Saunders-Roe SRA-1 in 1:72 von Xtrakit/Hannants Ltd

Diskutiere Saunders-Roe SRA-1 in 1:72 von Xtrakit/Hannants Ltd im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Nachdem immer mal wieder von Planet Models, CZ einfache Resin-Modelle der SARO auftauchten, war meine Überraschung groß, als vor gut 2 Wochen eine...
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
868
Zustimmungen
1.230
Ort
87490 Börwang
Nachdem immer mal wieder von Planet Models, CZ einfache Resin-Modelle der SARO auftauchten, war meine Überraschung groß, als vor gut 2 Wochen eine What-if in Spritzguss angekündigt wurde.
Zu haben bei Hannants Ltd und auch schon lieferbar :-)
Also schnell mal 2 Stück bestellt, die dann auch vorgestern bei mir ankamen. Preis je 29,90 englische Pfund. Die Postbotin bereicherte ihren Dienstherrn mit weiteren € 6,90 und der Zoll sackte € 13,90 ein.
OK, dafür ist das Modell in Spritzguss und recht filigran gearbeitet.
Leider sind sehr viele stark erhabene Ausdruck-Marken im Rumpf, die man teilweise herrausfräsen muss, damit z.B. die stellenweise vorhandenen Spanten einkleben kann.
Und weil Ried vor der Tür steht, habe ich mich herangewagt.

Also zuerst mal das Cockpit aus 2 "Halbschalen" zusammengeklebt, dann den Sitz mit Rückwand, das Armaturenbrett und die Frontwand. Anschliessend den vorderen Lufteinlauf. Seltsamerweise sind die beiden imaginären Röhren garnicht vorhanden. Dafür aber die Lufteinläufe im Rumpf offen?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
868
Zustimmungen
1.230
Ort
87490 Börwang
Sehr schön ist der Hauptholm für die Tragfläche, der einfach vom Innenrumpf nach aussen gesteckt wird. Darauf kann der Flügel problemlos fixiert und verklebt werden. Der Rumpf ist bei mir geringfügig um etwa 1mm verschoben und wird jetzt bis morgen mit Tamiyaband fixiert.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.743
Zustimmungen
4.406
Ort
Near PTK
Bemalst Du das Cockpit nicht vor dem Zusammenkleben des Rumpfes?

Das Flugzeug ist zwar nicht mein Sammelgebiet, aber hochinteressant!
 
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
868
Zustimmungen
1.230
Ort
87490 Börwang
Da ich 2 Bauset's habe ehrlicherweise nicht. Ist das Testmodell, um zu sehen, wo es klemmt. Und es klemmt an einigen Stellen :-(
Will es ja unbedingt in Ried auf den Tisch stellen :-)
Trotz aller Bemühungen ist ein leichter Versatz von 1mm zwischen Links und Rechts. Sieht man am Cockpit bei Foto #9400
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
868
Zustimmungen
1.230
Ort
87490 Börwang
Heute wurden die Flügel fertiggestellt. Auch hier mussten erst die Auswurfmarken weggefräst werden, damit es einigermaßen passt. In den Flügel kommen Begrenzungsteile für den Fahrwerkschacht. Das obere Teil des Flügels muss man mit Klemmen über längere Zeit fixieren, damit es einigermaßen zusammenbleibt und nicht wieder aufplatzt.
Im Flügel ist eine Vertiefung und dort sollen vermutlich die Begrenzungsteile einrasten. Hat bei mir nur bedingt gepasst.
Beim nächsten Modell klebe ich die gleich dorthin und hoffe, dass dann die Gegenseite (Unterflügel) passt.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
868
Zustimmungen
1.230
Ort
87490 Börwang
Jetzt kommt erstmal ein bemerkenswerter Fehler: Die bei Foto # 9396 erwähnten Löcher bekommen doch Einsätze in Form von 2 Lufteinläufen für die imaginären Düsen.
Bei den Einzelteilen/Spritzgussast zwar zeichnerisch und numerisch erwähnt, tauchen sie aber in der Bauanleitung nicht wieder auf :-(
Gemeint sind die Teile #68, die nach Recherche in Baustufe 5 in den Spant 5 gehören!
Von Vorn oder Hinten, keine Ahnung. Da der Lufteinlauf verklebt ist und original noch das Photoätzteil-Gitter eingesetzt ist, kann man hier auch Nichts korrigieren :-(

Die in Baustufe 9+10 dargestellten Luftauslässe sind fälschlicherweise mit #68 gezeichnet. Dafür sind die Teile aber viel zu groß.
Richtig ist hier die Bauteilnummer #69, die akurat in die Heckauslässe passen (ok, auch hier sind die Auswurfmarken im Weg.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
868
Zustimmungen
1.230
Ort
87490 Börwang
Nachdem nun die Flügeloberseiten verklebt sind, muss leider der 1mm-Spalt mit Spachtel verschlossen werden (es kann aber auch hier ein Fehler vorliegen: Der Hauptholm 11 wird zwar zeichnerisch dargestellt, aber leider nicht die korrekte Passung. Also abfallendes Ende oben oder unten???
Dadurch ergeben sich Fehler bei der passgenauen Verklebung, die aber minimal sind.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
868
Zustimmungen
1.230
Ort
87490 Börwang
Gestern fröhliches Verschleifen und Anpassen der Düsenaustritte, die nicht so wirklich passen. Unten haben die Düsenaustritte eine kleine Fläche, die in eine passende Aussparung in der Rumpfseitenwand passen soll. Da muss aber gut 1mm mehr ausgespart werden, um zu passen.
Oben ist ein erhabener Rahmen an dem Plastikteil. Klebt man nun den Austritt an seine Position, passt er unten gut und oben steht das Teil arg über.
Also wieder rausreissen, den oberen Rahmen abschneiden und schleifen, bis er in die Rumpföffnung rein passt. Jetzt kann geklebt werden.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
868
Zustimmungen
1.230
Ort
87490 Börwang
Die Schwimmer passen gut. Allerdings sind auch hier die Einsatzhalter numerisch vertauscht :-( (Bauteile 39/40)
Das Verkleben der fertigen Schwimmer hat mich fast zum Wahnsinn getrieben. Da passt und hält fast nix.
An den Klappen 35 und 36 muss gut 1mm Material weggeschnitten werden, damit sie in ihre Position passen. Dann muss man die Schwimmer mit Tamiyaklebeband fixiert werden. Durch ihre schräge Position klappt das nicht auf Anhieb und sie kippen immer wieder weg. Nächstes Mal benutze ich Sekundenkleber.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
2.000
Zustimmungen
7.426
Ort
Much
Jetzt kommt erstmal ein bemerkenswerter Fehler: Die bei Foto # 9396 erwähnten Löcher bekommen doch Einsätze in Form von 2 Lufteinläufen für die imaginären Düsen.
Bei den Einzelteilen/Spritzgussast zwar zeichnerisch und numerisch erwähnt, tauchen sie aber in der Bauanleitung nicht wieder auf :-(
Gemeint sind die Teile #68, die nach Recherche in Baustufe 5 in den Spant 5 gehören!
Von Vorn oder Hinten, keine Ahnung. Da der Lufteinlauf verklebt ist und original noch das Photoätzteil-Gitter eingesetzt ist, kann man hier auch Nichts korrigieren :-(

Die in Baustufe 9+10 dargestellten Luftauslässe sind fälschlicherweise mit #68 gezeichnet. Dafür sind die Teile aber viel zu groß.
Richtig ist hier die Bauteilnummer #69, die akurat in die Heckauslässe passen (ok, auch hier sind die Auswurfmarken im Weg.
Leider zu spät angesehen! Sehr interessant - den Vorzug gegenüber den Resin Kits kann ich noch nicht erkennen. Bin gespannt, wie es weitergeht!
 
Avanti

Avanti

Testpilot
Dabei seit
24.05.2004
Beiträge
868
Zustimmungen
1.230
Ort
87490 Börwang
Schwimmer halten und nun auf zu den nächsten Problemen.
Das Wasserruder PE3 am Ende des Unterwasserbereichs besteht aus 2 Stück 4x4mm und muss verklebt werden. Dann soll es auf die Unterseite. Dummerweise stehen die schön geschwungenen Seiten über und nach unten und hinten auch gut 1mm. Ein 0,5er Evergreen-Plättchen wäre vermutlich die bessere Wahl gewesen und dann geringfügig beispachteln.
Dann das Landfahrwerk: Hier haben wir die zwei Fahrwerksbeine, die jeweils zwei Halbkästen (Teile 53 bis 56) im oberen Drittel angeklebt bekommen. Sieht einfach aus, ist aber ohne Vergewaltigung der Positionshalter nicht zu händeln, weil sie ringsum 0,5mm zu gross ausfallen.
Also ein bischen abschnipseln und dann die beiden Halbschalen aufkleben. Zusätzlich musste ich die mit Zwingen zusammenpressen, weil die auch wohl etwas zu dick sind (hier hilft mir der dünne Kleber enorm. Der macht die Platzhalter weich und nimmt die Halbschalen zusammen).
Und nun aushärten lassen und ans Heckfahrwerk wagen.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Thema:

Saunders-Roe SRA-1 in 1:72 von Xtrakit/Hannants Ltd

Saunders-Roe SRA-1 in 1:72 von Xtrakit/Hannants Ltd - Ähnliche Themen

  • WB2020RO Saunders Roe SR.45 Princess - Arsenal Model Group AMG 1:350

    WB2020RO Saunders Roe SR.45 Princess - Arsenal Model Group AMG 1:350: Mein kleinster Beitrag für den diesjährigen Wettbewerb ist fertig geworden. Die Saunders Roe (Saro) SR.45 Princess ist als Nachfolgerin der...
  • WB2020BB - Saunders Roe SR.45 Princess - AMG 1:350

    WB2020BB - Saunders Roe SR.45 Princess - AMG 1:350: Diesen Bausatz schaffe ich auch noch, weil es einfach Spaß macht! Auf der Ausstellung in Houten/NL im letzten Jahr hatte ich diesen Bausatz schon...
  • Saunders Roe SR-N1 von Airfix

    Saunders Roe SR-N1 von Airfix: Liebe Mitstreiter, ich wusste nicht, wohin mit dem Urvater aller Hovercraft, aber die Vorstellung genau hier schien mir die einzig naheliegende...
  • WB2018RO - Saunders-Roe SR.177, Anigrand 1:144

    WB2018RO - Saunders-Roe SR.177, Anigrand 1:144: Die Saunders-Roe SR.177 ist aus der SR.53 weiterentwickelt worden. Für diesen Typ interessierte sich Ende der 1950er Jahre auch die Bundesmarine...
  • WB2018RO - Saunders-Roe SR.53, AZ Model 1/72

    WB2018RO - Saunders-Roe SR.53, AZ Model 1/72: Die Saunders-Roe SR.53 war eines der ersten Modelle, die ich im jugendlichen Alter gebaut habe. Naja, damals war es mehr ein Zusammenkleben.... Es...
  • Ähnliche Themen

    • WB2020RO Saunders Roe SR.45 Princess - Arsenal Model Group AMG 1:350

      WB2020RO Saunders Roe SR.45 Princess - Arsenal Model Group AMG 1:350: Mein kleinster Beitrag für den diesjährigen Wettbewerb ist fertig geworden. Die Saunders Roe (Saro) SR.45 Princess ist als Nachfolgerin der...
    • WB2020BB - Saunders Roe SR.45 Princess - AMG 1:350

      WB2020BB - Saunders Roe SR.45 Princess - AMG 1:350: Diesen Bausatz schaffe ich auch noch, weil es einfach Spaß macht! Auf der Ausstellung in Houten/NL im letzten Jahr hatte ich diesen Bausatz schon...
    • Saunders Roe SR-N1 von Airfix

      Saunders Roe SR-N1 von Airfix: Liebe Mitstreiter, ich wusste nicht, wohin mit dem Urvater aller Hovercraft, aber die Vorstellung genau hier schien mir die einzig naheliegende...
    • WB2018RO - Saunders-Roe SR.177, Anigrand 1:144

      WB2018RO - Saunders-Roe SR.177, Anigrand 1:144: Die Saunders-Roe SR.177 ist aus der SR.53 weiterentwickelt worden. Für diesen Typ interessierte sich Ende der 1950er Jahre auch die Bundesmarine...
    • WB2018RO - Saunders-Roe SR.53, AZ Model 1/72

      WB2018RO - Saunders-Roe SR.53, AZ Model 1/72: Die Saunders-Roe SR.53 war eines der ersten Modelle, die ich im jugendlichen Alter gebaut habe. Naja, damals war es mehr ein Zusammenkleben.... Es...
    Oben