Saro A/1 von Planet Models

Diskutiere Saro A/1 von Planet Models im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Wie in der Bausatzvorstellung angedroht:cool: hier also mein Baubericht zum Top-Modell aus dem Hause Planet Models. Der Bau wird sich sicher ein...

Moderatoren: AE
  1. #1 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Wie in der Bausatzvorstellung angedroht:cool: hier also mein Baubericht zum Top-Modell aus dem Hause Planet Models. Der Bau wird sich sicher ein wenig hinziehen. Nicht nur, weil es sehr aufwendig wird, um daraus ein vernünftiges Endergebnis zu bekommen sondern auch, weil ich parallel die Do 24 V1 in Arbeit habe, in Kürze dann noch mit der SM S.65 starte - ach ja, Arbeit und Familie hab ich ja auch noch:FFTeufel:

    Also los geht´s. Ich habe heute den ersten Schritt getan, indem ich die übermäßig dicken Angüsse entfernt habe. Ich habs nicht abgewogen, aber gefühlt habe ich mindestens 80-100 gr Resin in Staub verwandelt. An den Rumpfhälften habe ich gleich auch den Lufteinlass geöffnet und mal eine Probe mit einem Stück aus dem Evergreen-Fundus gemacht, mit diesem Material werden dann die Intakes nachgebildet.

    Übrigens hätte ich nie gedacht, dass ich für meine Modelle mal einen Excenterschleifer benutzen werde, heute war es aber soweit. Vorsichtig und bis auf einen kleinen Rest habe ich damit nämlich die Angüsse von Flügel- und Rumpfhälften abgeschliffen. Ging flott und ersparte mir mit Sicherheit den einen oder anderen Krampf in den Händen:D
     

    Anhänge:

    • rumpf.jpg
      Dateigröße:
      46,7 KB
      Aufrufe:
      396
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Probeweise habe ich die Rumpfhälften mit ein wenig Tape zusammen gebracht. Wie man sieht, sind die Hälften ein wenig verzogen. Ist aber zum Glück nicht so stark, dass es Probleme machen wird. Das sollte mit einer ordentlichen Verklebung schon gehen.
     

    Anhänge:

  4. #3 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Auch an den Flügelhälften waren an beiden Seiten Angüsse vorhanden. Die Angüsse an der Rumpfseite ließen sich einfach mit den fotogeätzen Minisägen von Extratech entfernen, aussen mußte aber wieder größeres Werkzeug ran
     

    Anhänge:

  5. #4 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Das Innenleben der Flügel muß komplett selbst aufgebaut werden. So sieht es im Moment aus.
     

    Anhänge:

  6. #5 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    So siehts im Original aus und wird von mir dann unter anderem mit den allseits beliebten Evergreen-Profilen nachgebildet (Quelle: www.seawings.co.uk)
     

    Anhänge:

  7. #6 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Der Arbeitsplatz des Flugzeugführers, gelegentlich auch Pilot genannt. Er ist im Modell wie auch im Original sehr einfach gehalten, dieses Stück hier bedarf aber trotzdem noch ein wenig Nacharbeit.
     

    Anhänge:

    • sitz.jpg
      Dateigröße:
      39,6 KB
      Aufrufe:
      386
  8. #7 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Was ich hiermit mache, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Für die Austrittsöffnung der Triebwerke habe ich noch kein optimales Foto finden können. Ich möchte aber schon gerne eine bessere Detailierung auch in diesem Bereich hinbekommen. Schaun ´mer mal.
     

    Anhänge:

  9. #8 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Das ist alles an Kleinteilen, welche ich dem Bausatz entnommen habe und - wahrscheinlich - verwenden werde. Das kann sich aber auch sehr schnell ändern:FFTeufel:
     

    Anhänge:

  10. #9 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Ein genauerer Blick auf die Schwimmer aus dem Bausatz zeigt - Schrott. Die Teile stimmen in keinster Weise. Sowohl von der Grundform wie auch von der Detailierung komplett falsch und deswegen ein Fall für die Tonne (wie vorher schon das angebliche Cockpit). Die Schwimmer werde ich mit Sheets neu aufbauen.
     

    Anhänge:

  11. #10 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Ein weiteres Foto von www.seawings.co.uk zeigt, wie falsch die Schwimmer im Bausatz tatsächlich sind. Zum Einen ist da eben die Form, die so gar nicht passen will. Dann die Details, wo im Original zwei kleine Einschnitte die Streben für die Stützen aufnehmen und nicht wie bei den Resinteilen ein großer Einschnitt. Dazu sind die Einschnitte leicht verdreht eingebaut, was ich durchaus für wichtig und auch machbar halte.
     

    Anhänge:

    • 154.jpg
      Dateigröße:
      33,3 KB
      Aufrufe:
      369
  12. #11 Black-Box, 22.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Als letztes für heute noch eine Originalaufnahme von www.seawings.co.uk, auf dem der Aufbau der Intakes gezeigt wird. Wie schon in der Bausatzvorstellung erwähnt, die o.g. Site ist mehr als empfehlenswert für alle Freunde von Wasserflugzeugen und Flugbooten. Das Foto sollte eigentlich an dritter Stelle stehen, aber was man nicht im Kopf hat, muß der Server des FF eben hergeben:D :engel:
     

    Anhänge:

    • 120.jpg
      Dateigröße:
      40,8 KB
      Aufrufe:
      242
  13. #12 Black-Box, 26.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Es geht weiter. Der Bau dieses Modells fordert ungewöhnliche Methoden. Unter anderem muß ja das Cockpit komplett neu aufbauen. Eventuell öffne ich noch den Bereich, in dem die Waffen eingebaut werden sollten. Um die Maße für die Spanten richtig hinzubekommen, habe ich mir die hier gezeigten Sachen aus dem Arbeitskeller geholt
     

    Anhänge:

  14. #13 Black-Box, 26.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Zur Erläuterung: ich hatte mir überlegt, die Rumpfhälften mit Gips auszugießen. Der Plan ist, dass ich diesen Abguß dann in Scheiben schneiden kann und ich davon dann die Form der Spanten abnehme. Zuerst einmal mußten die Rumpfhälften ordentlich zusammen "mumifiziert" werden.
     

    Anhänge:

    • mumie.jpg
      Dateigröße:
      41,2 KB
      Aufrufe:
      211
  15. #14 Black-Box, 26.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Anschließend habe ich dann in einem alten TK-Gefäß etwas Sand eingefüllt, damit die "Mumie" stabil steht und ich den Gips sicher einfüllen kann. Übrigens habe ich vor dem Einwickeln des Rumpfes die Innenseiten mit der Vaseline eingeschmiert, damit sich da nichts festsetzen kann (das kleine Töpfchen auf dem ersten Foto von heute).
     

    Anhänge:

    • sand.jpg
      Dateigröße:
      35,8 KB
      Aufrufe:
      208
  16. #15 Black-Box, 26.05.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Und das ist dann das Ergebnis. Der erste Versuch war fehlgeschlagen, die Öffnung ist relativ klein und den Gips hatte ich wohl auch nicht flüssig genug angerührt. Beim zweiten Versuch hatte es dann aber geklappt, siehe Foto.

    Im Laufe der Woche werde ich dann den Versuch starten und den Abguß zersägen. Dann gibts Neues von dieser Baustelle. Wenn es funktioniert, wird dies sicher nicht das letzte Mal sein, dass ich diese Prozedur anwende.
     

    Anhänge:

  17. #16 Black-Box, 22.06.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Nach einigen Tagen endlich ein kleines Update. Ich komm im Moment zu nix. Frühschicht, 3:30 Uhr aufstehen, nachmittags kaputt und zu müde zum Weitermachen. Überstunden am Wochenende und die restlichen Tage durch familiäre Angelegenheiten gebunden, da schafft man rein gar nichts.

    Trotzdem versuche ich weiter zu kommen. Heute wäre so ein Tag gewesen, aber - ein Hexenschuss hat mich erwischt. Ich kann mit Mühe gerade mal am PC sitzen und ein paar Zeilen eintippen. Ich könnte *****n vor Frust und Schmerzen.

    So hab ich heute gerade mal drei Bilderckes. Was soll´s, hier also meine kleinen Schritte bei diesem Modell.
    Den Abguss habe ich zersägt, was eigentlich kein Problem darstellte. Für den, der sowas mal nachmachen will: ganz langsam sägen, ohne Druck und ein möglichst feines Sägeblatt in die Laubsäge einspannen. Da der gegossene Korpus nicht gerade verläuft und so nicht sauber auf der Unterlage aufliegt, kann das Teil dann ausbrechen, wenn der Einschnitt weiter voran geschritten ist. So ist es mir passiert, was aber zum Glück keine größeren Probleme nach sich zog.
     

