Shenyang F-8 II, der chinesischen Luftwaffe, in 1:144, von Trumpeter

Diskutiere Shenyang F-8 II, der chinesischen Luftwaffe, in 1:144, von Trumpeter im Jets bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo liebe FF-ler! Ich habe zwar keine Zeit und Lust, mich am momentan laufenden Wettbewerb zu beteiligen, zeige ich Euch aber trotzdem meinen...

Moderatoren: AE
  1. #1 marmel69, 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Hallo liebe FF-ler!

    Ich habe zwar keine Zeit und Lust, mich am momentan laufenden Wettbewerb zu beteiligen, zeige ich Euch aber trotzdem meinen letzten Flieger, der die Fertigungsstraße verlassen hat - die Shenyang F-8 II, der chinesischen Luftwaffe.

    Zum Flugzeug selbst:

    Die Shenyang F-8 II ist eine Eigenentwicklung der Chinesen. Diese haben sich dabei aber am Design verschiedener sowjetischer Flieger orientiert.
    Wenn man hinguckt sieht man Ähnlichkeiten mit der Su-15 (Zellendesign, zumindestens entfernt) und der Mig-21 (Flügeldesign).
    Die F-8 I (entwickelt am Ende der 60-er) wurde Anfang der 80-er nahezu komplett umdesignt, wobei der hier gezeigte Flieger herauskam. Die F-8 II.

    Näheres zum Flieger kann man hier auf Wikipedi nachlesen.

    Zum Bausatz:

    Ich habe den Bausatz vor einigen Jahren mit einigen anderen chinesischen Exoten in der Bucht ersteigert (sehr günstig).

    Das war so eine Art Exoten-haben-muss-Kauf!:D

    Die zwei Gussrahmen sind ordentlich gegossen. Es gibt keine nennenswerten Sinkstellen, die Passform ist i.O..
    Die Decals (nur eine Version = nur Nummer und Hoheitsabzeichen = keine Stencils) und die klare, aber recht einfach gehaltene Kanzel sind einzeln verschweißt beigelegt.
    Die Anleitung ist auf chinesisch und englisch und Aufgrund des überschaubaren Bauumfanges sehr einfach verständlich.
    Die Bemalungsvorschriften sind recht dürftig.
    Man sollte sich schon Bilder im Netz ansehen, zumal das Deckelbild nichts mit dem Bemalungsplan des Bausatzes zu tun hat.

    Der Zusammenbau war einfach, man musste nur sehr wenig spachteln und schleifen.
    Das Cockpit ist quasi nicht vorhanden, deshalb habe ich es nahezu komplett selbst aufgebaut.
    Ich habe mir dabei aber nur ein wenig Mühe gemacht, da es eh kaum zu sehen ist.

    Hier ist das Bild vom Karton!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marmel69, 25.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Als Hintergrund habe ich meine erprobte Jungletapete benutzt.

    Ich krieg das irgendwie nicht hin, dass die Bilder scharf sind. Ich nehme Gimp und skaliere auf 800 Pixel runter, damit geht aber einiges an Qualität verloren.
    Das hat den Vorteil, dass man ein gnädiges Bild erhält!:FFTeufel:
     

    Anhänge:

  4. #3 marmel69, 25.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Von vorne rechts!
    Mal sehen, ob's besser ist?!?
     

    Anhänge:

  5. #4 marmel69, 25.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Warum wird der Flieger auf dem Rollfeld ständig hin und her geschoben!:D

    Wie man hier hoffentlich ein wenig erkennen kann, ist die Oberfläche des Bausatzes ausreichend detailliert.
    Die Panellines sind aber recht mächtig.
    Im Originalmaßstab zurückgerechnet wären das wahre Gräben!:FFTeufel:
    Mit Farbe aufgefüllt sind die Gräben etwas flacher, aber immer noch vorhanden.
    Nun gut. Ich bin halt bekennender ooB-Bauer.
    Mir reicht das. Man kann erkennen, worum es geht.

    Angemalt habe ich den Flieger, per Airbrush, mit verschiedenen Farben aus dem Hause Humbrol, Revell und Modelmaster.
    Die Waffen habe ich, mangels Vorbilder, ein wenig WIF-mäßig bemalt.
     

    Anhänge:

  6. #5 marmel69, 25.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Die Schokoladenseite!

    Die Farben, Alterungen (Tuschkasten) und Decals habe ich mittels Erdal-Glänzer versiegelt und anschließend mit Revell-Matt abgestumpft.
     

    Anhänge:

  7. #6 marmel69, 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Besuch vom "Großen Bruder"!

    Auf der Ping-Pong Airbase in Oohm-Lai-Thung, hat sich zwecks Freundschaftsbesuch eine TU-22 M der russischen Luftwaffe eingefunden.

    Hier kann man gut erkennen, wie groß die TU bzw. wie klein die F-8 II ist!

    Falls es jemandem interessiert. Die TU ist von Academy.
     

    Anhänge:

  8. #7 marmel69, 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Auf der Ping-Pong Base war sogar eine SU-25 (auch Academy) eingetroffen.

    Die Russen wollen den Chinesen echt alles verhökern.
    Die Chinesen bauen sich die Flieger mittlerweile aber lieber selber; und das sogar recht erfolgreich und gar nicht mal so unmodern.

    Kopieren war gestern. Mittlerweile nehmen die sich vorhandene Komponenten und stricken etwas ganz eigenes daraus.
     

    Anhänge:

  9. #8 marmel69, 25.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Die Russen haben sogar ein Satelitenfoto der Shenyang F-8 II gemacht.

    Die wollen eben auch wissen, wie groß die "Gelbe Gefahr" ist.:FFTeufel:

    Ich habe manchmal das Gefühl, dass im Makro die Flieger Sch... aussehen.
    In Natura wirken die Panellines nicht ganz so auffällig.
    :rolleyes:
     

    Anhänge:

  10. #9 marmel69, 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Irgendwie haben sie es sogar geschafft die TU-22 daneben zu platzieren, um einen Vergleich zu haben!:?!
     

    Anhänge:

  11. #10 marmel69, 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    So weit so gut!
    Aber wie haben die es geschafft einen 1:48 Tank meines neuesten Projektes vor Ort zu knipsen?
    Na von welchem Flieger könnte der stammen?
     

    Anhänge:

  12. #11 marmel69, 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Noch ein Hinweis!

    Das (oder eines von mehreren, wer weiß?) Triebwerk meines neuen Fliegers.

    Hier mit meiner Vigilante. Da deren Decals echt Sch... waren, habe ich in meiner Restekiste gewühlt und ein wenig WIF produziert.
     

    Anhänge:

  13. #12 marmel69, 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Ich möchte mein kleines Rollout hiermit (Originalbild) abschließen.

    Baut mehr kleine Flieger. Nehm Euch den Michi und andere 1:144- Schergen als Vorbild und zeigt, wie Ihr fummeln könnt.
    So schlimm ist das gar nicht. Außerdem passen so viel mehr Modelle ins Regal!

    Wie Ihr seht müssen die Flieger gar nicht perfekt sein, da Modellbau eben nur ein Hobby ist und keine Besessenheit!

    Konstruktive Kritik ist gern gesehen.
    Rote Punkte eher nicht!:p

    Guckt Ihr in die Röhre?! (Triebwerksauslass von ...?)
     

    Anhänge:

  14. #13 kymatti, 25.02.2010
    kymatti

    kymatti Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Springfield KY USA
    Ich würd mal sagen das wird ne Hustler :TOP:


    Die Plaaf ist so ein Grenzfall. Entweder man mag sie, oder man mag sie nicht. Und ich mag sie ganz klar nicht. Und da mein ich nicht dein Modell , sondern den Flieger im allgemeinen. Ich find ihn einfach nur hässlich.
     
  15. #14 marmel69, 25.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Röschtisch!!

    Da hast Du ganz genau Recht!:TD:

    Auf diesen Brocken von Modell hab ich mich schon lange gefreut.
    Es gibt zwar einiges zu spachteln und schleifen, aber das fertige wird bestimmt ein Highlight meiner Sammlung.:HOT:

    Hübsch ist der Flieger nicht, das kann man schon sagen.
    Aber dafür ist er selten.;)
    Ich habe diesen Flieger hier im Forum als Modell noch nicht gesehen.

    Neben der Hustler baue ich noch zwei weitere 1:144 Derivate der PLAAF.
    Zwei Varianten der F-7bzw. MIG-21.
    Ich werde sie noch demnächst zeigen.
     
  16. #15 tellus, 26.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2010
    tellus

    tellus Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.10.2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Cowboyagentenastronautenmillionär
    Ort:
    zu Hause
    Hallo marmel69

    Schöner Flieger den Du da gebaut hast.

    Allerdings sind mir die Gravuren etwas zu sehr betont.
    Das soll allerdings keine negative Kritik sein, sondern ist meine persönliche Einstellung dazu.

    Ein wenig sollten die Gravuren natürlich schon betont sein, besonders dann wenn der Kit z.B. durch fehlende Decals sonst zu eintönig aussehen würde.

    Du hast geschrieben das die Alterung mittels Farben aus dem Tuschkasten erstellt wurden. Sind das solche Wasserfarben wie man sie im Kunstunterricht in der Schule benutzt hat ?
    Wen ja, wie setzt man diese am Modell ein ? Ich habe mich auch schon an den Wasserfarben versucht, möchte aber die Gravuren nur dezent betonen, möglichst ohne Rückstände auf den angrenzenden Flächen zu hinterlassen.

    Mein Problem dabei:

    Entweder ziehe ich die Farbe beim versäubern wieder aus den Gravuren mit heraus, oder ich versaue mir die Flächen zu sehr.

    Dafür suche ich mir im Netz immer was zusammen. Z.B. Rhino507 hat hier eine schöne Zusammenstellung in seiner Bausatzvorstellung mitgeliefert -> klick mich
     
  17. #16 marmel69, 26.02.2010
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Danke fürs Lob, ich fass das jedenfalls so auf.:TD:
    Ich finde die Linien wie bereits geschrieben auch etwas zu stark betont. Aber Live sieht es ganz annehmbar aus.

    Das mit dem Tuschkasten ist wirklich so einfach, wie Du gerade denkst. Du mischst Dir die entsprechende Farbe zusammen, ich nehme meistens braun mit schwarz, und pinselst den Flieger großzügig damit ein. (Vorsicht bei filigranen Anbauten - gerade bei 1:144) Ich trockne die Farbe danach mit dem Föhn an. (dann kann sie auch mit mehr aus den Ritzen heraus)
    Anschließend wischt man das Modell vorsichtig mittels Küchenpapier, Lappen, Q-Tip etc. ab. Dann wird versiegelt. Das wars.
    Wichtig ist aber, dass vorher der Flieger möglichst glatt versiegelt wurde, sonst zieht ein wenig der Tusche in die offenen Poren. Das ist besonders bei Mattlacken der Fall. (siehe meine vorher gezeigte Vigilante, die ist etwas fleckig geworden)

    Die Shenyang ist mittlerweile von ihrem Stützpunkt in China (Pinp-Pong Airbase) nach Schweden (IVAR Airbase) umverlegt worden. Dort hat sie viele Freunde aus aller Herren Länder gefunden.
    Das nenne ich Völkerverständigung.:p
     

    Anhänge:

  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. tellus

    tellus Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.10.2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Cowboyagentenastronautenmillionär
    Ort:
    zu Hause
    Nette Flotte in deinen Airbases. Jetzt habe ich auch mal einen Größenvergleich: B2 zum Rest.

    Klar war es als Lob gedacht, sry falls ein anderer Eindruck entstanden sein sollte.

    Danke für die Tips mit dem washing, also doch kein Hexenwerk...
    Ich werde das demnächst mal so ausprobieren.
     
  20. #18 kymatti, 26.02.2010
    kymatti

    kymatti Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Springfield KY USA
    hi marmel

    tolle sammlung hast du da. könntest du nicht mal deine vigilante ein bisschen mehr zeigen ? wäre toll von dir :)
     
Moderatoren: AE
Thema:

Shenyang F-8 II, der chinesischen Luftwaffe, in 1:144, von Trumpeter

Die Seite wird geladen...

Shenyang F-8 II, der chinesischen Luftwaffe, in 1:144, von Trumpeter - Ähnliche Themen

  1. Shenyang FC-31 demonstrator - J-21/J-31

    Shenyang FC-31 demonstrator - J-21/J-31: Hier die ersten Bilder, die wohl eine fertiggestellte Shenyang J-21/J-31 # 31001 zeigen. Quelle: China Defense Blog Liebe Mods und Deino,...
  2. Shenyang F-6, KP, 1:72

    Shenyang F-6, KP, 1:72: Hallo Nun wieder ein Beitrag meinerseits, der etwas "rustikaleren" Modellbaukunst :) Es handelt sich um den KP Bausatz der "MiG-19", welcher...
  3. Shenyang F-8 II

    Shenyang F-8 II: Vor etwa 20 Jahren war die Shenyang F-8 II der Top-Interceptor der chinesischen PLAAF (People's Liberation Army Air Force); technische Daten der...
  4. Shenyang J-15 Flying Shark - Chinas Marine-Jäger

    Shenyang J-15 Flying Shark - Chinas Marine-Jäger: Seit ein paar Tagen geisterten verschiedenste Meldungen zu einen neuen Projekt aus dem Hause Shenyang durchs Netz ... und das ist der momentane...
  5. Shenyang F-8II von Trumpeter in 1:72

    Shenyang F-8II von Trumpeter in 1:72: Die "Finback-B mit ihrer charackteristischen Heckfinne sieht aus wie ein Designmix anderer wohlbekannter Kampfflugzeuge: