Schalter Generator

Diskutiere Schalter Generator im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo, da es mit Sicherheit nicht nur Helikopter betrifft, diese Frage mal hier, also z.B. in einer MD500 gibt es einen Schalter für den...

Moderatoren: Skysurfer
  1. mariob

    mariob Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektrotechniker / Programmierer
    Ort:
    EDAJ
    Hallo,
    da es mit Sicherheit nicht nur Helikopter betrifft, diese Frage mal hier, also z.B. in einer MD500 gibt es einen Schalter für den Generator mit drei Stellungen On, Test und Off. Was für einen tieferen Sinn haben diese Funktionen, vergleiche ich das mit einem KFZ Bordnetz so ist das dort hochgradigst simpel gelöst?
    Wirkt dieser Schalter auf den Arbeitsstromkreis oder auf den Regler? Der Reglerstromkreis wäre für mich plausibel, ein aufgetrennter Arbeitsstromkreis an nahezu jedem Generator problematisch, da die Regelung nicht mit fehlender Last umgehen kann. Wie erfolgt der Test des Generators, also was passiert elektrisch in dieser Stellung? Ich lasse aber jetzt mal meine Vermutungen und bitte die Profis mich aufzuklären.

    Gruß
    Mario
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    412
    Ort:
    EDDF
    Ich kann wiedermal nur für grössere Modelle (Flugzeuge) sprechen. Die Test-Stellung haben die dort nicht, dafür ist ein integriertes Wartungssystem verbaut, mit dem man entsprechend testen kann, deswegen hier keine Info von mir.
    In der Stellung: OFF wird aber der Reglerkreis unterbrochen, so dass der Generator auch nicht bei einem Kurzschluss in den Wicklungen weiter Strom liefern würde.
     
  4. mariob

    mariob Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektrotechniker / Programmierer
    Ort:
    EDAJ
    Danke cool,
    sind das nicht selbsterregte Maschinen? im Kurzschlussfall einzelner Windungen oder des gesamten Generators wird die weitere Erregung dadurch einfach unterbunden. Bei Fremderregung sieht die Sache natürlich anders aus, da kann das ganze schon zum Brand führen.
    Die von Dir angesprochenen Wartungssysteme überwachen sicherlich Strom und Klemmenspannungen auf Nichtplausibiliäten?

    Gruß
    Mario
     
  5. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    412
    Ort:
    EDDF
    Wie gesagt, ich kann nicht für die Klasse der Sportflugzeuge oder kleinen Helikopter sprechen.
    Bei Verkehrsflugzeugen werden i.d.R. Drehstromnetze eingesetzt, der Generator ist in dem Fall durch einen Rechner aktiv gesteuert und wird (sofern ich das nciht durcheinander bringe) fremderregt.

    Dabei wird auf einer Welle (technisch gesehen, in wirklichkeit müssen diese Bauteile nicht physisch auf einer Welle sitzten) erstmal ein kleiner herkömmlicher Drehstromgenerator betrieben (PMG), welcher den Strom für den Betrieb des Rechners liefert und gleichzeitig ein Drehzahlgeber ist.
    Diese Spannung wird nun gleichgerichtet und dient nun als Erregerspannung für den Hauptgenerator, je höher die Erregerspannung, desto höher auch die Spannung des Hauptgenerators. Die Erregerspannung wird bürstenlos über die Erregerspulen auf die Welle "geleitet", hier nochmal gleichgerichtet, so dass diese Gleichspannung nun ein Erregerfeld für den Hauptgenerator erzeugen kann.
    GCR steht hier bei für das Generator Control Relais und kappt die Reglerspannung (wir meinen ja dasselbe, nehm ich an).

    Anhänge:



    Jein, die entsprechenden Rechner (in dem Fall eben je einer für einen Generator) überwachen ihr System autark, stellen diese einen Fehler fest, reagieren diese und senden gleichzeitig eine entsprechende Fehlermeldung an einen zentralen "Fehlererfassungsrechner" (Central Mainenance System).
    Der präsentiert das auch entsprechend und von diesem kann man nun auch aktiv Teste der einzelnen Systeme fahren. Anstatt eines Test-Schalters wählt man in einem Menü eben zb. "Teste Rechner Triebwerk 1 bei stehendem Triebwerk", dann sendet dieser das Selbsttestsignal an das entsprechende System, das führt den Selbsttest durch und meldet das Ergebniss in Klarschrift zurück was zb. sein könnte: Öldruckschalter XYZ oder Erregerwicklung ABC oder sowas in der Art.

    Überwacht werden natürlich die Klemmenspannung und Strom, Drehzahl ist noch für die korrekte Frequenz wichtig, Überlast bzw. Kurzschluss, ob die Phasen in korrekter Reihenfolge liegen, interne Fehler der Rechner, ob die Relais korrekt schalten, Gleichrichterdiode auf der Generatorwelle und auch die Leitungen vom Generator zum ersten Verteilerblock werden überwacht.
    Diese werden nicht über herkömmliche Sicherungen geschützt, sondern die Rechner messen den Strom im Generator und den Strom direkt vorm Verteilerblock, sollte es eine Differenz über Wert X geben, dann liegt eine Phase irgendwo auf Masse oder auf einer anderen Phase und in dem Fall wird auch wieder der Erregerkrei gekappt.

    Wie gesagt, dass ist nur ein Beispiel von einem Generator den man in A320/A340 oder auch Boeings finden wird. Was jetzt genau im Hughes verbaut ist -> :confused: sorry, aber bevor die keiner antwortet.
     
  6. mariob

    mariob Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Elektrotechniker / Programmierer
    Ort:
    EDAJ
    Danke cool,
    ist ja immerhin schon was, ist schön verschleißfrei gemacht, keine Kohlen, kenne ich eigentlich nur von Maschinen ab 20 KW aufwärts, allerdings Netzspannungen und Frequenzen. Also keine 400Hz oder Gleichstrom.
    BTW, von welchen Leistungen reden wir bei einem z.B. A320 und was wiegt so ein Generator ca.?

    Gruß
    Mario
     
  7. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    412
    Ort:
    EDDF
    Also beim A340-300 liefert ein IDG (Integrated Drive Generator, weil ein Vorschaltgetriebe für konstante Drehzahl mit integriert ist) dauerhaft 75KVA (fast dasselbe wie KW), das Gewicht würde ich mal auf so ~35-45KG schätzten, wobei der eigentliche Generator selbst in dem Gehäuse recht klein ist, wenn man bedenkt, was da an Leistung rausgeht.
    Das geht aber auch noch höher, beim A340-600 sinds dann schon 90KVA und beim A330 115KVA, wobei die Systeme auch kurzzeitig überlastfähig sind.
    Die B777 hat Generatoren, die 120KVA liefern (und nochmal je Triebwerk einen kleinen der 20KVA liefert und exklusiv bestimmte Systeme versorgt).
    Die grösseren IDG's würde ich jetzt mal grob auf bis zu 60kg schätzen.

    Die Generatoren sind normalerweise Ölgekühlt und die Kühlung des Ölkreislaufs wird aktiv geregelt, deswegen sind auch so hohe Leistungsdichten möglich.
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Schalter Generator

Die Seite wird geladen...

Schalter Generator - Ähnliche Themen

  1. Schalter HE 111

    Schalter HE 111: Hallo. Wer kann mir sagen für was der Dreifachschalter ist,der sich in Kopfhöhe links neben dem Piloten befindet.Leider habe ich keine Teileliste...
  2. Schalter "Land Recovery" bei Airbus (A 310)

    Schalter "Land Recovery" bei Airbus (A 310): Hallo was bewirkt der Schalter "Land Recovery"? Aus einem Unfallbericht: ---------- Die knappe Zeit ließ die Verarbeitung von Checklisten...
  3. Druckschalter für Kompressor

    Druckschalter für Kompressor: Würde meinen Kompressor gerne mit einem kleinen Druckschalter nachrüsten und habe hier welche in geeigneter Größe gefunden. Schalter Weiß...
  4. Sauerstoffgeneratoren aus US Airlinern heimlich entfern

    Sauerstoffgeneratoren aus US Airlinern heimlich entfern: In den USA wurden in der letzten Woche ohne eine oeffentliche Ankuendigung eine FAA Direktive bei allen 6000 zugelassenen Verkehrsflugzeugen...
  5. Identifikation - kleiner Motor oder Generator

    Identifikation - kleiner Motor oder Generator: Vor 30 Jahren habe ich diesen kleinen Motor oder Generator auf dem Dachboden einer Schule in Sachsen-Anhalt gefunden. Es hieß, daß er von...