Saraf/ Peten die zweite!

Diskutiere Saraf/ Peten die zweite! im Israel Defence Force / Air Force Forum im Bereich Einsatz bei; Vor nicht allzulanger Zeit wurden Bilder veröffentlicht, bei dem die Saraf auch mit Spike ausgerüstet werden kann...
clevzy

clevzy

Kunstflieger
Dabei seit
13.11.2012
Beiträge
38
Zustimmungen
6
Ort
Zweibrücken
Vor nicht allzulanger Zeit wurden Bilder veröffentlicht, bei dem die Saraf auch mit Spike ausgerüstet werden kann.

Jetzt bin ich zusätzlich über ein Bild gestolpert, bei dem zusätzliche Anbauten an den Stummelfügeln angebracht sind. Könnte das eine Lenkeinheit sein? Weiß da jemand etwas mehr darüber, oder hat vielleicht noch bessere Bilder?

Gruß Mark
 
Anhang anzeigen

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Es dürfte sich um etwas für EW handeln?
Denn dort findet sich nichts vergleichbares für die S-70, wenn es um die "Spike" geht, S. 138
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Du könntest recht haben. Dann dürfte es sich um eine Versuchsanordnung handeln. Bisher kenne ich nur das Bild der No 777.
"In ihrem Bestreben, zukünftige Flugzeuge zu bewaffnen, veranstaltet die US-Armee eine Demonstration, um festzustellen, ob sie Raketen mit Rafael Spike-Nicht-Sichtlinie (NLOS) von US-Hubschraubern abfeuern kann. Der Dienst soll später in diesem Monat Experimente auf dem Yuma Proving Ground, Arizona, durchführen, um auf die von der Armee bestätigten betrieblichen Bedarfserklärungen zu reagieren und laut dem FVL Cross Functional Team ( CFT). Im Rahmen der bevorstehenden Demonstration wird die Armee ein Boeing AH-64E Apache-Flugzeug verwenden, um die Spike NLOS-Demo durchzuführen.
Bei der No 743 ist die Steuereinheit ja an der "Nase".
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Der letzte Link zeigt ja die Vielzahl der Nutzer und Lenksysteme. Bei der AH-1 war die Steuereinheit im Vorderrumpf. Alle AH-64 der Israelis sind mit Satcom auf Stummelflächen ausgerüstet, deshalb irritiert die zusätzliche Lenkeinheit auf der rechten Seite.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Die IAF hat Änderungen an ihren Apaches-Hubschraubern vorgenommen, die es ihnen ermöglichen, im Rahmen eines Projekts, das in den letzten Monaten durchgeführt wurde, zusätzlich zu den in den USA hergestellten Raketen auch israelische Raketen einzusetzen.
Die Angaben zum Links und weitere Details stammen von:
Da lohnt es sich alle 49 Seiten zu lesen. Z.B. die Versuche mit SPIKE NLOS gegen einen Pantsir-Simulator.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Den Link hatte ich vergessen.
YUMA PROVING GROUND, Arizona -
In der bergigen Wüste von Arizona feuert ein AH-64E-Hubschrauber, der sich hinter 1,600 Fuß zerklüfteten Berges versteckt, eine Rakete auf ein Ziel ab, das ein russisches Mittelstrecken-Boden-Luft-Raketensystem von Pantsir auf der anderen Seite der Steigung darstellt. Das Szenario vom 26. August, an dem Defense News teilnahm, war Teil eines US-Armeeversuchs, um mit der von Rafael hergestellten Panzerabwehrrakete Spike Non-Line-of-Sight (NLOS) einen größeren Widerstand gegen feindliche Bedrohungen zu erreichen. Der Apache-Pilot bewegte sich außerhalb der Reichweite des russischen Systems und konnte die Spike-Rakete abfeuern und steuern. Und die Armee setzte ihr Experiment fort, indem sie den Apachen in geringer Höhe - nur einige hundert Fuß über dem höchsten Hindernis in der Wüste - fliegen ließ, als sie die Rakete abfeuerte. Der Dienst entwickelte das Experiment für die Spike-Rakete und den Apache-Piloten so, dass die Konnektivität in den letzten Sekunden des Aufpralls unterbrochen wurde, um sicherzustellen, dass die Rakete ihre automatisierte Funktion übernehmen und die Bedrohung trotzdem ausschalten kann. Ist das Ziel erkannt und bestätigt, dann ist die SPIKE NLOS autonom.
 
clevzy

clevzy

Kunstflieger
Dabei seit
13.11.2012
Beiträge
38
Zustimmungen
6
Ort
Zweibrücken
Tja, da ich kein kyrilisch lesen kann, werden die 49 Seiten schnell durch sein. Die werde ich mir in einer ruhigen Minute zu Gemüte führen. Vielleicht sind da auch ein paar gute Fotos dabei. Speziell am Saraf wäre es interessant ein paar Detailfotos zu bekommen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Tja, da ich kein kyrilisch lesen kann, werden die 49 Seiten schnell durch sein. Die werde ich mir in einer ruhigen Minute zu Gemüte führen. Vielleicht sind da auch ein paar gute Fotos dabei. Speziell am Saraf wäre es interessant ein paar Detailfotos zu bekommen.
Dafür gibt es ja den Google Translator der die ganze Seite auf einen Klick übersetzt und ins Englische ist das Ergebnis immer sehr brauchbar. Ist man mit der Materie vertraut, dann gilt das auch fürs Deutsche. Gerade die internen Links führen da oft auf interessante Seiten.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
...einer in Echtzeit verschlüsselten Funkfrequenz-Zweiwege-Datenverbindung...Kommunikations-Pod für den RF-Datenlink
Ich war zwar auf dem Aerosalon und hatte mir dessen Bezeichnung nicht gemerkt. Da inzwischen mein Interesse geweckt ist, vielleicht kennst Du ja die Bezeichnung von Rafael. Es scheint ja nur nach Bedarf, NLOS Mission, angebracht zu werden.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Die SPIKE NLOS-Rakete kann in LOS abgefeuert werden, um unter Verwendung der gleichen Prinzipien wie die anderen SPIKE-Raketen mit Tracker-Lock-On- und F & F-Fähigkeiten zu zielen. Das Hauptkonzept des Waffensystems beinhaltet die Fähigkeit, in Nicht-Sichtlinie zu schießen. Das Abschießen auf ein NLOS-Ziel basiert auf Gitterkoordinaten unter Verwendung der INS / GPS-Navigation und dem Beenden des Raketenfluges in der Terminalführung auf der Grundlage der elektrooptischen Führung unter Verwendung des Bilds des Raketensuchers, das über eine drahtlose RF-Datenverbindung an den Bediener übertragen wird. Die Zielkoordinaten werden entweder manuell in das SPIKE NLOS-System eingegeben oder aus vordefinierten Zielen oder der Missionsdatenbank ausgewählt. Nach dem Start entspricht der Flugkörper seinem automatischen Navigationsalgorithmus. Während des Fluges ist ein manueller Scan des Zielbereichs innerhalb des Field of Regard (FOR) möglich. Das Zeigen auf das Ziel kann jederzeit per Knopfdruck fortgesetzt werden. Die Zielführung erfolgt entweder über die Trackersperre oder durch manuelle Lenkung des Suchers.
Der Kommunikations-Pod sorgt für die dafür notwendige Datenverbindung.
Eigentlich sollten doch dafür die beiden Satcom der Peten/Saraf ausreichen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Die Bilder sind alle verlinkt und im Zweifel gibt man folgendes ein.
Die von postimg.cc stammen von WarOnline.org, weil sie auf diesem Weg größer dargestellt werden und schon einmal als reine Links gesandt wurden.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Das die Israelis da mit einer "Funkzelle" für den elektrooptischen Datentransfer zwischen Spike und AH-64 arbeiten, das hatte mich überrascht, da ich die damit inzwischen mögliche Reichweite unterschätzt hatte. Da schaut man sich die Videos auf dem Aerosalon an und hat nur die möglichen Nachteile einer aktiven Verbindung im Kopf, die man ja nur kurzfristig nutzen sollte, wenn man nicht geortet werden will.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
"Die "Hubschrauberolympiade" fand vor ungefähr zwei Wochen in der IAF statt, an der alle IAF-Transporthubschrauberstaffeln teilnahmen. Die verschiedenen Staffeln führten Missionen durch, bei denen sie ihre Fitness unter Beweis stellen mussten, und wurden dann entsprechend gewertet. Möchten Sie wissen, wer gewonnen hat?"
 
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
15.565
Zustimmungen
35.046
Ort
Köln
Die Bilder sind alle verlinkt und im Zweifel gibt man folgendes ein.
Dem Forenbetreiber interessiert es nicht was man folgendes bei irgendwelchen Suchmaschinen eingibt. Er will ein ganz klares (c) Nachweis an JEDEM BILD ! Klare vorgaben die schon vor langer Zeit gemacht wurden, egal ob die Bilder aus Russland oder China oder sonst woher sind.
 
Learjet

Learjet

Astronaut
Moderator
Dabei seit
08.02.2010
Beiträge
3.148
Zustimmungen
2.312
Ort
Provincie Utrecht
Zudem möchte ich ergänzen, das Bilder hier bitte direkt im FF hochgeladen werden. Als Vorschaubild reicht völlig (fällt unter das Zitatrecht). Zusätzlich können die Bilder bei Bedarf auch noch einmal, in Textform (also als Link), hier verlinkt werden. Wie @TF-104G schon sagte, aber auf jeden Fall mit entsprechendem Copyright-Hinweis.

Das hat einen relativ simplen Grund. Wird das Bild irgendwann beim ursprünglichen Hoster gelöscht, und wir haben hier in großer Anzahl nur Verlinkungen in den Beiträgen, entstehen ganz ganz viele Beitrags-Leichen, mit denen niemand mehr etwas anfangen kann. Dies wird durch den Upload im FF verhindert.
 
clevzy

clevzy

Kunstflieger
Dabei seit
13.11.2012
Beiträge
38
Zustimmungen
6
Ort
Zweibrücken
Zudem möchte ich ergänzen, das Bilder hier bitte direkt im FF hochgeladen werden. Als Vorschaubild reicht völlig (fällt unter das Zitatrecht). Zusätzlich können die Bilder bei Bedarf auch noch einmal, in Textform (also als Link), hier verlinkt werden. Wie @TF-104G schon sagte, aber auf jeden Fall mit entsprechendem Copyright-Hinweis.

Das hat einen relativ simplen Grund. Wird das Bild irgendwann beim ursprünglichen Hoster gelöscht, und wir haben hier in großer Anzahl nur Verlinkungen in den Beiträgen, entstehen ganz ganz viele Beitrags-Leichen, mit denen niemand mehr etwas anfangen kann. Dies wird durch den Upload im FF verhindert.
Muss von meiner Seite nachgebessert werden? Der Ursprungslink ist im Bild eingeprägt, das Bild ist über FF hochgeladen.

Notfalls nochmal ein Link ergänzend zu dem Bild:
 
Learjet

Learjet

Astronaut
Moderator
Dabei seit
08.02.2010
Beiträge
3.148
Zustimmungen
2.312
Ort
Provincie Utrecht
Muss von meiner Seite nachgebessert werden? Der Ursprungslink ist im Bild eingeprägt, das Bild ist über FF hochgeladen.

Notfalls nochmal ein Link ergänzend zu dem Bild:
Nein, bei Dir sehe ich keinen Nachholbedarf. Das entsprechende Bild ist im FF hochgeladen und der Copyright-Hinweis auf dem Bild selbst ist auch nicht zu übersehen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Zuletzt bearbeitet:

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
6.884
Zustimmungen
1.227
Ort
bei Köln
Das Originalbild hat 8,7 MB und gibt es so nur auf postimg.cc
Terms of Use
What cannot be uploaded to Postimage.org servers:

  • Copyrighted images if you don't own the copyright and are not licensed to do so.
Das scheint demnach nicht zu genügen, wenn der Copyright-Hinweis nicht auf oder direkt am Bild zu finden ist?
 
Thema:

Saraf/ Peten die zweite!

Saraf/ Peten die zweite! - Ähnliche Themen

  • Israelische Peten/Saraf

    Israelische Peten/Saraf: Hallo, ich habe bei meinen Recherchen über israelische Apaches gelesen, dass Mitte 2017 eine Peten der IDF abgestürzt ist. Der Pilot verstarb...
  • AD-64D Saraf 1:72

    AD-64D Saraf 1:72: Eigentlich war es ganz einfach. Der brauchbare Bausatz für die AH-64 von Academy plus der schön anzuschauende Umbausatz von Armycast. Damit...
  • AH-64A "Peten" der IDF, Academy in 1:72

    AH-64A "Peten" der IDF, Academy in 1:72: Hallo zusammen Heute stelle ich euch mal einen Helicopter vor. Meine Wahl fiel auf einen AH-64A Apache der IDF der dort den Namen "Peten"...
  • 1/72 AH-64D Saraf Conversion Set – Armycast

    1/72 AH-64D Saraf Conversion Set – Armycast: Hallo zusammen Passend zum Academy Bausatz des Apache stelle ich euch noch zwei Zubehörsets von Armycast vor. Als erstes ein Conversion Set zur...
  • Ähnliche Themen

    • Israelische Peten/Saraf

      Israelische Peten/Saraf: Hallo, ich habe bei meinen Recherchen über israelische Apaches gelesen, dass Mitte 2017 eine Peten der IDF abgestürzt ist. Der Pilot verstarb...
    • AD-64D Saraf 1:72

      AD-64D Saraf 1:72: Eigentlich war es ganz einfach. Der brauchbare Bausatz für die AH-64 von Academy plus der schön anzuschauende Umbausatz von Armycast. Damit...
    • AH-64A "Peten" der IDF, Academy in 1:72

      AH-64A "Peten" der IDF, Academy in 1:72: Hallo zusammen Heute stelle ich euch mal einen Helicopter vor. Meine Wahl fiel auf einen AH-64A Apache der IDF der dort den Namen "Peten"...
    • 1/72 AH-64D Saraf Conversion Set – Armycast

      1/72 AH-64D Saraf Conversion Set – Armycast: Hallo zusammen Passend zum Academy Bausatz des Apache stelle ich euch noch zwei Zubehörsets von Armycast vor. Als erstes ein Conversion Set zur...
    Oben