Singapore Airlines

Diskutiere Singapore Airlines im Airlines Forum im Bereich Einsatz bei; SIA aircraft buy-up QANTAS rival Singapore Airlines is about to turn the heat up on the Australian flag carrier by matching its recent $US10...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 beistrich, 26.12.2005
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    SIA aircraft buy-up

    QANTAS rival Singapore Airlines is about to turn the heat up on the Australian flag carrier by matching its recent $US10 billion ($A13.7 billion) order for new aircraft.

    SIA was reported at the weekend to be close to completing a deal to acquire 80 long-range jetliners from Boeing.

    United States newspapers reported that SIA may acquire Boeing's 777-200LR and a significant number of yet-to-fly 787 Dreamliners along with up to six 747-Advance freighters.

    The state-owned carrier has pressed the Australian Government for approval to operate direct services from Australia to the US.

    The trans-Pacific route generates 15 per cent of Qantas profits and is guarded jealously by the airline.




    The highly fuel-efficient 301-seat B777-200LR can fly 19 hours or more than 17,000 kms without refuelling.

    It is capable of flying non-stop from Sydney to Chicago at less cost per passenger than that which Qantas incurs flying 747 jumbos.

    Five of Singapore Airlines' 90 aircraft, excluding cargo and SilkAir, are Airbus planes.

    The airline had previously ordered 19 Boeing 777-300ERs, with an option to buy 13 more, and 10 giant Airbus A380s, with 15 more under option.

    Boeing shares hit a record $US72.05 on the last day of pre-Christmas trading on New York stock exchange before finally closing at $US71.49.

    The share spike appeared to be fuelled by a Wall Street Journal report that SIA was leaning toward the Chicago-based aerospace giant instead of buying them from rival Airbus SAS.

    Similar reports appeared in the Boston Globe and Chicago Tribune.

    They reported that only heavy discounting by Airbus could sway the deal from Boeing.

    "This is one of the last major Asian campaigns to be resolved, and Airbus, whose A340 Singapore currently flies, will no doubt be slashing its prices to regain some market share after a triumphant year in the region," Banc of America Securities analyst Nick Fothergill said in a research note.

    A deal with SIA would mark another big win for Boeing in Asia.

    Qantas this month ordered 65 Boeing 787 Dreamliners with an option to acquire another 55 aircraft.

    Hong Kong's Cathay Pacific Airways also agreed to buy 12 Boeing 777-300ER jetliners, worth about $2.8 billion, with an option for another 20 aircraft.

    The Hong Kong carrier also plans to lease another four more 777-300ERs from the US-based International Lease Finance Corporation. A Boeing spokesman said the company did not comment on negotiations that were ongoing and a spokesman for SIA said the airline had not made a decision and that an announcement was not imminent.

    "The evaluation of the proposals submitted by Airbus and Boeing is ongoing and has not led to a conclusion or leaning in any direction," the airline said in a statement.

    "Nor has there been any final determination on the numbers of aircraft by category."

    Qantas shares closed on the last trading day before Christmas at $3.99, up 1c.

    http://www.heraldsun.news.com.au/common/story_page/0,5478,17665261%5E664,00.html

    Zusammenfassung: Bei Singapore Airlines schauts aus als würde Boeing die order gewinnen. Es geht um 80 Flugzeuge, darunter die B777-200LR, B787 und 6 747-8F
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schorsch, 26.12.2005
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Es ist noch zu bestimmen, wie der A380 den Markt auf dem pazifischen Raum beeinflussen wird. Wenn eine Airline auf einmal 550 Mann mit 20% weniger Kosten über den großen Teich fliegen kann, wird dies sicher Auswirkungen haben. Das könnte dann auch langfristig die Flottenpolitik der Airlines verändern und eventuell eine Bewegung zu mehr größeren Flugzeugen erwirken. Cathay Pacific and die japanischen Airlines fehlen nach noch komplett auf der A380 Kundenliste.
     
  4. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
  5. #4 PilotFlyer, 14.06.2006
    PilotFlyer

    PilotFlyer Sportflieger

    Dabei seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja die SMS ist etwas merckwürdig!
     
  6. #5 IberiaMD-87, 14.06.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Ich schreibe auch mal eine SMS an Flight Global mit einer Kurzinfo, die ich mir ausdenke :) :rolleyes: :cool: :engel: ;)
     
  7. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
  8. #7 IberiaMD-87, 14.06.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    :TOP: :)
     
  9. #8 PilotFlyer, 14.06.2006
    PilotFlyer

    PilotFlyer Sportflieger

    Dabei seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Na dann wirds wohl stimmen. Naja Sia das ist nen Fehler Boeing kauft man heute lieber nimmer, da Airbus technisch meiner Meinung Meilen voraus ist, auch wenns mal Pannen gibt!
     
  10. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.955
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Vom Regen in die Traufe!Auf Boeing kommen auch noch viele Probleme mit ihrer 787 zu!Das war wohl mehr ein Schnellschuß.
     
  11. #10 ramier, 15.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2006
    ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Nichts für ungut aber SIA wird sich wohl sehr genau mit dem A350 und der 787 auseinandergesetzt haben und es sicher besser wissen als wir alle zusammen welches Flugzeug besser ihren Ansprüchen genügt.
    Bevor man solche Kommentare wie "Boeing kauft man heute lieber nimmer" schreibt, sollte man sich vielleicht doch mal die Fakten anschauen:

    Die 787 hat sich bis jetzt 3-4 mal besser verkauft als die A350, an der Airbus immer Nachbesserungen durchführen musste um mit der Konkurrenz Schritt zu halten. Das spricht sicherlich nicht für die technologische Minderwertigkeit von Boeing gegenüber Airbus.
    Wenn Boeing so schlecht ist, wie Du meinst wie erklärst Du dir den Erfolg der 777 gegenüber der A340 ?

    Ich sage nicht, dass bei Boeing als Gold ist was glänzt, aber so schlecht wie sie hier gerade werden sind sie sicher nicht. Auch muss die 787 erste beweisen, das sie hält was sie verspricht.

    Jedoch kann man wohl sagen, dass Airbus hat in letzter Zeit viele Fehler gemacht hat. Bedauerlicherweise die gleichen die gleichen die Boeing in den 90ern gemacht hat -sich auf den eigenem Erfolg ausgeruht und gedacht leicht überarbeitete Derivate (767-400, 757-300, 747-600 und die anderen Jumbo-Varianten der 90iger) können mit dem neuesten Produkten der Konkurrenz Schritt halten.
    Ein Blick zur Konkurrenz hätte Airbus vor viel schlechter Presse und Kundenschelte bewahrt.
    Ein Grund für die Entscheidung von SIA zugunsten Boeing mag sicher auch die erneute Verspätung der A380 gespielt haben.

    Kleine Bemerkung zu den ganzen negativen Kommentaren gegenüber Boeing
    Was mich stört ist die Einseitigkeit mit der manche hier und anderswo die Luftfahrt betrachten, entweder nur Airbus oder nur Boeing.
    Airbus und Boeing sind zwei sehr gute Hersteller, die wissen was sie tun und stellen beide gleich hochwertige Produkte her.
    Es liegt in der Natur der Sache, insbesondere wenn es nur zwei Konkurrenten gibt, das der eine den anderen mal übertrumpft. In den letzten Jahren war dies Airbus, jetzt scheint sich das Blatt zugunsten Boeing gewendet zu haben und in ein paar Jahren ist wieder Airbus dran, das Wechselspiel zwischen Airbus und Boeing wird auch noch eine ganze Weile so bleiben bis in ein paar Jahren/Jahrzehnten der nächste Konkurrent aus China aufmüpfig wird.................
    Diese ganzen Airbus Boeing Streitigkeiten sind sowieso Blödsinn, wo jeder weiss dass die besten und langlebigsten Jets ohnehin aus Long Beach gekommen sind.....:FFTeufel:
     
  12. #11 BigLinus, 15.06.2006
    BigLinus

    BigLinus Testpilot

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Bayern
    Wenn es weiterhin solche Probleme mit der A380 von Airbus gibt, dann wird es möglicherweise eine weitere Neubelebung von Boeing geben. Insbesondere da Boeing mit einer Weiterentwicklung seines alten Flagschiffs gegen Airbus und die A380 auf dem Markt der Großraumjets wieder antreten will.

     
  13. #12 IberiaMD-87, 15.06.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Ich bekomme ganz glasige Augen:engel: :red: ;)

    ---

    Ich stimme den Anmerkungen von "ramier" voll zu.

    Grüße!
     
  14. #13 PilotFlyer, 15.06.2006
    PilotFlyer

    PilotFlyer Sportflieger

    Dabei seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sicher hast du in einigen Punkten recht ramier, nur sehe ich in Komfort und Zuverlässigkeit weiterhin eine massive stärke der Europäer. Sind wir mal ehrlich, die mir bekannten Ausfallquoten der Boeing Maschinen liegt rund ein Drittel höher als bei Airbus. Sicher mag es auch daran liegen das viele kleine auch afrikanische Airlines Boeings fliegen und deren Wartung mies ist. Aber müssen wir auch einsehen das Massive Fehler wie Helios, Aloha usw. bei einem Eierbus nicht so schnell passieren. Sicher ist auch Airbus von Materialermüdung nicht gefeit, aber das Prob mit dem Druck bei Helios wäre alleine durch den Bordcomp. schonin einem Allert geendet und die Piloten hätten wohl den Fehler bemerkt. Nun ja ich weiß auch hier werden geleich wieder Gegenargumente auftauchen, was auch legitim ist, denn schließlich hat jeder eine andere Sicht der Dinge.

    Ich möchte auch sagen, das ich in meinem Leben schon oft Boeing B738 und A320 geflogen bin, und auch immer wieder fliegen werde, aber ich mag Airbus einfach mehr. Liegt auch daran das ich die Vereinigten Staaten einfach mal nicht ab kann.
     
  15. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Ich denke, dass hat mehr mit den jeweiligen Betreiber-Airlines zu tun als dem Hersteller. Sicherlich ein A320 bietet durch seinen breiteren Rumpf mehr Platz als eine 737, aber eine 777 oder 747 bietet meist auch mehr Platz als ein A340, dennoch Bestuhlung und andere Annehmlichkeiten liegen in der Hand der Airlines.

    Wie Du selber sagst auch hier liegt der Schwarze-Peter bei den Airlines

    Wenn es Probleme mit den Maschinen gegeben würde, wären sämtliche 737-300 und 737-200 nach diesem Vorfällen gegroundet worden.
    Aloha war ein Sonderfall durch die extreme Beanspruchung der Zelle im Hawaianischen Inselverkehr. Man kann es anders herum sehen, es spricht für das Flugzeug, wenn es derart zerstört noch heil landen kann - ebenso gilt das auch für den in Baghdad beschossenen DHL A300. Man kann hier nur sagen Hut ab an die Ingenieure von Airbus und Boeing.

    Kann dazu leider nichts sagen, weil ich weder weiss was die Bordcomputer der 737 anzeigen, noch die des A320. Fakt ist jedenfalls es fliegen zahlreiche 737 herum, mit denen es keine Probleme gibt.

    Somit bist Du bei dem Kernpunkt Deiner Aussage: Subjektives Empfinden, persönliche Neigungen/Abneigungen - welche mit der Entscheidungen von Singapore Airlines ob man Boeing oder Airbus kaufen sollte überhaupt nichts zu tun hat.
     
  16. #15 IberiaMD-87, 15.06.2006
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    842
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Mitglied "Ramier" hat hier viele Aspekte erwähnt, die beachtet werden sollten.

    Es gab Phasen, wo in einigen Regionen dieser Erde ein drei Monate junger A320 technisch marode war, während gleichzeitig eine DC-9 bei einer anderen Fluglinie technisch einwandfrei eingesetzt wurde.

    ---

    Fehler mit manchmal fatalen Folgen passieren immer wieder mal und es ist fraglich, ob man mit dem Finger dann auf ein Muster hinweisen sollte.
    Das A320-Unglück der Lufthansa im Septmber 1993 ("Kulmbach"/Warschau) wäre eventuell mit einer 737 oder MD-80 gar nicht passiert - technisch wurde der A320 nach dem Unglück modifiziert und dies auf Drängen der Lufthansa.

    ---

    Aloha Airlines: hier hat "Ramier" auch einen wichtigen Aspekt erwähnt. Hinzu kommt, daß Aloha Airlines nicht in der Art mit Boeing wegen der Sorgen um die "high-cycle-737" zusammenarbeitete, wie es für diese besagten 737 notwendig gewesen wäre. Boeing ist im Zeitraum 1987 mehrfach bei Aloha Airlines zu Besuch aus diesem Grund gewesen und riet auch schriftlich festgehalten, daß die ältesten 737 "sofort aus dem Verkehr gezogen und strukturell modifiziert werden sollten".
    Aloha tat dies nicht, während Hawaiian keine ernsthaften strukturellen Probleme mit ihren DC-9 hatte, die ein nahezu identsiches Strecknprofil bedienten und ebenfalls den Belastungen von kurzen Flügen und Salzluft ausgesetzt waren.

    ---

    Auch Airbus ist nicht von dem Problem Materialermüdung ausgenommen.
    In ihrer bisherigen Geschichte hatte Airbus auch proportional mehr mit diesem Thema zutun als manch ein anderer Hersteller. Airbus hat teilweise äußerst effiziente Flugzeuge konzipiert, deren strukturelle Festigkeit möglicherweise nicht an frühere Flugzeugtypen heranreicht. Airbus erzielte dadurch eine höhere Effizienz und hat ganz bestimmt nicht irgendwelche Gesetze damit mißachtet. Sämtliche Auflagen werden ja erfüllt.

    Objektiv betrachtet sind nicht mehr sehr viele Original-A300 unterwegs, viele ältere Airbusse aus der Anfangsphase sind nicht mehr aktiv. Dagegen finden sich noch viele Douglas DC-8 und im geringerem Maße die 707 noch heute. Viele frühere Flugzeuge sind möglicherweise länger im Einsatz als es aktuelle Flugzeuge je sein werden.

    ---

    Singapore Airlines ist ein asiatisch geprägtes Unternehmen, mit asiatischen Gesichtspunkten, wie man Geschäfte macht. Möglicherweise gab es über Jahre "Verhandlungen", die für uns westliche Menschen gar nicht wi eine Verhandlung aussehen. In Teilen Asiens (besonders Japan) wird bei einem möglichen Geschäft gar nicht über das Geschäft gesprochen und dies über Monate nicht. Manager der verschiedenen Parteien gehen stattdessen eher ins Restaurant, gehen auf den Golfplatz, machen gemeinsam Ausflüge. Und über Monate fällt möglicherweise kein Wort über eine mögliche Bestellung für einen Flugzeugtyp.
    Würden nämlich westliche Manager gleich mit einem Vertragsangebot ins Büro platzen, würden die meisten Asiaten kühl lächen und dann untereinander absprechen (typisch asiatisch, alles wird gemeinsam besprochen, keiner ist Schuld, wenn es schief geht), daß keine Bestellung in Frage kommt und dann wundern sich die westlichen Manager. Dies passiert selten, da westliche Manager extra trainiert werden, nicht ins Fettnäpfchen zu treten.

    Die Singapore Airlines hat sehr hohe Maßstäbe und Erwartungen an Flugzeugtypen und hat sich sicherlich nicht erst vor ein paar Stunden für die 787 entschieden und auch nicht als Provokation die 787 bestellt, um Airbus zu ärgern.
    Eine "gute" Fluggesellschaft solchen Formats hat eine ganze Abteilung, die sich ausschließlich mit der Flottenbeschaffung auseinander setzt.

    Und wie "Ramier" schon schrieb: subjektives Empfinden bei der Beurteilung von Flugzugtypen hat einen sehr geringen Stellenwert, wenn es darum geht, daß für die jeweilige Fluglinie richtige Flugzeug einzusetzen.

    Für Lufthansa wäre z.B. die Fokker 100 nicht optimal, für andere schon.

    Gruss
     
  17. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Kein Problem. Aber mal ernsthaft, wenn ich sehe wie treu noch viele Dc 8, Dc 9 in allen Vaianten, Dc 10 und MD 11 noch ihre Dienste tun, als Frachter oder manchmal sogar noch im Passagierdienst kann man nur sagen:"Douglas Birds Are Build To Last".
     
  18. #17 muermel, 15.06.2006
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    @Ramier
    Bis auf die MD 11 sind das alles gute Beispiele für die Langlebigkeit der Flugzeuge. Die MD 11 fliegen ja schließlich erst seit 1990, sind also maximal 16 Jahre alt. Lufthansa Cargo zum Beispiel, bekam ihr neuestes Modell der MD 11 erst Anfang 2001 geliefert.

    Ansonsten macht weiter so. :TOP:

    lg
     
  19. #18 Schorsch, 15.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich sag es mal straight heraus, es ist alles Unsinn.

    Materialermüdung:
    Da besteht gar kein Zusammenhang twischen den Herstellern, jedenfals keiner, der sich dem Laien erschließt. Auf ein Flugzeugunglück kommen 20 bis 40 Vorfälle. Da kaum ein Airbus-Flugzeug über 25 Jahre alt ist (kein Airbus-Flugzeug hat über 65.000 Flugstunden, manch B747 haben über 100.000) ganz schwache Statistik. Conclusion: Boeing not to blame.

    Computer & Co:
    Es sind auch schon zwei Airbus abgestürzt wegen ihres Computers. Nu na, sagen manche, das war doch "menschliches Versagen". Ja, liebe Teilnehmer, die Sicherung nach einem vermeintlichen Fehlalarm rauszudrehen ist auch keine Standard Procedure. Conclusion: Boeing not to blame.

    Zuverlässigkeit:
    Es gibt detaillierte Vergleiche bei Airbus (auf den Monat und das Flugzeug genau), über Zuverlässigkeit der A320 und A340 gegenüber der B737 und B777. Und ich sage Euch Leute, wirklich gut sieht es nicht aus. Insgesamt sind Boeing-Flugzeuge simpler aufgebaut, kein europäischer Technik-overkill. Conclusion: Airbus to blame.

    Entweder du vergleichst europäische/amerikanische Mainline-Carrier miteinander, oder Du lässt es einfach (das wäre mein Rat). Afrikanische Airlines handeln oftmals grob fahrlässig, den kann ich auch einen A320 advanced XXL geben (den bekommt man auch in den Boden gerammt).

    @ramier: es erstaunt mich ernsthaft, dass Du darauf eingehst.

    @all: Flugzeughersteller sind riesige profitorientierte* Unternehmen. Die vielen Tausend Menschen, welche dort arbeiten, sind im Schnitt genauso schlau und nett. Nur weil der eine in Amiland gebaut wird und die andere in Franzenland, muss man nicht von den Menschen auf die Technik schließen (wovon die meisten eh nicht viel Ahnung haben). Man, was ein Unsinn! :rolleyes:

    *profitorientiert: das ist das Wort, bei dem nach Umfrage im September 2005 ein Drittel der Menschen schweren Katarr kriegen, denn sie finden das irgendwie unsozial. Verständlich, "profitorientiert" klingt nach windigen Steuerberatern, einer umgangenen Umweltaufage oder einem Dutzend freigesetzter Mitarbeiter.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ramier

    ramier Astronaut

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    343
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Berlin
    Ich habe die MD 11 erwähnt, weil ich denke, dass sie uns noch eine Weile erhalten bleiben wird wenn wahrscheinlich auch nur als Frachter. UPS und Fedex werden sich sicher nicht so bald von der MD 11 trennen.

    @Schorsch
    Ich fand es mal ganz erfrischend Boeing "verteidigen" zu müssen, bei airliners.net kriegt ja normalerweise nur Airbus sein Fett weg. :engel:
    Aber Du hast schon recht, normalerweise müsste man auf solche Kommentare nicht eingehen.
     
  22. #20 Bleiente, 02.10.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Singapore Airlines bestätigt Kauf von 20 Boeing 787

    Wie die Fluggesellschaft am Montag mitteilte, kauft sie 20 Maschinen des Typs Boeing 787-9 im Gesamtwert von 4,52 Mrd USD. Singapore Airlines bestätigte damit eine entsprechende Ankündigung vom Juni. Die Auslieferung der Flugzeuge erfolge zwischen Anfang 2011 und Mitte 2013.
    Allerdings müsse bei weitergehenden Prüfungen noch über die Art der Triebwerke entschieden werden, die Entscheidung über die Motorisierung der Flugzeuge sei bislang noch nicht getroffen worden. Die Bestellung diene sowohl der Flottenerneuerung als auch der Expansion, so die Fluggesellschaft weiter. Das Modell B787-9, die neueste Version der B787, ist für bis zu 290 Passagiere ausgelegt und kann rund 20 Tonnen Fracht transportieren.
    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2006-10/artikel-7073549.asp
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Singapore Airlines

Die Seite wird geladen...

Singapore Airlines - Ähnliche Themen

  1. Singapore Airlines Farb-Code

    Singapore Airlines Farb-Code: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Ich bin auf der Suche nach den Farben der Leitwerke von Singapore...
  2. Boeing 777-300ER Singapore Airlines 1:144 Revell

    Boeing 777-300ER Singapore Airlines 1:144 Revell: So,jetzt ist auch meine Boeing 777-300ER fertig und ich muss sagen, dass der Bausatz wirklich sehr gut ist! Auch die die Decals von PAS sind...
  3. Singapore Airlines fliegt mit Airbus A380 nach Frankfurt

    Singapore Airlines fliegt mit Airbus A380 nach Frankfurt: FRANKFURT - Die neue Landebahn am Frankfurter Flughafen schafft Platz für mehr Airbus-A380-Maschinen. Neben den bereits acht dort stationierten...
  4. Singapore Airshow 2016 (15.2. - 21.2.2016) [Bilder]

    Singapore Airshow 2016 (15.2. - 21.2.2016) [Bilder]: Asia`s Biggest For Aviation`s Finest heisst es alle zwei Jahre! Wie gewohnt kleines aber feines Flugprogramm - aber bei 33 Grad im theoretischen...
  5. A330 von Singapore verliert Schub auf beiden Triebwerken

    A330 von Singapore verliert Schub auf beiden Triebwerken: Da es anscheinend noch keiner hier gepostet hat mache ich mal grade nen Thread auf. Sollte es schon einen geben bitte ich das zu verzeihen, ich...