Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017

Diskutiere Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017 im Drohnen Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Gleichzeitig hat darauf die Polizei das Recht bei jedem registrierten Drohnenbesitzer unangekündigt jederzeit eine Hausdurchsuchung durch...

Moderatoren: mcnoch
  1. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    1.403
    Ort:
    Magdeburg
    Gibt das Deine Quelle her? Oder woher hast Du die Information!
    Die Unverletzlichkeit der Wohnung hat eigentlich im angelsächsischen Recht einen sehr hohen Stellenwert.
     
  2. Anzeige

  3. #242 Michael aus G., 08.01.2019
    Michael aus G.

    Michael aus G. Space Cadet

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    957
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Betonung liegt auf "In der Nähe"...das kann viel heißen. Augenscheinlich wurde von Flugplatz nichts wahrgenommen. Die "Sichtungen" kamen wohl von außerhalb an die Polizei.

    Im Moment reicht wohl eine Anruf, und sie sperren ihre Flughäfen. Sehr bedenklicher Zustand von Nervosität und Hysterie. Die Infrastruktur für solche Lagen scheint wohl desolater zu sein als vermutet. Das sie das selbst wissen, zeigt diese Nervosität. Man muss dazu wissen, daß sie, unter anderem, auch ihre Polizei seit fast zwei Jahrzehnten kaputtgespart haben. Wie so vieles andere auch. Das rächt sich jetzt. :rolleyes1:
     
    rola und AMeyer76 gefällt das.
  4. #243 AMeyer76, 08.01.2019
    AMeyer76

    AMeyer76 Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    3.504
    Zustimmungen:
    3.099
    Beruf:
    Entwickler für Home Flugsimulatoren
    Ort:
    Laage
    Steht im Text der Tagesschau. Ja das hat man an der Hexenjagd bei dem Ehepaar gesehen. Zuerst hieß es, man hat das Ehepaar auf frischer Tat ertappt, wie sie direkt an Flughafenzaun mit Drohnen hantierten. Leider war das komplett gelogen.
     
    rola und flightpics gefällt das.
  5. #244 flightpics, 08.01.2019
    flightpics

    flightpics Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    2.026
    Ort:
    Im Pott.
    Aber nur den normalen DJI Drohnen. Mit denen kannst du keinen Mux ohne Registrierung und ohne GPS incl. No-Fly Zonen fliegen, schon gar nicht in Flughafennähe, da dreht kein Propeller. Da kannst du nur eine alternative Software draufziehen um das möglich zu machen. Das macht ein normaler User aber halt nicht.
    Wesentlich einfacher wird es wenn ich mir alle Drohnenkomponenten bei Banggood & Alieexpress zusammenkaufe incl. Steuerung, alles ohne Registrierung und alle Fluglagen und Flughöhen möglich.

    Für mich hat das eh einen faden Beigeschmack, die ganze Geschichte dient dazu die öffentlich Meinung zu lenken oder von innenpolitischen Problemen abzulenken :thumbsup:
     
    rola und AMeyer76 gefällt das.
  6. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    @Spartacus: wie willst du das bewerkstelligen: eine Seriennummer hast du maximal bei Ready to Fly geräten, sicher nicht bei Eigenbauten. selbst eine großflächige Markierung kannst du bei einem "normal großen" (450er Größe) Copter ab wenigen Metern nicht mehr lesen.
    vielmer würde IMHO eine Aufklärungspflicht durch den Händler bringen, evtl auch nur Verkauf nach Vorlage der Versicherungskarte.
     
  7. #246 12pepe34, 09.01.2019
    12pepe34

    12pepe34 Kunstflieger

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    11
    Aufklärungspflicht durch den Händler...
    Ich lächle nur müde über so einen Vorschlag. Für was benötigt man so ein Teil im nicht kommerziellen Bereich? Bitte nicht mit dem Argument man will seine Tomaten von oben fotografieren. Profis, die ihr Geld mit Drohnenflügen verdienen wissen sicher wie man wo fliegen darf und werden keinen Flughafen lahmlegen. Es sind vermutlich Leute die Spaß am Chaos haben oder einfach nicht alle Tassen im Schrank, die in so sensiblen Bereichen herumfliegen.
     
    Teen-Fighter und Augsburg Eagle gefällt das.
  8. #247 Teen-Fighter, 09.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2019
    Teen-Fighter

    Teen-Fighter Testpilot

    Dabei seit:
    23.10.2015
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    314
    Eine Drohne hat "In der Nähe" von Flughäfen nichts zu suchen. Da ist doch egal, wie man Nähe definiert, es wird bei der Schließung der Landebahn sicher nicht um eine Sichtung im etliche Kilometer Anstand gegangen sein. Weißt Du eigentlich wie groß Heathrow ist, da ist doch nicht unwahrscheinlich, das die Sichtung von außerhalb gemeldet wurde. Diese ständigen Relativierungen nerven ungemein, gerade so als würde eine Landebahnsperrung in Heathrow wegen irgendwelcher halbgarer Meldungen beschlossen.
    Ich habe fast den Eindruck, dass einige Drohnenpiloten hier im Forum der Meinung sind, dass es ihr garantiertes Recht ist, überall fliegen zu können wo sie es wollen, da sie ja keine schlechten Absichten haben und mit ihren Drohnen gut umgehen können ... was spricht also gegen ein paar tolle Drohnenspotterpics am Flughafen, da soll man mal nicht so hysterisch seitens des Staates reagieren ... ist doch noch nie was passiert.

