Schwebender Tischtennisball

Diskutiere Schwebender Tischtennisball im RC-Ecke Forum im Bereich Modellbau; Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich hoffe, dass ich in diesem Bereich richtig bin und, dass ihr mir helfen könnt...

schabulke

Flugschüler
Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich hoffe, dass ich in diesem Bereich richtig bin und, dass ihr mir helfen könnt!

Vermutlich habt ihr alle schon mal gesehen, dass ein Tischtennisball durch den Bernoulli Effekt in der Luft schweben bleibt, wenn man darunter einen Fön hält. Diesen Effekt möchte ich gerne durch ein mobiles und möglichst kompaktes Gerät erzeugen.

Folgende Fragen stehen im Raum:

1. Welchen Motor bräuchte ich? (bis ca 50 Euro)

2. Sollte man ein Getriebe vor den Motor schalten um die Drehzahl zu erhöhen?

3. Welche Luftschraube produziert den maximalen Luftstrom?

4. Welchen Akku brauche ich? 12V oder 24V?

Vielen Dank für eure Hilfe! Ich hoffe, dass dieses Thema hier behandelt werden kann, obwohl es nicht direkt um Flugzeuge geht.
 
Stovebolt

Stovebolt

Flieger-Ass
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
297
Zustimmungen
296
Ort
M-V
Jeder normale Fön ist dafür ausreichend.
Für die Mobilität müsste es dann ein Akku-Fön sein.
Gruß!
 

schabulke

Flugschüler
Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Jeder normale Fön ist dafür ausreichend.
Für die Mobilität müsste es dann ein Akku-Fön sein.
Gruß!
Hi stovebolt,
leider reicht die Leistung eines Akkuföns nicht aus. Das habe ich schon getestet... Der Ball sollte schon einige Zentimeter in der Luft schweben. Dafür brauche ich mehr Leistung.
Gruß Schabulke
 
Stovebolt

Stovebolt

Flieger-Ass
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
297
Zustimmungen
296
Ort
M-V
Einige Zentimeter können 2-99cm sein.
12V Radialgebläse besorgen und den Akku entprechend der Motorspannung wählen.
Luftstrom durch eine Klorolle leiten oder eleganter ein Plasterohr vom Baumarkt.
So kompliziert ist das nun wirklich nicht.
Gruß!
 

schabulke

Flugschüler
Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Einige Zentimeter können 2-99cm sein.
12V Radialgebläse besorgen und den Akku entprechend der Motorspannung wählen.
Luftstrom durch eine Klorolle leiten oder eleganter ein Plasterohr vom Baumarkt.
So kompliziert ist das nun wirklich nicht.
Gruß!
Hi Stovebolt, anscheinend habe ich mich bisher nicht klar genug ausgedrückt. Mir geht es nicht um das Bauprinzip, sondern einzig und allein um die Wahl des Motors, Luftschraube und des Akkus. Ich habe mich in diesem Forum angemeldet, da ich mich leider gar nicht mit den Marken, die Elektromotoren herstellen, auskenne. Ich würde mich über direkte Motornamen freuen, die eine solche Leistung bzw. Drehzahl für einen starken Luftstrom erzeugen. Was die genaue Höhe angeht, so strebe ich eben das Maximale an, was ich mit 12 bzw 24 V heraus bekomme!
Gruß Schabulke
 

Kerrys

Flugschüler
Dabei seit
18.02.2020
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Es ist besser, NiMH zu verwenden
 
Thema:

Schwebender Tischtennisball

Oben