Schwarzbuch Bundeswehr: Überfordert, demoralisiert, im Stich gelassen -

Diskutiere Schwarzbuch Bundeswehr: Überfordert, demoralisiert, im Stich gelassen - im Aktuell & Neuerscheinungen Forum im Bereich Bücher u. Fachzeitschriften; Schwarzbuch Bundeswehr: Überfordert, demoralisiert, im Stich gelassen - geschrieben von Achim Wohlgethan, das Buch hat 320 Seiten und kostet...

  1. #1 Tornado2000, 17.06.2011
    Tornado2000

    Tornado2000 Space Cadet

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    460
    Ort:
    Südwestpfalz
    Schwarzbuch Bundeswehr: Überfordert, demoralisiert, im Stich gelassen -
    geschrieben von Achim Wohlgethan, das Buch hat 320 Seiten und kostet 19,95 Euro.


    Habe das Buch angefangen zu lesen und einige Themen die hier im Forum behandelt werden, kommen in dem Buch vor.
    Einführung der Drohnen, NH 90, A 400, die Fahrzeuge Mungo und Eagle. Viele weitere interessante Themen werden in dem Buch behandelt, einfach nur erschreckend was da mit unseren Soldaten passiert!!

    Es empfiehlt sich zu lesen!!

    Leseprobe:
    http://www.randomhouse.de/book/edit...vailable=true&showpdf=false&edi=354867#tabbox
     
    GFF gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Zu solcher Erkenntnis brauche ich wohl das Buch nicht...

    Und wie's beim Militär läuft, wissen wir schon vom Urgroßvater, geändert hat sich offenbar nichts...
     
  4. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.807
    Zustimmungen:
    2.748
    Ort:
    Bayern
    Der Buchtitel klingt ansich ja interessant.

    Ich streite jedoch einem ehemaligen StUffz der Fallschirmjägertruppe ab ein solch umfassendes und die ganze Bundeswehr umspannendes Werk schreiben zu können.

    Sein erstes Buch war schon sehr hart an der Grenze.
     
  5. #4 vossi79, 17.06.2011
    vossi79

    vossi79 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Q europäische Baumuster
    Ort:
    Norden
    Das selbe kannst du auch bei einem Oberst sagen. Ein einzelner Soldat kann nie den Überblick haben. Ich hoffe allerdings, dass er das kräftig gut recherchiert hat. Einiges ist schon etwas hart formuliert, aber wer kann es schon alles so nachprüfen. Grundaussage, dass die Armee am Boden liegt war ja vorher schon klar, einiges aus Afghanistan kann ich durchaus so bestätigen und könnte noch schlimmeres zufügen.
     
  6. #5 Monitor, 17.06.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.242
    Zustimmungen:
    2.851
    Ort:
    Potsdam
    Wir sind Waffenexporteur Nummer 3 in der Welt, also taugt die Ausrüstung was.

    Jammern auf höchstem Niveau.
     
  7. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.807
    Zustimmungen:
    2.748
    Ort:
    Bayern
    Natürlich kann man das. Von einem Oberst kann ich aber definitiv von ausgehen, dass dieser einen deutlich weiteren Horizont und Erfahrungsschatz besitzt hat als ein Stabsunteroffizier.

    Ich kenne dieses Buch nicht, jedoch sein vorheriges und da hat er sich als ein sich selbst völlig überschätzender Pseudoalleswisser dargestellt.


    @ Monitor

    Über die Qualität der Waffen klagt niemand. Eher über die Qualität der Waffenträger und sonstiger Ausrüstung. Nicht alles was in den Gräben der Westfront 1914 modern und gut war ist heute noch zeitgemäß.
     
  8. #7 vossi79, 17.06.2011
    vossi79

    vossi79 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Q europäische Baumuster
    Ort:
    Norden
    Tracer da gebe ich dir recht, wollte nur erwähnen, dass du dich mit so einem Buch generell auf dünnem Eis bewegst.

