Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute

Diskutiere Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Warum nicht? Bei den sowjetischen Raketentruppen gab es diese "Grenzüberschreitungen" zwischen den einzelnen Sowjetrepubliken jedenfalls mehrfach.
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
100
Ort
Immer nah der A1
Noch einmal zu der KGB Einheit im Baltikum mit AN-24.
Kann es möglich sein, das sich diese Einheit 20 OAE über zwei Sovietrepubliken erstreckte ?
Warum nicht? Bei den sowjetischen Raketentruppen gab es diese "Grenzüberschreitungen" zwischen den einzelnen Sowjetrepubliken jedenfalls mehrfach.
 
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
100
Ort
Immer nah der A1
Hier zwei Wandbild-Impressionen aus einem Lehrgebäude der RVVAIU (Google Übersetzer) in Riga, Ezermala Iela (bei Google Earth: 56 59 37, 24 11 24) aus August 2017:


Erinnert mich stark an ein Treppenhaus in Altes Lager bei Jüterbog.


Modernstes Fluggerät seinerzeit (Dank an Fuseholder und Stefan B.).

Gutgehn, Christian
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.168
Ort
Berlin
Ich habe mir das noch einmal durchdacht mit dem KGB in Riga-Skulte.
Riga-Skulte zu sozialistischen Zeiten war so voll belegt, da hätte eine zusätzliche KGB Einheit
keinen Sinn gemacht.
In Riga-Skulte war die 145 OPLAE mit IL-38 und AN-12 und weiter die 249 OSAP mit AN-12 und AN-26.
Die AN-12 sind dann nach Ivanovo gegangen und die AN-26 wohl nach Levashovo.
Die IL-38 von Riga sind nach Fern Ost nach Nikolayevka-Partizansk gegangen.
Das mit den KGB Maschinen in Riga im Jahr 1993 scheint wohl nur ein kurzes Intermezzo gewesen zu sein.
Diese AN-24 waren wohl vorher bei der 20 OAE in Rakvere (Estland) gewesen.
Und das Foto unter # 180 ist auch in Ordung mit der Beschriftung AN-24T.
Offensichtlich spielt das bei den Russen keine Rolle mir der Beschriftung der T-Version.
Manchmal nur AN-24, mal AN-24T und mal AN-24RT.
Die RA-46709 (2) hat auch nur eine Beschriftung als AN-24T obwohl das die ehemalige
AN-24RT '045' von der Bulgarischen Luftwaffe ist.
Also nicht allzuviel darauf geben was bei den T-Versionen der AN-24 beim drauf steht.
Und zu # 179 mit dem Foto der AN-72.
Es gibt eigentlich nur zwei AN-72 mit Blau/Weiß/Blauen Leitwerk das KGB die für das Baltikum
überhaupt in Frage kommen.
Das sind CCCP-72906 und CCCP-72909
Alle anderen KGB AN-72 haben ein Weißes Leitwerk oder sind im Fernen Osten stationiert.
Möglich das die 20 OAE in Rakvere (Estland) zwei AN-72 von 1987 bis 1990/91 besessen hat.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.585
Ort
Niederlande
Das An-24 und An-72 in Rakvere basiert waren kann ich mir nicht vorstellen. Rakvere hatte keine betonierte SLB nur Grasnarbe. Ich bin von da mal geflogen
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
1.858
Ort
Bleitsch
In www.hidden-places.de finden sich Angaben zur Stationierung von zwei Antonows des KGB in Niwenskoje. Kann sein das die gesuchten Flugzeuge dort stationiert waren.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.585
Ort
Niederlande
Ich war zwar am November 1991 und Februar 1992 in Riga gewesen, aber damals auf Durchreise, hatte mich nicht bemuht in Riga International Airport nach zu schauen, leider wusst ich damals auch nicht das es dort Il38 gab. In1992 sind die dann schon abgezogen, als ich 1993 in Riga nachschaute gab es den nicht mehr in Skulte.
Ein Il-38 Mechaniker dieser Staffel die ich damals sprach war nun bei eine wieder neugegrundete Baltische Luftwaffe eingetreten.

Hier bewegte Bilder vom Flugbetrieb am 17 und 19 Marz 1992, anscheinend beide Tagen am Nachmittag, 16.00-18.15
Wie zu sehen stehen einige Il-38 im DZ Raum andere am Rollweg geparkt (oder wartend auf Startgenehmigung?)
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.585
Ort
Niederlande
Hoch interessanter 6-teilige Film uber Skulte und der 145e Staffel von Sergei Eremkin
Mit Il-28 BN 25,26,31 und 38 Il-38 Bn 70, 71, 74, 78
Es gab wie aus dem Film hervorgeht ein Unfall (mit An-12) am 4 August 1984, 8 der 24 Insassenden sind gemeinsam in Riga bestattet. Dort ein Gedenkmonument.
Es war ein Verlegungsflug aus Aden uber Karatschi nach Taschkent als An-12BP SSSR-10232/3341107 in ein Hagelschauer flog und das Eis die Oilradiatoren der vier Triebwerke durchschlugen, ohne Trieb war der An12 schwer uberlastet, die Ekipage von 9 und 15 Passagieren, 11 davon vom 145e Staffel starben als der An-12 zerbroch und absturzte nahe Nawabshah, Pakistan.
http://www.planecrashinfo.com/1984/1984-26.htm
Auch uber Il-38 Technik
Interessante Auslandverlegungen uber Jugoslawien nach Mitiga, Libien 1982-1989, Tijas, Sirien 1988, oder uber Taschkent (sud) und Iran/Pakistan nach Aden 1979-1982, Al Anad 1983-1986 oder Maputu, Mosambik 1985.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.585
Ort
Niederlande
Anbei die Liste des 145e Staffel mit Bordnummer der Il38 (0820 gehoert noch vorne dazu bei die letzte Serien)
70/11208, 71/11207, 72/11206, 73/11204, 74/11108, 75/11109, 76/11110, 77/11107, 78/10608, 79/11106
 
Zuletzt bearbeitet:
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
1.858
Ort
Bleitsch
Wie zu sehen stehen einige Il-38 im DZ Raum andere am Rollweg geparkt (oder wartend auf Startgenehmigung?)
Stehen auf dem Rollweg und wollen auch auf die Piste zum starten. Flugdienst mit mind. drei Il-38 :thumbup:

PS: Google Maps zeigt den neuen Standplatz der Tu-22M in Skulte auf der anderen Seite vom Flugplatz. Die Lage vom neuen Spotterhügel ist auch erkennbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.168
Ort
Berlin
Zu # 188
Ich habe da wieder meine Probleme mit der Liste. Was ist das denn für eine Liste ?
Was ist 0820 ? Soll das das Ende einer Werknummer sein ?
IL-38 Werknummern müssen immer zwischen 06 und 10 am Ende sein.
Die 71 R ist 11207 und nicht 11027
27 am Ende geht nicht, da Werknummern immer zwischen 06 und 10 am Ende sein müssen.
Die 73 R ist 11209 und nicht 11204
04 am Ende geht nicht, da Werknummern immer zwischen 06 und 10 am Ende sein müssen.
Die 78 R war vermutlich 11210 und nicht 10608 und wurde wohl ausgesondert und
in Pushkin zur 08 R gemacht.
Und Werknummer 10608 ist doch eine IL-38 aus dem Februar 1970 und kann also nicht
von Anfang an bei der 145 OPLAE Riga-Skulte gewesen sein, weil diese Einheit erst ab 1972
IL-38 erhalten hat.
Diese 10608 könnte eine abgelegte IL-38 von der 77 OPLAP aus Fern Ost sein, also
sozusagen eine 78 R (die Zweite) und ein Ersatz für 78 R (die Erste) mit vermutlich der
Werknummer 11210.
Und was im Film geschrieben wird, das ingesamt 65 IL-38 gebaut wurden stimmt auch nicht.
Es waren 60 Stück.
Und was von einem Erstflug am 27.09.1961 geschrieben wird, dabei dürfte es sich um
die IL-18 CCCP-75643 Werknummer : 188000302 handeln.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.585
Ort
Niederlande
Kann es sein das man in Skulte einer Il-38 fruher als 1972 erhalten als Schulungsflugzeug fur Techniker und die Bortmechaniker?
Aber Flugbetrieb (nach Kampfausbildung) erst in 1972?
Sowas gab es bei uns auch schon mal, ín Twente mit der F-104 und der F-16.
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.168
Ort
Berlin
Zu # 191
Das glaube ich nicht. Die Schulng auf IL-38 hat wohl in der Ukraine in Kirovskoye oder Nikolaev-Kulbakino
ab 1968 für alle IL-38 Einheiten stattgefunden.
Die erste IL-38 befindet sich heute in der Ukraine aber im östlichen Teil in Lugansk was als Volksrepublik Lugansk bezeichnet wird.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.585
Ort
Niederlande
Der 145e Staffel soll wahrend ihre Existenz noch ein oder zwei weitere Airframes geflogen sein aber da fehlen mir Kennungen/Werknummer.
 
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
100
Ort
Immer nah der A1
Hauptor Eingangsbereich der Aviabase Tukums

(c) JeroenMB

Und hier ein paar Bilder von jenseits des Tores aus 7/2015:

Unterkunftsgebäude


Reste eines Wandbildes im Unterkunftsgebäude, ganz links die Überbleibsel eines Piloten in Druckanzug (es scheint sich hierbei um zwei übereinander gemalte Wandbilder zu handeln, keine besondere Seltenheit nach meinen Erkenntnissen.)


Sauna


Kleine Sporthalle


Das Kulturhaus


Die Bühne im Kulturhaus (Achtung!: Montage zum 75 Jahrestag eines C. Chaplin-Filmes)

Gutgehn, Christian
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
100
Ort
Immer nah der A1
Hatten dort wohl 10x doppelt so lange AU-11, 14x AU-13
Dazu zwei Photos, das erste aus dem nordwestlichen Bereich (Sommer 2016):


und das andere aus dem östlichen Bereich der noch vorhandenen Start-Landebahn ( 56 24 10, 21 54 35 bei Google Earth, Privatgelände):


Kann sich hier wer einen Reim darauf machen, warum an diesem Ort/bzw. überhaupt etwa 55 - 60 Meter lange Bogendeckungen gebaut wurden? Sowas habe ich bisher nirgendwo an anderen Orten gefunden. Diese Frage beschäftigt mich seit Jahren, wäre glücklich über eine zielführende Antwort.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.585
Ort
Niederlande
Einer Wehrpflichtige(?) aus Tomsk, 1986 hatte dort dieser Schrift hinterlassen vonwegen der Tomsker (sibirische) "Landgenossen"

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.585
Ort
Niederlande
Drinne im Offizershaus, demnaechst ein "offener Luft" Teater.

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen
Thema:

Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute

Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute - Ähnliche Themen

  • Sowjetische Flugplätze in Ungarn

    Sowjetische Flugplätze in Ungarn: Hallo zusammen, Da mich mein Urlaub kommenden Samstag nach Ungarn führen wird eröffne ich hier mal. Vielleicht kann der ein oder andere mir ein...
  • Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute

    Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute: Nach Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute und Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute nun Litauen dazu. U. a. aus der...
  • Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute

    Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute: In 1990 und 1991 konnte man wie bekannt auf einmal offentlich USSR Militaerflugzeugen sichten und sogar fotographieren. Viele interessante Typen...
  • Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute

    Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute: Hat jemand Bilder oder Informationen uber die (8) Mi-8 und (23) Mi-24 des 489 OVP aus Paplaka oder die Mi-8 vom 285 OVE REB aus Jelgava?
  • Sowjetische Flugplätze in Polen

    Sowjetische Flugplätze in Polen: Ich suche Flugplatzskizzen, Platzdiagramme der in Polen genutzten Flugplätze. Zum großen Teil wurden die Plätze schon besucht,aber Platzkarten...
  • Ähnliche Themen

    • Sowjetische Flugplätze in Ungarn

      Sowjetische Flugplätze in Ungarn: Hallo zusammen, Da mich mein Urlaub kommenden Samstag nach Ungarn führen wird eröffne ich hier mal. Vielleicht kann der ein oder andere mir ein...
    • Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute

      Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute: Nach Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute und Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute nun Litauen dazu. U. a. aus der...
    • Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute

      Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute: In 1990 und 1991 konnte man wie bekannt auf einmal offentlich USSR Militaerflugzeugen sichten und sogar fotographieren. Viele interessante Typen...
    • Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute

      Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute: Hat jemand Bilder oder Informationen uber die (8) Mi-8 und (23) Mi-24 des 489 OVP aus Paplaka oder die Mi-8 vom 285 OVE REB aus Jelgava?
    • Sowjetische Flugplätze in Polen

      Sowjetische Flugplätze in Polen: Ich suche Flugplatzskizzen, Platzdiagramme der in Polen genutzten Flugplätze. Zum großen Teil wurden die Plätze schon besucht,aber Platzkarten...

    Sucheingaben

    flugzeugforum sowjetische russische Flugplätze

    ,

    Su-27 Vainode

    ,

    flugzeugforum sowjetisch russische flugplätze deutschland

    ,
    russische Flugplätze lettland
    , tukums su 24
    Oben