Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017

Diskutiere Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017 im Drohnen Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Noch gilt der Grundsatz "kein Recht im Unrecht": wenn einer etwas falsch macht, heißt das nicht, das alle etwas falsch machen dürfen.
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.150
Dann erklär mal das Verfahren bei Heckrotorausfall. Da gehen einen schnell die Optionen aus.
Meines Wissens wurden Leistungsklassen und Verfahren definiert, und als Ergebnis kann man mit bestimmten Hubschraubern von Häuserdächern aus operieren. Die Wahrscheinlichkeit für eine Katastrophe muss entsprechend gering sein.

So etwas wird man auch für Drohnen machen. Bestimmte Drohnen dürfen dann auch durch Häuserschluchten fliegen und an Hochhausfassaden anliefern. Aber vorher wird gerechnet und nachgewiesen.
 
Stratified

Stratified

Flieger-Ass
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
253
Ort
Palmdale
Meines Wissens wurden Leistungsklassen und Verfahren definiert, und als Ergebnis kann man mit bestimmten Hubschraubern von Häuserdächern aus operieren. Die Wahrscheinlichkeit für eine Katastrophe muss entsprechend gering sein.
Da gibt es nur ein Verfahren bei Heckrotorausfall: Autoroation. Großartig die Richtung zu ändern ohne Heckrotor ist nicht.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.150
Da gibt es nur ein Verfahren bei Heckrotorausfall: Autoroation. Großartig die Richtung zu ändern ohne Heckrotor ist nicht.
Ich bin kein Hubschrauberpilot. Aber ich erinnere mich an ein Verfahren, welches bei der Genehmigung von Landeplätzen oberhalb einer Bebauung (z.B. Krankenhausdach) immer gezeigt wurde: dabei stieg der Hubschrauber rückwärts bis auf eine Mindesthöhe, bevor er seinen beabsichtigten Kurs vorwärts aufnahm. Und das war mir genau aus diesem Grund so beschrieben worden: der Möglichkeit, zum Startplatz hin zu autorotieren.
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.713
Ort
Laage
Das ist aber schon ein grass dämlicher Bengel, seine Drohne genau Richtung Heckrotor zu steuern.

Die Stadtverwaltung hat in München das Drohnen fliegen komplett verboten. Wenn man dort früh morgens im stillen Park seine Drohne 10 Meter steigen lässt, ist man gleich ein Schwerverbrecher.
Nur eine Bestrafung ist danach ziemlich lachhaft. Deswegen hört man in den Medien danach davon auch nichts mehr.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.359
Ort
Germany
dabei stieg der Hubschrauber rückwärts bis auf eine Mindesthöhe, bevor er seinen beabsichtigten Kurs vorwärts aufnahm. Und das war mir genau aus diesem Grund so beschrieben worden: der Möglichkeit, zum Startplatz hin zu autorotieren.
Bei dem Verfahren geht es um einen möglichen Triebwerkausfall in der Startphase ( 2 mot! ), keine Autorotation! Bei einem Heckrotorausfall hätte man hier nur sehr wenig Chancen.

C80
 

klaus06

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2013
Beiträge
1.390
Das ist aber schon ein grass dämlicher Bengel, seine Drohne genau Richtung Heckrotor zu steuern.

Die Stadtverwaltung hat in München das Drohnen fliegen komplett verboten. Wenn man dort früh morgens im stillen Park seine Drohne 10 Meter steigen lässt, ist man gleich ein Schwerverbrecher.
Nur eine Bestrafung ist danach ziemlich lachhaft. Deswegen hört man in den Medien danach davon auch nichts mehr.
Seit wann kann die Stadt München das Fliegen von Drohnen verbieten? Die Stadt könnte lediglich das Starten und Landen auf städtischen Grundstücken verbieten.
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.713
Ort
Laage
Was sie ja auch getan hat. Und genau diese Leute werden in den Medien als absolute Gefährder dargestellt.
 

klaus06

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2013
Beiträge
1.390
Was sie ja auch getan hat. Und genau diese Leute werden in den Medien als absolute Gefährder dargestellt.
Die Stadt München hat diesbezüglich nichts angeordnet.
Diese Flugverbotszone wurde vom Bundesministerium für Verkehr angeordnet.
 
AMeyer76

AMeyer76

Astronaut
Dabei seit
04.01.2006
Beiträge
3.713
Ort
Laage
Gut, dann hat diese Behörde das eben getan. Ändert aber auch nichts am Fakt.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.150
Das ist auch nicht Aufgabe der Stadt.
Ich denke schon, dass eine Sonderordnungsbehörde (hier: Ordnungsamt) das darf. Andernfalls wird sicher dagegen vorgegangen werden. Wir beobachten das ja jetzt und können unsere Schlüsse daraus ziehen.
 

klaus06

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2013
Beiträge
1.390
Ich denke schon, dass eine Sonderordnungsbehörde (hier: Ordnungsamt) das darf. Andernfalls wird sicher dagegen vorgegangen werden. Wir beobachten das ja jetzt und können unsere Schlüsse daraus ziehen.
Es gibt in München keine Sonderordnungsbehörde. Es gibt zwischenzeitlich einen Außendienst des Kreisverwaltungsreferates, der hat aber andere Aufgaben und Zuständigkeiten hat. Zuständig ist die Polizei und das Luftamt Südbayern, das aber keinen Außendienst hat.
 
Stratified

Stratified

Flieger-Ass
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
253
Ort
Palmdale
Das Kreisverwaltungsreferat ist die Sicherheits- und Ordnungsbehörde der Stadt München.
 

klaus06

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2013
Beiträge
1.390
Kein Ordnungsamt, Ordnungsbehörde, Verwaltungspolizei, kommunaler Ordnungsdienst oder wie immer die Gefahrenabwehr auch heißen mag? Das will ich so nicht glauben.
Es gibt in Bayern keine städtische Polizei. Der Außendienst der Stadt vollzieht eingeschränkt städtische Satzungen.

Für die Überwachung des Straßenverkehrs gibt es noch städtische Angestellte, nur zur Vollständigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stratified

Stratified

Flieger-Ass
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
253
Ort
Palmdale
Bis Freitagabend waren es 7 Vorfälle und 4 Drohnenpiloten, die von der Polizei ermittelt worden sind.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.150
Textauszug: "Am Vortag hätten die Beamten sieben illegale Flüge mit den ferngesteuerten Geräten in der Verbotszone registriert. Vier Piloten im Alter von 12, 14, 16 und 54 Jahren seien erwischt worden. Ihnen drohten Strafverfahren".


Auch sonst ist Bayern nicht das zurückhaltenste Bundesland (oder -staat) in Deutschland. Ich würde mich nicht wundern, wenn München der erste Flughafen in Deutschland ist, der eine ständige Drohnen-Luftraum-Überwachung a'la Gatwick und Heathrow verordnet bekommt. Siehe dazu auch: Gatwick und Heathrow kaufen Systeme zur Drohnenabwehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017

Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017 - Ähnliche Themen

  • Schon vor 80 Jahren ...

    Schon vor 80 Jahren ...: Überfall auf den Sender Gleiwitz: "Der Führer braucht einen Kriegsgrund" - SPIEGEL ONLINE - einestages und scheinbar werden so ähnlich auch heute...
  • Schon wieder eine 109 :-)

    Schon wieder eine 109 :-): Tja, was soll ich sagen, durch einen Zufall ist mir dieser simple Bausatz eine Bf 109G-6 in die Hände geraten (81751 von HobbyBoss) Und ich...
  • Wer hat schon eine Bf 109 G-6/N mit Naxos FuG 350 in 1:32 gebaut?

    Wer hat schon eine Bf 109 G-6/N mit Naxos FuG 350 in 1:32 gebaut?: Hallo, mal wieder eine Anfrage, hoffentlich nicht vergeblich. In 1:72 und 1:48 gibt es ja bereits Umbausätze. In 1:32 habe ich nichts gefunden...
  • Global 5000 der Flugbereitschaft in Schönefeld

    Global 5000 der Flugbereitschaft in Schönefeld: Laut Twitter (Team_Luftwaffe) hat eine Global 5000 der Flugbereitschaft Bodenberührung mit beiden Tragflächen. Die Crew wird medizinisch...
  • Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld (EDDB / SXF) 2019

    Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld (EDDB / SXF) 2019: Airline und Muster würde ich eigentlich hier nicht erwähnen,aber diese Variante ist schon interressant.A321 mit neuen Triebwerken,der tollen neuen...
  • Ähnliche Themen

    • Schon vor 80 Jahren ...

      Schon vor 80 Jahren ...: Überfall auf den Sender Gleiwitz: "Der Führer braucht einen Kriegsgrund" - SPIEGEL ONLINE - einestages und scheinbar werden so ähnlich auch heute...
    • Schon wieder eine 109 :-)

      Schon wieder eine 109 :-): Tja, was soll ich sagen, durch einen Zufall ist mir dieser simple Bausatz eine Bf 109G-6 in die Hände geraten (81751 von HobbyBoss) Und ich...
    • Wer hat schon eine Bf 109 G-6/N mit Naxos FuG 350 in 1:32 gebaut?

      Wer hat schon eine Bf 109 G-6/N mit Naxos FuG 350 in 1:32 gebaut?: Hallo, mal wieder eine Anfrage, hoffentlich nicht vergeblich. In 1:72 und 1:48 gibt es ja bereits Umbausätze. In 1:32 habe ich nichts gefunden...
    • Global 5000 der Flugbereitschaft in Schönefeld

      Global 5000 der Flugbereitschaft in Schönefeld: Laut Twitter (Team_Luftwaffe) hat eine Global 5000 der Flugbereitschaft Bodenberührung mit beiden Tragflächen. Die Crew wird medizinisch...
    • Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld (EDDB / SXF) 2019

      Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld (EDDB / SXF) 2019: Airline und Muster würde ich eigentlich hier nicht erwähnen,aber diese Variante ist schon interressant.A321 mit neuen Triebwerken,der tollen neuen...
    Oben