Ryanair

Diskutiere Ryanair im Airlines Forum im Bereich Einsatz bei; Auch im Mainline geht das: heute binnen 5 Minuten Gepäck eingecheckt und beim Aussteigen lag es bereits auf dem Band. Ist eher ein...

Moderatoren: TF-104G
  1. #621 Schorsch, 15.01.2018
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    2.639
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Auch im Mainline geht das: heute binnen 5 Minuten Gepäck eingecheckt und beim Aussteigen lag es bereits auf dem Band. Ist eher ein technisch/organisatorisches Problem. Ich meine, dass am Ende nur monetäre Anreize ziehen:
    - kein/minmales Gepäck ist kostenlos
    - kleines Kabinengpäck kostet wenig
    - Aufgabegepäck kostet mehr, dafür aber weniger beschränkt (bis 20kg)
    - größeres Gepäck in der Kabine wird auktioniert
    Mit modernen IT-Systemen kein Problem. Der Passagier muss sich daran gewöhnen, dass Gepäck eben etwas kostet.
    Schlussendlich auch ein Anreiz für Passagiere, nicht ohne Not Zeugels spazieren zu fliegen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ryanair. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RomanW.

    RomanW. Testpilot

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    2.734
    Beruf:
    Medienbranche
    Ort:
    Österreich
  4. #623 Simon Maier, 26.01.2018
    Simon Maier

    Simon Maier Testpilot

    Dabei seit:
    26.07.2014
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    316
    Hallo,

    mit 35 x 20 x 20 kann man nicht mal einen normalen Rucksack (wie er sonst als Handgepäck üblich ist) mitnehmen, auch Aktentaschen Geschäftsreisender mit Unterlagen oder Notebooks, die man nicht gerne aus der Hand gibt, sind größer. Geräte mit LI-Ionen Akkus wie Notebooks sollten ja nicht in den Frachtraum, sondern in die Kabine.

    Allerdings bleibt jedem selbst überlassen, in welches Flugzeug er einsteigt.
     
  5. #624 Schorsch, 26.01.2018
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    2.639
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ja, dann muss man halt dazu zahlen. Viele Leute haben keine Notebooks dabei. Weiterhin steht es einem ja frei, seinen knappen Fussraum mit seinem Gepäck zu teilen.
     
  6. #625 Nicolai_81, 04.02.2018
    Nicolai_81

    Nicolai_81 Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    19
    Bei der Airline sollte man sich einfach klar positionieren und einfach sagen: Nee, das gab ich mir nicht... weil einfach asozial.

    Ende Durchsage
     
  7. nuke

    nuke Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    1.483
    Ort:
    Oberfranken
    Wie viele, die hier meckern, sind jemals mit Ryanair geflogen? Lowepro Flipside 300 und 400 geht problemlos ins Handgepäck, beide passen in den alten Gitterkasten an den Flughäfen, der neue ist leider etwas ungeeignet für Rucksäcke. Letztes Jahr bin ich fünf mal mit Ryanair geflogen, es wurde jedes Mal alles an Bord gelassen. Alles. Koffer, Trekkingrucksäcke, niemand hat etwas abgewogen, abgemessen oder gar abgelehnt.

    Ich positioniere mich übrigens klar und sage: Es ist auch die pünktlichste und wohl sicherste Airline und ich ziehe sie fast allen anderen vor. Ende Durchsage.

    PS: Flipside 400 AW mit 7D, 700D, Sigma 150-600C, 55-250 STM, 18-55 IS und Klamotten für 4 Tage im Gepäcktester:

    Anhänge:

     
  8. #627 Intrepid, 04.02.2018
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    2.989
    Ryanair hat der Fliegerei den feudalen Touch genommen, dafür muss man die Firma loben. Asozial sind manche Mitbewerber mittlerweile auch, dagegen muss man vorgehen.

    Meine Beobachtung ist, dass Ryanair-Mitarbeiter häufiger wie Entrepreneure denken als die Mitarbeiter anderer Fluggesellschaften. Ich habe noch nicht herausgefunden, woran das liegen mag.
     
