Sea Gripen - Wunschtraum oder realistische Möglichkeit ?

Diskutiere Sea Gripen - Wunschtraum oder realistische Möglichkeit ? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Nach der Entscheidung der Brasilianer für die Saab Gripen NG ist ja gleich die Diskussion über eine trägertaugliche "Sea Gripen" für die...

Moderatoren: gothic75
  1. F-16N

    F-16N Testpilot

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    357
    Nach der Entscheidung der Brasilianer für die Saab Gripen NG ist ja gleich die Diskussion über eine trägertaugliche "Sea Gripen" für die brasianische Marine aufgekommen. Nur ist das wirklich eine reale Option oder schlicht ein Wunschtraum der Gripen Fans !?

    • Wer trägt eigentlich die Entwicklungskosten für eine Sea Gripen ... Saab oder Brasilien ?
    • Wo ist ein Absatzmarkt für eine Sea Gripen ... über die paar Exemplare für Brasilien hinaus?
    • Wie sieht es mit der Aufwand/Nutzen-Rechnung bei einer Trägertauglichmachung der Saab Gripen überhaupt aus ?
    • Wie aufwändig müßte die Gripen umgebaut werden, um Trägertauglich zu werden ?
    • Gibt es für den begrenzten Bedarf der Brasilianer nicht geeignete günstigere Flugzeuge von der Stange, insbesondere zu dem Zeitpunkt wenn eine Sea Gripen überhaupt verfügbar wäre - z.B. gebrauchte Hornet, Rafale oder selbst F-35B/C

    Fragen über Fragen, die m.M.n. die Wahrscheinlichkeit einer Sea Gripen eher unwahrscheinlich erscheinen lassen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dilbert, 29.10.2014
    Dilbert

    Dilbert Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.11.2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    München
    Hallo F-16N,

    ich kann mir nicht vorstellen, dass Brasilien die Entwicklungskosten einer Trägervariante übernimmt. Eventuelle Änderungen
    am Flugzeug (z.B. Fahrwerk) die zu einem höheren Flugzeugpreis führen sind vom Kunden zu tragen.

    Der Aufwand für eine trägertaugliche Version wird von der Art des Trägerstarts bestimmt. Felder an denen geändert werden muss, sind sicherlich Fahrwerk (höherer Landestoss), Fanghaken und die umgebende Struktur, aber auch die Struktur im Bugbereich - vor allem bei Katapultstarts. Bei Skijump-Trägern sind die Startbelastungen und somit der Änderungsaufwand im allgemeinen niedriger.
     
  4. Lubeo

    Lubeo Testpilot

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Mittelebene
    Meines Erachtens nicht unbedingt falls sie das alte Schlittenkonzept der Amerikaner verwenden oder gar STOL versuchen wie es die Russen praktizieren.


    F-16N

    - Die Entwicklungskosten könnte m.E. Brasilien selber tragen, sofern sie sicher stellen, dass all das Geld im Land bleibt und somit indirekt wieder in die Staatskasse zurück fliesst. Es stellt sich da am Rande dann noch die Frage wie Brasilien die WTO-Vorschriften interpretiert.

    - Als Absatzmarkt sehe ich alle Länder, die eine robustere Gripen haben wollen. Eine Frage der Kultur. Ich persönlich würde eine Sea Gripen bevorzugen.

    - Wenn man eine Aufwand/Nutzen-Rechnung macht, dann zahlt sich finanziell eine Entwicklung direkt fast nie aus. Man muss dazu weiter sehen als hier und jetzt. Und wir (ich) wissen nicht was Brasilien und Embraer in 20 Jahren vor hat.

    - Der Aufwand zur Navalisierung wird sicher geringer als wenn man einen Fliger komplett neu entwickel. Wenn man das Bild betrachtet, dann müssten sie basierend von einer Gripen C im Heck zumindest ein paar interessante grunsätzliche Anpassungen vornehmen um einen Fanghaken zu installieren. Falls sie Clever sind, dann haben/hätten(?) sie diese bereits vorgenommen beim Schritt von der Gripen C zur Gripen E.

    - Eine Hornet, Rafale oder F-35C sehe ich nicht als Alternative zu einer Sea Gripen. Sehr wahrscheinlich wollte Brasilien auch die Steuercodes usw. dazu. Und die kriegt man bei den anderen Flieger vermutlich kaum preiswert dazu. Eine Alternative wäre da die MiG-29K.

    Beim ganzen Projekt stellt sich für mich wie immer die Frage der Kultur. Dem entsprechend; schaft es Brasilien (und ggf. Schweden) aus der Entwicklung fortlaufend Erkenntnisse zu ziehen, die Entwicklung fortlaufend zu Beschleunigen und dadruch die Kosten zu senken? Wenn nicht, dann wird das Projekt und allfällige Änderungen im Projekt zu einem finanziellen Fass ohne Boden und nach dem Projektende hat niemand etwas hinzu gelernt.
     
  5. #4 lowdeepandhard, 30.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2014
    lowdeepandhard

    lowdeepandhard Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    508
    Die MiG-29K ist schon deswegen keine Alternative, weil STOBAR nur derjenige nimmt, dem die Beschränkungen hinsichtlich Treibstoff und payload aufgrund des Einsatzkonzeptes egal sind (UdSSR) oder der aufgrund verschiedener Umstände schlicht damit leben muss - sei es weil die Technik schon vorhanden ist, er nichts anderes bekommt, oder nichts anderes hinbekommt (Indien, China, Russland).

    Die womöglich vorhandene, höhere Strukturstabilität einer Sea Gripen wird für mögliche Betreiber zudem durch die Nachteile der Navalisierung (welche hauptsächlich mit dem Zusatzgewicht zu tun haben) mehr als wett gemacht. Und so viele Staaten, die einen CATOBAR-tauglichen Jet wollen, gibt es halt nicht.
     
  6. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    Wunschtraum - weder Brasilien, noch Schweden haben den Cash, um ein solches Projekt durchzuziehen. Besser von der Stange kaufen und glücklich sein, als den Heimwerkerkönig zu markieren und seine Steuergelder mit dem Laubbläser zu verteilen.
     
  7. #6 Rhönlerche, 30.10.2014
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.838
    Zustimmungen:
    1.110
    Ort:
    Deutschland
    Ein Senkrechtstarter fehlt noch.
     
  8. #7 LFeldTom, 30.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2014
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.803
    Zustimmungen:
    454
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    Passt denn ein Hub-Fan noch in die Gripen ? :FFTeufel:
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. hakö

    hakö Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    230
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    A-3814 Liebenberg
    ja, aber dann gibt es keinen Platz für Sprit.
     
  11. #9 LFeldTom, 31.10.2014
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.803
    Zustimmungen:
    454
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    CIFR* löst dieses Problem.


    *Constant InFlight Refuelling
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Sea Gripen - Wunschtraum oder realistische Möglichkeit ?

Die Seite wird geladen...

Sea Gripen - Wunschtraum oder realistische Möglichkeit ? - Ähnliche Themen

  1. JAS-39C Gripen, Czech Tiger "9238", Revell in 1:72

    JAS-39C Gripen, Czech Tiger "9238", Revell in 1:72: Hallo zusammen Heut darf ich euch meine Gripen vorstellen. Entstanden ist das Modell aus dem aktuellen und noch recht neuen Bausatz von Revell....
  2. 14.01.17: Gripen stürzt an Airshow ab, Hat Yai (Thailand)

    14.01.17: Gripen stürzt an Airshow ab, Hat Yai (Thailand): gemäss ersten Meldungen überlebte der Pilot leider nicht :FFCry: Es passierte an einer Flugshow anlässlich des Kindertages....
  3. Revell JAS-39C Gripen "9238" Czech Air Force Tigermeet

    Revell JAS-39C Gripen "9238" Czech Air Force Tigermeet: Vorstellen möchte ich heute meine Anfang des Jahres fertig gestellte JAS-39C Gripen aus dem Hause Revell. Zum Bausatz selber möchte ich nicht...
  4. Saab JAS 39C "Gripen", Revell, 1;72

    Saab JAS 39C "Gripen", Revell, 1;72: Hiho In den vergangenen Tagen kam ein heiss ersehntes Päckchen von Revells Abteilung X. Toller Service. So konnte ich die Gripen fertigbauen. Es...
  5. 10.06 2015 Gripen Crash in Kesckemet

    10.06 2015 Gripen Crash in Kesckemet: Heute Um 09:15 ist erneut eine Saab JAS39 Gripen der Ungarischen Luftwaffe verunglückt. Es gab Probleme mit dem Bugfahrwerk und der Pilot wollte...