Segelfliegerausbildung und Kosten

Diskutiere Segelfliegerausbildung und Kosten im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo, ich will dieses Jahr anfangen den Segelfliegerschein in einem Verein zu machen und habe mich desshalb auch schon bei drei Vereinen über...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 Mountainking, 27.01.2008
    Mountainking

    Mountainking Flugschüler

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ---
    Hallo, ich will dieses Jahr anfangen den Segelfliegerschein in einem Verein zu machen und habe mich desshalb auch schon bei drei Vereinen über Aufnahmekosten usw. informiert. Allerdings werden ja sicherlich noch zusätzliche Kosten anfallen. Welche Kosten werde ich also noch für Funksprechzeugnis, Medical usw. einkalkulieren müssen?
    Und wie sieht das mit den Prüfungsgebühren aus. Müssen schon während der Ausbildung regelmäßig Prüfungen abelegt werden oder stehen diese erst zum Ende der Ausbildung an?
    Und noch eine Frage. Und zwar bieten die Vereine einen Quaxfond an, an dem man sich beteiligen kann. Ich habe das so verstanden, dass dies eine Versicherung ist, wenn man das Flugzeug beschädigt. Wäre das sinnvoll oder ist man schon durch die Haftpflichtversicherung usw. (sorry, kenne mich mit Versicherungen nicht so aus) im Schadenfall versichert?
    Und noch eine letzte Frage. Wird auch schon während der Ausbildung alleine geflogen oder darf ich das erst wenn ich den Schein habe?


    Gruß

    Mountainking
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Porter_Pilot, 27.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2008
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    ich greif einfach mal ein paar Sachen auf:

    also

    - Medical kostet zwischen 50 und 100 EUR (wenn Du Glück hast, musst Du dann aber erst in 5 Jahren wieder hin, je nach Alter)

    - Funksprechzeugnis im Verein kostet meist nur die Prüfungsgebühr (hab was von ca. 100 Euro im Sinn, bin mir aber nicht sicher?)- kommerzielle Lehrgänge ab ca. 150 EUR aufwärts + der o.g. Prüfungsgebühr

    -Quaxfonds ist meiner Meinung nach schon sinnvoll, da es darum geht, daß die Eigenbeteiligung des Piloten, der in selbigem Fond Mitglied ist, damit abgedeckt wird- d.h. das im Schadensfalle eben je nach FOnd zwischen 10 und 25 Euro weg sind, man im Fall der Fälle aber keine 1500 EUR aufwärts an Selbstbeteiligung zahlt..

    Äh zum Thema "alleine fliegen": sowas steht normalerweise bei jedem Verein auf der Homepage- vielleicht schaust Du nochmal bei den Vereinen, deren Gebühren Du schon gesichtet hast (ja, man darf, um Dir auch darauf zu antworten).

    Deshalb ein Frage zurück: hast Du überhaupt schon mal einen Tag auf einem Segelfluggelände/-flugplatz mtgemacht? Was ich meine, das theoretische Wollen und Erkundigen ist eine Sache, aber ein Probetag schafft dann schon mehr Klarheit- und manchmal auch Ernüchterung (oder den Entschluß, das ganze in einer kommerziellen Flugschule durchzuziehen).

    zum Thema Prüfungen an sich: hier sind auch ne andere Segelflieger im Forum..

    viele Grüße
    Alex
     
  4. #3 Soaring1972, 27.01.2008
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.555
    Zustimmungen:
    9.473
    Ort:
    Cuxhaven
    Na da war Porter etwas schneller, aber ich kann ihm natürlich nur zustimmen, die Vereinshomepage gibt auch viel her und sonnst da einfach mal hinfahren und sich den Haufen anschauen und Fragen stellen!

    Moin!

    Also die Kosten für eine Segelflugausbildung sind in den meisten Vereinen unterschiedlich. Es gibt Vereine, die teuer sind, aber auch ein extrems modernen Flugzeugpark haben. Andere Vereine sind günstiger, dort wird aber noch auf Ka7 oder Ask13 geschult. Beides hat seine Vor-und Nachteile.
    Genauso verhält es sich bei den Aufnahmegebühren und anderer Vereins-Kosten.
    So gibt es z.B. in einigen Vereinen Umschulungsgebühren für andere Luftfahrzeugmuster
    Andere Vereine bieten einen Flugpauschale an. Wieder andere rechnen jeden Start einzelnd ab. Dann gibt es dort noch Windenstart- bzw. Flugzeugschleppgebühren extra. In wieder anderen Verinen mußt du viele arbeitsstunden machen oder kannst durch Extra-Stunden die Gebühren senken.
    Zusätzlich gibt es noch Mitgliedsbeiträge zum DAEC.
    Das Medical kostet natürlich auch Geld, sollte sich aber ganz grob gesagt im Rahmen von 100 bis max. 200 Euro belaufen (Die Erstuntersuchung ist aufwendiger!)
    Natürlich musst du auch mit Materialkosten rechnen, so wie Sonnenbrille, Termikhut und auch mal Bücher bzw. Theorie-CD´s
    Die Sprechfunkausbildung läuft auch in jedem Verein unterschiedlich ab, so gibt es Vereine, die diese Ausbildung im Verein selber anbieten und es gibt exteren Lösungen. Kosten sind in der Regel auch im unteren dreistelligen Bereich. Auch hier kommt es natürlich auch auf die Art des Sprechfunkzeugnisses an (Deutsch, Englisch, etc.)
    Die Prüfungsgebühren für die am Ende der Ausbildung stehende amtliche Theorieprüfung und Praxisprüfung sind eher gering.

    Während deiner Praxis- und Theorieausbildung wirst du im Verein natürlich auch einige Prüfungen ablegen müssen. So sollte es kleine Zwischenprüfungen in Theorie geben, die sich an den einzelnen praktischen Stationen orientieren.
    Anders als beim Autoführerschein, fliegst du in der Schulung später auch alleine im Flugzeug und der Fluglehrer beobachtet dich vom Boden aus. Am Anfang wirst du natürlich im Doppelsitzer mit Lehrer fliegen. Bist du nach ca. 50-70 Starts in der Lage das Flugzeug sicher alleine zu fliegen,
    so folgt die A-Prüfung und du drehst drei Platzrunden ohne Lehrer im Rücken.
    Später folgen dann B und C-Prüfung. A-B-C-Prüfungen finden aber alle im Verein statt und dafür kommt dann kein extra Prüfer.
    Zum Quax-Fonds: Ein Flugzeug kann man, wie ein Auto auch, Kasko versichern. D.H. bei Beschädigung oder Bruch zahlt die Versicherung. Auch hier kann man durch Selbstbeteiligung oder Nicht-Kasko-Versichern die Kosten des Vereines verringern. Um das Risiko abzufedern kann jeder Verein natürlich auch einen Quax-Fonds gründen, der dann bei Unfall den Schaden bezahlt.
    Solltest du in einem Verein fliegen, der mit Quax-Fonds arbeitet, dann solltest du dich dran beteiligen, außer du bis Wohlhabend, und ein möglicher Schaden am Flugzeug von mehreren Tausend Euronen stört dich nicht.
    Deine Privathaftpflichtversicherung deckt sowas nicht ab, da du ja Mitglied im Verein bist! Wenn du z.B. deinen eigenen Fernseher fallen läßt, so zahlt das auch nicht deine Privathaftpflicht!
     
  5. #4 Mountainking, 28.01.2008
    Mountainking

    Mountainking Flugschüler

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ---
    Danke für die Antworten, hat mir sehr weitergeholfen.
    Nein bis jetzt war ich noch bei keinem Verein, will ich aber machen, sobald wieder geflogen wird.
     
  6. #5 puschel, 30.01.2008
    puschel

    puschel Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Cuxhaven
    Mal ganz von den vielen guten Argumenten hier abgesehen, ist kennenlernen sicher die beste Möglichkeit um herauszufinden ob der Verein zu dir passt, bzw du zum Verein. Von der Ausbildung bzw der Fliegerei abgesehen hat so ein Verein aber noch viel viel mehr zu bieten. Man findet dort viele gute Frende. Es ist nunmal ein Teamsport und daher herrscht "meißtens" ein ziemlich guter Zusammenhalt und Teamgeist.

    So könnte es auch sein das dir die Fliegerei nicht so viel spaß macht, aber der Verein. Solche haben wir in unserem Verein auch.

    Nur wie gesagt: Das findest du nur heraus wenn du selbst hinfährst
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Segelfliegerausbildung und Kosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. segelfliegerausbildung

    ,
  2. segelfliegerausbildung kosten

    ,
  3. segelfliegerschein

Die Seite wird geladen...

Segelfliegerausbildung und Kosten - Ähnliche Themen

  1. Kostenloses Flugplanungsportal

    Kostenloses Flugplanungsportal: Hallo in die Runde, habe auf der AERO in FFN eine neue Planungssoftware gefunden, online und kostenlos. Hat jemand Erfahrung damit? Wie können die...
  2. Kosten für Militärprojekte

    Kosten für Militärprojekte: Wenn ich im Forum über den A400M, den Eurofighter, den Tiger, den NH90 oder den NH90 Sea Lion usw. Berichte lese, überkommt mich immer das kalte...
  3. PPL als Student machbar? (Zeit/Kosten)

    PPL als Student machbar? (Zeit/Kosten): Hallo, Ich bin redjack 22 Jahre alt und neu hier! Vor kurzem bin ich über ein Angebot der örtlichen Flugschule "gestolpert" und hab diese dann...
  4. MIL AIP Germany nicht mehr frei und kostenlos?

    MIL AIP Germany nicht mehr frei und kostenlos?: Hallo zusammen, kann es sein dass die MIL AIP Germany nicht mehr kostenlos bzw. frei zugänglich ist? Hier der Link:...
  5. Kostenlose E-books bei der NASA

    Kostenlose E-books bei der NASA: Ich glaube, wir hatten den Link hier schon mal. Aber da sowas leicht in Vergessenheit gerät, poste ich ihn hier nochmal. Für interessierte: Auf...