Sojus bald auf Französisch-Guayana?

Diskutiere Sojus bald auf Französisch-Guayana? im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; http://www.welt.de/data/2002/12/28/28237.html Aber eine Frage kratzt mich noch immer,warum will die Esa nicht bei dem Buran Programm...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 BERKUT FIGHTER, 30.12.2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.01.2003
    BERKUT FIGHTER

    BERKUT FIGHTER Guest

    http://www.welt.de/data/2002/12/28/28237.html


    Aber eine Frage kratzt mich noch immer,warum will die Esa nicht bei dem Buran Programm mitmachen??Das wäre sicherlich besser für alle,denke ich mal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 -=STF=-Buran, 15.01.2003
    -=STF=-Buran

    -=STF=-Buran Berufspilot

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EU
    ich glaube weil man für Buran keine Verwendung bei ESA hätte oder überhaupt irgend wo ochne frage Buran ist genial aber das prinzip ist veraltet die amis wollen sich auch neue schuttels anschaffe und die sollen Wirtschaftlicher sein und kleiner.....
     
  4. #3 BERKUT FIGHTER, 16.01.2003
    BERKUT FIGHTER

    BERKUT FIGHTER Guest

    Ja,aber ich denke mal bis der neue Shuttle fertig ist wird eine ganze weile vergehen...
     
  5. #4 Maik, 16.01.2003
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2003
    Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Das eröffnet ja schon wieder ganz neue Perspektiven.

    Wenn man bedenkt welchen Schikanen die Europäer bei vergangenen Weltraummissionen in Kooperation mit den Amerikanern ausgetzt waren (ich denke da z.B. an die Spacelab-Missionen) ist eine Kooperation mit den Russen durchaus ein naheliegender Gedanke.

    Für das Columbus-Modul der ISS gab es ja auch schon Planungen zu der Option sie von der ISS abzutrennen.

    Wer weiß vielleicht wir das gute alte Sänger-Projekt auch wieder ausgegraben.


    Aber ob wir das noch erleben werden ?
     
  6. #5 BERKUT FIGHTER, 16.01.2003
    BERKUT FIGHTER

    BERKUT FIGHTER Guest

    Warum abtrennen?Kann mich jemadn aufklären ?
    danke
     
  7. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Bei den Spacelab-Missionen war es z.B. so, dass Europa für die Missionen bezahlt hat, zusätzlich den Amerikanern aber auch sämtliche Forschungsergebnisse mitteilen musste. Das waren demnach geschenkte Forschungsmissionen für die Amis. Anschließend durften sie sogar das ganze Spacelab behalten.

    Es muss in der Vergangenheit wohl auch schon mehrfach zu Unstimmigkeiten gekommen sein, das hatte ich irgendwo mal gelesen, weiß leider nicht mehr wann und wo. Gerade bei der ISS gab und gibt es ständig Kompetenzgerangel, auch (wohl traditionell) zwischen USA/Russland.

    Um solchen Abhängigkeiten Zweifelsfall entgehen zu können gab es wohl schon in der frühen Planungsphase den Gedanken das europäische Modul von der ISS abtrennen zu können. Wie weit dieser Gedanke allerdings tatsächlich durchgeplant wurde weiß ich nicht.
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 BERKUT FIGHTER, 18.01.2003
    BERKUT FIGHTER

    BERKUT FIGHTER Guest

    'Bei den Spacelab-Missionen war es z.B. so, dass Europa für die Missionen bezahlt hat, zusätzlich den Amerikanern aber auch sämtliche Forschungsergebnisse mitteilen musste. Das waren demnach geschenkte Forschungsmissionen für die Amis. Anschließend durften sie sogar das ganze Spacelab behalten. '

    Warum lassen die (Esa) sich sowas gefallen??

    Jaja.die Amis...

    :mad: :(

    DAs erinnert mich ein wenig an den Kosovo Krieg,die Amis bombardieren,die EU zahlt für den Schaden!:mad: :mad:
     
  10. #8 -=STF=-Buran, 19.01.2003
    -=STF=-Buran

    -=STF=-Buran Berufspilot

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EU
    ehm ich glaube nicht das man das Sänger project wieder ausgräbt ich denke da eher an einstuffige systeme........und das Columbus Modul kann alleine im ale nicht lange "überleben" den es ist nach westlicher bau art gebaut und hat damit keine System zur Kurs korigierunng um auf der vorgesehenen umlaubahn zu bleiben und auch keine eignen solar zellen für stromversorgung und und......aber ich denke das sich bei der zusammen arbeit mit der RKA neue Perspiktiven eröffnen den auch bei gefächts manövern kommen die Europier beser mit den Russen klar als mit amis ;)
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Sojus bald auf Französisch-Guayana?

Die Seite wird geladen...

Sojus bald auf Französisch-Guayana? - Ähnliche Themen

  1. US-Gesetz erschwert den Bau zusätzlicher Sojus-Kapsel

    US-Gesetz erschwert den Bau zusätzlicher Sojus-Kapsel: ---------- "US-Gesetz erschwert den Bau zusätzlicher Sojus-Kapsel Eine eventuelle Evakuierung der Menschen von der Internationalen Raumstation...
  2. Mi - 8 mit Sojuskapsel in unbekannten Masstab usw ...

    Mi - 8 mit Sojuskapsel in unbekannten Masstab usw ...: Mi - 8 mit Sojuskapsel so nun wie angekündigt ein Foto von dem Diorama ( Fallschirm ist nur angedeutet , Diorama muss ich noch grösser machen und...
  3. Unbemannte russische Sojus-Rakete nach Start explodiert

    Unbemannte russische Sojus-Rakete nach Start explodiert: Moskau (Reuters) - Eine unbemannte russische Sojus-U-Rakete ist am Dienstagabend 29 Sekunden nach dem Start im Raumfahrtzentrum Plesetsk...
  4. Oldtimer im Kosmos Sojus-Raumschiff 1/48

    Oldtimer im Kosmos Sojus-Raumschiff 1/48: Zur Abwechslung heute etwas zum Thema Raumfahrt. Vielleicht in einem Flugzeugforum ein wenig fehl am Platz - aber ich will mich auch einmal aktiv...
  5. Sojus 32TMA

    Sojus 32TMA: Hat jemand infos über diese Kapsle außer dass sie mit Flüssigkristalldisplays ausgestattet ist?