :TD:
     
    701 gefällt das.
  19. Naphets

    Naphets Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    3.694
    Beruf:
    Entspannter ÜV
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    @Sens
    Es sollte doch generell so sein, daß die Leute von der OSZE sich kundig machen, ehe sie in eine Krisenregion zum Monitoring aufbrechen.
    Dazu gehört u.a. auch die sensible Infrastruktur in Grenznähe.
    Also auch Flugzeugwerke mit dazugehörigen Verfahren, die entsprechend dort produzierten oder gewarteten Typen usw.
    Neben der Tu-142 fliegen dort auch so illustre Typen wie A-50 & A-100. Einfliegen, Erprobung.
    Wüßte keinen Grund, warum Rußland normale Vorgänge bei der Ukraine bzw. der OSZE anmelden sollen. Letztere sollten die Strukturen kennen, ehe sie zum Monitoring aufbrechen.
    Ich will das jetzt nicht weiter werten.

    Hatte es sarkastisch bereits in einem anderen Thema geschrieben,.
    Die NATO/USA werden Rußland kaum ihre Aufklärungsaktivitäten im Voraus melden und die NATO/USA gehören nicht wirklich in die Ukraine. Oder habe ich bei meinem verschrobenen Weltbild wieder etwas verpaßt?
     
  20. Anzeige

  21. Naphets

    Naphets Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    3.694
    Beruf:
    Entspannter ÜV
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    Nun Monitor, da gab es hier im FF schon einen sehr guten Vorschlag.
    Rußland könne sich doch bitte von seinen eigenen Grenzen 100km ins Inland zurückziehen...
     
  22. Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    7.099
    Zustimmungen:
    21.248
    Ort:
    Niederlande
    Ist die Ukraine in dein Weltbild ein selbstaendiges und souveräner Staat die selbst entscheiden darf zu welche Vertragen und Vertragspartner sie sich verhalten darf?
    Darf man mit militaerer Gewalt und Einsatz Grenzen andern in Europa etwa?
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Russische News
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugabwehrtechnik

    ,
  2. chibiny

    ,
  3. chibiny system

    ,
  4. krasukha,
  5. russisches strsystem,
  6. global hawk,
  7. basisa schaikowka,
  8. russische geheimwaffe eloka,
  9. chibiny syrien,
  10. bomber nato-luftraum,
  11. chibiny donald cook,
  12. wo liegt das russische schif mir,
  13. aegis kann su 24 nicht erfassen,
  14. russische Luftkampfflugzeuge,
  15. besonderheit von SU24 flugzeug,
  16. störbehälter russland,
  17. an-124 latakia,
  18. SPS-141 nva,
  19. russische eloka,
  20. Su24,
  21. ellektronische jammer khibini,
  22. donald cook chibiny,
  23. su-24 donald cook,
  24. donald cook,
  25. khibiny wie funktioniert
Die Seite wird geladen...

Russische News - Ähnliche Themen

  1. Stand russischer Technologie in Raumfahrt und Luftfahrtindustrie

    Stand russischer Technologie in Raumfahrt und Luftfahrtindustrie: Auf Anregung aus Suchoi baut Kampfjet der 5. Generation - PAK-FA / T-50 mal dieser Thread. Also es geht um den Stand russischer Technologie in...
  2. Sovietische oder russische Instrumenpanele türkisblau?

    Sovietische oder russische Instrumenpanele türkisblau?: Hallo, wenn man die Innenaufnahmen der diversen Flugeräte anschaut, Panels nicht schwarz sondern türkis-blau, warum, nur Mode, Gestaltung?...
  3. Begegnung mit russischem Spionage(Fernmeldeaufklärungs)schiff

    Begegnung mit russischem Spionage(Fernmeldeaufklärungs)schiff: Während einer Ostseekreuzfahrt vor einer Woche konnte ich von Bord unseres Schiffes auf Höhe von Gotland in ca. 2-3 km Entfernung ein russisches...
  4. Russische Behälter für Bombe mit Fallschirm (Stabischirm)

    Russische Behälter für Bombe mit Fallschirm (Stabischirm): Hallo,bei welchen russischen Bomben wurden diese Behälter mit Fallschirm (Stabischirm) verwendet. Danke für eine Info und LG [ATTACH]
  5. Russische Behälter mit Fallschirm (Stabischirm)

    Russische Behälter mit Fallschirm (Stabischirm): Hallo,bei welchen russischen Bombentypen,wurden diese Behälter mit Fallschirm [ATTACH] [ATTACH] (Stabischirm) verwendet ? Wie war die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden