Seltene Vögel aus den Goldenen Jahren der zivilen Luftfahrt - Charpentier C1 in 1:72 aus dem Kit von Stéphan Guerrero

Diskutiere Seltene Vögel aus den Goldenen Jahren der zivilen Luftfahrt - Charpentier C1 in 1:72 aus dem Kit von Stéphan Guerrero im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Charpentier - kennt Ihr nicht? Kein Wunder. Der Mann war wohl in der Luftfahrtindustrie der 30iger in Frankreich eine bekannte Größe, sein...
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.850
Zustimmungen
6.930
Ort
Much
Charpentier - kennt Ihr nicht? Kein Wunder. Der Mann war wohl in der Luftfahrtindustrie der 30iger in Frankreich eine bekannte Größe, sein einziges eigenes Projekt, dass bis zum Erst"flug" gekommen ist, die Charpentier C1 muss man wirklich nicht kennen. Eine weitere der vielen tragischen Genies findet in diesem Bausatz von Stéphane Guerrero ist in Deutschland auch nicht sehr bekannt. Ich habe ihn als guten Freund über das JFR-Team kennengelernt. Den Kit habe ich schon lange, seit meiner Nurflügel-Themenzeit, aber irgendwie ist er bis jetzt nicht ernsthaft auf den Tisch gekommen. Nun wird alles ganz anders: die Willoughby hat mein Interesse an den ganz seltenen und fast immer tragischen Vögeln neu beflügelt.

Die Schachtel ist genormt und deshalb eher ein wenig groß und zeigt schon mal was Schräges: eine 3mot Nurflügel.



Drin sind nicht zu viele Teile in teils sehr ansprechender, teils eher mieser Qualität - vom Modellbauer für Modellbauer....



Auf der Rückseite dieser Zeichnung im 72er Maßstab (!) aus le Fana ist in bestem Französisch das wesentliche zur Historie und eine sehr brauchbare Bauanleitung.



Also fangen wir mal an: Teile aussägen, ausschneiden, ausfeilen und was sonst noch hilft. Alles gut - also, fast: Die Propellerblätter werde ich wohl neu machen müssen. Die "Fischhaut" ist deutlich zu dick geworden hier - bei den Spinnern war sie hauchzart - und das Material ist extrem spröde und etwas löchrig.



Aber ein passendes Muster für neue Blätter ist ja gefunden.
Ähnlich wird es mit dem Fahrwerk: die Fahrwerksbeine sind ohnehin nicht stabil (Material s.o.) und brechen schon beim Beseitigen der Fischhaut.



Doch deshalb sind wir nicht geknickt - mit Sheet und Silhouette kann's nur besser werden.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
4.805
Zustimmungen
14.635
Ort
Wasseramt
Die ZIVURNO-Gruppe isst nur noch Gurken....Gurkensalat als Vorspeise, Gurke als Hauptgericht und Gurkenbrei als Dessert.......:cower:......🥒🥒🥒🤪
 
Übafliaga

Übafliaga

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
1.869
Zustimmungen
4.099
Ort
Wien
Was hast du denn da schon wieder?! :blink:
Bei dir wird’s aber auch nie fad :applause1:
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.850
Zustimmungen
6.930
Ort
Much
Die ZIVURNO-Gruppe isst nur noch Gurken....Gurkensalat als Vorspeise, Gurke als Hauptgericht und Gurkenbrei als Dessert.......:cower:......🥒🥒🥒🤪
Die Gurke ist nur die Basis - auf die Qualität des Oels, der Zitrone, des Essigs und der Zusammenstellung der Gewürze kommt es an. Wie @urig schon schreibt: Hmmmm. Arcimboldo oder Sepp, wie wir ihn immer nannten, hat die Zubereitungsmöglichkeiten ja schon vor Jahren berühmt gemacht:



Wir lernen:
auch auf die Präsentation kommt es an, ob es bei der Gurke bleibt. Daher also sind Dioramen so wichtig!
 
Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.850
Zustimmungen
6.930
Ort
Much
Nein, kannte ich noch nicht, danke. Zeigt aber, dass Charpentier eigentlich was Pures im Sinn hatte. Nach den Quellen war das ja als schnelles Postflugzeug gedacht und fällt damit in die gleiche Kategorie wie die Pander S4. Deren Vacu-Kit liegt auch schon zu lange hier rum - Rob de Bie hat mich in Mol erst wieder daran erinnert...
 
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.850
Zustimmungen
6.930
Ort
Much
wie heißt es immer so schön? Ich beginne mit dem Cockpit. Erstens gibt es dazu nur 2 Sitze und zweitens wäre damit schon die spärliche Öffnung geschlossen - kein Platz mehr für z.B. einen Piloten. Also muss der Fräser ran: die Öffnungen werden nach hinten verlängert, alles so tief wie möglich und für die Füße samt Pedalerie wird der Bug ausgeräumt. Jean-Yves hat sich bereit erklärt, mal zur Probe Platz zu nehmen.



Das geht so! Aber damit ist es nicht getan: der Gute muss ja noch ohne Sitz auskommen. Und dann: Instrumente, Bedienungselemente für 3 Motoren und andere Kleinigkeiten müssen noch rein. Deshalb ist auch der Mittelsteg schmaler geworden und Vhinter- und seitenwände sind "ausgehöhlt".



Es scheint doch noch etwas Arbeit zu geben...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zivilist

Zivilist

Space Cadet
Dabei seit
27.08.2015
Beiträge
1.850
Zustimmungen
6.930
Ort
Much
Irgemdwas muss ja im - offenen! - Cockpit eingebaut sein, das so aussieht wie Instrumente und Betätigungen. Da die Charpentier eine 3-mot ist, suche ich mal im Fundus und siehe da, bei Ju 52 Ätzteilen könnte was gehen.

Links: das wird der Instrumententräger des Piloten.
Mitte: Eine Mittelkonsole wird mit Ju 52 - Teilen und Hebeln aus dem Detailsatz von JFR geboren.
Rechts: Noch mal Instrumente für das rechte Cockpit.



Mal überlegen, wie ich die Träger hinterlege. Aus Platzgründen geht einfach unter die Abdeckung montieren leider nicht.
 
Anhang anzeigen
Thema:

Seltene Vögel aus den Goldenen Jahren der zivilen Luftfahrt - Charpentier C1 in 1:72 aus dem Kit von Stéphan Guerrero

Seltene Vögel aus den Goldenen Jahren der zivilen Luftfahrt - Charpentier C1 in 1:72 aus dem Kit von Stéphan Guerrero - Ähnliche Themen

  • Seltene Vögel aus den Goldenen Jahren der zivilen Luftfahrt - Willoughby Delta 8 in 1:72 aus dem Kit von Master X

    Seltene Vögel aus den Goldenen Jahren der zivilen Luftfahrt - Willoughby Delta 8 in 1:72 aus dem Kit von Master X: Was mich immer fasziniert sind die meistens mit tragischem Schicksal verbundenen Projekte, die sich mit unkonventionellen Gedanken verbinden...
  • Seltene Bilder - USS Ronald Reagan als Nukleargetriebene Autofähre unterwegs

    Seltene Bilder - USS Ronald Reagan als Nukleargetriebene Autofähre unterwegs: Als die US Navy den Flugzeugträger U.S.S. Ronald Reagan CVN-76 von Bremerton nach San Diego umstationierte hieß es auch für zahlreiche...
  • Dittmar HD-153 Motor-Möwe - ein ganz seltener Vogel

    Dittmar HD-153 Motor-Möwe - ein ganz seltener Vogel: Hallo Allerseits, Ich befasse mich schon länger mit der Motor-Möwe von Heini Dittmar siehe...
  • Verkauf von zum Teim seltenen Bausätzen

    Verkauf von zum Teim seltenen Bausätzen: Ich verkaufe einen Teil meiner Sammlung siehe hier: https://www.facebook.com/profile.php?id=100009976694024
  • Seltener Kondensstreifen-Schatten

    Seltener Kondensstreifen-Schatten: Es ist kein schönes Bild. Aber ich habe sowas bisher noch nicht gesehen. Eben, um 19:56 Uhr ist ein Flieger, aus Richtung Hannover ---> Berlin, in...
  • Ähnliche Themen

    Oben