Sao Paulo: TAM Airlines Crash

Diskutiere Sao Paulo: TAM Airlines Crash im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ein Airbus A 320 der TAM Airlines ist bei der Landung aufgrund Versagens der Bremsen über die Runway hinausgeschossen und in eine Tankstelle und...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 JensB2001, 18.07.2007
    JensB2001

    JensB2001 Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Luftfahrzeugtechnische Abteilung, HflgWaSHalle 4,
    Ort:
    Herford, Germany, Germany
    Ein Airbus A 320 der TAM Airlines ist bei der Landung aufgrund Versagens der Bremsen über die Runway hinausgeschossen und in eine Tankstelle und ein Geschäftshaus gerast. Die Gebäude und die Maschine gingen in Flammen auf.

    Derzeit brennt die Maschine noch und die Rettungsaktivitäten sind im vollen Gange...

    Lt. CNN sind 170 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder an Bord...

    Mehr als 200 Tote befürchtet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spoelle, 18.07.2007
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Wunstorf
    Über mögliche Opfer ist aber noch nichts bekannt?
    Wenn das Flugzeug direkt in einen Spritlaster gekracht ist siehts wohl leider schlecht aus für die Insassen :FFCry:
     
  4. nuke

    nuke Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    1.014
    Ort:
    Oberfranken
    Laut NTV-News-Balken ist alles sofort in Flammen aufgegangen. Sieht wohl echt schlecht aus, auch für die Arbeiter an den Tanks
     
  5. #4 _Michael, 18.07.2007
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    572
    Beruf:
    Ingenieur
    Laut bluewin.ch soll auch noch ein Geschäftsgebäude getroffen worden sein.
     
  6. #5 Alex2x10l, 18.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2007
    Alex2x10l

    Alex2x10l Kunstflieger

    Dabei seit:
    08.12.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    irgendwo
    Die Maschine ist in ein Bürogebäude der eigenen
    Fluggesellschaft gekracht...
    01:55 MEZ - keine Infos über Opfer.
    Maschine: A320
     
  7. #6 IberiaMD-87, 18.07.2007
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    CNN meldet, das es Opfer gibt und das Bürogebäude ist tatsächlich von der TAM.
     
  8. #7 _Michael, 18.07.2007
    _Michael

    _Michael Space Cadet

    Dabei seit:
    02.04.2001
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    572
    Beruf:
    Ingenieur
    Es wurde von 6 Schwerverletzten aus dem betroffenen Gebäude gesprochen.

    Was mich ein bisschen irritiert - aber auch ein bisschen typisch CNN ist: Es werden sofort völlig grundsätzliche Fragen über die brasilianische Luftfahrt gestellt, obwohl nichts über die Ursache bekannt ist.
     
  9. #8 IberiaMD-87, 18.07.2007
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Hier eine erste Pressemitteilung von TAM:

    "The TAM aircraft A320, flight JJ3054, which departed from Porto Alegre at 17h16 with destination to Congonhas (SP), suffer an accident during landing on Sao Paulo Airport.

    At this moment, we can't determine the extension of damage or possible lesions suffered by plane passengers and crew. A TAM team in on the site and other corporate technicals in on their way. Emergency Assistance is being provided by Fireman's, Infraero and other Aeronautical Authorities.

    TAM activate their Victims and Family Assistance Program and provided a tool-free number in order to assist passengers and crew family members of this flight: 0800 117900

    Any other further relevant information will be immediately provided by TAM"

    Es soll sich um diese A320 handeln:

    http://www.airliners.net/open.file/1200054/M/

    TAM bestätigte, dass sich 175 Personen an Bord des A320 befanden: 155 Passagiere, 6 Crew und 14 TAM-Mitarbeiter (off-duty).

    @Michael Bieri: Es ist sicherlich viel zu früh, überhaupt zu spekulieren oder grudnsätzliche Fragen aufzuwerfen, da gebe ich Dir recht.

    Gruss, IB M87
     
  10. #9 langnase73, 18.07.2007
    langnase73

    langnase73 Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2004
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    3.164
    Ort:
    Berlin
    Airbus rast in Geschäftsgebäude
    Schweres Flugzeugunglück in Sao Paulo: Bis zu 200 Menschen sind nach einem fehlgeschlagenen Bremsmanöver auf einer nassen Piste des Flughafens ums Leben gekommen. Der Airbus 320 der Fluggesellschaft TAM schoss über die Fahrbahn hinaus in eine Tankstelle und krachte dann in ein Gebäude.


    Quelle:http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,495024,00.html
     
  11. #10 MBF Ried, 18.07.2007
    MBF Ried

    MBF Ried Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.07.2004
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Ried im Innkreis
    Flugzeug wurde zu Feuerball

    Dies ist der umfangreicsht eBericht den ich gefunden habe.

    Mehrere Leichen aus Gebäude geborgen
    Maschine schoss über regennasse Landebahn hinaus in Flugzeuggebäude und Tankstelle -Bei einem schweren Flugzeugunglück in der brasilianischen Metropole Sao Paulo sind am Dienstag nach Feuerwehrangaben 200 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind demnach nicht nur die 176 Insassen der Passagiermaschine der brasilianischen Fluggesellschaft TAM, sondern auch zahlreiche Personen auf dem Flugzeuggelände.

    Der Airbus A320 war um 18.45 Uhr Ortszeit (23.45 Uhr MESZ) bei der Landung über die regennasse Landebahn hinaus geschossen und in eine Tankstelle sowie ein Verwaltungsgebäude gekracht.


    "Wir haben 200 Tote"
    "Wir haben 200 Tote hier", sagte Feuerwehrkommandant Manuel Antonio da Silva Araujo in der Nacht auf Mittwoch laut der brasilianischen Nachrichtenagentur "Folha". Diese Angaben bestätigte auch der Gouverneur von Sao Paulo, Jose Serra.


    "Die Chance, dass es Überlebende gibt, sind praktisch null," sagte Serra. Im Airbus hätten durch die Explosion Temperaturen von 1.000 Grad Celsius geherrscht.


    Pilot wollte durchstarten
    Medienberichten zufolge soll der Pilot versucht haben, wieder durchzustarten, nachdem er bei der Landung nicht zum Stehen gekommen war. Die Maschine schlitterte von der Landebahn zunächst über eine im Abendverkehr dicht befahrene Straße und rutschte anschließend in eine Tankstelle und ein Gebäude der Fluggesellschaft TAM.


    Unbestätigten Berichten zufolge sollen sich 200 Arbeiter im TAM-Gebäude befunden haben. 14 verkohlte Leichen seien bereits aus den Gebäuden geborgen worden, zwölf Menschen habe man in Spitäler gebracht, berichtete der Fernsehsender "Globo" aus seiner Internetseite.


    "Riesiger Feuerball"
    Ein TAM-Mitarbeiter, Elias Rodrigues Jesus, sagte, die Maschine sei zwischen der Tankstelle und einem Lager von TAM explodiert. "Ich habe nach oben gesehen und einen riesigen Feuerball gesehen, und dann habe ich Kerosin und Schwefel gerochen", sagte Jesus.


    Dutzende Rettungswagen und 71 Löschfahrzeuge der Feuerwehr waren an der Unglücksstelle im Einsatz. Das Flugzeugwrack und das TAM-Gebäude standen auch Stunden nach dem Zusammenstoß noch in Flammen.


    Wohngebäude evakuiert
    Im an den Flughafen angrenzenden Stadtteil wurden mehrere Wohngebäude vorsorglich evakuiert, aus Sicherheitsgründen wurde auch die Stromversorgung unterbrochen, berichteten Medien. Wegen der Sperre der stark befahrenen Straße beim Flughafen bildeten sich in der Stadt kilometerlange Staus.


    Flieger kam von Porto Alegre
    An Bord der Maschine waren nach Angaben von TAM 170 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder. Sie war in Porto Alegre im Süden des Landes gestartet. Am dortigen Flughafen warteten zahlreiche Angehörige der Passagiere auf Nachricht. Die Fluggesellschaft habe bisher keine Passagierliste veröffentlicht, berichtete der Fernsehsender Globo.


    Botschaft prüft Passagierliste
    Ob unter den Opfern der Flugzeugkatastrophe auch Österreicher sind, war zunächst unklar. Karin Tollara von der österreichischen Generalkonsulats in Sao Paulo sagte der APA am späten Dienstagabend (Ortszeit), man müsse erst die Passagierliste abwarten, die man bereits angefordert habe.


    Zwar habe es sich um einen Inlandsflug gehandelt, doch sei das im Süden Brasiliens gelegene Porto Alegre ein auch bei ausländischen Touristen beliebtes Ziel, sagte Tollara.


    quelle: www.orf.at
     
  12. #11 bluebird, 18.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2007
    bluebird

    bluebird Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Berlin
  13. #12 Schorsch, 18.07.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Kurz ein paar Fakten:
    • Startbahn ist kurz (2000m), solche Vorfälle kommen dort öfters vor. Jedoch wurde die Bahn gerade mit neuen Rillen versehen. Der A320 kommt trotzdem gerade so offiziell rein.
    • Leichter Regen, ausreichend Sicht, schwacher Gegenwind.
    • Kaum Platz hinter der Landebahn, etwa 250m bis zur Straße, außerdem ein Abhang.
    • Gerüchte über versuchten Go-Around, würde erheblichen Einschlag erklären (anstatt einem moderaten Aufprall wie sonst bei Overruns).
    Over and Out.
     
  14. #13 IberiaMD-87, 18.07.2007
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Es kursieren Meldungen, dass die Arbeiten für eine Verbesserung der Griffigkeit der Pisten "vorzeitig" und unvollständig beendet wurde.

    Anfang Februar 2007 wurde für kurze Zeit der Einsatz von Boeing 737-700/-800 und Fokker 100 ab und zu diesem Flughafen verboten, dieses Verbot aber dann primär aus Wettberwerbsgründen aufgehoben.

    Diese Gerüchte hörte ich auch und dies mit der identischen Erklärung, dass der heftige Aufprall für einen Durchstartversuch gestanden haben könnte.

    Gruss, IB M87
     
  15. #14 Bleiente, 18.07.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald

    http://www.net-tribune.de/article/180707-120.php
     
  16. #15 Oliver1977, 18.07.2007
    Oliver1977

    Oliver1977 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Limburg
    Guten morgen,

    heut morgen hies es von Seiten eines Reporters im Morgenmagazien das der Flughafen im Frühjahr für "größere" Flugzeuge per Gerichtsbeschluss gesperrt worden sei da die Landebahn für zu kurz erachtet worden sei. Aus wirtschaftlichen Gründen hätte aber ein anderes Gericht per Einstweiliger die Landung für "größere" Flugzeuge wieder erlaubt.

    Wie gesagt Quelle ZDF Morgenmagazin
     
  17. #16 IberiaMD-87, 18.07.2007
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Eines der "kleineren Flugzeuge" soll eine ATR42 gewesen sein. Es kam in der Tat öfter zu derartigen Vorfällen auf diesem Flughafen in den letzten Jahren.
    Hauptproblem mögen eventuell weniger die relativ kurze Pisten sein, sondern tatsächlich die unzureichende Griffigkeit der Pisten bei Regen. Es gibt stark beflogene Flughäfen mit ähnlich kurzen Pisten, wo solche Vorfälle erheblich weniger passier(t)en.

    Gruss, IB M87
     
  18. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.305
    Zustimmungen:
    3.232
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  19. #18 Oliver1977, 18.07.2007
    Oliver1977

    Oliver1977 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Limburg
    Sehr sehr schlimm was dort geschehen ist und die Umstände sind noch viel Schlimmer, scheint ja als ob es nur eine Frage der ZEit gewesen sei das sowas geschieht.
    Was mich schockiert ist, das dies den Behörden also wohl bekannt war aber sie dennoch in kauf genommen haben das es Tote gibt :(
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lightning Strike, 18.07.2007
    Lightning Strike

    Lightning Strike Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Wiesbaden
    Schlimme Sache das. Mein Beileid den Agehörigen!!!

    Mal sehen was die Untersuchung ergibt. Hört sich nach einer komplizierten Angelegenheit an. Kurze, neu asphaltierte Bahn die damit eh schon rutschig ist und dann keinen Ablauf hat; Wasser, welches die Start und Landestrecke erhöht und mittendrin die Entscheidung Durchzustarten.

    Mal eine Frage: 250m Platz hinter der Bahn erscheint mir sehr wenig?
     
  22. #20 Schorsch, 18.07.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.640
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Am besten mal Google Earth schauen.
    Unfallstelle ist untere Bahn, linkes Ende (bei schöner Nordausrichtung).
    250m ist tatsächlich kurz. Overruns gibt es ja oft, aber meist verbleiben noch mindestens 500m hinter der Bahn bevor wirklich massive Hindernisse auftauchen.

    Die verfügbare Lände von 2000m erlaubt das Betreiben von A320 und B737 bis zu einem gewissen Gewicht. Restriktionen bestehen natürlich durch Wetter. Des Weiteren ist die Landebahnhöhe 2500ft. Insgesamt marginale Bedingungen für diese Flugzeuge, normalerweise werden A320/B737 eigentlich nicht auf Bahnen unter 8000ft (=2400m) verwendet. Es kann zu schnell passieren, dass Bedingungen (Wetter) den Flug verhindern.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Sao Paulo: TAM Airlines Crash
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schnittfrequenz luftfahrt

Die Seite wird geladen...

Sao Paulo: TAM Airlines Crash - Ähnliche Themen

  1. 15.01.2017 - Sao Paulo, LATAM Boeing 767 beim Anflug unter Beschuss !

    15.01.2017 - Sao Paulo, LATAM Boeing 767 beim Anflug unter Beschuss !: Eine LATAM Boeing 767 wurde beim Anflug auf Sao Paulo beschossen ! https://aviation-safety.net/wikibase/wiki.php?id=192936
  2. 19.03.16 CA-9 in Sao Paulo abgestürzt

    19.03.16 CA-9 in Sao Paulo abgestürzt: Kurz nach dem Start vom Sao Paulo Campo de Marte Airport ist eine private Comp Air CA-9, die PR-ZRA, in einer Wohngegend abgestürzt wobei ein Haus...
  3. Cessna 560XL in Santos nahe Sao Paulo/Brasilien abgestürzt

    Cessna 560XL in Santos nahe Sao Paulo/Brasilien abgestürzt: Spitzenpolitiker tödlich verunglückt: Der brasilianische Präsidentschaftskandidat Eduardo Campos ist bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen....
  4. Tailstrike von Lufthansa Cargo (GEC) 8258 in Sao Paulo (SBKP) am 24. November 2013

    Tailstrike von Lufthansa Cargo (GEC) 8258 in Sao Paulo (SBKP) am 24. November 2013: Moin, ich habe bisher kein Thema zu diesem Zwischenfall gefunden, deswegen eröffne ich mal ein neues: Am 24. November 2013 hat eine MD-11F der...
  5. Bebedouro, Sao Paulo Brasilien

    Bebedouro, Sao Paulo Brasilien: Technik Museum Bebedouro, Sao Paulo Brasilien 11-04-2009 Bebedouro liegt im Bundesstaat Sao Paulo und ca. 400km nordwestlich von Sao Paulo....