Short-Stirling Abstürze bei Hesselberg am 27./28.8.43

Diskutiere Short-Stirling Abstürze bei Hesselberg am 27./28.8.43 im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, zusammen, in der Nacht vom 27.auf den 28.08.1943 war Nürnberg wieder einmal Angriffziel. Dabei wurden von Deutschen Nachtjägern zwei...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 MikeBravo, 30.04.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo, zusammen,

    in der Nacht vom 27.auf den 28.08.1943 war Nürnberg wieder einmal Angriffziel. Dabei wurden von Deutschen Nachtjägern zwei Shorts Stirlings abgeschossen, die bei Hesselberg (Gemeinde Heßdorf) abstürzen.

    Das war zum einen die Stirling EF 439 der 90. Sqn. und die EH 985 der 15.Sqdn. Dabei gab es insgesamt 9 Tote und 5 Kriegsgefangene.

    Jetzt interessiert es mich, wo welcher Bomber abgestürzt ist, kann mir jemand von euch mit seiner Sachkenntnis helfen?

    Die Namen und das Schicksal der Besatzungen sind mir im einzelnen bekannt.

    Viele Grüße,

    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. borsto

    borsto Flieger-Ass

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Niederstedem
    Michael !

    Gibt es denn zwei klar definierbare Absturzstellen für dieses Ereignis in dieser Nacht im Raum Hesselberg ?.

    Offenbar waren nur die 6 toten Besatzungsmitglieder der STIRLING III EF439 in Hesselberg beerdigt.

    Grüsse !

    borsto
     
  4. #3 MikeBravo, 30.04.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo, Borsto,

    ich war vor einigen Jahren in Hesselberg und habe, durch die Aussage von Zeitzeugen, eine Absturzstelle in einem Wald gesucht. Es gab da aber noch mehr Abstürze deutscher und alliierter Maschinen!
    Mit einem Bekannten suchte ich mit Detektoren nach Motorteilen der Bristol-Hercules Sternmotoren. Gefunden haben wir keine Charakteristischen Stirling -Teile wie Typenschild er, Instrumenten Skalen oder ähnliches.

    Selbst wenn ich beide Absturzstellen gefunden hätte, wäre immer noch nicht klar, wo welcher Bomber aufgeschlagen ist. Ähnlich wie bei den Amis die MACR's muß es das gleiche auch bei den Briten gegeben haben, kommst du an solche Unterlagen heran?

    Hmmm, interessant wäre es herauszufinden, ob die Maschinen ihre Bombenlast vor dem Aufprall abgeworfen haben oder diese beim Absturz noch an Bord geladen hatten...

    Mal sehen, wenn es in dem Ort ein Heimatmuseum gibt, werde ich es besuchen um herauszufinden, ob beide Flugzeuge auf einmal oder hintereinander abstürzen. Dann könnten wir evtl. Durch die Startseite die beiden Verluste bestimmen, was wahrscheinlich so aber nicht funktioniert.

    Vielleicht hast Du eine Idee?
     
  5. #4 MikeBravo, 03.05.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Borsto,

    ich habe jetzt etwas herausbekommen: Zu einem Stirling Absturz gibt es folgende Hinweise:

    Der Bomber war noch im Anflug auf das Ziel Gebiet von einem Nachtjägerbeschuß in Brand geschossen worden. Zeitzeugen berichteten, das das brennende Flugzeug aus Richtung Röttenbach im Tiefflug Hesselberg überquerte und südwestlich des großen Weihers in einem Wald aufschlug und ausbrannte.

    Es wurden zwei tote Besatzungsmitglieder entdeckt, dabei ein Bordschütze einige Tage später in einem Getreidefeld." noch angeschnallt in seiner Plexiglaskanzel am MG". Der Heckschütze?

    4 Mann konnten noch abspringen. Diese Maschine war die EH 985 und der Pilot hieß Lionel Jeffries.
    Ted Nestor war der Navigator.

    Bloß wo kam die zweite Stirling herunter? Hatte eine solche bloß 6 Mann Besatzung oder 7?
    Dann wäre im letzten Fall immer noch ein Mann bis heute ein Vermißtenschicksal....
     
  6. #5 MikeBravo, 05.05.2016
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    jetzt ist zumindest eine Stirling-Absturzstelle klar: Nicht in einem Wald, sondern nur einige 100 m südlich des "Großen Weihers" auf freiem Feld! Die Maschine wurde auf dem Rückflug von Nürnberg abgeschossen, hatte ihre Bomben also nicht mehr an Bord.

    Im Internet gibt es darüber einen Bericht.

    Ich habe heute mit einem Einwohner von Hesselberg gesprochen, der mir diese Information gab. Allerdings konnte er sich NICHT an einen zweiten Absturz erinnern. Vielleicht fand dieser tatsächlich in einem Wald statt und wurde nicht beobachtet bzw. gehört.
    Was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, da so ein Viermotoriger nach dem Aufschlag recht lange brennt und der Nachtjägerpilot zur Anerkennung seiner Abschußerfolge den entprechenden Stellen Planquadrat und Absturzgebiet angibt.

    In Hesselberg gibt es übrigens keine Kirche und keinen Friedhof, nur eine Kapelle. Glaube, das die getöteten Besatzungsmitglieder woanders bestattet wurden.
    Wo ist jetzt die andere Stirling runter? Wer von euch kann dazu beitragen, das Rätsel zu lösen?
     
  7. Winter

    Winter Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    ja
    Hallo,

    die acht Männer lagen in Herzogenaurach.

    Winter
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Short-Stirling Abstürze bei Hesselberg am 27./28.8.43

Die Seite wird geladen...

Short-Stirling Abstürze bei Hesselberg am 27./28.8.43 - Ähnliche Themen

  1. Angehörigen-Treffen an Absturzstelle / Short-Stirling

    Angehörigen-Treffen an Absturzstelle / Short-Stirling: Hallo zusammen, im März diesen Jahres kam eine Anfrage aus England zur Absturzstelle einer Short-Stirling bei Recklinghausen an Uwe Benkel /...
  2. Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen

    Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen: Je schwerer die Drohne, desto gefährlicher ist sie für die Menschen! Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen?
  3. Flugzeugabstürze in Sachsen im 2.Weltkrieg.

    Flugzeugabstürze in Sachsen im 2.Weltkrieg.: Hallo. Gibt es Erkenntnisse darüber wieviele Flugzeugabstürze mit tödlichem Ausgang es in Sachsen im 2.Weltkrieg gegeben hat. Nationalität...
  4. Ursache für MiG-29KR und Su-33 Abstürze

    Ursache für MiG-29KR und Su-33 Abstürze: AFM hatte einen interessanten Artikel über die Absturzursachen: zur MiG-29KR rote 49 am 13. November2016: Das Lfz war eines von 3, welche zum...
  5. Wrackteile ohne Zuordnung eines Absturzes

    Wrackteile ohne Zuordnung eines Absturzes: Schon als Kinder spielten wir an den Ufern der Saaler Baggerkuhlen. Ein aus der Erde herausragender Alublechfetzen und Stahlzylinder erregte meine...