Solent Sky Museum - Southampton GB

Diskutiere Solent Sky Museum - Southampton GB im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Nachdem der bisherige Thread zu diesem Museum nicht mehr so ganz aktuell ist und man den alten Titel „Hall of Aviation“ nicht automatisch mit dem...

Moderatoren: mcnoch
  1. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Nachdem der bisherige Thread zu diesem Museum nicht mehr so ganz aktuell ist und man den alten Titel „Hall of Aviation“ nicht automatisch mit dem aktuellen Namen in Verbindung bringen kann, erlaube ich mir, diesen Thread neu aufzumachen. Ich will aber darauf achten, Dinge die schon gezeigt oder gesagt wurden, nicht nochmals zu wiederholen. Meine Bilder sind vom Februar 2013.

    Über die Homepage des Museums erfährt man schon mal einiges. Der Weg zum Museum ist ab dem Hafen von Southampton gut ausgeschildert und das neue Spitfire-Logo prangt direkt vor der Halle.
     

    Anhänge:

    TDL gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Der erste Eindruck ist „very british“. Viel Patina am Gebäude und außer Flugzeugen wurden viele „Reliquien“ gesammelt. Die freiwilligen Helfer sind hoch motiviert und hilfsbereit. Alles steckt in einem einzigen Hangar mit rundem Dach (im Unterschied zu früher gibt es also kein „Freigelände“ mehr).

    An der Kasse erhält man gleich diesen Wegweiser zur Orientierung. Weiße Flugzeugsilhouetten stellen die Maschinen dar, die auf dem Fußboden stehen. Die schwarzen hängen an der Decke.
     

    Anhänge:

  4. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Der Plan gibt nur die großen Teile wieder. In Wirklichkeit strotzt die Sammlung nur so von kleinen und mittleren Details. :congratulatory: Am besten sieht man das evtl. hier im rechten Teil der Halle. Im Vergleich zum Plan haben Supermarine S.6A und Spitfire F.24 die Plätze getauscht. Die beiden grauen Motorgondeln und Stützschwimmer gehören zur Short Sandringham.
     

    Anhänge:

  5. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Oben von der Galerie kann man einen Blick in die Nebenräume (hier den Gift Shop) erhaschen.
     

    Anhänge:

  6. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Eines dieser Relikte aus der Vergangenheit sind Sitz und Knüppel des riesigen SR45 „Princess“ Flugboots.
     

    Anhänge:

  7. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Auf den vielen Tafeln wird an die luftfahrthistorischen Ereignisse erinnert, die in Southampton passierten. Exemplarisch hier nur mal die zwei ersten Tafeln zur Geschichte der Spitfire.
     

    Anhänge:

  8. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Was die Spitfire-Story angeht, so habe ich mir ein wenig mehr Originale am Geburtsplatz des Vogels erwartet.:FFCry: Schließlich wirbt man ja mit dem Slogan „The "Birthplace" and "Home" of the Spitfire“. :FFEEK: Ein GFK-Großmodell des ersten Prototyps hat man an die Wand „genagelt“. :TD:
     

    Anhänge:

  9. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Nicht weit davon eine der letzten Versionen, die Spitfire F.24 - PK683. Und das war’s dann schon. :lemo:
     

    Anhänge:

  10. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Aber Supermarine hat ja außer der Spitfire auch noch andere Flugzeuge gebaut. :HOT: Eines meiner Highlights ist die Supermarine S.6A - N248, die als S.6 für das Schneider-Pokal Rennen 1929 in Calshot (Solent) gebaut wurde. Durch Verlust seiner Brille verpasste der Pilot R.L.R. Atcherley einen Pylon und wurde disqualifiziert. :mad: Trotzdem erflog er einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord mit 332 mph. :angel: Für das letze Rennen im Jahre 1931 wurde die Maschine nochmals als Übungsflugzeug mit der Bezeichnung S.6A hergerichtet.
     

    Anhänge:

  11. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Weiteres Highlight: Das „Düsenflugboot“ Saunders Roe SRA/1 (TG263). Leider schlecht zu fotografieren, daher versuche ich es hier mit einer Montage. Es wird von zwei Triebwerken angetrieben und konnte 500 mph übersteigen. Drei Stück wurden gebaut, aber nur dieses eine hat überlebt. Die SRA/1 erhielten seinerzeit als erste Flugzeuge Martin-Baker Schleudersitze.
     

    Anhänge:

  12. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Auch ein „Highlight“, die de Havilland Sea Vixen FAW Mk.1 (XJ571) auf einem Stückchen Trägerdeck mit Katapultschiene, …
     

    Anhänge:

  13. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    … inkl. seltener Details zur Befestigung für den Katapultstart.
     

    Anhänge:

  14. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Der größte Brocken, Short Sandringham S.25/V - VH-BRC „Beachcomber“ wurde ja schon im alten Thread ausreichend gewürdigt. Daher von mir nur der Blick ins Cockpit. Man kann hinter dem Steuer Platz nehmen und der „Volunteer-Guide“ erklärt einem alles, was man wissen will. :angel:
     

    Anhänge:

  15. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Eine französische Mignet HM.14 «Pou-du-Ciel» (Himmelslaus) mit britischer Zulassung.
     

    Anhänge:

    MiG-Admirer gefällt das.
  16. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Ein Blick von unten auf die erste Britten-Norman, die BN-1 G-ALZE, die auch schon mal im alten Thread gezeigt wurde. Sie wurde auf der Isle of Wight in einem ehemaligen Kino gebaut, war aber kein großer Erfolg. Ganz im Unterschied zu den späteren Konstruktionen von Britten-Norman „Islander“ und „Trislander“.
     

    Anhänge:

    MiG-Admirer gefällt das.
  17. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Bei den Schulseglern erkennt man deutsche Wurzeln: Slingsby T.38 Grasshopper (Schulgleiter SG 38) und Slingsby Tandem Tutor.
     

    Anhänge:

    MiG-Admirer gefällt das.
  18. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Auch Windkanalmodelle vom Bodeneffekt-Gerät über Mischantrieb bis zum Helikopter gibt es.
     

    Anhänge:

  19. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Die Avro 504J zeigt ihr filigranes Innenleben.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Zwei Blicke in die Motorenecke. Lauter kräftige Vertreter britischer Ingenieurskunst.:TD:
     

    Anhänge:

  22. urig

    urig Alien

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    5.918
    Zustimmungen:
    3.955
    Ort:
    BaWü
    Für diejenigen, die es interessiert, schiebe ich noch zwei Ansichten der Spitfire F.24 nach. Wie oben geschrieben, sind wir hier ja im „Home of the Spitfire“. :angel: Das war’s dann erst mal. Wer mehr hat: nur zu! :congratulatory:
     

    Anhänge:

Moderatoren: mcnoch
Thema:

Solent Sky Museum - Southampton GB

Die Seite wird geladen...

Solent Sky Museum - Southampton GB - Ähnliche Themen

  1. 201 Squadron (RAF) Museum, St. Peter Port, Guernsey

    201 Squadron (RAF) Museum, St. Peter Port, Guernsey: Während meines Herbsturlaubs auf den britischen Kanalinseln hatte ich Gelegenheit, dieses kleine Museum zu besuchen. Es ist eines von einem guten...
  2. Marinemuseum Gdynia - Muzeum Marynarki Wojennej w Gdyni

    Marinemuseum Gdynia - Muzeum Marynarki Wojennej w Gdyni: Im September verbrachte ich einige Zeit an der polnischen Ostseeküste und besuchte in dieser Zeit auch das Marinemuseum in Gdynia. Nähere Infos...
  3. Flugzeugmuseum in Hongkong

    Flugzeugmuseum in Hongkong: Hallo ich werde mitte November für einige Zeit nach Hongkong gehen. Da ich im WWW nichts gefunden habe,hätte ich eine Frage an euch...
  4. Do-Days im Dornier Museum Friedrichshafen 2017

    Do-Days im Dornier Museum Friedrichshafen 2017: Am Wochenende gab es im Dornier Museum wieder die Do-Days. Zum Fly-In kamen einige Dornier-Flugzeuge als auch andere Flugzeuge anderer Hersteller....
  5. MIG-21 Flugsimulator der NVA im Luftfahrtmuseum Finowfurt

    MIG-21 Flugsimulator der NVA im Luftfahrtmuseum Finowfurt: Hallo,ich war am WE im Luftfahrtmuseum Finowfurt. Der MIG-21 Simulator,der schon lange in der Ausstellung stand,wurde wieder zum Leben erweckt....