Saab 105

Diskutiere Saab 105 im Bundesheer Forum im Bereich Einsatz bei; Im Gegenzug mustert man halt die ungeliebten durch Schmiergeld beschafften Eurofighter aus und alles ist gut,man hat die ungeliebten Dinger vom...
Onkel-TOM

Onkel-TOM

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
3.784
Ort
Auenland
Die Frage ist auch wieviel man bezahlen will. Polen hat zB um knapp 280Mio€ 8 M-346 + 4 Option + Systempacket gekauft. Der Bedarf bei der Air Force liegt bei 12 Stück. Irgendwie kann ich mir bei den politischen EF Desaster nicht vorstellen das da wieder was gescheites rauskommen soll, dito Alouette Nachfolger.
Im Gegenzug mustert man halt die ungeliebten durch Schmiergeld beschafften Eurofighter aus und alles ist gut,man hat die ungeliebten Dinger vom Hof und so ein Trainer kann ja auch ein oder zwei Raketen mitführen für die LRÜ.....würde mich nicht im geringsten wundern wenn es so kommt :wink:
 
#
Schau mal hier: Saab 105. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.757
.. Irgendwie kann ich mir bei den politischen EF Desaster nicht vorstellen das da wieder was gescheites rauskommen soll, dito Alouette Nachfolger.
Sehe ich ähnlich. Am Ende wird eine österreichische Lösung herausschauen. Irgendein Ersatz für die Saab-105 der am Ende aber nichts gescheites ist.

Im Gegenzug mustert man halt die ungeliebten durch Schmiergeld beschafften Eurofighter aus ...

Ach geh, willst du ernsthaft wieder mit sowas anfangen?
 
Maschin

Maschin

Space Cadet
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
2.197
Ort
Österreich
Hier ein Bild von der ILA 1976. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es eine Alpen-SAAB ist. Die österreichische Display Staffel war jedenfalls anwesend. Es könnte auch eine Werksmaschine sein.
Vielen Dank für das Bild. Nein das müsste eine Saab 105G Dbz SE-XBZ sein. Der Prototyp der Ösi 105! Die wollte man seinerzeit der Schweiz verkaufen.
Müsste aber ILA 74 sein. Da waren die Schweden mit Saab 105 und Saab Viggen vertreten! Karo As müsste nach meinen Infos 1978 in Hannover aufgetreten sein.
 
chopper

chopper

Space Cadet
Dabei seit
30.06.2008
Beiträge
1.184
Ort
Nördliche Halbkugel
Hisichtlich Karo As bin ich nicht so sicher, aber das Bild ist mit Sicherheit von 76 sagt der Diakasten.
Stimmt auch mit meiner Erinnerung überein, ich war seinerzeit mit einer Alouette II dienstlich in der nebenan gelegenen Boelcke Kaserne und habe die Gelegenheit zu einem Abstecher zur ILA genutzt.
 
Maschin

Maschin

Space Cadet
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
2.197
Ort
Österreich
Es gibt von dieser Zeit leider sehr wenige Aufnahmen, Vorallem in Österreich selbst. Stratos und Ich suchen die verloren gegangen Maschinen von seinerzeit. Wir haben zwar sogar Aufnahmen vom Flugbetrieb in Hörsching der 60/70er aber nur schlechte S/W Bilder zB von der GC. Oder wer hat eine Farbaufnahne der RA? Gibt es kaum. Mir selbst ist nur eine Aufnahme bekannt und die Absturzbilder. Sogar die alten Kutscher haben da fast nichts. Sind leider Schneller verloren gegangen als Aufnahmen gemacht worden :confused:.
Hier ein Bild von der GC-13 :FFCry:
 
Anhang anzeigen
Maschin

Maschin

Space Cadet
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
2.197
Ort
Österreich
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Maschin

Maschin

Space Cadet
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
2.197
Ort
Österreich
Wieder was aktuelles zum Thema Saab 105 Nachfolger.

Heer auf der Suche nach neuen Kampfjets


Ende 2020 ist Schluss mit dem Schwedenbomber. 28 Saab 105 hat Österreich als weltweit inzwischen einzige Luftwaffe zwar noch im Bestand. Allein 10 werden aber nur mehr für Ersatzteile ausgeschlachtet. Und wenn demnächst noch 12 für ein paar wenige Jahre einsatzfähig sind, ist man im Heer schon maximal zufrieden. In den Planungsunterlagen sind ab 2019 25 Millionen jährlich für ein neues Schulungs- und Überwachungsflugzeug budgetiert. Der Chef der Luftstreitkräfte Karl Gruber definiert drei Aufgaben: Nachwuchsausbildung, Luftraumüberwachung und Fliegen am Jet-Trainer.

Kostengünstig ist überhaupt das neue Credo: man habe aus dem Eurofighter gelernt, siehe Betriebskosten, sagt Airchief Gruber. Der Eurofighter ist mit jährlichen Betriebskosten von etwa 65 Mio. bei nicht einmal 1.100 Flugstunde eine schwere Hypothek für das Heeresbudget. Zum Vergleich. Die Saab 1005 kostet gerade mal 3,4 Mio. im Jahr.

Gruber macht folgende Gleichung auf: 1 Eurofighter Stunde ist gleich 10 Stunden auf einem neuen Jettrainer ist gleich 40-50 Stunden an modernen Simulatoren. Und in einem vernünftigen Mix aus diesen Komponenten, in einem gemischten System liegt die Zukunft.

Weil nun Beschaffungsvorgänge lange dauern, sondiert Luftstreitkräfte-Chef Gruber schon jetzt den Markt für leichte Überschallflugzeuge zu Einsatz- und Schulungszwecken: eine Möglichkeit sei die britische Hawk, die italienische Amake 346 und die tschechische Luftfahrtindustrie bringe eine Lösung auf den Markt. Man werde sich zumindest diese drei Varianten ansehen.

Er hofft, dass im Herbst 2016 die Ausschreibung für 9-12 Maschinen starten kann. Ob Leasing, über Kredit finanzierter Neukauf, Gebrauchtvariante - alles ist offen, sagt Gruber.

Aus dem Eurofighter-Schlamassel dürften alle gelernt haben. Sauteures Flugzeug für zu wenig Geld - das wird es nicht mehr spielen.
http://oe1.orf.at/artikel/426279
 

krexi

Sportflieger
Dabei seit
22.11.2005
Beiträge
12
Ort
o
Jettrainer Betriebskosten

Gruber meinte: "1 Eurofighter Stunde ist gleich 10 Stunden auf einem neuen Jettrainer"

Ist das wirklich realistisch?

Oder doch sehr "Österreich-lastig"?

Ist ein neuer Jettrainer, wirklich so günstig zu betreiben, wie eine 40 Jahre alte Saab?

die alte Saab hat ja kaum moderne Avionik & Co :HOT:
auf eine gewisse Kompatibilität zum EF muss wahrscheinlich schon aus Einsatz-, Trainings-, Betreibs- und Wartungsgründen geachtet werden:FFTeufel:

ÖBH-Gruber betreibt ja die 15 Stk. mit einer absoluten Mindestflugstundenanzahl (er ja "noch" Saab 105ö")
Bei einer größeren Stundenanzahl, müssten sie Betriebskosten/Stunde Richtung DE,GB,SP,IT bewegen :)

wenn man das alles mit dem Neupreis gegenrechnet, kann eigentlich betriebswirtschaftlich NICHT für eine Ergänzung zum EF argumentiert werden :FFTeufel:

ob sich Ö u. das BH auf der anderen Seite dann durchringen können, das "EF-System" hochfahren zu wollen, muss sich dann erst weisen - würde nämlich die ganze negativ Propaganda gegen die BK des EF als solche auffliegen lassen, und dass bei der Krone, dem größten Sponsor der gr. Regierungspartei (zm. von den Medien):FFTeufel::FFTeufel::FFTeufel:

Das gute dabei ist, dass sich selbst die gr. Regierungspartei nicht zu verantworten trauen dürfte, die LRÜ defacto einzustelllen :FFTeufel: das würde passieren, wenn des Österrreichers liebste Entscheidung getroffen würde: NICHTS Entscheiden - NICHTS Entscheiden - NICHTS Entscheiden -
 
Maschin

Maschin

Space Cadet
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
2.197
Ort
Österreich
Jaja der Gruber. Hätte lieber auf seiner OH-58 bleiben sollen. Diese Aussage hätte er sich sparen können. Und wenn man vergleiche anstellt. 2013 kosteten die EF bei knapp 1500h 59Mio€. 2015 sind die Kosten bei über 1000h bei 65Mio€??? Und das ein M-346 oder Hawk T2 ums 10 fache billiger ist kann man nicht so einfach in die Welt setzen, weil das nimmt ihn keiner ab. Und wenn man ansieht welche Systeme zB für die M-346 schon angeboten werden dann sind die Kosten vielleicht ums 3-4 fache geringer. Die Frage ist auch. Wie hoch sind die Kosten wirklich wenn man die EF auf 1800h raufschraubt? Kann man bei 1800h mit dem vorhandenen Personal den Klarstand halten? Wieviele Ersatzteile benötigt man mehr? Solche Sachen gehören am Tisch und nicht ein Trainer rettet die LRÜ.
Nur zum Politischen. Es geht wie immer um die Kosten. Und ich persönlich glaube kaum das ein Sozi einen Flieger kauft und wenn dann mit einer Lösung mit der keiner zufrieden ist, wenn 30 Jahre alte Hawks in Hörsching stehen.

Aber auch der neue Verteidigungsminister hat am Sonntag in der Pressestunde schon was erklärt.
Anm. Aussage Doskozil

Das Thema Saab-105 oder Eurofighter ist ja ein sehr intensives Thema, ist in den letzten Jahren sehr intensiv in der Öffentlichkeit diskutiert worden. Aber eines ist für mich klar: Für mich muss es eine Lösung ... und ich bin da vollkommen offen, aber es muss eine Lösung geben, die vertretbar ist. Unter finanziellen Aspekten vertretbar ist, die günstig ist. Es ist keine Frage, wir haben Sparbudget, Sparbudgets höchstwahrscheinlich in den nächsten Jahren. Die muss also günstig sein und die muss aber auch für die aktive Luftraumüberwachung vertretbar sein."
 

krexi

Sportflieger
Dabei seit
22.11.2005
Beiträge
12
Ort
o
Saab 105 - Sozi Wünsche

ja was sich die Sozis so wünschen:
"Die muss also günstig sein und die muss aber auch für die aktive Luftraumüberwachung vertretbar sein"

> übersetzt auf gut österreichisch : kosten darfs fast nix, is eh alles a glump :FFTeufel:

Zum Glück sind wir seit 9/11 auch in Ö so weit, das es die übliche 0-Lösung auch nicht mehr beben dürfte :!:
sonst wären die EFs schon lange Geschichte :FFTeufel:

was die max. mögliche Flugstunden mit 15 kanaibalisierten EFs sein könnten weiß ich nicht, an Grubers 24/7-LRÜ glaubt in diesen Lande aber ohnehin niemand :FFTeufel:

Eine LRÜ wie zu SAAB Drakens-Zeiten Anfang der 90er sollte aber machbar sein:)
 
Maschin

Maschin

Space Cadet
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
2.197
Ort
Österreich
Der Luftraumüberwachung droht ab 2020 der Kollaps
Nicht wenige internationale Experten geraten ins Staunen, wenn sie hören, dass diese bereits deutlich mehr als 40 Jahre alten Flugzeuge noch immer regelmäßig vom Fliegerhorst Vogler in Hörsching in den Himmel abheben. Dem Chef der Luftstreitkräfte, "Airchief" Brigadier Karl Gruber, ist aber bewusst, dass damit spätestens 2020 Schluss ist.

Daher versucht eine Projektgruppe schon seit längerer Zeit eine Lösung zu erarbeiten. Innerhalb der nächsten Wochen sollen jetzt wichtige Vorentscheidungen fallen. "Es gibt eine breite Palette an Möglichkeiten", sagte der "Airchief" den OÖNachrichten. Damit ist vor allem gemeint, welche Aufgaben das neue Flugzeug erfüllen soll. Sollen es reine "Jet-Trainer", also unbewaffnete Maschinen werden, wären sie zwar möglicherweise um etwa 15 Millionen Euro pro Stück zu bekommen. Allerdings würden sie sich dann kaum für die Luftraumüberwachung eignen, die derzeit abwechselnd von den Eurofighter Typhoon-Maschinen und den Saab 105 OE durchgeführt wird.

Die Eurofighter sind aber enorm teuer im Betrieb – die Flugstunde kostet etwa sechsmal so viel wie jene der Saab 105 OE. Ebenfalls vorab zu klären ist, ob es tatsächlich ein Kauf – benötigt werden acht bis 12 Stück – sein wird oder auch eine Leasing-Variante in Frage kommt. "Es ist aber fraglich, ob wir dafür überhaupt ein Angebot bekommen würden", sagt Brigadier Gruber.

Unabhängig von der Entscheidung Leasing oder Kauf müsse noch heuer die Ausschreibung erfolgen. Der "Airchief" hofft dann auf ein Eintreffen der ersten Maschinen bereits ab 2018/19. Sollte der Saab 105 OE-Ersatz entsprechend qualitativ ausgestattet sein, rechnet Gruber mit einem Stückpreis von bis zu 30 Millionen Euro.

Zitat:
Ebenfalls unklar ist, wo diese neuen Maschinen stationiert werden. "Betriebswirtschaftlich günstiger ist es natürlich, alles (Maschinen plus Simulator, Anm. d. Red.) auf einem Flugplatz zu haben", sagt Gruber. Regionalpolitisch würden aber weiterhin zwei Flugplätze (Zeltweg und Hörsching) mehr Sinn machen.
http://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/Der-Luftraumueberwachung-droht-ab-2020-der-Kollaps;art17,2107943
 
Maschin

Maschin

Space Cadet
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
2.197
Ort
Österreich
Es wird immer besser. Die Saab 105 sollen jetzt bis 2024!! weiter fliegen, ein neuer Trainer, favorisiert waren die M-346 und Hawk T2, soll erst ab 2019/20 beschafft werden. War klar das vor der Wahl 2018 nichts passiert bzw ich habe immer gesagt das die Sozies keine Flieger mehr beschaffen werden.

Außer Streit gestellt wurde nach Angaben Doskozils ein "Luftpaket". Die Nachfolger für die Saab 105 müssen spätestens 2024 im Dienst sein. Die Finanzierung dafür wird außerhalb des Budgets erfolgen. Ob dafür neue Flugzeuge gekauft oder geleast werden oder gebrauchte Geräte angeschafft werden oder eine gemeinsame Lösung mit einem anderen Heer infrage kommt, werde noch diskutiert, erläuterte Commenda
http://www.salzburg.com/nachrichten/mobil/sn/artikel/bundesheer-bekommt-bis-2020-zusaetzlich-13-milliarden-euro-193249/
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.757
Die Finanzierung dafür wird außerhalb des Budgets erfolgen.
Kommt mir bekannt vor. :FFTeufel:
 
7L*WP

7L*WP

Astronaut
Dabei seit
22.12.2007
Beiträge
3.245
Ort
Österreich
Thema:

Saab 105

Saab 105 - Ähnliche Themen

  • Saab 105Ö - Marivox

    Saab 105Ö - Marivox: Wer nicht unbedingt eine 105 in der Vitrine haben will, sollte davon die Finger lassen - es gibt keine zwei Teile die zusammenpassen wollen und...
  • Saab 105Ö

    Saab 105Ö: Anbei ein paar Bilder der Saab 105, Kennzeichen GF-15, die Getigerte....
  • 1:33 Saab 105 OE GF-16

    1:33 Saab 105 OE GF-16: Hallo! Anbei mein erstes 2010er Modell: Saab 105 OE, GF-16. Kartonmodell von Aeroplane (genaugnommen eine geskinnte, schlecht gedruckte Kopie des...
  • Absturz einer Saab 105-OE in den 70iger´n

    Absturz einer Saab 105-OE in den 70iger´n: Habe seit längerem schon diese 2 Bilder einer abgestürzten "Saab 105-OE". Hat jemand Info´s zu der Maschine? Am Bild Nr. erkennt man den...
  • 1/72 SAAB 105/Sk60 – Marivox

    1/72 SAAB 105/Sk60 – Marivox: Da eine Suche hier im Forum noch nichts ergeben hat, habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, selber einmal einen Bausatz vorzustellen, den ich...
  • Ähnliche Themen

    • Saab 105Ö - Marivox

      Saab 105Ö - Marivox: Wer nicht unbedingt eine 105 in der Vitrine haben will, sollte davon die Finger lassen - es gibt keine zwei Teile die zusammenpassen wollen und...
    • Saab 105Ö

      Saab 105Ö: Anbei ein paar Bilder der Saab 105, Kennzeichen GF-15, die Getigerte....
    • 1:33 Saab 105 OE GF-16

      1:33 Saab 105 OE GF-16: Hallo! Anbei mein erstes 2010er Modell: Saab 105 OE, GF-16. Kartonmodell von Aeroplane (genaugnommen eine geskinnte, schlecht gedruckte Kopie des...
    • Absturz einer Saab 105-OE in den 70iger´n

      Absturz einer Saab 105-OE in den 70iger´n: Habe seit längerem schon diese 2 Bilder einer abgestürzten "Saab 105-OE". Hat jemand Info´s zu der Maschine? Am Bild Nr. erkennt man den...
    • 1/72 SAAB 105/Sk60 – Marivox

      1/72 SAAB 105/Sk60 – Marivox: Da eine Suche hier im Forum noch nichts ergeben hat, habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, selber einmal einen Bausatz vorzustellen, den ich...

    Sucheingaben

    content

    ,

    fiat g91 amstetten

    ,

    SAAB TONNE

    ,
    bundesheer saab 105 nachfolger
    , airfix überwachungsflugzeug, buch hubert strimitzer, kosten l-39ng Bundesheer , Saab 105 nachfolger, heute preis saab 1o5, oesterreich bundesheerflug, saab 105, alpha jet Nachfolger, saab 105nachfolge
    Oben