    Ich bin der Meinung, dass hinter den aktuellen Drohnen an den Flughäfen nicht unbedingt nur Leute stecken, die genau das Chaos beabsichtigen, das sie verursachen , sondern auch schlicht "Uneinsichtige" (s.o.), die lediglich der Ansicht sind, man solle sich wegen ihrer Drohne nicht so anstellen (s.o.) !!!

    Da wird es keine Quelle geben, da er bewusst überspitzt bzw. Tatsachen falsch darstellt. Wenn geht es nicht um "Hausdurchsuchungen" sondern um das Recht auf Überprüfung der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen, wie es z.B. auch im Waffenrecht verankert ist, wo auch unangekündigt überprüft werden kann, ob die Waffen ordnungsgemäß gelagert/verwahrt werden ... das "Hausdurchsuchung" zu nennen ist schon dreist!
     
    Jeroen, Diamond Cutter, JohnSilver und 2 anderen gefällt das.
  9. #248 flightpics, 09.01.2019
    flightpics

    flightpics Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    2.026
    Ort:
    Im Pott.
    @Teen-Fighter, HIER auf FAZ.NET ist die Quelle.
    Mal sehen was in der hysterisch aufgeladenen Suppe in London aus der Drohnensichtung geworden ist. Bald werden wohl die ersten Hundegassiegeher mit Maschinengewehren erschossen.
     
  10. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    1.403
    Ort:
    Magdeburg
    Quelle für was? Für Polizisten mit Maschinengewehren?
    Hört doch mal bitte auf hier so rum zu dramatisieren!
    Im Artikel steht:
    Verstehe ich so: Die Polizei darf dann den Luftraum Mittels technischer Hilfsmittel überwachen, widerrechtlich fliegende Drohnen zur Landung bringen und anschließend beschlagnahmen!
    Was soll daran schlimm sein und warum sollten dadurch Spaziergänger oder Hundegassigeher gefährdet werden?
     
    Intrepid gefällt das.
  11. #250 flightpics, 09.01.2019
    flightpics

    flightpics Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    2.026
    Ort:
    Im Pott.
    Ach GorBo, das rumdramatisieren könnt ihr ja in diesem Beitrag ja wohl am besten.
    Mehr kann man in einem Flugzeugforum eh nicht verlangen, da ist nix objektiv. Macht mal so weiter, ist nur lustig.
    Schade das du es nicht verstanden hast wo für ich den Link gegeben habe.

    Hier der betreffende Ausschnitt aus dem Link zur FAZ.
     
  12. #251 flightpics, 09.01.2019
    flightpics

    flightpics Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    2.026
    Ort:
    Im Pott.
    die britische Polizei zu den letzten Drohnensichtungen:


     
  13. #252 Teen-Fighter, 09.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2019
    Teen-Fighter

    Teen-Fighter Testpilot

    Dabei seit:
    23.10.2015
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    314
    Was soll das denn? Bzw. was glaubst Du uns denn mit dem hervorgehobenen Zitat weiß machen zu können?

    DAS was da steht ist nichts als gängige Praxis ... wenn ein Verdacht auf Straftaten besteht, darf die Polizei Anwesen, Häuser, Wohnungen, etc. durchsuchen und verbotene Gegenstände beschlagnahmen ... das ist doch ein alter Hut und nichts spezielles nur für Drohnenbesitzer !!!
    D.h. Drohnenbesitz wird registriert und wenn der Verdacht besteht, dass mit der registrierten Drohne unerlaubte Dinge veranstaltet worden sind, darf die Polizei, beim registrierten Besitzer durchsuchen, die Drohne beschlagnahmen und die Daten auslesen ... wo soll hier ein unverhältnismäßiger Eingriff in Bürgerrechte liegen?
     
    Schramm gefällt das.
  14. Ralph

    Ralph Testpilot

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    851
    Beruf:
    Landschaftsgärtner
    Ort:
    Leutenbach
    ..ich kann nicht überall mit meinem Auto rumgurken wie und wo ich will-den Grund dafür braucht man ja nicht mehr auszudiskutieren . Warum können also manche Drohnenpiloten nicht einsehen,daß es Gegenden gibt,wo sie die Dinger nicht starten sollten!? Frage an die Techniker hier:gibt es keine techn.Lösung,daß Drohnen in sicherheitsrelevanten Zonen erst gar nicht fliegen können,zB daß sie vielleicht mit einem örtlichen Sender kommunizieren , der sie außer Funktion setzt ?Gesetzliche und polizeiliche Mittel halte ich für wirkungslos - und Appelieren an die Vernunft bringt offensichtlich auch nichts.
     
