Sidewinder-Unterrumpfstartschienen für F-104

Diskutiere Sidewinder-Unterrumpfstartschienen für F-104 im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo, es gab ja bekanntlich die Option, die F-104G der Marineflieger auch mit Sidewinder-Startschienen zu versehen, die unter dem Rumpf, jeweils...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 muesingman, 14.07.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    Hallo, es gab ja bekanntlich die Option, die F-104G der Marineflieger auch mit Sidewinder-Startschienen zu versehen, die unter dem Rumpf, jeweils links und rechts des Centerlineträgers angebracht werden konnten. Ist auch hinreichend mit Bildern belegt. Meine Frage hierzu: gab es diese Option auch bei den F-104G der Luftwaffe? Oder hätten die sich, wenn mit Wingtiptanks versehen, "nur" mit der Bordkanone verteidigen können?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 EDCG, 15.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2012
    EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    2.566
    Ort:
    im Norden
    Ja, gab es. Aber wohl nur beim JG74.


    Üblich waren bei den JG wohl eher Zusatztanks unterm Flügel und Sidewinder an den Wingtips.
     
  4. #3 muesingman, 15.07.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    Nein, mich interessiert eher eine JaBo-mäßig konfigurierte F-104G der JaBoG 31-34:

    -Außenflügeltanks;
    -Unterflügelaufhängungen: irgendwas zum Abwerfen;
    -Centerline: leer.

    So und mich interessiert halt, ob bei den JaBoG der Luftwaffe die Option gab, dann noch die Unterrumpfschienen für Sidewinder anzubauen.
     
  5. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    2.566
    Ort:
    im Norden
    Gab es überhaupt Sidewinder bei den JaBoG der Luftwaffe?
     
  6. #5 Büttner, 15.07.2012
    Büttner

    Büttner inaktiv

    Dabei seit:
    16.03.2003
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Berlin
    Das müßte dann die Rüstvariante mit zwei AS30 (oder AS34 Komoran-1?) unter den Tragflächen sein. Irgendeine Seezielrakete hatten die Marineflieger da ja.
    Wenn noch zwei Tip-Tanks dazukommen bleibt ja für die beiden Sidewinder wirklich nur noch der Rumpf übrig. Fotos aus dem Aeronauticum Nordholz, im Bild eine AS30 (?). (c) Büttner

    Meine Folgefrage zu jener von muesingman wäre was da für Beladung unter den Tragflächen in Frage kommt die nicht unter dem Rumpf Platz findet?
     

    Anhänge:

  7. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    KSGJ
    Gab es eigentlich einen Grund, warum bei LW/ Marine keine Unterflügelträger für Sidewinder existierten?

    Die Norweger haben je nach Missionsprofil zwischen den Katamaranträgern und den Unterflügelträgern gewechselt...

    Anhänge:

     
  8. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Unflexible Beamte? :wink:
     
  9. #8 Dr. Seltsam, 15.07.2012
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Nach meiner Erinnerung kam es immer wieder zu Beschädigungen der Sidewinder-Flugkörper durch vom Bugrad beim Aufsetzen aufgeschleuderten Abrieb und Fremdkörper. Deswegen wurde die Option der Tandemträger unter dem Rumpf bei der Luftwaffe relativ bald fallen gelassen. Sidewinder waren zudem nicht für die Selbstverteidigung der Jagdbomber vorgesehen. Selbst später beim Tornado kam diese Option erst nachträglich.
     
  10. #9 muesingman, 15.07.2012
    muesingman

    muesingman Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    hab´ich ;-)
    Ort:
    24537 Neumünster
    Klingt plausibel, die hängen ja tatsächlich gerade mal ne Handbreit hinter dem Bugrad und überm Boden. Trotzdem möchte ich´s gerne genau wissen: woher hast Du die Information? Und warum ist man bei der Marine nicht der Ansicht gewesen?
     
  11. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    2.566
    Ort:
    im Norden
    Der Katamaranträger wurde m.W. erst um 1970 eingeführt. Zu dieser Zeit war die Umrüstung
    der JG auf F-4F bereits absehbar. Eingeführt wurde er beim JG74 trotzdem noch.
     
  12. #11 Dr. Seltsam, 16.07.2012
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    An den Pylons, welche die Tanks tragen waren beim Tornado anfangs keine Sidewinder Startschienen vorhanden. Das wurde alles nachgerüstet, ebenso wie die Möglichkeit zur Luftbetankung. Das sieht man auch auf den Bildern der Maschinen der "WaKo" Tornados von typhoonda01 hier im Thema "Fliegerhorst Erding in Bildern" .
     
  13. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Aha, Du gehst davon aus, daß diese Startschienen erst später kamen, weil auf früheren Bildern diese nicht montiert waren?

    Komisch, ich habe Bilder neuerer Tornados, da sind diese auch nicht montiert. Hätte ich also keine anderen Bilder gesehen, müsste ich davon ausgehen, daß es diese gar nicht gäbe... :wink:
     
  14. #13 Dr. Seltsam, 16.07.2012
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Du darfst nicht immer von dir auf andere schliessen. Es gibt durchaus auch Menschen, die die Flugzeuge, über die sie reden aus dem richtigen Leben kennen und nicht nur von Fotos, Büchern, Computerspielen und Wikipedia.
     
  15. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Na dann sag doch woher Du das weißt.
    Muß man Männern immer alles aus der Nase ziehen... :FFTeufel:
     
  16. #15 Dr. Seltsam, 16.07.2012
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Und relativ bald danach waren sie, wie geschrieben, wieder verschwunden, weil einfach zu viele Lenkwaffen nach der Landung Schäden am Suchkopf aufgewiesen haben. Auch die Marine hat diese Konfiguration nicht sonderlich häufig in Betrieb gehabt.
     
  17. #16 Dr. Seltsam, 16.07.2012
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Berufs- und Lebenserfahrung sind Dinge, von denen du auch noch lernen wirst, dass man sie oft nicht mit Wikipedia-Artikeln belegen kann.
     
  18. #17 Taylor Durbon, 16.07.2012
    Taylor Durbon

    Taylor Durbon Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    2.614
    Zustimmungen:
    1.752
    Ort:
    Ettlingen,früher Rostock
    Sag doch einfach du warst dann und dann, dort und dort, das und das. Dann weiß man woher du deine Erfahrungen und Informationen hast.
    Mich interessiert das Thema auch, und ein erster Wart oder T.O. der aus dem Nähkästchen plaudert ist doch eine glaubhaftere Informationsquelle als trgendein ein Wikipediaartikel.
     
  19. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Ich denke auf solche Möchtegerngroßvatertätschelpostings können wir verzichten.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. PeWa

    PeWa Space Cadet

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Niederbayern
    Auf solche postings wie deines aber auch! Bitte hier keine "zickereien" aufkommen lassen. :!:
     
  22. EDCG

    EDCG Astronaut

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    2.566
    Ort:
    im Norden
    Ich denke mal, die sind relativ bald danach verschwunden, weil die F-104
    auch bald danach aus dem JG74 verschwunden ist.
    Und die Theorie, dass die Suchköpfe durch vom Bugrad hochgeschleuderten
    Dreck beschädigt worden sind, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wie soll
    das gehen? Das Bugrad sitzt zwischen den Suchköpfen.


    Stimmt. Aber das lag wohl daran, dass eben nur selten Bedarf für diese Konfiguration
    bestand. Denn geflogen wurde diese Konfiguration bis zum Ende der F-104 bei den MFG.
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

Sidewinder-Unterrumpfstartschienen für F-104

Die Seite wird geladen...

Sidewinder-Unterrumpfstartschienen für F-104 - Ähnliche Themen

  1. Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen

    Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen für den Menschen: Je schwerer die Drohne, desto gefährlicher ist sie für die Menschen! Wie gefährlich sind abstürzende Drohnen?
  2. Restart 2018 für erneutes Fachgeschäft MOTAG

    Restart 2018 für erneutes Fachgeschäft MOTAG: Nach langer und reiflicher Überlegung und der letzten Schließung des noch einzig spezialisierten Modellbaugeschäfts in Berlin habe ich mich...
  3. Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?

    Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?: Ja Leute, ich weiß, sowas nervt, aber ich muss es doch nochmal hier im FF versuchen. Ich hab es ja auch schon in Fotografie- und...
  4. Frankfurt - Entschärfung einer HC 4000

    Frankfurt - Entschärfung einer HC 4000: In Frankfurt läuft momentan die Entschärfung einer englischen HC 4000 Luftmine: Ticker zur Bombenentschärfung in Frankfurt | hessenschau.de |...
  5. NA FJ-2 Fury Umbau aus ESCI Fury 1:48

    NA FJ-2 Fury Umbau aus ESCI Fury 1:48: Nun geht es der der alten Esci-Fury an den Kragen. [IMG] Eine veröffentlichte Zeichnung der FJ-2 von NA: [IMG] Der Inhalt des Kartons hält...