Schwarze fliegende Dreicke

Diskutiere Schwarze fliegende Dreicke im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; In der Nurflugel Mailing List wird gerade über mehrfach gesichtete, große, schwarze, dreieckige Flugobjekte diskutiert. Sie wurden hauptsächlich...
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
In der Nurflugel Mailing List wird gerade über mehrfach gesichtete, große, schwarze, dreieckige Flugobjekte diskutiert. Sie wurden hauptsächlich in den USA gesichtet, es sollen aber auch Sichtungen in Kanada und Europa gemeldet worden sein. Es wird gemutmaßt, dass es sich um geheime Luftschiffe mit einem speziellen "elektrokinetischen" Antrieb handelt.

Dazu wurden auch folgende Links angeboten:

http://www.space.com/businesstechnology/technology/black_triangle_020805.html
http://www.space.com/businesstechnology/flying_triangle_040902.html

Was haltet Ihr davon ?

Unter anderem wurde auch über französische Spionageballons berichtet, ebenfalls dreieckig, die Mitte der 70er Jahre in Russland in Höhen von 40.000 - 50.000 Fuß eingesetzt wurden.
 
stevoe

stevoe

Astronaut
Dabei seit
03.07.2001
Beiträge
2.580
Zustimmungen
409
Ort
Aachen
Maik schrieb:
Was haltet Ihr davon ?
Gehört das nicht eher in die Abteilung "Spaß muß sein"...? ;)
 
Simon R

Simon R

Flieger-Ass
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
474
Zustimmungen
11
Ort
Nordost
Bestimmt auch von den "Machern" der fliegenden Scheiben, die schon bei Adolf gebaut wurden>Link<:p
 
Zuletzt bearbeitet:
Flashbird

Flashbird

Astronaut
Dabei seit
20.10.2003
Beiträge
3.832
Zustimmungen
5.755
Ort
Im schönen Vogtland
Na Leute jetzt macht aber mal langsam.
Es ist ja auch immer das einfachste sowas als Ufo-Verschwörung abzutun und alles ins Lächerliche zu ziehen,gell.:rolleyes:
Fakt ist daß weltweit an so genannten "Blendet Wing Bodys" geforscht wird:
http://www.dlr.de/as/institut/abteilungen/abt_ke/vela ,
um nur mal einen Link zu nennen.Es gibt doch auch diese aufblasbare Tragfläche mit Prop-Antrieb(Bericht in älterer Flugrevue),komme jetzt nur nicht auf den Namen,sonst hätte ich mal Google damit gefüttert.
Könnt Ihr mit Sicherheit ausschließen,daß das Militär dann nicht auch z.B.mit Stealth-Blimps forscht und Testflüge unternimmt?
Also ich würde mit diesen Aussagen mal langsam machen,die wenigsten wissen,an was so alles auf der Welt geforscht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Leichter-als-Luft Flugobjekte haben durchaus Ihre Vorzüge. Ein weiteres Beispiel ist das ATO (Airship to Space) - Projekt, bei dem Luftschiffe zu einer ständig bemannten fliegenden Zwischenstation aufsteigen sollen, um anschließend mit einem weiteren Luftschiff bis an die Grenzen der Atmosphäre und ggf. darüber hinaus zu gelangen. Der Energiebedarf dazu dürfte verhältnismäßig gering sein, allerdings wären dazu auch enorme Dimensionen notwendig. Ist das reine Spinnerei, ein größenwahnsinniger Rohrkrepierer wie der Cargolifter, oder vielleicht doch ein realistischer Ansatz?

http://www.jpaerospace.com/atohandout.pdf
 

Sealauncher

inaktiv
Dabei seit
09.08.2004
Beiträge
111
Zustimmungen
7
Ort
N/A
Maik schrieb:
Leichter-als-Luft Flugobjekte haben durchaus Ihre Vorzüge. Ein weiteres Beispiel ist das ATO (Airship to Space) - Projekt, bei dem Luftschiffe zu einer ständig bemannten fliegenden Zwischenstation aufsteigen sollen, um anschließend mit einem weiteren Luftschiff bis an die Grenzen der Atmosphäre und ggf. darüber hinaus zu gelangen. Der Energiebedarf dazu dürfte verhältnismäßig gering sein, allerdings wären dazu auch enorme Dimensionen notwendig. Ist das reine Spinnerei, ein größenwahnsinniger Rohrkrepierer wie der Cargolifter, oder vielleicht doch ein realistischer Ansatz?

http://www.jpaerospace.com/atohandout.pdf

Öhm :?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Jemiba

Jemiba

Testpilot
Dabei seit
15.08.2004
Beiträge
625
Zustimmungen
83
Wieso, geht doch ... ?

Und ein Schelm, wer Cargolifter dabei denkt !
 
