SLAR-Signale messbar

Diskutiere SLAR-Signale messbar im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hat jemand Ahnung davon ob sich SLAR-Signale aufklärungstechnisch erfassen lassen? Insbesondere die spezielle Frage ob SLAR-Signale derart...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 David G, 13.01.2009
    David G

    David G Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Beruf
    Ort:
    Hoppegarten
    Hat jemand Ahnung davon ob sich SLAR-Signale aufklärungstechnisch erfassen lassen?

    Insbesondere die spezielle Frage ob SLAR-Signale derart gerichtet sind das diese nur dann erfassbar werden vom angenommen Gegner wenn dieser auch angestrahlt wird?

    Diese Frage ereilte mich während einer Diskussion über die Aufklärungsvarianten der MiG-25. Konnte leider nicht zufriedenstellen antworten.

    Lang ist es her da wurde der KKR-1 der Su-22 dahingehend beschrieben das in bestimmte Richtungen dieser nicht benutzt werden durfte. Aber hat KKR-1 überhaupt SLAR?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tester U3L, 13.01.2009
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
  4. #3 Reinhard, 13.01.2009
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Mit dem KKR-1 an der Su-22 stimmt wohl so nicht.Der hatte nur passive Sensoren-Kameras und Funkempfänger,kein SLAR.
    Die Vermutung,es wäre ein SLAR,könnte aus einer Leserzuschrift an die "Fliegerrevue" stammen:

    "...Im zweiten Modul ist die FM-Aufklärungsstation SRS-13 (Seitensichtradar) mit einer Reichweite von 150 km installiert,die Standorte,Zahl und Typ sowie die Antennen-Drehgeschwindigkeit von Funkmeßstationen aufzeichnet..."

    Die Aufzeichnerei solcher Daten paßt nicht zu einem Seitensichtradar,es war wohl normale Funkaufklärung im Container.
     
  5. #4 David G, 14.01.2009
    David G

    David G Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Beruf
    Ort:
    Hoppegarten
    Das ist dann klargestellt. Vermutlich kann niemand sagen wie das mit dem erfassen von SLAR-Signalen geht.
     
  6. #5 Reinhard, 14.01.2009
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Natürlich geht das.Es wird ja etwas abgestrahlt.Es ist aber viel schwieriger als bei einer normalen Funk-oder Radarstation.
    Das liegt daran,daß für eine hohe Aulösung sehr kurze Impulse und ein sehr schmales Richtdiagramm mit so gut wie gar keinen Nebendiagrammen,und das tastet dann auch noch sehr schnell zeilenweise ein großes Stück Erdoberfläche ab.Damit kann ein einzelner Aufklärungsempfänger nur in ziemlich großen Zeitabständen ganz wenige oder gar einzelne Impulse erfassen und auswerten.Es ist eine viel höher entwickelte Technik notwendig,als bei "normaler" funktechnischer Aufklärung.
    Militärisch macht der hohe Aufwand eigentlich wenig Sinn.Stealth-Flugzeuge verwenden sowas nicht,und normale Flugzeuge kann man mit Radar viel einfacher orten.
     
  7. #6 David G, 23.01.2009
    David G

    David G Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Beruf
    Ort:
    Hoppegarten
    Wegen der zeilenweisen Abtastung, wenn das Flugzeug nach Norden flöge und das SLAR auf der rechten Seite aktiv wäre dann ließen sich deren Signale auf der linken Seite, daher im Westen nicht messen oder?
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Learjet
Thema: SLAR-Signale messbar
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kkr-1t