Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017

Diskutiere Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017 im Drohnen Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; ... weil im unkontrollierten Luftraum G nach VFR geflogen wird. Nein, im Luftraum G wird auch nach IFR geflogen. In Deutschland noch die Ausnahme,...

Moderatoren: mcnoch
  1. #321 Intrepid, 11.01.2019
    Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    3.155
    Nein, im Luftraum G wird auch nach IFR geflogen. In Deutschland noch die Ausnahme, aber das ändert sich demnächst (dank EASA, die erklären das gerade unseren Behörden).
     
  2. Anzeige

  3. rola

    rola Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Ing. Maschinenbau in Rente
    Zitat von mir:
    >... weil im unkontrollierten Luftraum G nach VFR geflogen wird.<

    Unterstrich von mir


    Das suggeriert das meine Aussage VFR im unkontrollierten Luftraum G falsch ist... was wiederum nicht stimmt.
     
  4. #323 AMeyer76, 11.01.2019
    AMeyer76

    AMeyer76 Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    3.139
    Beruf:
    Entwickler für Home Flugsimulatoren
    Ort:
    Laage
    Zum Transponder. Die Drohnen dürfen doch eh nur 100 m hoch fliegen, bald nur noch 50 und dann nur noch 20 Meter. Sind die Signale dann überhaupt noch zu orten? Und wenn ja, ist das für Tower und bemannten Luftfahrzeug nicht eine Zumutung ständig irgendwelche Störsignale zu erhalten?
     
  5. banji

    banji Testpilot

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    643
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Krefeld
    @rola

    alles weiter oben schon geklärt :-) ging nur um die Zuständigkeit. Der Rest ist meinem - nicht immer angebrachten - sarkastischen Humor zuzuschreiben.

    Tatsächlich ist der Ansatz von Yuneec hier ein anderer, wenn ich die kargen Informationen die es bei denen gibt richtig deute. Die No Fly Maps sind identisch mit denen von DJI und auch ähnlich hinterlegt (Kopter tut nichts). Allerdings kann man sich bei Yuneec nicht einmalig von einer, sondern generell von allen No Flys "releasen" also befreien lassen. Ob dies in einem Staat oder weltweit gilt konnte ich nicht herauslesen.

    Da Yuneec ebenfalls keine Flugwegverfolgung speichert, könnte das ein echter Knackpunkt sein. Die Befreiung setzt allerdings auch einen Kenntnissnachweis voraus. Aber im Gegensatz zu DJI kann hier erstmal nur ermittelt werden, wer allgemein befreit ist.
     
  6. banji

    banji Testpilot

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    643
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Krefeld
    Ja, für Teilnehmer in der Luft ist ein Flarm das sich am Boden befindet sehr gut zu empfangen. Das merkt man gerne mal im Endanflug auf Segelfluggelände wenn da ein paar Flieger nahe der Schwelle stehen, bei denen vergessen wurde Flarm auszuschalten oder schon an ist. Schönes Gedudel :-)
     
    Intrepid gefällt das.
  7. #326 Intrepid, 11.01.2019
    Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    3.155
    In den Lufträumen G,F,E,D,C und B wird nach VFR geflogen. In allen Lufträumen wird nach IFR geflogen. Ich nehme an, der volumenmäßig größte Luftraum auf der Erde ist Luftraum G. Und der meiste darin vorkommende Verkehr fliegt nach IFR.

    Warum weist Du so besonders auf den Luftraum G hin? Für einen VFR-Pilot unterscheiden sich die Lufträume G,F und E so gut wie garnicht. Ich werde in keinem dieser Lufträume von einer Flugverkehrskontrollstelle geführt, kann mich überall und kurzentschlossen nach eigenem Gutdünken ohne Absprache mit irgendjemand anderem bei Tage bewegen.
     
    banji gefällt das.
  8. banji

    banji Testpilot

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    643
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Krefeld
    In den Lufträumen G,F,E,D,C und B wird nach VFR UND IFR geflogen. So passt es dann ;-)

    Ansonsten mal wieder ein Beitrag von dir, den ich vollumfänglich so unterschreibe :-)
     
  9. rola

    rola Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Ing. Maschinenbau in Rente
    Weil du suggerierst das meine Aussage > VFR im unkontrollierten Luftraum G < falsch ist.

    Siehe # 321; banji hat es dann in # 327 für G richtig dargestellt.
     
  10. #329 Michael aus G., 11.01.2019
    Michael aus G.

    Michael aus G. Space Cadet

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    963
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Auch nicht zwangsläufig.
     
  11. banji

    banji Testpilot

    Dabei seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    643
    Beruf:
    hat er
    Ort:
    Krefeld
    Eigentlich schon :-)

    Du hast die Möglichkeit unregistriert zu fliegen, nämlich dann, wenn du keine App benutzt. Bei Spark, Mavic und Phantom schränkt das die Nutzbarkeit für potentiell illegale Flüge massiv ein, da du dann nur auf Sicht fliegen kannst. Außerdem ist die Nutzung der Kamera nicht möglich. Bei der Inspire gibt es die Möglichkeit einen beliebigen Bildschirm über HDMI anzuschließen. Aufnahmen lassen sich dann auch nicht machen, außerdem ist ein entsprechender Mobiler Bildschirm entweder teuer oder unhandlich und damit für den "Spaß flieger" ungeeignet - von dem Preis einer Inspire mal ganz abgesehen.

    Wenn du mit der App fliegst greift meine Aussage, dass es sich um den aktuellen Halter handlen muss aus folgendem Grund: Die App gewährt nur dann Zugriff auf die Flugsteuerung und Kamera, wenn diese mit einem DJI Konto verknüpft ist. Dieses erfordert einen Benutzer und ein Passwort. Dieser Account wird dann mit dem Sender verknüpft und der Sender wiederum speichert die Serial vom eigentlichen Fluggerät.

    Um auch diesen Weg zu umgehen braucht man nun also eine auf jemand anders registrierte App oder hat die Drohne inklusive nicht zurück gesetztem mobilen Endgerät gekauft - selbst wenn das der Fall ist UND das Endgerät WiFi Only ist, wird beim Anmelden der App im heimischen Wifi die IP Adresse verknüpft.

    Allerdings ist all das noch rein theoretischer Natur, da DJI auch bei schweren Verstößen die Daten nicht rausgibt. Was da in Zukunft zu kommen scheint, wissen andere hier im Forum besser :-)

    Um all das zu umgehen wäre ein Jailbreak notwendig der bei so einem Ding extrem umfangreich ist. Für den leichtsinnigen Regelbrecher kommt das eher nicht in Frage. Und wer so bewusst ein Verbrechen begehen will, der findet sowieso eine Möglichkeit.
     
    GorBO gefällt das.
  12. #331 rola, 29.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2019
    rola

    rola Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Ing. Maschinenbau in Rente
    Drone Sightings, A New British Comedy Soap Opera

    Da hat Jemand das Bewegungsprofil eines Polizeihubschraubers untersucht und meint herausgefunden zu haben, dass dieser für die Drohnensichtungen verantwortlich sein könnte:

    Drone Sightings, A New British Comedy Soap Opera



    edit : Satzbau geändert 30.01.2019 ; 20:25
     
    AMeyer76 gefällt das.
  13. #332 flightpics, 12.02.2019
    flightpics

    flightpics Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    2.029
    Ort:
    Im Pott.
  14. TF-104G

    TF-104G Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    14.583
    Zustimmungen:
    27.604
    Beruf:
    Lebensmittelvermischer
    Ort:
    Köln
    Die BBC hat da ein ziemlich krasses Video am laufen was einem zum Nachdenken bewegen soll
     
  15. flightpics

    flightpics Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    2.029
    Ort:
    Im Pott.
    das Video ist min. 3 Jahre alt, trägt also zur Diskussion nix dazu.
    Was ist denn jetzt aus dem ganzen Drohnenwahn am Flughafen geworden? NIX! Alles Fake-News.
     
    rola gefällt das.
  16. Stratified

    Stratified Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    50
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Palmdale
    Bis jetzt haben die in München innerhalb der Flugverbotszone 5 Drohnenpiloten auf frischer Tat ertappt. Alter von 12 bis 54 Jahren.
     
    Intrepid gefällt das.
  17. rola

    rola Kunstflieger

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Ing. Maschinenbau in Rente
    hmmm...Was ist mit den 5 Drohnenpiloten dann passiert? Gibt es dazu Quellen ?

    Interessant wäre zu erfahren welche Kentnisse die bezüglich der gesetzlichen Regelungen hatten?

    Bei dem 12jährigen vermute ich mal war/ist der Kenntnisstand = null, sonst wäre es Vorsatz...
     
    Intrepid gefällt das.
  18. Michael aus G.

    Michael aus G. Space Cadet

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    963
    Ort:
    leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
    Ich finde auch, daß Hubschrauber über bewohnten Gebiet nichts zu suchen haben. Ein immenser Schaden der durch Pilotenfehler/techn. Defekte da entstehen kann...
     
  19. Intrepid

    Intrepid Alien

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    5.238
    Zustimmungen:
    3.155
    Da gilt das gleiche wie für Flächenflugzeuge: immer so hoch fliegen, dass im Falle eines Falles eine Landung möglich ist.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Stratified

    Stratified Fluglehrer

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    50
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Palmdale
    Ach jetzt gibt es nach Impfgegnern auch schon Rettungshubschrauber Gegner?!
     
  22. odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    351
    Ort:
    D
    So wie beim Schneeräumen über vollbesetztem Einkaufszentrum?

    Das Video sollte weit häufiger gezeigt werden, das ist möglicherweise wirksamer, als nur ein Kenntnisnachweis.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017

Die Seite wird geladen...

Schon jetzt mehr gefährliche Begegnungen über Flughäfen als 2017 - Ähnliche Themen

  1. Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld (EDDB / SXF) 2019

    Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld (EDDB / SXF) 2019: Airline und Muster würde ich eigentlich hier nicht erwähnen,aber diese Variante ist schon interressant.A321 mit neuen Triebwerken,der tollen neuen...
  2. 6. Internationales CESSNA Treffen in Jena-Schöngleina (EDBJ)

    6. Internationales CESSNA Treffen in Jena-Schöngleina (EDBJ): Zum 6. Mal treffen sich Cessna Piloten und Freunde bei uns auf dem Flugplatz EDBJ um ein tolles Wochenende miteinander zu verbringen, gemeinsam...
  3. 30.09.2018 - Hubschrauber auf Flugplatz in Schönhagen (EDAZ) abgestürzt

    30.09.2018 - Hubschrauber auf Flugplatz in Schönhagen (EDAZ) abgestürzt: Bericht in der Regionalzeitung MAZ Hughes 300 - 1 Verletzter ---------- Viele Besucher weilten bei dem schönen Wetter auf dem Flugplatz in...
  4. Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld (EDDB / SXF) 2018

    Flugbetrieb in Berlin-Schönefeld (EDDB / SXF) 2018: Wir haben den 07. Februar 2018 und es gibt noch kein SXF-Thema für dieses Jahr... ... "Wo steckt Ihr denn alle ?!" Okay, dann übernehme ich...
  5. Flarm - auch schon in Drohnen?

    Flarm - auch schon in Drohnen?: 2017 kehrte ich mit der Super-Dimona von einem Alpenflug zurück, als über dem Westufer des Zürichsee's mein Flarm (noch grün) ansprach und Verkehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden