Sigmund Jähn im Alter von 82 Jahren verstorben

Diskutiere Sigmund Jähn im Alter von 82 Jahren verstorben im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Das Geschäft der Fernsehsender ist die Befriedigung und Unterhaltung der Masse und nicht die Würdigung der Leistung einzelner Menschen.
Mike

Mike

Flieger-Ass
Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
315
Zustimmungen
173
Ort
Dubai
Das Geschäft der Fernsehsender ist die Befriedigung und Unterhaltung der Masse und nicht die Würdigung der Leistung einzelner Menschen.
 

outback

Fluglehrer
Dabei seit
09.07.2010
Beiträge
183
Zustimmungen
144
Ort
Thüringen
So offtopic ist das gar nicht. Hier geht es um Qualität und Wertigkeit (der Ausgangspunkt der Diskussion) von Berichterstattungen zu derartigen Themen. Und diese Wertigkeit ist weniger auf Leute die z.b. Geschichte geschrieben haben gerichtet - sondern eher auf oberflächliche "Unterhaltung" in Form von Brot und Spielen. Und eines ist auch richtig - es eher eine Minderheit ist die das so nicht haben will und doch etwas mehr Ansprüche an ihr Wissen und ihre Interessen hat-sei es als Hobby oder beruflich. Und richtig die TV Sender spiegeln tatsächlich den Mainstream wieder und so ist halt oft die Qualität und Neutralität. Da sind eben englischsprachige Dokus öfters doch besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.783
Zustimmungen
2.770
Ort
Deutschland
Jähn wurde und wird im Westen überhaupt nicht "totgeschwiegen". Damals nicht und heute nicht.
Da hättet Ihr damals einfach nur mehr Westfernsehen gucken müssen. Kann das ständige Gemotze nicht leiden.
Außerdem hat Jähn den ganzen Heldenkult nur erkennbar widerwillig mitgemacht. Der wollte bestimmt keine Huldigungen.

Wer nicht findet, was er lesen oder sehen möchte, hat heute Mittel und Wege, um sich wirklich alles zu beschaffen. Da ist Eigeninitiative gefragt. Stadtbücherei, Fernleihe und aufwärts. Ist auch nicht vom Geld abhängig.
 
Naphets

Naphets

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2008
Beiträge
1.949
Zustimmungen
8.581
Ort
wo die Sonne aufgeht
Ich kenne Sigmund Jähn noch aus meiner Kindheit in Marxwalde. Flog damals noch im JG-8, war unser Gartennachbar.
Seine beiden Töchter kenne ich aus der Schulzeit, eine älter, die andere jünger als ich. Also eine ganz normale Familie.
Dann sein Weltraumflug. Klar war es etwas Besonderes, da wir ihn ja alle irgendwie kannten.
Vieles ist hier bereits geschrieben worden und muß nicht wiederholt werden.
Wie viele Leute aus der DDR habe ich auch ein Autogramm von ihm, meine Eltern waren mit ihm über die FR im Sternenstädtchen und vollkommen begeistert.
Anfang des Jahres war ich noch in der Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz. Gerade hier hat man gemerkt, wieviel Respekt Sigmund Jähn von den Menschen entgegengebracht wurde.
Es macht mich traurig, daß Sigmund Jähn gestorben ist. Zum Leben gehört leider auch der Tod.

Wütend macht mich, daß es für einige Leute hier nicht möglich ist, sich bei so einem traurigen und sensiblen Themen wie normale Menschen zu benehmen. Ihr solltet euch schämen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.558
Zustimmungen
1.651
Ort
Hannover
Hallo,

IWütend macht mich, daß es für einige Leute hier nicht möglich ist, sich bei so einem traurigen und sensiblen Themen wie normale Menschen zu benehmen. Ihr solltet euch schämen.
ja, da hast Du Recht. Es ist m.E. schon so, dass Sigmund Jähn wie geschrieben im Westen nicht totgeschwiegen wurde, andererseits war er natürlich in den neuen Bundesländer bekannter und populärer und so es wohl auch immer bleiben - die Anerkennung als Person hat er im Westen aber genauso.

Was ich hier nicht verstehe ist, dass auch knapp 30 Jahre nach der Wende in diesem Faden von ein paar "Ewig-Gestrigen" versucht wird, eine politische Diskussion loszutreten und irgendwelche Vorwürfe wieder aufzukochen oder einfach ihr nihilistisches Weltbild präsentieren und damit eine miese Stimmung verbreiten. Das ist doch total unnötig und hier fehl am Platz.

Grüsse
 
Der Lingener

Der Lingener

Testpilot
Dabei seit
13.10.2009
Beiträge
799
Zustimmungen
201
Ort
Lingen / Emsland
Moin Jack... jetzt muss ich mal dumm fragen:
meintest Du mich weil ich diesen kritischen Beitrag verlinkt hatte?

Ich denke schon, dass man bei aller Begeisterung für "unseren Siggi" (in Morgenröthe-Rautenkranz dieses Jahr hieß es immer nur "unser Siggi", "unser Flieger-Kosmonaut", "opa Jähn" etc.) auch mal darauf hinweisen sollte, dass es durchaus auch kritische Stimmen gibt.
Das schmälert weder die Lebensleistung von Generalmajor Jähn noch soll mit Schmutz geworfen oder ein "Held" (als der er sich nun absolut nicht sah!) vom Sockel gestoßen werden - aber die Zeitumstände sollte man (gerade als Historiker!) nicht einfach ausblenden.

MIchael
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.620
Zustimmungen
2.879
Leider, leider hat der Stadtrat von Halle entschieden, das Planetarium Halle nicht mehr nach Sigmund Jähn zu benennen. Interessant ist, dass das diesen Entscheidern erst nach dreissig Jahren aufgefallen ist, dass er nicht zu würdigen sei (und damit unter anderen Bundespräsidenten oder wissenschaftlichen Akademien widersprechen). Sein Beitrag für die gesamtdeutsche und europäische Raumfahrt wird mit dieser Entscheidung auch mit Füssen getreten.

 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.439
Zustimmungen
2.632
Ort
Clarkston, MI, USA
Die cancel culture frist jetzt halt auch ihre eigenen Kinder.
Nachdem man Mölders entehrte hat und das JG 74 den Ehrennamen genommen hat ist dieser Schritt durchaus konsequent, da gleich falsch.
Grundsätzlich ist eine unterschiedliche Wertung des 3. Reiches und der „DDR“ lediglich dem Zeitgeist geschuldet und damit falsch.
Und persönliche Schuld hatten beide nicht auf sich geladen.
 
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
3.436
Zustimmungen
2.810
Ort
bei Bayreuth
Unterschiedliche Wertung von Drittem Reich und DDR ist falsch? Also sind sie gleich zu bewerten? "DDR"?
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.935
Zustimmungen
7.022
Ort
Potsdam
Die cancel culture frist jetzt halt auch ihre eigenen Kinder.
Nachdem man Mölders entehrte hat und das JG 74 den Ehrennamen genommen hat ist dieser Schritt durchaus konsequent, da gleich falsch.
Grundsätzlich ist eine unterschiedliche Wertung des 3. Reiches und der „DDR“ lediglich dem Zeitgeist geschuldet und damit falsch.
Und persönliche Schuld hatten beide nicht auf sich geladen.
Die Aberkennung des Traditionsnamens des JG 74 erfolgte nicht wegen der Person Mölders.
Beim Bundestagsbeschluss ging es um die Legion Condor. Und diese steht ja nun in schlechtester Tradition. Einfach eine frei gewählte Regierung mit Militär niederzumachen - geht überhaupt nicht.
 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.439
Zustimmungen
2.632
Ort
Clarkston, MI, USA
Die Aberkennung des Traditionsnamens des JG 74 erfolgte nicht wegen der Person Mölders.
Beim Bundestagsbeschluss ging es um die Legion Condor. Und diese steht ja nun in schlechtester Tradition. Einfach eine frei gewählte Regierung mit Militär niederzumachen - geht überhaupt nicht.
Genau, sagte ich doch. Die Aberkennung des Namens für das Planetarium erfolgte ja nicht wegen irgendwelcher Verfehlungen der Person Sigmund Jaehns, sondern wegen der Menschenrechtsverletzungen des Unrechtsstaates "DDR", genauso wie bei Mölders. Denn 15 Millionen Menschen für 45 Jahre einsperren und unterdrücken und an der Grenze ermorden geht genauso wenig wie das, was die Legion im Spanischen Bürgerkrieg getan hat.

Die Linke kann halt nicht mal so und mal so entscheiden, sondern man muss schon immer den gleichen Maßstab anlegen und diesmal hat es eben einen der ihrigen getroffen.

Schlauer wäre es natürlich nicht den heutigen moralischen Maßstab an historische Personen anzulegen aber so weit ist die Gesellschaft wohl noch nicht.
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.620
Zustimmungen
2.879
Wie die Hallenser ihr Planetarium nennen, ist ihre Angelegenheit. Gewählte Vertreter haben für ihre Wähler eine Mehrheitsentscheidung getroffen. Fakt ist, dass ausserhalb Halles viele Menschen über die Begründung den Kopf schütteln, vor allem Menschen, die ihn und seine Leistungen vor und / oder nach der Wende kannten (wie z.B. Alexander Gerst). Das dürfte wohl für eher für keinen Stadtrat zutreffen.
Aber nochmals: Das ist Sache der Hallenser.

Mölders in diesem Zusammenhang relativierend ins Spiel zu bringen ist ein extrem perfides Spiel und hat absolut nichts mit Sigmund Jähn zu tun. Hier kann sich nur der Verfasser ins aus setzen.

Was sowieso bleibt - solche Zitate wie das von Alexander Gerst zu Sigmund Jähn: "Es war mir eine große Ehre und Freude, auf deinen Schultern in den Weltraum zu fliegen! Dein Freund Alex".
Und das Sigmund Jähn in jeder Liste als erster Deutscher im Weltall steht, sowieso.

Lesenswert und evtl. mehr wert als ein Name auf einem Gebäude:
 
Lockheed

Lockheed

Flieger-Ass
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
264
Zustimmungen
126
Ort
B
Der Artikel zeigt gerade im heutigen Kontext sehr gut wieso wir bald ein Land ohne eigene Geschichte, Kultur, Straßennahmen, Grenzen, Helden, aber dafür mit unbegrenzter Verschuldung, Zahlungsverpflichtungen und Klimaneutralität sein werden.
 
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.288
Zustimmungen
655
Ort
Halle/S.
Es ist ein Politikum, ganz klar. Und es ist von Seiten einer CDU-Politikerin aufgebracht, die wohl bis 1989 auch die Segnungen ihrer Promotion und Götting-Partei-Mitgliedschaft genossen hat. Mir ist sie damals nicht aufgefallen, aber eben sich heutzutage in hellem Licht mit Sprüchen sonnen, geht immer.

Noch Fragen, Kienzle? Nö, Hauser...

PS. Siegmund J. wird hier immer ein Held bleiben, und die Straßen haben auch Namen... Wir haben unsere, manchmal nicht ganz rühmliche Geschichte. Aber die meisten stehen auch dazu. Kleingeister gibt es immer; Wendehälse, Fahnendreher...
Und irgendwann kommt die GrafittiGuerilla und spayt S.J. ans neue Planetarium. Könnt ihr einen drauf...
 
FastEagle107

FastEagle107

Testpilot
Dabei seit
25.09.2006
Beiträge
792
Zustimmungen
1.480
Ein Held der Raumfahrt und ein Held Deutschlands.
Ich bin froh ihn kurz kennengelernt zu haben als er beim JG73 S Gastredner bei einer Graduierung war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tiefenwirkung 73

Tiefenwirkung 73

Testpilot
Dabei seit
09.08.2009
Beiträge
504
Zustimmungen
662
Ort
Bremen
Was sowieso bleibt - solche Zitate wie das von Alexander Gerst zu Sigmund Jähn: "Es war mir eine große Ehre und Freude, auf deinen Schultern in den Weltraum zu fliegen! Dein Freund Alex".
Und das Sigmund Jähn in jeder Liste als erster Deutscher im Weltall steht, sowieso.

Lesenswert und evtl. mehr wert als ein Name auf einem Gebäude:
Hab vielen Dank für die Verlinkung des Artikels! Und ja, du hast Recht, aber es schmerzt trotzdem.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.935
Zustimmungen
7.022
Ort
Potsdam
Jähn war dermaßen beliebt, dass er sogar in Good Bye Lenin als Staatsratsvorsitzender einspringen musste. :TD:
Good Bye, Lenin! – Wikipedia
So inszeniert er für seine Mutter einen letzten großen Coup und dreht mit Denis ein weiteres Fake, worin er Erich Honecker als Staatsratsvorsitzenden zurücktreten und durch Sigmund Jähn ersetzen lässt, sein persönliches Idol seit Kindertagen. Für diese Rolle gewinnt er den Taxifahrer, der ihn nach West-Berlin gefahren hatte und der Jähn zum Verwechseln ähnlich sieht. Dessen Antrittsrede gipfelt in der Erklärung, die DDR habe ihre Grenzen geöffnet, worauf Bilder vom tatsächlichen Mauerfall folgen, die so geschnitten sind, dass sie zum Kommentar passen, nun würden die Bundesbürger in die DDR drängen. Auch das reale Feuerwerk um Mitternacht, das die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten am 3. Oktober 1990 feiert, hat Alex bedacht, indem er zuvor den Abreißkalender manipulierte: Er zeigt den 7. Oktober, den 41. Jahrestag der DDR.
Sigmund Jahn cropped - Good Bye, Lenin! – Wikipedia
 
Thema:

Sigmund Jähn im Alter von 82 Jahren verstorben

Sigmund Jähn im Alter von 82 Jahren verstorben - Ähnliche Themen

  • 28.12.20, MDR, Sigmund Jähn - ein Vogtländer im Weltall

    28.12.20, MDR, Sigmund Jähn - ein Vogtländer im Weltall: Montag, 28.12.2020, 20:15 Uhr, MDR, Sigmund Jähn - ein Vogtländer im Weltall Porträt...
  • vor 40 Jahren startete Sigmund Jähn ins All, 26.8.1978

    vor 40 Jahren startete Sigmund Jähn ins All, 26.8.1978: Hallo zusammen, hier der link zu einem hochinteressanten Beitrag. Sigmund Jähn: Warum ist dieser Mann kein Held? Nix Ossi-Wessi-Gerede, es geht...
  • Mig-21 F13 von Sigmund Jähn

    Mig-21 F13 von Sigmund Jähn: Guten Abend, in welchem Zeitraum ist er die im Museum stehende 737 geflogen? Gibt es irgendwo eine Liste mit welchen Maschinen er im Laufe...
  • Erster Deutscher im All: Sigmund Jähn wird Ehrenbürger

    Erster Deutscher im All: Sigmund Jähn wird Ehrenbürger: Der DDR-Kosmonaut Sigmund Jähn soll als erster Deutscher im All Ehrenbürger von Neuhardenberg werden. Neuhardenberg (dpa/bb) - Der erste...
  • Sigmund Jähn legt Grundstein für Raumfahrtausstellung

    Sigmund Jähn legt Grundstein für Raumfahrtausstellung: Die Raumfahrtausstellung im Geburtsort des ersten deutschen Kosmonauten, Sigmund Jähn, wird erweitert. In Morgenröthe-Rautenkranz wurde gestern...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    sigmund jähn tschaika

    Oben