    Anhänge:

  18. #17 Black-Box, 22.06.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Durch Auflegen des Gipsteiles konnte ich dann die Umrisse der Teile für das Cockpit vorne und hinten relativ problemlos und schnell ausschneiden. Es mußte auch hier noch durch schleifen etwas angepasst werden, aber das ging recht fix. Nachdem ich diese Teile und ein entprechendes angepaßtes Bodenteil eingeklebt hatte, konnte ich an die Seitenkonsolen herangehen. Diese habe ich per Augemaß und Schieblehre sowie Schleifpad in die richtige Form und Größe gebracht. Anschließend wurde detailliert mit Evergreen Profilen, Draht und Resinteilen (eigentlich Aires Set 7047 "German WW II aircraft radio set")
     

    Anhänge:

  19. #18 Black-Box, 22.06.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Sobald ich die rechte Konsole eingeklebt habe, muß dann der Boden sowie der Sitz eingeklebt werden, dann die Armaturen sowie der Sitz und weitere Hebel und die restlichen Kleinigkeiten.
    Zuvor fiel mir dann bei Fotovergleich auf, dass die Ausläufer an den Flügeln viel zu dick ausfallen und darüber hinaus auch falsch geformt sind. Beim Modell ist hier eine V-Kerbung gegossen, die beim Original aber gar nicht vorhanden ist. Also erst einmal dünner schleifen und die Einkerbung mit Gel-Superkleber auffüttern, was dann ebenfalls noch verschliffen werden muss. Ich hab kein besseres Foto hinbekommen, irgendwie hat meine DigiCam ein Problem mit diesen Farben. Trotzdem stell ich es mal rein, ich denke, man kann was erkennen.

    So, das wars erst mal wieder. Falls der Doc mich nicht krankschreibt, muss ich noch eine Woche arbeiten, dann hab ich drei Wochen Urlaub. Meine Frau hat leider keinen Urlaub bekommen - neuer Job zum 1.5.! So wird sich im Juli sicher die eine oder andere Stunde zum Basteln finden und es wird hier bestimmt etwas schneller voran gehen.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. HSS

    HSS Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Erlangen
    Interessanter Baubericht.
    Mußte erstmal im I-Net nachschauen was das für ein Flugzeug ist.
     
  22. #20 Black-Box, 23.06.2008
    Black-Box

    Black-Box Guest

    Eine Reaktion:red:
    Schön, dass es doch Interessenten an diesem Baubericht gibt. Ich hatte schon das Gefühl, dass hier liest niemand:D
     
Moderatoren: AE
Thema:

Saro A/1 von Planet Models

Die Seite wird geladen...

Saro A/1 von Planet Models - Ähnliche Themen

  1. Yakovlev Figthers of WW II, HIKOKI Publ. (Gordon/ Komissarov)

    Yakovlev Figthers of WW II, HIKOKI Publ. (Gordon/ Komissarov): Auf meinem Tisch liegt das neuste Buch des Hikoki-Verlages. Um es vorweg zu nehmen, ich habe schon einige Bücher aus diesem Verlag gekauft und...
  2. Soviet Air Defence Aviation 1945-1991 Gordon & Komissarov

    Soviet Air Defence Aviation 1945-1991 Gordon & Komissarov: Wer schon die Ausgabe „Soviet Tactical Aviation“ in seinem Bücherschrank stehen hat, der wird wahrscheinlich auch an dieser neuen Ausgabe nicht...
  3. Soviet Tactical Aviation - Yefim Gordon & Dmitriy Komissarov

    Soviet Tactical Aviation - Yefim Gordon & Dmitriy Komissarov: Für schlappe 44 Euro bei Amazon erworben. • ISBN: 9781902109237 • 336 Seiten
  4. Tupolev Tu-22/Tu-22M - Famous Russian Aircraft - Yefim Gordon & Dmitriy Komissarov

    Tupolev Tu-22/Tu-22M - Famous Russian Aircraft - Yefim Gordon & Dmitriy Komissarov: Das neue Buch aus der Reihe "Famous Russian Aircraft" von Yefim Gordon. Seit Juli im Handel. Bei Amazon.de selbst für 55 - 67 € zu bekommen....
  5. Blohm & Voss Ha 137 V2 (Planet) und V5

    Blohm & Voss Ha 137 V2 (Planet) und V5: Die Blohm & Voss Ha 137 war ein deutsches leichtes Sturzkampfflugzeug der Firma Hamburger Flugzeugbau GmbH, einer Tochter der Schiffswerft Blohm &...