Anhang anzeigen
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
1.879
Zustimmungen
995
Ort
Clarkston, MI, USA
Konzeptionelle Kritik

Maik schrieb:
Leichter-als-Luft Flugobjekte haben durchaus Ihre Vorzüge. Ein weiteres Beispiel ist das ATO (Airship to Space) - Projekt, bei dem Luftschiffe zu einer ständig bemannten fliegenden Zwischenstation aufsteigen sollen, um anschließend mit einem weiteren Luftschiff bis an die Grenzen der Atmosphäre und ggf. darüber hinaus zu gelangen. Der Energiebedarf dazu dürfte verhältnismäßig gering sein, allerdings wären dazu auch enorme Dimensionen notwendig. Ist das reine Spinnerei, ein größenwahnsinniger Rohrkrepierer wie der Cargolifter, oder vielleicht doch ein realistischer Ansatz?

http://www.jpaerospace.com/atohandout.pdf
Hi Maik,
leider kann auch ich den Link nicht oeffnen, moeglicherweise stehen dort ja Dinge die ich nicht bedacht habe, hier in Kurzform warum ich die Sache fuer ein totgeborenes Kind halte.

1.) Warum auf dem Weg ins Weltall unterwegs anhalten ? Man muss sowieso den Treibstoff von A nach C transportieren, auftanken in B ist energetisch kein Unterschied, ich muss halt vorher Treibstoff von A nach B transportieren, dann kommt in der Summe (energetisch) das Gleiche bei raus.
2.) Selbst wenn es einen energetischen Vorteil gaebe, die Treibstoffkosten spielen in der bemannten Raumfahrt nun wirklich keine Rolle.

3.) Wenn schon eine "Zwischenstation", warum dann bemannt ? Die Notwendige Druckkammer und die Rettungssysteme wiegen ziemlich viel und wofuer ? Um den auf dem Weg in's All nochmal auf die Schulter zu klopfen ?

4.) Ein grosses Luftschiff (und wir muessen wirlich von einem sehr grossen ausgehen) in groessere Hoehe zu "parken" setzt eine Struktur von riesigen Ausmassen voraus, entweder muss man sie mit sehr starken (mind. 3 ) Seilen verankern, was wieder viel wiegt und gefaehrlich ist (Gewitter, Luftfahrt), Eisbedingungen oder es muessen sehr starke Triebwerke eingebaut werden, die wiederum Treibstoff verbrauchen. Angeblich ist ein Deutscher Zeppelin bei Eisenach in den 30 er Jahren auf 7500m gestiegen, ich glaube hoeher kann kaum ein Luftschiff kommen, da es ab einer bestimmten Groesse wegen der Tragstruktur kein sinnvolles Groessenwachstum mehr gibt, man aber ein immer besseres Gewichtsverhaeltniss zwischen Struktur und Volumen braucht um weiter zu steigen. Auftrieb ist = der Masse der Verdraengten Luft, die nimmt aber ungefaehr mit der 2. Potenz ab.

Ist aber ein nettes Thema, meine Diplomarbeit die ich vor 10 Jahren schrieb, handelte von einem Luftschiff das ueber 20 Stunden fahren sollte.

Ich wuerde mich sehr freuen solch eine Maschine zu sehen aber wie gesagt ich fuerchte technisch nicht machbar und wirtschaftlich jeder konventionellen Mehrstufenrakete unterlegen.
 
Maik

Maik

leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug
Dabei seit
24.11.2001
Beiträge
1.873
Zustimmungen
22
Ort
Plankstadt
Das der Link bei einigen nicht funktioniert ist merkwürdig. Aber der link zur Homepage http://www.jpaerospace.com/ müsste doch gehen oder ? Da sieht man auch sehr schöne Fotos von Ballonmissionen - erstaunlich wie hoch man mit so etwas Nutzlasten transportieren kann.

@ Flashbird - mit der aufblasbaren Tragfläche meinst Du sicher den Stingray
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.348
Zustimmungen
4.865
Ort
Mainz
flashbird schrieb:
Mal was neues von den mysteriösen Flugobjekten aus den USA:
http://www.avpress.com/n/02/0202_s1.hts
Ein von Lockheed Martin entwickelter "Fliegender Flügel" wird in letzter Zeit beim Hoovern über Plant 42 gesehen.
Ein Bild gibts auf der Startseite:
www.avpress.com

Hmmm ... könntest Du das Bild evtl. direkt oder die url. dazu angeben ??? Ich seh' nämlich nix !

Danke Dir.

Gruß, Deino :FFEEK:
 
Flashbird

Flashbird

Astronaut
Dabei seit
20.10.2003
Beiträge
3.832
Zustimmungen
5.755
Ort
Im schönen Vogtland
Deino schrieb:
Hmmm ... könntest Du das Bild evtl. direkt oder die url. dazu angeben ??? Ich seh' nämlich nix !

Danke Dir.

Gruß, Deino :FFEEK:
Stimmt,das Bild ist weg.Wer weiß,warum! :FFTeufel: Alles geheim.
Viel hat man aber auch nicht erkannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ashley

Ashley

Flieger-Ass
Dabei seit
22.10.2003
Beiträge
290
Zustimmungen
11
Ort
Köln
hmm, CargoLifter geht baden und 'plötzlich und unerwartet' startet Lockheed Martin ein erstaunlich ähnliches Projekt.:?!

Für den ganzen anderen Quatsch: UFO, Alien, Verschwörung, etc.: ist doch eigentlich egal. Ob jemand wirklich auf dem Mond war oder nicht, macht wohl für kaum jemand einen Unterschied. Ob es UFOs gibt oder nicht, was weiß ich, wenn eins vor der Tür steht, biete ich dem/den Piloten 'nen Kaffee an. Wenn es Menschen sind, guck ich weiter Star Trek. Und Verschwörungstheorien? Mein Gott, wir werden ständig und überall von allem und jedem verscheißert, da machen ein paar Verschwörungstheorien mehr oder weniger nix aus.:rolleyes:

Ich weiß, dass das alles sehr desinteressiert und negativ klingt. Aber die Welt ist derzeit nunmal ein großer Scheißhaufen und wir nicht mehr als Fliegen.:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
EDGE-Henning

EDGE-Henning

Space Cadet
Dabei seit
02.09.2001
Beiträge
2.410
Zustimmungen
134
Ort
Eisenach, Thüringen, BRD
Angeblich ist ein Deutscher Zeppelin bei Eisenach in den 30 er Jahren auf 7500m gestiegen, ich glaube hoeher kann kaum ein Luftschiff kommen, da es ab einer bestimmten Groesse wegen der Tragstruktur kein sinnvolles Groessenwachstum mehr gibt, man

ÄÄÄÄHMMMMMMMMMMMMMMMM!
Gibts das etwas genauer, frage ich Intersssiert?
 
Thema:

Schwarze fliegende Dreicke

Schwarze fliegende Dreicke - Ähnliche Themen

  • L-410 UVP (S) schwarze 318 "Barracuda"

    L-410 UVP (S) schwarze 318 "Barracuda": In Anschluss an die Threads der Kollegen in 2009/10, aber nicht als Transport-, sondern als Salonvariante, die Fragen an die Insider: L-410...
  • Schwarze Dreiecke beim Airbus

    Schwarze Dreiecke beim Airbus: Bei einem meiner letzten Flüge (mit Eurowings) waren mir in der Kabine des Airbus 320 kleine schwarze Dreiecke über den Fenstern aufgefallen. Sie...
  • Warum so wenig schwarze Flugzeuge?

    Warum so wenig schwarze Flugzeuge?: Hat das einen Grund? Schwarz=tot oder so? Weil die wenigen schwarzen Lackierungen sehen echt gut aus (finde ich). Warum soviel die langweilige...
  • Kranbergung und schwarze Kapuze zur Panikverhinderung?

    Kranbergung und schwarze Kapuze zur Panikverhinderung?: Hallo, vor einigen Tagen Bilder aus GB, eine Person wurde vom Strand einer Steilküste am Seil geborgen. Es sah auf dem Video aus als wenn der zu...
  • [Bildbericht] Геленджик'96 - Hydroaviation Show am Schwarzen Meer

    [Bildbericht] Геленджик'96 - Hydroaviation Show am Schwarzen Meer: 20 Jahre habe ich gebraucht, um den Grossteil meiner Dias von diesem Anlass endlich digitalisiert vor mir zu haben. Und um die Dias überhaupt zum...
  • Ähnliche Themen

    • L-410 UVP (S) schwarze 318 "Barracuda"

      L-410 UVP (S) schwarze 318 "Barracuda": In Anschluss an die Threads der Kollegen in 2009/10, aber nicht als Transport-, sondern als Salonvariante, die Fragen an die Insider: L-410...
    • Schwarze Dreiecke beim Airbus

      Schwarze Dreiecke beim Airbus: Bei einem meiner letzten Flüge (mit Eurowings) waren mir in der Kabine des Airbus 320 kleine schwarze Dreiecke über den Fenstern aufgefallen. Sie...
    • Warum so wenig schwarze Flugzeuge?

      Warum so wenig schwarze Flugzeuge?: Hat das einen Grund? Schwarz=tot oder so? Weil die wenigen schwarzen Lackierungen sehen echt gut aus (finde ich). Warum soviel die langweilige...
    • Kranbergung und schwarze Kapuze zur Panikverhinderung?

      Kranbergung und schwarze Kapuze zur Panikverhinderung?: Hallo, vor einigen Tagen Bilder aus GB, eine Person wurde vom Strand einer Steilküste am Seil geborgen. Es sah auf dem Video aus als wenn der zu...
    • [Bildbericht] Геленджик'96 - Hydroaviation Show am Schwarzen Meer

      [Bildbericht] Геленджик'96 - Hydroaviation Show am Schwarzen Meer: 20 Jahre habe ich gebraucht, um den Grossteil meiner Dias von diesem Anlass endlich digitalisiert vor mir zu haben. Und um die Dias überhaupt zum...

    Sucheingaben

    schwarze dreieckige flugobjekte

    Oben