  9. #628 Nicolai_81, 05.02.2018
    Nicolai_81

    Nicolai_81 Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    19
    Ryanair ist Weltmeister in Sachen prekäre Arbeitsplätze usw., wer das noch nicht begriffen hat dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen... :)
     
    jabog43alphajet und Jumo 004 gefällt das.
  10. #629 Nicolai_81, 05.02.2018
    Nicolai_81

    Nicolai_81 Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    19
    Oder kommt das hier von ungefähr?!

    Einfach mal ein www davorsetzen...

    handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/ryanair-chef-michael-oleary-wir-werden-den-laecherlichen-forderungen-nicht-nachgeben/20926528.html
     
  11. #630 Philipus II, 12.07.2018
    Philipus II

    Philipus II Space Cadet

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    187
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Ostbayern und Berlin
    Ryanair: Streiks könnten für chaotischen Sommer sorgen
    Ryanair drohen mal weider Streiks von regionalen Gewerkschaften. Bisher scheint die Gesellschaft allerdings gut aufgestellt. Die erwarteten Kosten des Arbeitskampfs sind niedrig. Ryanair profitiert auch massiv davon, dass der Verhandlungsgegner keine pan-europäische Spartengewerkschaft ist, die Ryanair-Besatzungen in ganz Europa repräsentiert, sondern dass es sich um nationale/regionale Gewerkschaften handelt. Wer nur ein Land bestreiken kann tut einer pan-europäischen Airline wie Ryanair kaum weh. Es fallen prozentual einfach zu wenig Flüge aus. Zudem kann Verstärkung aus nicht bestreikten Ländern herangeschafft werden (faktische Streikbrecher - an dieser Stelle richtet sich aber kein Vorwurf gegen die betroffenen Arbeitnehmer). Das Modell, in Ländern in denen das zulässig ist, selbstständige Piloten zu beschäftigen, scheint ebenfalls die Verwundbarkeit für Streiks zu reduzieren.

    Sich den Gewerkschaften erfolgreich zu erwehren hilft allerdings nichts, wenn so wie im letzten Jahr, Crews über bessere Angebote verfügen und mit den Füßen abstimmen. Je nach Entwicklung des Arbeitsmarkts für Piloten und Flugbegleiter können so auch ohne erfolgreichen Arbeitskampf der Gewerkschaften Anpassungen der Arbeitsbedingungen erforderlich sein.
     
  12. #631 mcnoch, 26.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2018
    mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.580
    Zustimmungen:
    3.523
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    MiGhty29 und lutz_manne gefällt das.
  13. HB-IDF

    HB-IDF Kunstflieger

    Dabei seit:
    19.10.2013
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    25
    Ich will hier ja nicht politisch werden, aber wenn man den SPON-Artikel liest, spukt einem dauernd der Begriff "moderne Sklaverei" im Kopf herum... manche Unternehmen haben einfach nichts anderes mehr verdient als eine Abwanderung der Kundschaft.
     
    jabog43alphajet und jockey gefällt das.
  14. #633 lutz_manne, 28.07.2018
    lutz_manne

    lutz_manne Space Cadet

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    1.180
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bamberg
    Hmm, wo ist es denn nicht so? Die Rechte der Arbeitnehmer werden überall gedrückt und gebogen bis sie brechen. Und wehe Arbeitnehmer fordern mal ihre Rechte ein (z.B. bei Amazon, mit dem reichsten Kapitalisten der Welt an der Spitze), dann wird gleich nach technischen Lösungen gesucht um das unliebsamme Personal zu ersetzen oder man flüchtet ins Ausland, weil man dort noch ärmere Schweine findet. Das ist nun mal das Erfolgsrezept des Kapitalismus... der wird immer extremer bis es zusammenbricht.

    Und wenn dann in dem Artikel der armen Mitarbeiterin steht:
    "Warum ich trotz dieser Bedingungen bei Ryanair bleibe? Weil ich etwas verändern will. Ich möchte helfen, das Unternehmen zu verbessern, für mich und für nachfolgende Generationen von Flugbegleiterinnen."
    Dann tut sie mir leid. Das Unternehmen WILL gar nichts verändern. Die sind genau auf Kurs. Wer nicht dort arbeiten will, der kann ja aufhören.
     
    Airbutsch, MiGhty29, schwarzmaier777 und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #634 Schorsch, 30.07.2018
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    11.116
    Zustimmungen:
    2.639
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Der geringe Verdienst ist das eine, aber ich finde vor allem die komplette Auslagerung des Risikos auf den Arbeitnehmer sehr bedenklich.
     
    jabog43alphajet und jockey gefällt das.
  16. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.580
    Zustimmungen:
    3.523
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ryanair ist unter BWLern berühmt dafür, dass sie es geschafft haben alles auszulagern bis auf die Geschäftsführung und Marketing-Abteilung. Das ist das Ideal in diesem eigentlich englischen Geschäftsmodel. Das Model ist für die Anteilseigener super, solange es funktioniert. Wenn die allerdings mal pleite gehen sollten, gehört denen nicht mal mehr der Staub in der Ecke. So eine Insolvenz würde mangels Masse zur sofortigen Einstellung des Betriebes führen und voraussichtlich die Betriebe, die die div. Dienstleistungen für Ryanair erbracht haben, gleich mit in die Insolvenz ziehen.
     
  17. #636 Nicolai_81, 08.08.2018
    Nicolai_81

    Nicolai_81 Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    19
    So... Freitag Streik beim prekären Iren... :thumbsup:
     
    lutz_manne gefällt das.
  18. #637 lutz_manne, 11.08.2018
    lutz_manne

    lutz_manne Space Cadet

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    1.180
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bamberg
  19. #638 doerrminator, 15.08.2018
    doerrminator

    doerrminator Testpilot

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Völklingen
    Oh, haben wir schon den 1. April?:confused1: Wie die Zeit vergeht:wink2:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #639 lutz_manne, 15.08.2018
    lutz_manne

    lutz_manne Space Cadet

    Dabei seit:
    08.07.2016
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    1.180
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bamberg
    Bei Ryanair muss jeden Tag der 1. April sein. Die Bezahlung vom Personal ist so witzig gering und der Chef ist ein Kasper.
     
  22. #640 doerrminator, 15.08.2018
    doerrminator

    doerrminator Testpilot

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Völklingen
    Stimmt, aber immerhin haben die es innerhalb weniger Jahre geschafft, größer als Lufthansa zu werden.
    War also nicht alles verkehrt, was die gemacht haben (vom wirtschaftlichen Standpunkt aus gesehen)
    Nur zur Klarheit möchte ich anmerken, dass ich deren Geschäftsmodell ebenfalls nicht in Ordnung finde.
    Allerdings hört man das so viel verschiedenes zur Bezahlung der Pilote, dass ich da nicht mehr durchblicke.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Ryanair
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ryanair längste strecke

    ,
  2. längste ryanair strecke

    ,
  3. ryanair pilotenmangel

    ,
  4. content,
  5. ryanair,
  6. lngste strecke,
  7. Raynair
Die Seite wird geladen...

Ryanair - Ähnliche Themen

  1. Ryanair - Sicherheitslandung in HHN/EDFH

    Ryanair - Sicherheitslandung in HHN/EDFH: Eine 737 der Ryanair musste in Frankrankfurt wegen plötzlichem Druckabfall eine Sicherheitslandung hinlegen: Ryanair: Maschine macht...
  2. Merkwürdiger Flug Ryanair FR6228 am 2. 10.16 - Notlandung in Oujda?

    Merkwürdiger Flug Ryanair FR6228 am 2. 10.16 - Notlandung in Oujda?: hallo allerseits, ich bin neu in diesem Forum begrüsse alle user, besonders die Experten und möchte gleich eine merkwürdige Beobachtung in...
  3. Zwei Ryanair Flugzeuge in Dublin leicht kollidiert

    Zwei Ryanair Flugzeuge in Dublin leicht kollidiert: Zwei Ryanair Flugzeuge vom Typ Boeing 737 sind heute morgen auf dem Airport Dublin mit ihren Tragflächen leicht kollidiert:...
  4. Ryanair: Fast-Kollision bei Hahn

    Ryanair: Fast-Kollision bei Hahn: ---------- Eine Boeing B737 der irischen Billigairline stieß beim Landeanflug auf den deutschen Flughafen beinahe mit einem Segelflieger zusammen....
  5. Ryanair 737-800WL Sonderbemalung !

    Ryanair 737-800WL Sonderbemalung !: Wie findet ihr das Video von Der 737-800 von Ryanair ? Für Tipps und Hilfen währe ich dankbar :) Ryanair 737-800WL Special Paint at Baden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden