S-75 Dwina, U2-Abschuß vor 60 Jahren über dem Ural und Kuba.

Diskutiere S-75 Dwina, U2-Abschuß vor 60 Jahren über dem Ural und Kuba. im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Man schreibt über die S-75 Dwina, Röhrentechnik der Elektronik, weitestgehend EMP-fest und jetzt mehr als 60 Jahre alt. Was ist daran Technologie...
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.891
Zustimmungen
461
Man schreibt über die S-75 Dwina, Röhrentechnik der Elektronik, weitestgehend EMP-fest und jetzt mehr als 60 Jahre alt. Was ist daran Technologie die für Enzian, Rheintochter oder Wasserfall nochnicht verfügbar war? Gab es da ab 1945 bis 1955 nochmals technologische Durchbrüche oder erst viel später mit anwendugnsreifer Halbleitertechnik, Mikroprozessoren, Radar mit synheitischer Aperture, spread-spectrum-datalink usw.

Anders gefragt, wurde die S-75 Dwina mit der Technologie von 1943/1944 perfekt, genial und sorgfältig durchkonstruiert?
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.619
Zustimmungen
2.884
Kannst Du bitte statt dieses Gelalles von "Enzian bis spread-sprectrum-datalink" konkret schreiben, was Du wissen möchtest?
Geht Dir ein, dass es ganz offensichtlich von Enzian, besser jedoch Rheintochter oder Wasserfall "technologische Durchbrüche" gab, da schon die ersten S-75 (also Dwina) relativ zuverlässig alles Fliegzeuchs vernichten konnte, für das sie gebaut wurde?

Zur verständlicheren Frage: "... wurde die S-75 Dwina mit der Technologie von 1943/1944 perfekt, genial und sorgfältig durchkonstruiert? ": Technologie von 43/44: Nein. "Perfekt, genial, sorgfältig"? Da hättest Du Francis Gary Powers fragen sollen. Oder Randy Duke Cunningham, der über Vietnam immer noch mit dem Komplex Dwina zu tun hatte: "There is nothing, absolutely nothing, to describe what goes on inside a pilot's gut when he sees a SAM get airborne."
Über Rheintöchter oder Röhrentechnik hat der nicht nachgedacht.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.968
Zustimmungen
7.063
Ort
Potsdam
Ist mit Enzian, Rheintochter oder Wasserfall bei der Erprobung jemals was getroffen worden ?
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.619
Zustimmungen
2.884
Derartige "heroische Taten" wären überliefert. Mir sind auch keine allierten Berichte bekannt, dass eine Rakete einen Bomber aus einem Pulk geholt hätte - dieses sollte aufgefallen sein.
Mit der ursprünglichen Rheintochter-Entwicklungslinie soll es irgendwelche Erprobung im Feld gegeben haben, aber was da getrieben wurde, entzieht sich meiner Kenntnis.

Eine gute, kurze Übersicht über Verlauf, Probleme und Abbruch (1951) der sowjetischen Arbeiten auf Basis relativ weniger gefundener Daten der deutschen Programme kann man hier nachlesen:

Auch die USA haben sich relativ bald von der Idee, die deutschen Entwicklungen zu übernehmen und zu verbessern, recht rigoros getrennt.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.891
Zustimmungen
461
..................................
Auch die USA haben sich relativ bald von der Idee, die deutschen Entwicklungen zu übernehmen und zu verbessern, recht rigoros getrennt.
Nicht die evtl. Fortführung deutscher Entwicklungen war die Frage sondern ob das S75-Dwina-Sytem Grundlagentechnologien verwendete die 1944 in der UdSSR, in Deutschland oder England-USA noch nicht verfügbar waren! Frequenzbereiche der Radargeräte, Magnetron, Klystron, Wanderfeldröhren, so wie ich las waren da z. B. keine Halbleiterkomponenten verwendet. Also wurde neues aus der Grundlagenforschung verwendet oder mit bekanntem vom Stand um 1944 gut weiter konstruiert?
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.619
Zustimmungen
2.884
Um mal eine Basis zu schaffen:
Deiner Meinung nach ist bei einem FRK (Fla-Raketen-Komplex) von heute wie MIM-104 Patriot oder S-400 Triumf was "neues aus der Grundlagenforschung", was 1944 der Grundlagenforschung unbekannt war?

Stell doch mal eine konkrete Frage!
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.891
Zustimmungen
461
Ja, Z.B. Wärmebildsensoren, Trägheitsnavigation, aktive autonome on bord Signalvearbeitung mit Mikroprozessoren usw., darauf dürften heute Systeme unverzichtbar basieren.

Im Bezug auf S75-Dwina oder andere einsatzfährige Systeme um 1958 - 1960, flossen da Technologien ein die es 1945 nicht gab?. Und damit die Frage ob es den US-Strategen klar war, sowas lässt sich aus 1945 bekannten Technologien bauen, wie hoch gefährdet damit U2 und andere Aufkärungsmissionen waren.
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.619
Zustimmungen
2.884
Alles, was Du im ersten Absatz oben schreibst, war im Sinne der Grundlagenforschung bereits damals gedacht. Das ist das Grundproblem Deiner Fragestellung.
Solange Y seine Möglichkeiten, seine Pläne, seine Dislozierungen, seine Einsatzdoktrinen geheim halten kann, ist X überrascht. Hälst Du die US-Verantwortlichen für dumm oder völlig skrupellos?
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.426
Zustimmungen
1.784
Ort
Bayern Nähe ETSI
na bei letzterem wäre ich mir da nicht so sicher, Militärs sind immer etwas skrupellos
 
Thema:

S-75 Dwina, U2-Abschuß vor 60 Jahren über dem Ural und Kuba.

S-75 Dwina, U2-Abschuß vor 60 Jahren über dem Ural und Kuba. - Ähnliche Themen

  • Andere Quellen für Bodenabschüsse..

    Andere Quellen für Bodenabschüsse..: Guten Morgen, wenn das hier jemand der bisher unbekannten Beteiligten aus dem Raum Güstrow liest, bitte mich Kontakten im Sinne von Erkenntnis...
  • B-17 Abschuss durch Me-262 über Kranenburg April 1945

    B-17 Abschuss durch Me-262 über Kranenburg April 1945: Mal ne Frage an die Historiker... An der Kriegsgräberstätte in Kleve-Donsbrüggen (nördlicher Niederrhein) steht eine Schautafel die u.a. ein...
  • F-117 und B-2 Abschüsse über Serbien?

    F-117 und B-2 Abschüsse über Serbien?: Ich weis es ist schon einige Zeit her aber es fehlt eindeutig in den Medien bis heute wie nun Schlussendlich die Stealth Bomber abgeschossen...
  • Anfrage zu Abschuss Halifax bei Stendal 19./20.02. 44

    Anfrage zu Abschuss Halifax bei Stendal 19./20.02. 44: Hallo in die Runde, unser Stadtarchiv hat mir folgende Anfrage mit der Bitte um Hilfe weitergeleitet: >> Viele entschuldigungen ich spreche kein...
  • SA-2b "Dwina" GRAN 1:72

    SA-2b "Dwina" GRAN 1:72: Hallo zusammen, ich möchte kein neues Thema aufmachen, und stelle hier mal ein paar Bilder meines 1:72 Modells rein. <Mod-Edit> Ich habe dann...
  • Ähnliche Themen

    • Andere Quellen für Bodenabschüsse..

      Andere Quellen für Bodenabschüsse..: Guten Morgen, wenn das hier jemand der bisher unbekannten Beteiligten aus dem Raum Güstrow liest, bitte mich Kontakten im Sinne von Erkenntnis...
    • B-17 Abschuss durch Me-262 über Kranenburg April 1945

      B-17 Abschuss durch Me-262 über Kranenburg April 1945: Mal ne Frage an die Historiker... An der Kriegsgräberstätte in Kleve-Donsbrüggen (nördlicher Niederrhein) steht eine Schautafel die u.a. ein...
    • F-117 und B-2 Abschüsse über Serbien?

      F-117 und B-2 Abschüsse über Serbien?: Ich weis es ist schon einige Zeit her aber es fehlt eindeutig in den Medien bis heute wie nun Schlussendlich die Stealth Bomber abgeschossen...
    • Anfrage zu Abschuss Halifax bei Stendal 19./20.02. 44

      Anfrage zu Abschuss Halifax bei Stendal 19./20.02. 44: Hallo in die Runde, unser Stadtarchiv hat mir folgende Anfrage mit der Bitte um Hilfe weitergeleitet: >> Viele entschuldigungen ich spreche kein...
    • SA-2b "Dwina" GRAN 1:72

      SA-2b "Dwina" GRAN 1:72: Hallo zusammen, ich möchte kein neues Thema aufmachen, und stelle hier mal ein paar Bilder meines 1:72 Modells rein. <Mod-Edit> Ich habe dann...
    Oben