    @Monitor: mh ich nehme jetzt einfach an, dass du den Streitkräften nicht angehörig bist, dann wäre die Aussage nicht gefallen.
    Ausserdem schau dir bitte an womit wir so weit oben sind, bei den Exporten.
    Da zählen auch Sachen rein, wie z.B. G3 Gewehre, F-4 Flugzeuge, alte Munition, altes Wehrmaterial. Sicher gibt es gute Ausrüstung, die hätten die Jungs in Stalingrad damals auch gehabt, wenn sie in Afrika gewesen wären. Dieser Vergelich sei mir gestattet.
    So aber nun zurück zum Thema.
     
  9. #8 Tornado2000, 17.06.2011
    Tornado2000

    Tornado2000 Space Cadet

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    460
    Ort:
    Südwestpfalz
    Einfach das Buch mal lesen, stehen auch sehr interessante Sachen über den Angriff auf die Tanklaster.
    Deutschland kann mit seiner Rüstungsindustrie nicht alle Bereiche abdecken, da auch nicht mehr die Massen produziert werden wie früher. Der Autor hat die Meinung was die Bundeswehr jetzt braucht, sollte auch jetzt beschafft werden. Die Projekte Tiger, NH 90, überhaupt die CSAR Fähigkeit, gibt es alles schon längst und wahrscheinlich auch besser!
     
  10. #9 phantommike, 17.06.2011
    phantommike

    phantommike Testpilot

    Dabei seit:
    08.09.2001
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Erkheim bei Memmingen
    Hi Ben, ich war insgesamt auch 12 Jahre bei der Luftwaffe, anfangs bei den Heeresfliegern, allerdings noch zu Zeiten des kalten Krieges. Für mich sind seine beiden ersten beiden Bücher über die Geschehnisse in der heutigen Armee und in Afg. deshalb äußerst informativ. Deshalb kann ich deine Sicht über ihn nicht teilen. Mag sein, dass man es als heutiger "Insider" anders sehen kann...

    Mike

    Sein neues Buch kenne ich noch nicht.
     
  11. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Man muß nicht in den innersten Kreisen einer Organisation sein um über sie schreiben zu können. Das ist wieder mal typisch Deutsch, daß man nur den ernst nimmt, der in der Hierarchie ganz weit oben ist. Alle anderen nimmt man nicht ernst. Deswegen lese ich fast lieber ausländische Literatur über Deutschland, denn in Deutschland darf ja keiner Deutscher über Deutschland schreiben weil er in so weit oben ist um Ahnung zu haben...


    Kopfschüttel... :rolleyes:
     
    fliegers gefällt das.
  12. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.487
    Zustimmungen:
    1.044
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    Nicht Alles was wir exportieren ist in der Truppe vorhanden..;) Aber ich werde mir das Buch bestellen.
     
  13. #12 flieger28, 18.06.2011
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.984
    Zustimmungen:
    8.269
    Ort:
    Nordholz
    Ich habe das Buch auch und schon ein wenig drin gelesen. Wenn man manches ließt kann man wirklich wütend werden. Es wird an mancher stelle ja ganz gut aufgezeigt wie bestimmte Mechanismen und Verhaltensweisen in der Politik sind
     
  14. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.807
    Zustimmungen:
    2.748
    Ort:
    Bayern
    Hab mir dieses Buch die letzten drei Tage auch zu Gemüte geführt. Wirklich überrascht hat mich der Inhalt nicht.
    Wohlgethan macht es sich meines Erachtens doch recht einfach die Problematik der neuzubeschaffenden Waffensysteme zu lösen:

    - A400M funktioniert nicht wie gewünscht, also her mit ein paar geleasten C17.
    - Tiger veraltet, untermotorisiert und fliegt nicht, also ein paar AH-64 Apache kaufen.
    - Dingo, Eagle IV, Mungo und Co. viel zu unsicher, also MRAP beim Ami leasen/kaufen.

    Dass das alles so einfach ist, das hätte ich dann doch nicht erwartet :rolleyes:

    Bei der nächsten Reform sollte man doch auf einen Experten wie ihn zurückgreifen. Angeboten hat er dies ja indirekt auch gleich noch dazu. :FFTeufel:

    Fazit: Für Leute die weder beim Bund sind, noch das FF durchlesen steht da jede Menge spektakuläres drinn, für den interessierten Rest und Mitbetroffene wenig Buch für viel Geld.
     
  15. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Aha, dann warte ich bis es in der Bibliothek des Vertrauens erhältlich ist, bevor ich zuviel Geld ausgebe. :cool:
     
  16. Gepard

    Gepard Testpilot

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    Sachsen
    Ich kenne das Buch und ich finde es nicht schlecht. Der Autor beschreibt seine Sicht der Dinge, die sich nicht unbedingt mit der meinen deckt. Das muß sie aber auch nicht.
    Daß er aus der Sicht eines Unteroffiziers schreibt und deshalb einen anderen Blickwinkel als ein Offizier hat finde ich okay. Die "höhere Sicht der Stäbe" (Etappenhengste, Sesselfurzer etc) unterscheidet sich mitunter stark vom Lebensgefühl desjenigen der seinen "Hintern ins Feuer halten muß". (Tschuldigung für den Ausdruck. Ist nicht böse gemeint, aber so redet nunmal der einfache Soldat.)

    Das die Lösungsansätze des Herrn Wolgethan andere sind als ich sie mir vorstelle ... seis drum. Er hat das Recht zu schreiben was er will. Ich als Leser habe die Pflicht mir meine eigenen Gedanken zu machen und nicht alles zu glauben was mir schwarz auf weiß vorgelegt wird.
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Taylor Durbon, 03.07.2011
    Taylor Durbon

    Taylor Durbon Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    2.642
    Zustimmungen:
    1.913
    Ort:
    Ettlingen,früher Rostock
    Bei aller angebrachter Kritik, die Achim Wohlgetan äußert und den Mißständen die mitunter von ihm aufgezeigt werden, zieht sich ein roter Faden durch seine Bücher:
    Er weiß wie es geht und die anderen sind alle unfähig.
    Damit macht er es denjenigen, die keinerlei Kritik am Ausrüstungs- und Einsatzzustand zulassen wollen leider sehr einfach ihn abzukapseln.

    Bis denne...
     
    Tracer gefällt das.
  19. #17 Tornado2000, 04.07.2011
    Tornado2000

    Tornado2000 Space Cadet

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    460
    Ort:
    Südwestpfalz
Thema: Schwarzbuch Bundeswehr: Überfordert, demoralisiert, im Stich gelassen -
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dingo

Die Seite wird geladen...

Schwarzbuch Bundeswehr: Überfordert, demoralisiert, im Stich gelassen - - Ähnliche Themen

  1. Als die Bundeswehr flügge wurde............

    Als die Bundeswehr flügge wurde............: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Als die Bundeswehr flügge wurde, war ich noch Schüler. Schon damals an allem...
  2. Farben NH90 und CH-53GA Bundeswehr

    Farben NH90 und CH-53GA Bundeswehr: Moin Moin! Ich habe folgendes Problem und dazu eine Quellenlage die mich im Kreis rotiert (heisst: voller Widersprüche): Ich möchte den Revell...
  3. Tag der Bundeswehr 2018

    Tag der Bundeswehr 2018: Im Jahr 2018 wird voraussichtlich Wunstorf die Luftwaffe in Norddeutschland präsentieren.
  4. Andere Standorte Tag der Bundeswehr 2017

    Andere Standorte Tag der Bundeswehr 2017: Klar gab es noch mehr zu sehen am TdBw auf Standorte mit weniger Flugbetrieb Aachen ein EC135(?) Augustendorf AH-64 Longbow und NH90(?) Fuessen...
  5. Tag der Bundeswehr in Wilhelmshaven

    Tag der Bundeswehr in Wilhelmshaven: 54+07 beim Überflug über der 4. Einfahrt von Wilhelmshaven (man beachte die Person in der Tür). [ATTACH]