Sommerreise

Diskutiere Sommerreise im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo, Es wollen zwei auf Reisen gehn Und sich die weite Welt besehn: Der Koffer macht den Rachen breit, Komm mit, es ist soweit. Wohin soll...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 gero, 20.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2012
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hallo,

    Sommer, Sonne, Flugwetter. Und Vladimir hatte uns eingeladen. Ganz so breit darf der Koffer den Rachen aber nicht machen, wir wollen ja ultraleicht auf Strecke gehen.

    Kommt doch einfach mit!

    B-A und gero

    (c) alle Fotos gruen-design.de 2012
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gero, 20.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2012
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Immerhin Socken für ein paar Tage können wir zuladen. Und all die Karten, Anflugblätter, Fotoakkus, Speicherkarten, NOTAMs, ohne die wir uns gar nicht mehr aus dem Haus trauen. Und dann noch Benzin für mehrere Stunden. Immerhin ist der Tank ja jetzt dicht.
     

    Anhänge:

  4. #3 gero, 20.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2012
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Unser ultraleichter Lastenesel schwingt sich mit Leichtigkeit in die Lüfte.
    Man beachte einmal dieses wohlrasierte Kinn und vergleiche später dann mal mit den Fotos vom Reiseende ...

    Unsere Planung soll uns nach Nordosten führen. Wir haben die Strecke jedoch in Einzeletappen unterteilt, nach ein bis zwei Stunden steht eine Landung an. Das Wetter ist vielversprechend, hoffentlich ist es auch ausdauernd genug.
     

    Anhänge:

  5. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    In direkter Richtung liegt uns leider die Münchner Kontrollzone im Wege, so daß wir erst einmal Nordkurs fliegen. Wir folgen dem Lech zur Donau.
     

    Anhänge:

  6. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Der Tag, an dem der Funk (fast) schwieg

    Wir sind an einem Donnerstag gestartet. Mitten in der Woche. Und da sind viele der kleinen Flugplätze geschlossen. Wir hatten lange herumtelefoniert, um den Landeplatz für das erste Etappenziel zu finden. In Dönauwörth ist doch eigentlich immer etwas los, oder? Im Notfall dann Nördlingen. Immerhin hatten wir da jemanden am Telefon gehabt, der versprochen hatte, das Funkgerät dabeizuhaben.

    Unser Funkruf nach Genderkingen Info verhallt jedenfalls ungehört. Kein Problem, wir fliegen weiter nach Nördlingen.
     

    Anhänge:

  7. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Und lassen das Kloster Heilig Kreuz unbeachtet rechts liegen. Nördlingen bringt uns ein wenig weg von der geplanten Route, aber was solls?
     

    Anhänge:

  8. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Dafür schauen wir den Leuten an den Riedlinger Seen bei der Naherholung zu.
     

    Anhänge:

  9. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Die Wörnitz fließt durch Wörnitzstein.
     

    Anhänge:

  10. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hier haben sich doch tatsächlich welche eine Befestigungsmauer um ihren Hof gebaut. Hier müssen schon streitsüchtige Leute wohnen.
     

    Anhänge:

  11. #10 gero, 20.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2012
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Es ist wie verhext. Auch Nördlingen schweigt am Funk. München Information hört jedoch "mit Fünnef". Also entscheiden wir uns für Plan "C". Aalen. Damit können wir von "Nordost" zwar nicht mehr reden, aber zumindest die erste Etappe abschließen. Die Abtei Neresheim ist ein ausgezeichneter Orientierungspunkt.
     

    Anhänge:

  12. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    EDPA beantwortet unseren Funkruf, und wir treffen die Piste.
     

    Anhänge:

  13. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Ein Stück Kuchen (wir haben immerhin Urlaub), 2 Cola und ein wenig Wetterdienstsurfen später sind wir wieder in der Luft. Jetzt geht es aber ostwärts!
     

    Anhänge:

  14. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Keine Ahnung, was diese Zeitgenossen hier alle in die Natur getrieben hat.
     

    Anhänge:

  15. #14 gero, 20.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2012
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Der Ipf. Die bronzezeitlichen Befestigungsbauer, die auf diesem Berg vor mehr als 3000 Jahren geschuftet haben, hinterließen sehr haltbare Qualität. Schaun wir mal, was von unseren heutigen Bauwerken die Zeiten überdauern wird.
     

    Anhänge:

  16. #15 gero, 20.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2012
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Hier haben wir schon ein neueres Bauwerk, der Große Brombachsee. Sogar Schiffe fahren darauf. Dieses hier hört auf den schönen Namen Brombachsee. Da waren die Jungs mit dem Bergnamen "Ipf" schon einfallsreicher. Finde ich.
     

    Anhänge:

  17. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Ein schnurgerader Damm. Dahinter versteckt sich angeblich irgendwo ein kleines Kraftwerk.
     

    Anhänge:

  18. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Wir schummeln uns an der Kontrollzone Nürnberg vorbei und bleiben unterhalb des "Charlie"-Luftraumes. Und überqueren den Main-Donaukanal.
     

    Anhänge:

  19. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Vom Kloster Gnadenberg sind nur noch wenige monumentale Sandsteinmauern stehengeblieben.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gero, 20.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.2012
    gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Nordöstlich von Nürnberg entwickelt sich dann das Wetter. GAFOR hatte uns schon darauf vorbereitet. Eine gewisse Feuchte läßt uns den einen oder anderen Umweg fliegen. Entgegen der Voraussage von Flugi bleibt dieser Regenbogen aber stur an genau dieser Stelle stehen. Wir zeichnen uns ein dickes Kreuz in die Karte, damit wir wissen, wo wir nach dem Goldschatz suchen müssen.
     

    Anhänge:

  22. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    5.844
    Ort:
    München
    Wahrscheinlich sind aber auch schon andere auf diese Idee gekommen. Hier jedenfalls wurde der Schatz schon ausgegraben. Mist!
     

    Anhänge:

Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Sommerreise