  15. #254 AMeyer76, 09.01.2019
    AMeyer76

    AMeyer76 Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    3.504
    Zustimmungen:
    3.099
    Beruf:
    Entwickler für Home Flugsimulatoren
    Ort:
    Laage
    Was ist denn das für eine böswillige Unterstellung. Ich fliege sowohl privat als auch beruflich. Mir geht es in erster Linie um schöne Landschaftsaufnahmen aus der Vogelperspektive. Aus der Cessna bin ich nicht in der Lage so schöne Luftbildaufnahmen zu erstellen. Andere fliegen, weil das Fliegen mit der Drohne Spaß macht. Vielleicht solltest Du Dir auch mal eine Drohne zulegen. Dann wirst Du Deine Meinung ändern. Ich kenne einige Piloten, die sich eine Drohne gekauft haben und dann ihre Meinung 180 Grad gewendet haben. Denn die Drohne ist rein von der Erfindung her etwas richtig tolles.
     
    rola und L29 gefällt das.
  16. #255 12pepe34, 09.01.2019
    12pepe34

    12pepe34 Kunstflieger

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    11
    Du scheinst dich angesprochen zu fühlen.
     
  17. #256 AMeyer76, 09.01.2019
    AMeyer76

    AMeyer76 Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    3.504
    Zustimmungen:
    3.099
    Beruf:
    Entwickler für Home Flugsimulatoren
    Ort:
    Laage
    Sorry, aber wenn es nach Dir geht, dürfte man nirgends mehr fliegen. Denn irgendwo in der Nähe von 1000 km ist immer ein Flughafen und für Dich ist es doch immer ein schwerer Eingriff in den Luftverkehr. Oder ?
     
  18. #257 AMeyer76, 09.01.2019
    AMeyer76

    AMeyer76 Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    3.504
    Zustimmungen:
    3.099
    Beruf:
    Entwickler für Home Flugsimulatoren
    Ort:
    Laage
    Ja klar, Du hast ja alle in eine Schublade gepackt die nicht kommerziell Drohne fliegen.
     
  19. Ralph

    Ralph Testpilot

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    851
    Beruf:
    Landschaftsgärtner
    Ort:
    Leutenbach
    ..Du bist offensichtlich so ein Uneinsichtiger... sicherheitsrelevant kann ja bei eingehender Betrachtung nur die unmittelbare Umbebung von Start-und Landebahn bedeuten - sonst müßte man ja flächendeckend Störsender aufbauen :rolleyes1: ... machst Du Dir eigentlich keine Gedanken darüber , daß in ,,Flugplatznähe'' keine ferngesteuerten Flugzeuge,Drachen oder Luftballons auftauchen ?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #259 12pepe34, 09.01.2019
    12pepe34

    12pepe34 Kunstflieger

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    11
    In meinem Post #246 den letzten Satz nochmals lesen und dann versuchen zu verstehen.
     
    F-16 gefällt das.
  22. #260 Schramm, 09.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2019
    Schramm

    Schramm Space Cadet

    Dabei seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    1.664
    Beruf:
    Berufspilot und Fluglehrer
    Ort:
    Borsdorf (Sachsen)
    OT - etwas Mäßigung im Ton würde hier sicher (einigen/allen) gut tun, bevor das Thema (durch ´nen Mod) (erstmal) zu ist - OT
     
    F-16 gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017

Die Seite wird geladen...

Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017 - Ähnliche Themen

  1. 6. Internationales CESSNA Treffen in Jena-Schöngleina (EDBJ)

    6. Internationales CESSNA Treffen in Jena-Schöngleina (EDBJ): Zum 6. Mal treffen sich Cessna Piloten und Freunde bei uns auf dem Flugplatz EDBJ um ein tolles Wochenende miteinander zu verbringen, gemeinsam...
  2. 30.09.2018 - Hubschrauber auf Flugplatz in Schönhagen (EDAZ) abgestürzt

    30.09.2018 - Hubschrauber auf Flugplatz in Schönhagen (EDAZ) abgestürzt: Bericht in der Regionalzeitung MAZ Hughes 300 - 1 Verletzter ---------- Viele Besucher weilten bei dem schönen Wetter auf dem Flugplatz in...
  3. Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld (EDDB / SXF) 2018

    Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld (EDDB / SXF) 2018: Wir haben den 07. Februar 2018 und es gibt noch kein SXF-Thema für dieses Jahr... ... "Wo steckt Ihr denn alle ?!" Okay, dann übernehme ich...
  4. Flarm - auch schon in Drohnen?

    Flarm - auch schon in Drohnen?: 2017 kehrte ich mit der Super-Dimona von einem Alpenflug zurück, als über dem Westufer des Zürichsee's mein Flarm (noch grün) ansprach und Verkehr...
  5. Heute schon gedrohnt? Regeln für den unteren Luftraum

    Heute schon gedrohnt? Regeln für den unteren Luftraum: Wollte nur kurz auf eine Sendung im Deutschlandfunk (Radio) hinweisen. Dort kommt am kommenden Sonntag 21.01.2018, um 16:30 Uhr eine Sendung zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden